Umfrage
Yamaha RXV RX-V 750 oder 650
1. Was für Lautsprecher passen dazu (46.2 %, 6 Stimmen)
2. Receiver 750 oder 650 (53.8 %, 7 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Yamaha RX-V 750 oder 650

+A -A
Autor
Beitrag
hugoline
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Mai 2004, 14:52
Hallo,

bin absoluter neuling hier, ich bin von dem Forum begeistert und hoffe auf eure Unterstützung.

Wir möchten uns einen Receiver kaufen, das Angebot ist groß die Wahl ist schwer.
Unser Augenmerk ist nun auf den neuen Yamaha RXV RX-V 750 titan gefallen (odern 650).

Aber welchen Lautsprecher nimmt man jetzt dazu, es sollte auf jedenfall ein 6.1 Surround-System passend zur Anlage sein.

Auch sollte die Preisobergrenze bei den Lautsprechern bei 500 Euro liegen.

In die engere Auswahl kommen: Yamaha ns-p-436,Canton 6.1 mx ,Quadral suround 2006 oder Centrum Satellite 330.

Es wäre Super wenn ihr uns ein wenig mit eurer Erfahrung bei der richtigen Wahl unterstützt.

Ein großes dankeschön schon mal vorweg.

Hugoline



.
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 09. Mai 2004, 15:04
Mit den genannten Boxensets kannst Du den Yamaha nicht mal ansatzweise klanglich ausreizen.

Da muss schon was Grösseres ran...

http://nubert.de/shop/pi726179990.htm?categoryId=5 ?

Gruss
Jochen
Wackel1972
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mai 2004, 16:55
Günstiger und bestimmt nicht schlechter!!

http://www.teufel.de/fra_theat2.htm
don.avalon
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mai 2004, 17:08
Ich schliess mich Wackel an! Investiere lieber 300EUR mehr als Du wolltest und Du hast was wirklich solides und ausgesprochen gutes, was Dich für mindestens 12 Jahre nicht im Stich lässt, denn solang ist die Garantie bei Teufel. Doch ich bin mir sicher dass Du hierbei in die Zukunft investierst! Gib lieber die 799EUR aus und du wirst echt nicht enttäuscht sein! Zweifel? Du wohnst in Nähe Berlin? Na dann - kostenlos Termin fürs Teufel Vorführkino machen und selbst mal hören!

Ich verstehe dein Poll (Umfrage) nicht ... Doch ich würde irgendwie zum 750er tendieren. Der ist nicht nur massiver gebaut, sondern hat auch nen Y/C<->FBAS<->YUV Wandler und ne top Fernbedienung... Und wenn Du nen Plattenspieler hast würd ich den sowieso nehmen!


MfG
Sheriff007
Inventar
#5 erstellt: 10. Mai 2004, 11:31
Also ich habe den neuen 750er und bin mehr als zufrieden.
benutze die YUV-Ein/Ausgänge mit meinem Beamer und die programmierbare Fernbedienung kann Signale lernen (die beim 650er hat nur ne vorgespeicherte Codeliste)
ansonsten sind die Unterschiede kaum erwähnenswert...
Plattenspielereingang benötige ich nicht, aber bei dem super Preis/Leistungsverhältnis musste ich das Top-Modell der Serie nehmen...immer noch günstiger als Geräte mit gleicher Ausstattung (z.B. Harman/Kadon war erst ne Überlegung meinerseits aber da die nicht mal DPLIIx haben fiel mir die Entscheidung zugunsten des Yamahas leichter)
habe den 750er übrigens fast zum 650er Preis bekommen...also Listenpreisunterschied war da nicht (habe 30 Euro mehr bezahlt als für den 650er)

Also wenn schon denn schon gleich das Topmodell holen und nicht am 30 euro am falschen Ende sparen...würdest du vielleicht irgendwann mal bereuen


Gruß Sheriff


[Beitrag von Sheriff007 am 10. Mai 2004, 14:18 bearbeitet]
hugoline
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Mai 2004, 13:00
Erstmal Danke,

Lautsprecher von Nubert oder Teufel hört sich gut an, aber der Preis dafür liegt doch ein bißchen höher als ich mir von meinem Budget erlauben kann.
Leider ist auch Berlin ein bißchen weit von uns entfernt, obwohl ich natürlich gene in Berlin bin und ich absoluter Berlinfan bin. Ansonsten gute Idee.

Hallo Sheriff007 kannst du mir deine Bezugsquelle verraten,
im Moment ist technikdirekt supergünstig. Was hast du für Lautsprecher?

Gruß
Hugoline

Vielleicht lohnt es sich noch ein bißchen zu warten, die Preise gehen vielleicht noch etwas runter und dann kann man wir ihr mir geraten habt in gute Lautsprecher investieren.
Sheriff007
Inventar
#7 erstellt: 10. Mai 2004, 13:11
Habe den Receiver bei www.netonnet.de bestellt.
Genau an dem Tag als er von Yamaha ausgeliefert wurde.Ein paar Stunden später haben die den Preis im Shop wieder erhöht und das gute Stück war gleich ausverkauft.Yamaha hat übrigens nicht alle Händler mit der ersten Auslieferung beliefert.Bei Netonnet ist der 750er erst Anfang Juni wieder lieferbar...andere Händler bekommen ihn dann überhaupt das erstemal zu Gesicht.
Habe gerade gesucht und der günstigste Preis ist zur zeit 453 Euro und zwar hier:

http://s87594393.ein...0%2BRDS%2B=283502=29

Meine Lautsprecher sind von Infinity.Schau dir die Infinity Primus HCS einfach mal an http://international....asp?language=GERMAN

Habe die für 306 Euro bekommen.Bei dem Preis kannst du nichts falsch machen...super Optik,Klang und Verarbeitung!
Das Primus HCS ist aber nur ein 5.1 System also habe ich noch ein Paar Primus 200 Regallautsprecher als Frontspeaker bestellt (ab 155 Euro) um somit meinen neuen 7.1 Receiver auch nicht zu unterfordern

Wenn du etwas mehr Geld hast empfehle ich die Beta HCS (ab 499 Euro)
Wenn du so ein Schnäppchenjäger wie ich bist, kommst du mit deinem Budget locker aus

Gruß Sheriff


[Beitrag von Sheriff007 am 10. Mai 2004, 13:22 bearbeitet]
Rollei
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2004, 13:35
Hallo,

kann Dir auch nur massiv den Tip geben. Gehe beim Receiver in der Preisklasse nach unten und spare lieber noch ein wenig bis Du dir dann gescheite Boxen kaufen kannst. Ansonsten bist Du relativ schnell den Boxen übertrüssig und musst wieder neues Geld ausgeben um bessere zu bekommen.

Rollei
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Mai 2004, 21:21

Ansonsten bist Du relativ schnell den Boxen übertrüssig und musst wieder neues Geld ausgeben um bessere zu bekommen.

Rollei
:prost


Hallo,

und das jetzt einmal ausgegebene Geld könnte somit am Ende wieder fehlen...also einmal richtig.

Markus
diba
Inventar
#10 erstellt: 11. Mai 2004, 07:08

Also ich habe den neuen 750er und bin mehr als zufrieden.
benutze die YUV-Ein/Ausgänge mit meinem Beamer und die programmierbare Fernbedienung kann Signale lernen (die beim 650er hat nur ne vorgespeicherte Codeliste) ansonsten sind die Unterschiede kaum erwähnenswert...

Wie findest du den Steroklang?
Wie empfindest Du den Unterschied beim Musik Spielen zwischen Souround-Programmen und dem neuen Direkt Mode?
Wenn ich richtig informiert bin verwendest du den Receiver an den Infinity Primus HCS ... (ist ja vielleicht nicht ganz unwichtig ...), hast Du auch Standboxen für Stereo?
Sheriff007
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2004, 08:22
Hallo...

haben eben extra mal alles durchgehört und der Pure Direct
Mode sagt mir nicht so zu, da er sich eben relativ nackig anhört ohne DSP und Decoder...kein richtiger Bass (da der Subwoofer natürlich nicht angesteuert wird) und irgendwie leer.
Ich würde den Straight Mode empfehlen...da ist DSP und Decoder auch inaktiv aber der Subwoofer läuft mit.Also das klingt super im Stereobetrieb, aber ich lasse Radio eh meist im DPLIIx Music Mode laufen.
Ich habe zwei Regalboxen (infinity Primus 200) für den Stereobetrieb.

Gruß Sheriff
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Mai 2004, 09:10
Hallo,

nur in pure kannst du annähernd einen richtigen Bass haben.

Markus
Sheriff007
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2004, 09:12
Bei Standlautsprechern mit integrierten Tieftönern sicherlich...aber nicht bei 2-Wege Regallautsprechern wie ich sie habe.
Da nutze ich doch lieber den Subwoofer mit dazu...wozu steht der auch sonst rum
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Mai 2004, 09:19
Hallo,

??? Du weisst was DSP Programme machen in den Receivern?

Markus
Sheriff007
Inventar
#15 erstellt: 11. Mai 2004, 09:29
Nein ich bin auf den kopf gefallen...

natürlich weiss ich was DSP-Programme machen!

Sie können durch ihre Effekte je nach Quelle und Material den Klang verbessern aber oft auch verschlechtern...


aber wie kommst du überhaupt auf die Frage?Erkenne den Zusammenhang nicht...


Gruß Sheriff
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Mai 2004, 09:36
Hallo,

wie können denn DSP Programme am Ende der Kette was verbessern?

Markus
Sheriff007
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2004, 09:46
Klicke mal den Link und lies dir den Abschnitt DSPs und Yamaha DSPs mal komplett durch:


http://www.areadvd.de/hardware/surroundaufpolierer.shtml


habe auch geschrieben das es meist verschlechtert aber auch verbessern kann.Da scheiden sich aber die geister...jeder mag es anders.Ich glaube aber kaum das die Hersteller alle DSPs verbauen weil sie nur verschlechtern und es eigentlich gar keiner haben möchte
Der Otto-Normal-Hörer hat sicher nichts dagegen nicht nur Tiefen und Höhen an seinem Receiver verändern zu können, sondern auch mal mit DSP-Programmen die zu seinem Geschmack passen könnten, auch mal herumzuexperimentieren...

Gruß Sheriff
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Mai 2004, 09:50
Hallo,

es liegen doch am Eingang 100% an. Wie kann ein DSP daraus 120% zaubern? Es wird nicht besser. Vielleicht angenehmer, was absolut OK ist. Aber es kann nicht besser sein, egal was areadvd da schreiben würde, da aber das Fazit klarer ist als deine Worte, solltest du dir das nochmals durchlesen.

Markus
Sheriff007
Inventar
#19 erstellt: 11. Mai 2004, 10:00
Richtig...

und ich habe mich auf den 750er von Yamaha bezogen, der nicht zu den Low-Budget-Receivern gehört bzw. Yamaha als der beste DSP-Hersteller.Im Fazit steht auch Zitat:

"In verschiedenen aufwändigen AV-Verstärker oder -Receiver sind die mit Sorgfalt implantierten DSP-Modi jedoch zur wirkungsvollen Detailoptimierung gerade für besondere Wünsche des Hörers und für qualitativ nicht völlig überzeugende Soundtracks geeignet. Auf jeden Fall bringt ein DSP-Programm erst dann optimalen Nutzen, wenn der Anwender zumindest einige wenige Parameter selbst einstellen und somit das akustische Gesamtergebnis positiv beeinflussen kann"

und das ist beim 750er der Fall, man kann die DSP Einstellungen jedes Effekts einstellen bzw. verändern.

Aber nur so am Rande driften wir hier ganz schön vom Thema ab...also wollen wir es hiermit besiegeln.
Es soll jeder für sich entscheiden ob er nen DSP benutzt oder eben nicht.

Gruß Sheriff
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Mai 2004, 10:30
Hallo,

wieso ist Yamaha der beste DSP Hersteller? Wieviele Geräte gibt es unter dem 750er bei Yamaha und wieviele drüber?
Was ist Low-Budget?

Positiv beeinflussen bezieht sich auf das Programm und nicht den Klang positiver "machen.

Sehe schon das Marketing wirkt.

Markus
Sheriff007
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2004, 10:50
Okay....einer der besten DSP-Hersteller.Marketingwirkung wäre es wenn ich es von Yamaha direkt hätte oder aus der Werbung...denke mal das Yamaha den testern kein Schmiergeld zahlt
Zitat:

"Yamaha nimmt in der DSP-Entwicklung eine führende Rolle ein. Verschiedene Tests hier bei uns belegen dies. Hier eine Auswahl zum Nachlesen:

Yamaha DSP-AZ1

Yamaha DSP-AZ2

Yamaha DSP-AX3200

Yamaha RX-V1400

Yamaha RX-V640

Dass die Yamaha-DSPs in unseren Testreihen so gute Ergebnisse erzielen konnten, liegt daran, dass die DSP-Technik mit zur Unternehmensphilosophie gehört und somit die AV-Verstärker- und -Receiverentwicklung maßgeblich beeinflusst."

Anderes Testzitat:

"zur weiteren Optimierung greifen hier die Yamaha-typischen, exzellent abgestimmten Cinema DSP-Programme, die zeigen, dass zusätzliche DSP-Programm-Optionen vielleicht bei vielen AV-Verstärkern lediglich eine nette Spielerei sind, bei einigen wenigen Geräten aber auch ein wirklich wertvolles Feature darstellen: Dass die Yamaha DSPs noch in vielerlei Hinsicht nach dem eigenen Geschmack und bezüglich der Akustik des Hörraums zu justieren sind, ist immer wieder hervorzuheben."


Es gibt 3 Receiver unter dem 750er (Auslaufmodelle nicht berücksichtigt x40er Reihe) und 2 über ihm (V1400/2400)

Low Budget (definiert auch jeder anders) wäre für mich ein 200 Euro Receiver (Centrum Titan zum Beispiel)

Wollen wir diese unsinnige Diskussion nicht beenden?Du bist eben kein DSP-Freund und ich bin froh das mein Receiver einen guten DSP hat und wende diesen auch an.

Der Thread lautete übrigens 650 oder 750

Gruß Sheriff


[Beitrag von Sheriff007 am 11. Mai 2004, 13:20 bearbeitet]
don.avalon
Stammgast
#22 erstellt: 11. Mai 2004, 11:26
Klang verbessern - naja ist wirklich so ne Sache. Doch die Yamaha DSPs schaffen es, besonders bei Filmen, das Klangbild recht angenehm abzurunden, indem eben ein wenig Hall bzw. das Gegenteil erzeugt wird. Mein Favorit ist z.B. Spectacle bei Filmen und Music Video bei einigen DTS Audio CDs.

Es liegt hier doch lediglich an der Auffassung des Wortes "Klang". DSPs sind eben nur zur Anpassung an eigene Wünsche.


MfG
Rollei
Inventar
#23 erstellt: 11. Mai 2004, 16:00
Da sind wir wieder bei dem Urproblem. Hast Du anständige Boxen und einen gescheiten Veratärker/Receiver braucht man auch keine unsinnigen Spielprogramme.

Aber bei einem hat auch Sheriff007 recht. Bei der quantität der DSP Programme ist Yamaha einsamme Spitze.


Rollei
Master_J
Moderator
#24 erstellt: 11. Mai 2004, 16:03

Da sind wir wieder bei dem Urproblem. Hast Du anständige Boxen und einen gescheiten Veratärker/Receiver braucht man auch keine unsinnigen Spielprogramme.

Können aber helfen bei schlechtem Quell-Material.
TV-Ton z.B..


Bei der quantität der DSP Programme ist Yamaha einsamme Spitze.

Und die Qualität stimmt auch.

Gruss
Jochen
Rollei
Inventar
#25 erstellt: 11. Mai 2004, 16:05
Hi,

Jochen, da ich über die Qualität nichts sagen konnte, habe ich mich im gegensatz zu vielen Leuten einfach bedeckt gehalten. Ich für meine Begriffe brauche diese Spielprogramme auch nicht.


greetings Rollei

PS: Jedem das seine....
diba
Inventar
#26 erstellt: 12. Mai 2004, 06:23
Und ich wollte eigentlich wissen, wie sich der "pure direct" mode anhört, was aber mangels vernünftiger Stereo-Standboxen hier wohl nicht mehr geklärt wird.

Zur ursprünglichen Frage ist eigentlich schon bei AreaDVD alles gesagt:
Zitat: Für Kunden, die auf einen Phono-Eingang und Komponenten-Video verzichten können und mit einer Leistung von »nur« 7 x 145 Watt (DIN) zufrieden sind, hält Yamaha das Schwestermodell RX-V650 (499,-- EUR) bereit. Dieses bietet ansonsten nahezu denselben Funktionsumfang wie der RX-V750.

Da du aber einer der wenigen Besitzer eines 750er bist, würde ich mich über weitere subjektive Eindrücke über das Gerät sehr freuen.
hugoline
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 12. Mai 2004, 13:58
Hallo alle Zusammen,

nach dem regen Schriftwechsel habe ich noch mal eine Frage zum eigentlichen Thema.

Lohnt sich die Mehrausgabe für den 750 von Yamaha und was haltet ihr von den Infinity Alpha 5 HCS Systems MKII.Läßt sich dieses zu einem 6.1 System erweitern?

Sicher sind die Teufellautsprecher super, aber ich finde sie leider vom Outfit häßlich, und da ich nun mal zur weiblichen Garde gehöre, geht bei mir vieles nach dem Aussehen.

Wogegen bei meinem Mann die Technik wieder im Vordergrund steht.

Es ist nicht einfach einen Mittelweg zu finden, aber nicht unmöglich, hoffe ich.

Vielleicht habt ihr noch ein paar Tips für uns.

Dankeschön
diba
Inventar
#28 erstellt: 12. Mai 2004, 14:11

Lohnt sich die Mehrausgabe für den 750 von Yamaha
Wer soll das besser entscheiden können als ihr selbst?

Die Unterschiede findet ihr hier unter Produktvergleich.

Habt ihr einen Plattenspieler?
Wollt ihr Videogeräte mit Komponentensignal über den Receiver verbinden?
Ist Euer Raum so groß und Eure Boxen so gut, dass sie die größere Leistung benötigen?
Wollt ihr eine frei-programierbare FB um alle Geräte mit einer FB bedienen zu können?

So, jetzt müsst ihr wohl selbst mehr wissen, als jeder andere hier.
don.avalon
Stammgast
#29 erstellt: 12. Mai 2004, 14:12
Hallo,

ob es sich auf 6.1 erweitern lässt, weiß ich nicht - doch sollte es bei Infinity eigentlich kein Problem sein.

Das Design ist wirklich sehr schön. Und ich denke, dass Du mit diesem Set auch keine Fehler machst. Jedoch ist es zumindest vom Subwoofer dem Teufel Set technisch unterlegen ("nur" 110W RMS, 210er Chassis etc.). Aber das Preis-/Leistungs Verhältnis ist bei Teufel ja sowieso unglaublich gut. Jedoch überlasse ich es noch anderen, eine weitere Infinitive ( ) Alternative zu nennen.


MfG
don.avalon
Stammgast
#30 erstellt: 12. Mai 2004, 14:20

Wollt ihr Videogeräte mit Komponentensignal über den Receiver verbinden?
Was hat das mit dem 750er zu tun? Das kann der 650 auch!


Ist Euer Raum so groß und Eure Boxen so gut, dass sie die größere Leistung benötigen?
Die größere Wattanzahl exestiert doch eh nur auf dem Papier! Denn wie soll er denn mehr bringen, ohne ein größeres Netzteil zu haben?


Wollt ihr eine frei-programierbare FB um alle Geräte mit einer FB bedienen zu können?
Die FB vom 650er ist auch frei programmierbar! Sie ist lediglich nicht lernfähig! Du hast z.B. ein Kenwood CD-Player, also tippst Du nach einer Tastenkombination einfach den, in der Bedienungsanleitung des Yammi enthaltenen, Code ein - fertig!


MfG
diba
Inventar
#31 erstellt: 12. Mai 2004, 14:37


Wollt ihr Videogeräte mit Komponentensignal über den Receiver verbinden?
Was hat das mit dem 750er zu tun? Das kann der 650 auch!
Stimmt, der 650 kann nur nicht nach Komponente wandeln (lt. Yamaha Homepage).


Die FB vom 650er ist auch frei programmierbar! Sie ist lediglich nicht lernfähig! Du hast z.B. ein Kenwood CD-Player, also tippst Du nach einer Tastenkombination einfach den, in der Bedienungsanleitung des Yammi enthaltenen, Code ein - fertig!
Und wenn ich nächstes Jahr ein neues DVD-Player Modell kaufe? Werden solche Codes nachgeliefert?
don.avalon
Stammgast
#32 erstellt: 12. Mai 2004, 15:03
Man kann bei jedem Hersteller eigentlich die Codes erfragen. Bzw. Yamaha kann einem diese nennen.


Stimmt, der 650 kann nur nicht nach Komponente wandeln (lt. Yamaha Homepage).
Genau das ist es. Ist eigentlich eine feine Sache, die von dem 1400er und aufwärts auf den 750er geträufelt ist. Ein Beamer / guter Fernseher per YUV an den Yamaha und alles was mit Y/C, FBAS und YUV zu tun hat auch an den Yammi und der regelt das schon.


MfG
Leon-x
Inventar
#33 erstellt: 12. Mai 2004, 15:12
Kapiert eigentlich einer von euch die Umfrage ?

Oder bin ich total farbot ?

Gruss Leon
hugoline
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 12. Mai 2004, 15:26
Hi,

alles eine Sache der Übung.

Aber du hast recht

Mit Umfrage hat das nichts zu tun.

Dalai-lama
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Mai 2004, 15:35
Ich würd emir den 650 holen, da mein Beamer kein Komponenteneingang besitzt, ich keinen Schallplattenspieler besitze und die 5 Watt nur auf dem Papier existieren.
Rechnen wir mal
7 kanäle mal 145 Watt = 1015 Watt

Netzteil hat aber Höchstens 440 Watt, 70% Verlustleistung bleiben noch 308 Watt übrig, im Best und Höchstfall.
308 / 7 = 44 Watt Pro Box =)

Man kann doch auch nciht fragen: Soll ich mir einen Wohnwagen oder einen Ferrari kaufen.

man muss wissen was man braucht.
Leon-x
Inventar
#36 erstellt: 12. Mai 2004, 15:39



Man kann doch auch nciht fragen: Soll ich mir einen Wohnwagen oder einen Ferrari kaufen.

man muss wissen was man braucht.



Etwas hart der Vergleich bei zwei Modellen die gerademal eine Stufe auseinander sind. Fragt sich was für dich dann ein 4500,- EUR Amp ist ?

Gruss Leon
don.avalon
Stammgast
#37 erstellt: 12. Mai 2004, 17:04

Netzteil hat aber Höchstens 440 Watt
Einspruch! Yamaha gibt nicht die max. Leistungsaufnahme an!


Ausserdem wären doch echte 47W ein echter Hammer ... Das wären Pegel die [...] Naja lassen wir das


MfG


[Beitrag von don.avalon am 12. Mai 2004, 17:06 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#38 erstellt: 12. Mai 2004, 17:09
Keep Cool Dorie.

Den lieben Yami´s tut ja keiner was.

Hab ich nicht gerade in einem anderen Thread gelesen das Big Y bei den Leistungsangaben übertreibt ?

Jetzt leid ich auch schon unter Gedächnisschwund wie dieser Fisch. ! ? ! (Ist doch nur Spass )

Gruss Leon
don.avalon
Stammgast
#39 erstellt: 12. Mai 2004, 17:42
Naja wer weiß, die Amerikaner haben bestimmt noch was gegen Japaner ... Denon, Yammi, Onkyo - vorsicht die H/Ks kommen und verbreiten ihre Käfer bei euch! [absoluter Blödsinn]

Mich und Dorie unterscheidet lediglich das Geschlecht, naja und die Tatsache, dass ich kein Fisch bin und ....... *g* Aber ist ein cooler Charakter :).

Naja, ich denke mal, dass Yamaha den Saft erst ab einer bestimmte Leistung freisetzt (wie logisch) und dass da aber noch nen bisschen mehr drin steckt.


MfG


[Beitrag von don.avalon am 12. Mai 2004, 17:43 bearbeitet]
Leon-x
Inventar
#40 erstellt: 12. Mai 2004, 17:47
Komm gerade aus dem www.sf-community.de Forum. Dort verstehen die solchen Spass überhaupt nicht. Da kriegt man schon einen aus den Deckel wenn man nur sagt: Gut gemacht.

Ich denke bei der Leistung braucht man sich bei Yamaha keine Gedanken machen.

Leon
PIWI
Inventar
#41 erstellt: 12. Mai 2004, 17:59
Hallo hugoline !


Hallo alle Zusammen,

nach dem regen Schriftwechsel habe ich noch mal eine Frage zum eigentlichen Thema.

Lohnt sich die Mehrausgabe für den 750 von Yamaha und was haltet ihr von den Infinity Alpha 5 HCS Systems MKII.Läßt sich dieses zu einem 6.1 System erweitern?

Sicher sind die Teufellautsprecher super, aber ich finde sie leider vom Outfit häßlich, und da ich nun mal zur weiblichen Garde gehöre, geht bei mir vieles nach dem Aussehen.

Wogegen bei meinem Mann die Technik wieder im Vordergrund steht.

Es ist nicht einfach einen Mittelweg zu finden, aber nicht unmöglich, hoffe ich.

Vielleicht habt ihr noch ein paar Tips für uns.

Dankeschön :)


1. 650 vs. 750 :
Das kommt jetzt auch auf den Preisunterschied an.
Aber eine lernfähige Fernbedienung wäre für mich schon, unabhängig vom sonstigen technischen "Schnick-Schnack", Grund genug.
--> Ich würde den Komfort mit einer FB für alle Geräte nicht mehr missen wollen.
--> Es geht nicht immer Alles ohne Lernfunktion.
--> Zumal sind mehrere FBs im Wohnzimmer wohl auch nicht so prickelnd.
--> Irgendwo müssen sie ja hingelegt werden.

2. Die Lautsprecher :
Da geht es nicht um Technik, sondern um Klang.
Design ist leider auch ein Faktor.

Aber lass Dir gesagt sein, dass so wie Du an die Sache herangehst, gewisse "Gefahren" auftauchen..
--> Kaufen vom Photo ist nicht unproblematisch.
--> Das sieht in Natura oft anders aus.
--> Wenn der "Kram" ins Wohnzimmer einzieht, sollte das doch auch dem Partner gefallen.

Direkt Zum Alpha HCS :
1. Der zusätzliche Lautsprecher ist eh nicht zwingend notwendig.
--> Dieser Kanal geht nicht verloren, weil jeder 6.1-Receiver das über die anderen beiden Rear-Lautsprecher ausgeben kann.

2. Die Alpha-Serie wird zwar nicht mehr gebaut, aber früher konnte man auch einen einzelnen 5er kaufen.
--> Wenn es noch welche zu kaufen gibt, dann
--> Genau informieren, ob der wirklich identisch mit den anderen 5ern des HCS-Systems ist.
(Klang und Design)

Der Mittelweg :
--> Geht eigentlich nur wenn man GEMEINSAM aussucht.
--> Das gilt besonders bei Klang und Design.
--> Aber selbst HÖREN und SEHEN ist doch wohl besser.

Ansonsten :
Gibt es auch die Möglichkeit nach und nach zu kaufen.
Muss das gleich komplett sein ?
Könnte zwar etwas teurer werden, muss aber nicht gleich bezahlt werden.
Einfach mal bei anderen Herstellern schauen, was noch gefallen könnte.
Es hat eigentlich fast jeder was in allen möglichen Preisklassen zu bieten.
Schau auch nochmal bei Infinity auf die Homepage, da sind einige neuere Sets.
Ich weiß aber nicht, was die kosten.

Viel Erfolg
PIWI


[Beitrag von PIWI am 12. Mai 2004, 18:04 bearbeitet]
MephisTTo
Neuling
#42 erstellt: 08. Jan 2005, 16:25
hi

wollte nachträglich noch eine Meinung äußern.
Habe auch das Infiniti Alpha in meinem Besitz und das ganze auf ein 6.1 System Erweitert, der Center nennt sich schlicht und einfach Alpha Center und ist Optisch fast gleich dem Set.
Nur ist er bauart mäßig größer deshalb empfiehlt es sich den seperaten Center als front zu nutzen und den aus dem Set als rear, bei mir verwendet.
Funktioniert einfandfrei und Klingt sauber.
Bei interesse hinterlasse ich gerne noch die Daten des Alpha Centers.

Mfg

TTcruiser
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dauerbelastung RX-V 650
chrsug am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  51 Beiträge
Yamaha RX-V 750 an PC anschließen
_CaBaL_ am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  4 Beiträge
"Minderwertige Boxen" an RX-V 650 anschliessen?
peterpan81 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Yamaha Rx V 750 ausreichend für Teufel Theater 2?
Überdruck am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 650 Setup für 6.1 Konfiguration?
adiclair am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  25 Beiträge
Probleme mit Yamaha RX-V 750
Überdruck am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V 750 kein Bass (aktiv)
julee am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  2 Beiträge
Yamaha RX 750 Eingänge Verwirrung
rasenderBalken am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  4 Beiträge
Tipp: Bananenstecker für Yamaha RX-V verwenden
Ralph735 am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  23 Beiträge
Yamaha 640 oder 650?
don.avalon am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  26 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBiggi0001
  • Gesamtzahl an Themen1.389.723
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.450

Hersteller in diesem Thread Widget schließen