Piano für Anfänger

+A -A
Autor
Beitrag
Doro10
Neuling
#1 erstellt: 12. Apr 2017, 15:39
Hallo,

ich wollte mir gerne ein Piano zulegen, habe aber keine Ahnung, welches Modell ich kaufen soll. Kann mir da jemand helfen? Und kann ich mir das Piano spielen selber beibringen?

VG
Doro
Moonlightshadow
Inventar
#2 erstellt: 14. Apr 2017, 08:33
Bei den grossen "Dreien" (Kawai, Yamaha, Roland) kann man da eigentlich nicht viel falsch machen. Sehr gute Geräte mit Hammermechanik und Anschlagdynamik gibt es hier schon für etwa 600-700 Euro, z.B. Roland FP-30 oder Kawai ES 110. Für den Einstieg ginge aber auch schon ein Yamaha P-45, um 450,- Euro. Einfach in ein Musikfachgeschäft gehen und verschiedene Modelle ausprobieren. Es gibt auch noch günstigere Geräte von diversen No-Name-Herstellern.

Kann man sich das Klavierspielen selbst beibringen? Wer keine Noten lesen kann und auch ansonsten noch nie mit einem Instrument in Berührung kam, der sollte sich auf jeden Fall einen Lehrer zulegen. Zum Erkennen von Fehlern bei Spiel und Haltung ist ein Lehrer auch von Vorteil.


[Beitrag von Moonlightshadow am 14. Apr 2017, 09:02 bearbeitet]
slaytalix
Stammgast
#3 erstellt: 17. Apr 2017, 10:17
Hallo

wie viel Geld willst Du denn ausgeben ? Sonst kannst Du Dir bei mir in Bielefeld mal einige Modelle angucken mit oder ohne Lautsprecher.

Es gibt mittlerweile allein bei Yamaha eine fast unüberschaubare Fülle von Stagepianos, Arranger-Pianos bis hin zum Trans-Acoustic-Hybrid Piano. Portable Pianos mit externem Gestell

Blüthner ist sehr nett made in Germany. Die Klaviaturen & Sounds sind mittlerweile sehr gut geworden. Dexibell Italien ist auch pfiffig, damals entstanden, nachdem sich Roland zurückgezogen hat aus der Produktion in Italien

20.000 € kann man ausgeben für Alpha M Piano aus Österreich, mit 97 Tasten hatte sich Prince auch eins bestellt natürlich in purple, dann ist er leider gestorben. Auch das neue Alpha Piano für ab 14.000 €.

Korg, Roland, Blüthner E-Klavier 3, Casio GP 500 mit Bechstein Samples, Gewa bieten kleinere Händler an, Orla Italien, Kawai hat auch etliche Modelle wie CA oder CS Modelle

Yamaha DGX oder CVP Modelle mit Hunderten Klängen, Rhythmus-Styles

Alpha Piano

Mit www.flowkey.de bzw. www.skoove.de gibt es Online Tutorials (teils kostenpflichtig), wo die Tasten angezeigt werden mit dem Fingersatz sowie einem Wartemodus.

Synthesia auch noch oder bei Youtube.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches "Mischpult" für E-drums/-Piano/-Gitarre für Proben
Bas1l1us am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  4 Beiträge
[Anfängerfrage] Digital Piano TRS Aux Out
Phini am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  2 Beiträge
E-Piano Verstärker defekt (Feinsicherung brennt durch) HILFE ?
SFOB am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  18 Beiträge
E-piano am PC aufnehmen udn mit MAGIX Music Maker bearbeiten
Stachelball2407 am 23.05.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  4 Beiträge
Casio oder Yamaha Keyboard für Anfänger
Kaantraa am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  3 Beiträge
was wissen zu synthesizer oder sampler (akai)
Siciliano33 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  2 Beiträge
Musik mit eigenen Soundfonts spielen
Warf384# am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  6 Beiträge
Frage bezüglich Recording per Audio Interface
BananBozZz am 21.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  5 Beiträge
Midi USB Keyboard für FL Studio und Kontakt
iHack am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2015  –  2 Beiträge
Gitarrenverstärker für Kopfhörer
edmoses am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.05.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronische Instrumente Widget schließen

  • beyerdynamic
  • Phonotonic
  • HTC
  • Wavemaster
  • SOL REPUBLIC
  • Soundmaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmadogxx
  • Gesamtzahl an Themen1.365.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.938