Welcher Beamer ist besser der Benq w2700 oder Optoma UHD51

+A -A
Autor
Beitrag
Olafschmidt
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2019, 21:13
Hallo zusammen
Ich bin neu hier und auch im Bereich Beamer ein neuling. Würde mir gern ein 4k beamer kaufen. Habe jetzt die beiden gefunden und würde gern wissen welcher von den besser ist.
Danke für jede hilfe
Gruß Olaf
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2019, 04:55
Fangen wir doch erst einmal damit an, daß Du uns Deine Anforderungen an einen Projektor nennst und in welchen Raum der soll?
Olafschmidt
Neuling
#3 erstellt: 19. Okt 2019, 10:19
Also es werden 4k Filme mit dem panasonic dmp ub704 geschaut und 3d Filme und Fussball.. Der Beamer sollte ins Wohnzimmer an die Decke kommen. Der Abstand zur Leinwand hat 3.5-4m länge. Das Wohnzimmer kann ich komplett abdunkeln.
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2019, 10:56
Ich würde eher zum BenQ W2700 greifen.
Dieser Projektor kann 24 Hz Content ruckelfrei/nativ wiedergeben, das gelingt dem Optoma UHD51 leider nicht.
Eine Zwischenbildberechnung (FI) haben beide Geräte.
Obendrein kann der BenQ etwas näher an die Leinwand installiert werden, um die gleiche Bildgröße abzubilden wie der Optoma.
Hier mal genauer schauen, was für dich infrage kommt.
XN04113
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2019, 12:16
ich würde empfehlen mal zu einem Fachhändler zu gehen und die Geräte selbst zu begutachten, inkl. möglicher Alternativen
nie blind kaufen
wro77
Neuling
#6 erstellt: 23. Okt 2019, 13:33
Ich hatte beide Geräte zeitgleich zum Vergleich da und beide zurückgeschickt.

BENQ2700
Tolles scharfes (HDR)-Bild, kein Lightframe, viele Einstellungsmöglichkeiten.
Killer-Argument war für mich die Lüfter-Lautstärke. Der Beamer hängt direkt über mir an der Decke.
In leisen Filmszenen konnte ich mich mit dem Geräusch absolut nicht anfreunden.

OPTOMA UHD51
Schön leise, tolles scharfes (HDR-)Bild, allerdings mit kleinen Artefakten in sehr hellen Bildszenen.
Hier gefiel mir der Lightframe allerdings nicht und die Bildqualität war im Vergleich zum BENQ wegen der Artefakte leicht schlechter.

Ich warte momentan auf den OPTOMA UHD52 und hoffe auf die gleiche Lautstärke wie beim Vorgänger UHD51 und den minimierten Lightframe sowie weniger Artefakte in hellen Bildszenen.
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 23. Okt 2019, 13:36

wro77 (Beitrag #6) schrieb:
Ich hatte beide Geräte zeitgleich zum Vergleich da und beide zurückgeschickt.



Ein Kunde, wie ihn sich jeder Online Händler wünscht...
wro77
Neuling
#8 erstellt: 23. Okt 2019, 13:47
Zugegeben fühle ich mich nicht allzu wohl dabei.
Mein schlechtes Gewissen gilt dabei aber eher der Umwelt und den Angestellten, als dem Online-Händler an sich.

Bei den Kosten kaufe ich aber äußerst ungern die Katze im Sack und möchte doch gerne vorher unter realen Bedingungen testen.
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 23. Okt 2019, 14:20
Ja, ok, gut argumentiert.
NathanX
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Nov 2019, 10:42

wro77 (Beitrag #6) schrieb:
Ich hatte beide Geräte zeitgleich zum Vergleich da und beide zurückgeschickt.
Ich warte momentan auf den OPTOMA UHD52 und hoffe auf die gleiche Lautstärke wie beim Vorgänger UHD51 und den minimierten Lightframe sowie weniger Artefakte in hellen Bildszenen.

In den USA ist der UHD52ALV scheinbar schon erhältlich, wäre super, wenn dieser ohne dem ganzen Smart/Alexa-Zeugs auch zu uns nach Europa käme. Hast du hierfür irgendwo Indizien entdecken können?
Olafschmidt
Neuling
#11 erstellt: 05. Nov 2019, 12:18
Denn kannst du schon bei Amazon bestellen. Kostet 1784 Euro.
NathanX
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Nov 2019, 13:29

Olafschmidt (Beitrag #11) schrieb:
Denn kannst du schon bei Amazon bestellen. Kostet 1784 Euro.

Ich habe bei amazon deutschland keinen Optoma UHD52ALV gefunden. Hast du einen Link dazu?

Update: habe gerade rausgefunden, daß es bei Optoma Europa einen UHD380X gibt, der von den Spezifikationen dem UHD52ALV entspricht, nur ohne dem ganzen Smart/Alexa-Zeugs. Wird in den einschlägigen Preisvergleichen so um die 1499 € gelistet.


[Beitrag von NathanX am 05. Nov 2019, 13:36 bearbeitet]
Olafschmidt
Neuling
#13 erstellt: 05. Nov 2019, 18:42
NathanX
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Nov 2019, 07:39

Olafschmidt (Beitrag #13) schrieb:
https://www.amazon.d...2%2Caps%2C278&sr=8-1

Das ist de Link

Dankeschön. Spannende Sache: wenn ich den Begriff "Optoma UHD52ALV" im Suchfeld bei Amazon eingebe, wird das Gerät einfach nicht gefunden.
Bezüglich UHD51: der UHD380X scheint der Nachfolger zu sein, zumindest entspricht dieser dem UHD52ALV ohne dem ganzen Smart- und Alexazeugs. Die technischen Daten sehen für mich recht vielversprechend aus.
CommanderROR
Inventar
#15 erstellt: 13. Nov 2019, 14:25
Wo ist eigentlich der technische Unterschied zwischen dem 52 er (bzw. 380X) und dem 3200a den es derzeit nur bei Heimkinoraum gibt? Abgesehen von 100 Lumen mehr und angeblich 750000 statt 500000 Kontrast sehen die identisch aus. Wie kann der heller sein, wenn alles gleich ist...
NathanX
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Nov 2019, 14:52

CommanderROR (Beitrag #15) schrieb:
Wo ist eigentlich der technische Unterschied zwischen dem 52 er (bzw. 380X) und dem 3200a den es derzeit nur bei Heimkinoraum gibt? Abgesehen von 100 Lumen mehr und angeblich 750000 statt 500000 Kontrast sehen die identisch aus. Wie kann der heller sein, wenn alles gleich ist...

Man wird halt am Lichtweg noch etwas geschraubt haben, weswegen sich Unterschiede am Papier ergeben. Die angegebenen Werte sind ohnehin "nur" Maximalwerte, kalibriert und im echten Leben sind die Unterschiede im Bild sicher überschaubar, zumindest was die Helligkeit betrifft. Der "echte" Kontrast ist beim 3200a wahrscheinlich etwas höher als beim 380X und er dürfte auch die etwas leiseren Lüfter haben. Zumindest war das bei 3000A und UHD51 so.
CommanderROR
Inventar
#17 erstellt: 13. Nov 2019, 15:14
Danke für die Einschätzung. Die Lautstärke ist laut Datenblatt identisch...naja...mal sehen ob der 380X mal ins Angebot kommt, dann versuche ich es mit dem vielleicht mal...
NathanX
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Nov 2019, 15:20

CommanderROR (Beitrag #17) schrieb:
Danke für die Einschätzung. Die Lautstärke ist laut Datenblatt identisch...naja...mal sehen ob der 380X mal ins Angebot kommt, dann versuche ich es mit dem vielleicht mal...

Ich hatte mal die Gelegenheit, den 3000A direkt neben einem UHD51 zu sehen/hören. Laut Datenblatt sind auch diese gleich laut, real war der Eindruck halt schon ein anderer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ w2700 oder Optoma UHD380x
gerobert am 18.10.2020  –  Letzte Antwort am 27.10.2020  –  7 Beiträge
Optoma UHD51/UHD380x vs BenQ W5700
LotF am 07.06.2020  –  Letzte Antwort am 27.11.2020  –  4 Beiträge
Optoma UHD380X vs. UHD51
Timbo1982 am 18.01.2020  –  Letzte Antwort am 13.05.2020  –  5 Beiträge
Beamer Kaufentscheidung Optoma UHD 65 oder Benq W2700
hsteeger am 28.04.2020  –  Letzte Antwort am 10.05.2020  –  8 Beiträge
Optoma UHD 300X, Acer V6810 oder BenQ W2700?
mrmann am 20.03.2019  –  Letzte Antwort am 21.03.2019  –  7 Beiträge
Optoma UHD51 Firmware
dapro am 03.11.2018  –  Letzte Antwort am 23.05.2020  –  39 Beiträge
Benq W2700 oder 5700 für KinoKeller
Jedi66 am 18.01.2020  –  Letzte Antwort am 21.01.2020  –  6 Beiträge
BenQ W2700 oder Epson TW9400
lauranils am 11.04.2019  –  Letzte Antwort am 30.04.2019  –  20 Beiträge
Welcher ist Besser? Benqw2700 optoma UHD3200a oder Lg Largo 4k
chrisemo am 07.11.2019  –  Letzte Antwort am 19.06.2020  –  34 Beiträge
Benq oder Optoma
Crusher21 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedwanscchi
  • Gesamtzahl an Themen1.486.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.802

Hersteller in diesem Thread Widget schließen