Welcher ist Besser? Benqw2700 optoma UHD3200a oder Lg Largo 4k

+A -A
Autor
Beitrag
chrisemo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Nov 2019, 12:53
Hallo,


War eigendlich anfangs fix eingeschossen auf den Benq w2700, aber je mehr ich mich damit befasse, um so mehr komm ich ins grübeln,....

Welchen von den 3 oben genannten Beamer würdet ihr mir empfehlen? (oder einen den ich noch nicht berücksichtigt habe)

Leinwand ist 92 zoll, abstand Leinwand zur Wand ist 290 cm.

Geplannt ist eine Deckenbefestigung.

Ich sitze dann direkt unter den Beamer, also ist wohl auch die Lautstärke ein Thema.

Schon mal danke für die Antworten und mfg
zrador
Neuling
#2 erstellt: 07. Nov 2019, 13:25
ich habe die letzten 4 Wochen mich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt weil ich mir auch ein kleines Heimkino zugelegt habe..

Was für die Entscheidung generell sehr wichtig ist
- wie sieht dein Raum aus? viele Fenster, hell, dunkel, sehr viel weiße Fläche?
- deine Sehgewohnheiten --> willst du nur Abends Filme gucken oder Nachmittag auch mal Bundesliga
- welche Leinwand nimmst du? (Hochkontrastleinwand für den Tag oder ne stinknormale weiße für den Abend?)
chrisemo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 07. Nov 2019, 13:37
Hallo,


Der Raum is sag ich mal durchschnittlich Hell, hat keine direkre Sonneneinstrahlung.

Genützt wird er hauptsächlich abends/ nachts auf einer stink normalen weißen Beamerleinwand.

mfg
CommanderROR
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2019, 18:28
Ich kann die Frage nicht beantworten, schließe mich hier aber aus eigenem Interesse an.
Der Largo 4K scheint endlos verzögert zu sein, aktuell heißt es wohl jetzt ende November. Warum LG keinen definitiven Liefertermin hinbekommt... keine Ahnung.

Der Optoma 3200a soll recht gut sein, aber man findet bislang sehr wenig Infos dazu. Der BenQ...laut meiner Recherche ist er wohl relativ laut... und hat auch sonst ein paar Nachteile. Ein direkter Vergleich wäre natürlich toll...aber vermutlich wird es den nicht so schnell geben...
hajkoo
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2019, 21:43
Das mit den Lieferterminen ist wohl eine Seuche unserer Zeit. Die Entwickler hatten vermutlich eine halbwegs ordentliche Vorstellung wann sie wirklich fertig werden. Entweder wollten die Marketingleute das Gerät lieber früher, oder die Ingenieure wurden quasi gezwungen zu lügen, um in irgend ein Strategiepapier (meist auf PowerPoint verewigt) zu passen. Ich empfehle “The Expert” auf YouTube.

so long...
Aragon70
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2019, 17:25
Der Optoma UHD3200 macht einen guten Eindruck, ist leider ein klein wenig zu unflexibel bei der Aufstellung für das was ich brauche. Mein aktueller Beamer ist 4.35m entfernt, Leinwandbreite 263cm, das schafft der Optoma so nicht mit einer Throw Ratio 1.59 dazu wäre 1.63 nötig.

Der BenQ kann das hat dafür leider keine Frame Interpolation in 3D wie es aussieht.

Der Largo 4K HU70LS scheint mit 1500 Lumen etwas dunkel zu sein, dafür wegen LED vermutlich weniger Regenbogen Effekt. 3D wird aber nirgends erwähnt, deswegen für mich eh keine Option.

Bleibt noch der Vivitek HK2200 unter den etwas "besseren" 4K Beamern der aber auch nur eine Throw Ratio von maximal 1.47 unterstützt.

https://www.vivitek....ojectors/1217/HK2200

Bei dem Vivitek gehe ich davon aus das er wie der Vivitek 1189 wohl die beste Frame Interpolation hat. Der Kontrastwert lässt auf dem Papier etwas zu wünschen übrig, aber heißt vermutlich nicht viel weil sich die Hersteller diesen Wert gerne aus den Fingern saugen und der eh keine so derma0en große Rolle spielt wenn man keinen 100% perfekt abgedunkelten Raum hat.

Der Optoma sollte bei mir den Epson EH-TW9300 ersetzen. Besonders wichtig wäre eine gute FI die in allen Modi sauber funktioniert. Sowohl 3D, als auch 4K. Aber er sollte vom Bild ansonsten nicht soviel schlechter sein. Und möglichst wenig Regenbogeneffekt haben.
Elessar78
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Dez 2019, 14:48

Aragon70 (Beitrag #6) schrieb:
Der Optoma UHD3200 macht einen guten Eindruck, ist leider ein klein wenig zu unflexibel bei der Aufstellung für das was ich brauche. Mein aktueller Beamer ist 4.35m entfernt, Leinwandbreite 263cm, das schafft der Optoma so nicht mit einer Throw Ratio 1.59 dazu wäre 1.63 nötig.

Der BenQ kann das hat dafür leider keine Frame Interpolation in 3D wie es aussieht.

Kann der Optoma UHD3200 dies denn? Weil du darüber nichts schreibst.

Hatte kurz den UHD51 von Optoma, der unterstützte FI in 3D nicht.

Würde mich über eine Antwort freuen. Suche seit einiger Zeit nach einem bezahlbaren 4K, 3D, FI Beamer...

Vom Vivitek noch keine Spur, obwohl laut press release er ab November zu haben sein sollte.


[Beitrag von Elessar78 am 10. Dez 2019, 14:58 bearbeitet]
Aragon70
Inventar
#8 erstellt: 10. Dez 2019, 23:33
Ich bin naiverweise davon ausgegangen das bei diesem Optoma die FI in 3D geht weil alle immer von der tollen FI der Optomas schwärmen. Aber jetzt wo du das mit dem 51er erwähnst . Gut möglich daß sie hier auch nicht geht.

Gibts überhaupt Optomas wo sie in 3D funktioniert? Wäre gut zu wissen.

Der Vivitek scheint tatsächlich noch nirgends verfügbar. Habe alle Shops hier durchgesehen

https://www.vivitek.eu/where-to-buy/10/Germany
dlarge500
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Dez 2019, 12:58
nein, bei den Optoma UHD3000 und UHD3200 und älteren geht FI nicht in 3D.
Elessar78
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Dez 2019, 13:03

dlarge500 (Beitrag #9) schrieb:
nein, bei den Optoma UHD3000 und UHD3200 und älteren geht FI nicht in 3D.

Habe ich mir gedacht. Es ist schon frustrierend wie 3D vernachlässigt wird. Geräte die mehrere 1000 EUR kosten und kommen ohne FI in 3D daher. Früher ging das noch... Eine Schande, da ich der Meinung bin GERADE in 3D macht FI am meisten Sinn.


[Beitrag von Elessar78 am 11. Dez 2019, 13:06 bearbeitet]
Aragon70
Inventar
#11 erstellt: 12. Dez 2019, 01:32
Ja, sehe ich auch so. Im Endeffekt hat sie aber einfach überall zu funktionieren. Hat man doch bei den 3D TVs auch geschafft. Auf meinem 6 Jahre alten Samsung HU8590 geht die FI in allen Modi, 3D, 4K und auch mit jeder beliebigen Bild Wiederholfrequenz.

Manchmal wird man das Gefühl nicht los die Technik entwickelt sich zurück statt vor. Es sollte in der heutigen Zeit überhaupt kein Thema sein das die FI in allen Modi funktioniert.

Denke mal beim Optoma UHD380X und dem uhd 65a geht sie dann wohl auch nicht in 3D?
dlarge500
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Dez 2019, 06:56
richtig, scheint das selbe gerät zu sein, beim UHD65 weiß ich es nicht.
killerolli
Stammgast
#13 erstellt: 13. Dez 2019, 12:56

dlarge500 (Beitrag #9) schrieb:
nein, bei den Optoma UHD3000 und UHD3200 und älteren geht FI nicht in 3D.

Wo kommt denn die Info her? Mein Händler hat bei der Vorführung behauptet, dass der UHD3200A FI kann, im Gegensatz zum W2700, die wir miteinander verglichen hatten. Kann man das irgendwo offiziell nachlesen?
dlarge500
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Dez 2019, 18:53
Ich habe den uhd380x hier und der ist das selbe Modell nur ohne Alexa Stick und sobald ich eine 3D BD starte wechselt der Beamer in den eigenen 3D Modus und die FI ist aus und grau hinterlegt.
Aragon70
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2019, 02:29
@killerolli

Die Händler erzählen einem viel wenn der Tag lang ist. Aber zu ihrer Verteidigung kann man sagen das es auch etwas viel verlangt ist das die bei jedem Gerät über sowas Bescheid wissen.

Informationen über die Frame Interpolation bei TVs oder Beamers in Reviews zu finden ist ungefähr so wie wenn du irgendwo in der Wüste mit einer Badehose ausgesetzt wird und man dir sagt. Irgendwo im Umkreis von 100 km ist eine Flasche Wasser vergraben.
ReneZur
Stammgast
#16 erstellt: 16. Dez 2019, 12:25
Das stimmt so aber nicht

Der Beamer schafft bei einem Abstand von 4,30 = 2.70 - 3.55 m Bildbreite.
Es gibt ja einen Zoom
Suschibomber
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Jun 2020, 12:42
Da dieses Thema ja schon wieder etwas eingeschlafen zu sein scheint wollte ich mal Fragen ob schon mehr Leute neue Erfahrungen gemacht haben.
Ich schwanke auch zwischen ein paar Modellen Modellen. Zu Auswahl stehen der BenQ W2700, der Optoma UHD3200a und der UHD380X. Tendiere aber eher zum Optoma. Zumindest bei dem was ich bisher über beide die Modelle gelesen habe. Leider gibt es ihn bisher nur bei heimkino.de zu kaufen und nicht mal bei Amazon. Weiß jemand wieso das so ist?

Und noch eine Frage habe ich. Wo liegen die Unterschiede zwischen dem Optoma UHD3200a und den Optoma UHD380X? Und würdet ihr eher zum UHD380X raten bei den 3 Modellen die ich genannt habe ?

Ich lege wert darauf nicht nur bei vollständiger Dunkelheit ein gutes und lichtstarkes Bild zu haben und mir ist ein guter Schwarzwert und eine schöne Schärfentiefe wichtig. 3D sollte er auch können. Vielleicht habt ihr ja noch andere Alternativen für mich.

Nehme auch gerne gebrauchte.

Aktuell habe ich nur nen alten LG PF80G im Einsatz und möchte aufstocken

Vielen Dank im Vorfeld.


[Beitrag von Suschibomber am 04. Jun 2020, 13:00 bearbeitet]
dlarge500
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Jun 2020, 14:52
Der 380X ist das selbe Gerät wie der 3200 nur ohne Wlan einstellungen und Stick.

Bei Amazon wird der UHD3200 als UHD52ALV angeboten. UHD3200 heißt der Nur bei HKR.

Wenn dir Lautstärke nix ausdmacht und die kleineren Fehler dann nimm den Benq, Wenn Du es heller haben willst den 380X.

Mich persönlich überzeugt leider keiner von denen.
53peterle
Stammgast
#19 erstellt: 04. Jun 2020, 15:34
Im MM gibt es den Optoma UHD 300X im moment füe 1399 €.
Ich habe mir einen bestellt. Sonst kostet er überall 1499 €.
In der Teileliste des Geräts steht das er einen WUSB Adapter hat.


[Beitrag von 53peterle am 04. Jun 2020, 15:37 bearbeitet]
dlarge500
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 04. Jun 2020, 16:05
also ich hab ja alles da gehabt und getestet und der 380X (ich hoffe den meinst Du, sonst schnellstens wieder zurück geben) hat definitiv keinen USB Stick und die Settings dafür.

Er hat einen USB Anschluss ja das war es aber auch schon.
53peterle
Stammgast
#21 erstellt: 04. Jun 2020, 17:01
Auf der Rückseite hat er einen WUSB Anschluß.
53peterle
Stammgast
#22 erstellt: 04. Jun 2020, 17:07
@ Suschibomber
Ich habe ihn doch gerade erst bestellt.
Suschibomber
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Jun 2020, 17:07

dlarge500 (Beitrag #18) schrieb:

Mich persönlich überzeugt leider keiner von denen.


Ok und welchen hast DU in Verwendung oder siehst Du als beste Kombination aus beiden?
Suschibomber
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 04. Jun 2020, 17:09

53peterle (Beitrag #22) schrieb:
@ Suschibomber
Ich habe ihn doch gerade erst bestellt.

Wollte Dich mit meiner Antwort gar nichts zitieren

Der UHD300X kostet bei Amazon ca. 900€
https://www.amazon.d...50-000/dp/B079RBF3W3

Wieso hast du 1.399€ bezahlt?
53peterle
Stammgast
#25 erstellt: 04. Jun 2020, 17:26
Der eine ist gebraucht, die anderen kommen aus dem Ausland.
Suschibomber
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Jun 2020, 17:32

53peterle (Beitrag #25) schrieb:
Der eine ist gebraucht, die anderen kommen aus dem Ausland.

Hier bekommst ihn neu für 950€ https://www.beamer24...u-0R9YhoCWTMQAvD_BwE
53peterle
Stammgast
#27 erstellt: 04. Jun 2020, 17:39
Lesen bildet. "Dieser Artikel in nicht mehr lieferbar"
Suschibomber
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 04. Jun 2020, 18:06

53peterle (Beitrag #27) schrieb:
Lesen bildet. "Dieser Artikel in nicht mehr lieferbar"

Dann nimmst halt den hier. Immer noch über 400€ gespart zu dem Preis den DU genannt hast.
https://www.alternat...i8hk0shoCii4QAvD_BwE
53peterle
Stammgast
#29 erstellt: 05. Jun 2020, 07:16
Was ist los mit dir? Das ist der 300x !
hotred
Inventar
#30 erstellt: 05. Jun 2020, 16:27

53peterle (Beitrag #19) schrieb:
Im MM gibt es den Optoma UHD 300X im moment füe 1399 €.
Ich habe mir einen bestellt.


53peterle
Stammgast
#31 erstellt: 06. Jun 2020, 06:59
Sorry, ich meinte den Optoma UHD 380x. Immer mal nachschauen. Jetzt kostet er wieder 1499 €.
Suschibomber
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Jun 2020, 05:08

53peterle (Beitrag #19) schrieb:
Im MM gibt es den Optoma UHD 300X im moment füe 1399 €.
Ich habe mir einen bestellt. Sonst kostet er überall 1499 €.
In der Teileliste des Geräts steht das er einen WUSB Adapter hat.


Du fragst mich was los mit mir ist?
Und schreibst lesen bildet. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen
Nichts für Ungut.


[Beitrag von Suschibomber am 07. Jun 2020, 05:10 bearbeitet]
53peterle
Stammgast
#33 erstellt: 07. Jun 2020, 10:01
Entschuldigung.
Ray-Blu
Inventar
#34 erstellt: 19. Jun 2020, 19:36
Die Optomas haben glaube keine adaptive Blende und deren Software Lösung Dynamic Black funktioniert nur im hellen (lauten) Lampenmodus
also Nichts für Leute die einen guten Schwarzwert haben wollen. Da wäre der BenQ W2700 mit seiner adaptiven Blende wohl die bessere Wahl.
Zum Zocken ist der Epson EH-TW7100 sehr gut weil geringster Input Lag aber leider kann der keine Zwischenbildberechnung bei 4K Zuspielung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG Largo eine Steigerung?
skill am 20.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  7 Beiträge
Welcher Beamer ist besser der Benq w2700 oder Optoma UHD51
Olafschmidt am 18.10.2019  –  Letzte Antwort am 13.11.2019  –  18 Beiträge
Largo oder Adagio (LG) oder beide nicht?
pcmensch am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  3 Beiträge
Sony VPL VW 550 ES oder LG Largo HU70LS
derleroy am 06.09.2020  –  Letzte Antwort am 08.09.2020  –  6 Beiträge
Epson 6600W, Benq 1070W+ oder LG Largo?
Sempre am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  10 Beiträge
LG Largo und Esmart Tension Leinwand
n.r.g. am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  2 Beiträge
Welcher 4K Beamer?
Hook75 am 17.08.2019  –  Letzte Antwort am 25.08.2019  –  19 Beiträge
LG Largo - der richtige Beamer für mich?
Eistee78 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 13.05.2016  –  2 Beiträge
LG Largo vs. LG HF80JG (LED vs. Laser)
Jah-B am 27.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2018  –  11 Beiträge
Epson TW9300 oder Optoma UHD65, Epson TW7300 oder Optoma UHD60
Jimmine am 03.10.2017  –  Letzte Antwort am 06.10.2017  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.894 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedwanscchi
  • Gesamtzahl an Themen1.486.974
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.283.813

Hersteller in diesem Thread Widget schließen