Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


EQ, ja oder nein?

+A -A
Autor
Beitrag
Flarezader
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2002, 16:00
Hi Leute!

Ich hab da mal wieder ne Frage.
Was haltet ihr von Equalizern? Ich habe eigentlich vorgehabt mir einen bei Ebay zu ersteigern, und zwar den Technics SH-GE70.
Findet ihr solche Geräte sinnvoll oder eher überflüssig?
Gibt es irgendwelche Alternativen zu EQ's? (z.B. Soundkarten etc.)
Würde mich echt interessieren ob ihr sowas habt, bzw. empfehlen könnt.

Freue mich über jede Antwort

Greetz

FlArE
Galend
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Nov 2002, 16:10
Wenn du nicht unbedingt "Naturrgetreue" Soundwiedergabe willst sondern vielmehr Basslastigen Sound haben willst kann ein EQ schon für dich nützlich sein.

Er kann auch nützlich sein wenn du Probleme mit den Räumlichkeiten hast und deshalb die Hohen noch etwas mehr brauchst oder die Tifen etwas weniger weil es dröhnt (oder ähnliche unangenehme Effecte vorliegen)

Gruß Galend
Udo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Nov 2002, 16:58
Ich hab `son billiges Teil von Maranz. (damals 500,- DM, nicht mehr in Betrieb, inzw. Dauerleihgabe an einen Freund) Das Teil ist/war aber schon mit `nem Rauschgenerator und Meßmicro ausgerüstet und hatte 10 Einsteller pro Kanal. Bei klanglich nicht so tollen Boxen oder/und bescheuerten Räumlichkeiten waren die Ergebnisse recht ordentlich.

Ohne Generator bzw. Meßmöglichkeit wird das aber nix mit den Dingern. Es sei denn um den Klang nach Geschmack zu verbiegen. Das hat aber dann mit HiFi nix mehr zu tun.

Solche oder ähnliche Dinger müßten heute eigendlich auch schon für`n paar € bei Ebay zu kriegen sein. Es gibt sie auch mit automatischer Einmessung.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Nov 2002, 17:10
Hi,
den Equalizer Technics SE-GE70 hatte ich auch mal und habe ihn verkauft. Er hat mir zu viel Rauschen gehabt und die Bedienung war mir zu kompliziert. Ich habe mir dann einen 15-fach Billig-Equalizer gekauft, der war besser.
Den habe ich inzwischen auch nicht mehr.
Markus
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2002, 17:43
Hallo FlArE,

für welche Zwecke möchtest Du das Teil denn einsetzen?

Gruß,

Markus.
Gast:jean
Gast
#6 erstellt: 13. Nov 2002, 18:53
Also ich finde da eher einen Vitalizer sinnvoll. Der Equalizer ist zum Einstellen mühsam. ( Vitalizer ca. 4, 5 Regler ! ) Ich möchte vorwiegend Musikhören, nicht dauernd am Equalizer rumschrauben....
gruss jean
Interpol
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Nov 2002, 21:46

Hi Leute!

Ich hab da mal wieder ne Frage.
Was haltet ihr von Equalizern? Ich habe eigentlich vorgehabt mir einen bei Ebay zu ersteigern, und zwar den Technics SH-GE70.
Findet ihr solche Geräte sinnvoll oder eher überflüssig?
Gibt es irgendwelche Alternativen zu EQ's? (z.B. Soundkarten etc.)
Würde mich echt interessieren ob ihr sowas habt, bzw. empfehlen könnt.

Freue mich über jede Antwort

Greetz

FlArE :cut


das ist mal ein thema fuer mich

ich habe einen yamaha EQ-630

eines vorweg: seit ich einen neuen verstaerker habe, brauche den EQ nur noch ganz selten. eines kann ich dir sagen: mit dem richtigen verstaerker und den richtigen boxen wird ein EQ quasi ueberfluessig! es klingt dann einfach alles gut und fett und dynamisch und luftig und spritzig!

meinen EQ habe ich damals gekauft, um eine klangverbesserung zu erzielen. das ganze klappt nur bedingt: man verbiegt den frequenzgang so, dass es disco maessig klingt. das ist dann fett und beeindruckend, hat aber mit unverfaelschter musikwiedergabe nix mehr zu tun.

letztendlich waren die boxen und der verstaerker aber immer noch gleich schlecht. deshalb habe ich immer am EQ gespielt, um die perfekte einstellung zu bekommen. das ist eine unloesbare aufgabe. man optimiert fuer eine CD und eine andere CD klingt mit dieser einstellung scheusslich. es bleibt ein pseudo-guter-sound, alles gemogelt.

der EQ-630 hat 4 voreingestellte presets(die IMHO voellig unbrauchbar sind) und 4 frei programmierbare.
so kann man sich 4 grundeinstellungen abspeichern, was ganz praktisch ist.
es sind jeweils 10 baender einstellbar, regelbreich +-12db.
das geraet ist vollelektronisch mit tasten, also keine probleme durch alternde potis zu erwarten. gekauft habe ich den 1991 und nie probleme mit gehabt.

heute kommt der EQ nur noch bei ganz leiser musik zum einsatz, quasi als loudness-ersatz. oder bei echt miesen proberaum-aufnahemn oder bootlegs. da kann man dann schon maechtig was mit rausmogeln. auch bei parties kann man den "bums" noch verstaerken. da wollen die leute eben disco sound, mit voellig unrealistisch ueberzogenem bass.

wichtig ist bei einem EQ eine FLAT taste, die ueber ein relais realisiert sein sollte. so kann man den gesamten EQ bruecken und er stoert nicht weiter.
noch besser ist es, wenn man zwei ausgaenge am cd-player hat und zwei eingaenge am EQ (wie bei dem yamaha).
ich habe den festen ausgang vom cd-player mit kurzen strippen am AMP und den regelbaren am EQ. so kann ich mit kurzen kabeln direkt-CD hoeren oder eben ueber EQ.

der zweite eingang am EQ kann dann noch fuer eine andere quelle benutzt werden, bei mir ist es ein rechner mit mp3.

ein einschleifen des EQ zwischen vor- und endstufe des verstaerkers (falls der verstaerker das bietet), ist natuerlich auch moeglich. dann haengt der EQ aber immer dazwischen (ausser der AMP hat einen CD direct schalter).

meinen EQ gebe ich nicht her, weil er eben immer noch gute dienste leistet. rauschen tut er bei FLAT gar nicht. ist der frequenzgang verbogen, hoert man ein ganz leises rauschen, wenn man den lautstaerkerregler am AMP auf "ein uhr" stellt. dann waere die musik aber schon so laut, dass einem das hemd am koerper bebt und das rauschen des EQ wuerde voellig untergehen.

noch fragen?

mfg
Flarezader
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Nov 2002, 14:37
Hallo!
Danke für eure hilfreichen Antworten
Ich konnte mir jetzt schon mal ein Bild davon machen wozu so en Teil zu gebrauchen ist.
ich habe mir da vorgestellt, den Klang von meiner Anlage etwas zu verbessern, obwohl sie eigentlich schon einen gute Klang hat.
Ich muss mir nur noch überlegen welchen EQ ich mir kaufe, und ob das überhaupt einen Sinn ergibt.
Falls ihr noch wichtige Infos zu EQs habe solltet, raus damit

Greetz

Flare
Udo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Nov 2002, 18:07
Wenn die schon gut klingt lass die Finger davon. Oder es steht ein Gerät mehr im Keller.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Trenntrafo ja oder nein ?
azeiher am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  7 Beiträge
Equalizer ja oder nein?
do1mde am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  13 Beiträge
Soundkarte kaputt? Ja oder Nein?
juergen37 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  4 Beiträge
Bananenstecker ja/nein?
Reiniman am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2014  –  87 Beiträge
Hitachi HA 5300 Umbau: Ja oder nein?
Clobon am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  5 Beiträge
Stereoanlage an Generator: Ja oder nein?
Technics_Fan am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  14 Beiträge
Wie EQ einschleifen?
e34 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  17 Beiträge
marantz eq 351 verzerrt ton
CrazyClaude am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  3 Beiträge
Eq anschliesen , aber wie? Hilfegesucht
Hausmeister123 am 10.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  5 Beiträge
CA-2010 reparieren - ja/nein und wo ?
Peavy am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ION

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.353 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedRomsch
  • Gesamtzahl an Themen1.362.375
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.949.291