Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bi.Wiring <-> Impedanz

+A -A
Autor
Beitrag
koltu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Sep 2003, 07:57
Hallo,

habe in einem Thread gelesen, dass wenn LS-Ausgänge A+B
genutzt werden, die LS eine Impedanz von 8-16 Ohm haben sollten.
Wie sieht es bei Bi-Wiring aus?
Habe meinen Hchtöner auf A und die Mittel- und Tieftöner auf B angeschlossen.
Meine LS sind AR Super Performance mit 6 Ohm lt. AR.
Also kann ich pro Kanal keine 8-16 Ohm haben.
Ist das ein Problem?

Ausserdem habe ich in diesem Thread gelesen, dass vor allem bei Yamaha die Kanäle A+B oftmals(welche Modelle?)
verschieden mit Leistung versorgt werden.
Ist dass bei meinem AX-570auch so?

Gruss,

koltu
cr
Moderator
#2 erstellt: 10. Sep 2003, 08:06
Bei Bi-Wiring ändert sich ja in Wirklichkeit gar nichts außer dem Kabellauf, also auch nicht die Impedanz (deshalb ist ja die Sinnhaftigkeit des Biwrings umstritten).

Außerdem kannst du ja beide Kabel am Ausgang A anschliessen, sollte es zwischen A und B Unterschiede geben
lownoise
Stammgast
#3 erstellt: 10. Sep 2003, 09:37
Hi,

das an den A bzw B Ausgängen unterschiedliche Leistungen bereitgestellt werden, kann ich nicht glauben.
In sämtlichem mir vorliegenden Schaltungsunterlagen, wird der Ausgang B nur an die Endstufe zugeschaltet, genau wie Ausgang A.

so long
cr
Moderator
#4 erstellt: 10. Sep 2003, 09:45
@lownoise
Würde mich auch überraschen, das einzige was denkbar wäre, dass beim A+B Betrieb Schutzwiderstände geschaltet werden oder einen Reihenschaltung gemacht wird? Gesehen habe ich ersteres aber noch nie, die Reihenschaltung soll es aber manchmal geben.
koltu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Sep 2003, 09:46
Danke für Eure Antworten.
Ich gehe also davon aus, dass auf beiden Kanälen beide Leistung abgegeben wird und es sich nicht schadhaft auf Lautsprecher und Verstärker auswirkt, wenn ich die LS wie oben beschrieben angeschlossen habe.
cr
Moderator
#6 erstellt: 10. Sep 2003, 09:58
Genau, weil es praktisch dasselbe ist, ob ein Kabel zur Box geht und dort die beiden Terminals verbunden sind, oder die Verbindung am Verstärker erfolgt (indem von dort 2 Kabel weglaufen). Deshalb ändert sich die ursprüngliche Impedanz nicht.
lownoise
Stammgast
#7 erstellt: 10. Sep 2003, 09:59

@lownoise
Würde mich auch überraschen, das einzige was denkbar wäre, dass beim A+B Betrieb Schutzwiderstände geschaltet werden oder einen Reihenschaltung gemacht wird? Gesehen habe ich ersteres aber noch nie, die Reihenschaltung soll es aber manchmal geben.


Bei Yamaha Verstärkern werden die Lautsprecher parallell an die Endstufe geschaltet, ohne Spannungsteiler o.ä.

Mein alter Fisher Amp dagegen, schaltet die Paare dagegen in Reihe zu.
Das kann man ja leicht prüfen, indem man einfach Ausgang B ohne angeschlossne Speaker zuschaltet. Wenn Paar A weiterspielt ist es Paralellschaltung, ansonsten eben Reihenschaltung wo sich die Impendanzen addieren und so die Leistung herabgesetzt wird.

so long
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Impedanz-Schalter und LS-Setup
Archimedes_21 am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  4 Beiträge
Bi-Wiring Denon PMA 700 AE Lautsprecheranschlüsse A+B
han999 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  5 Beiträge
Frage zu Ohm!
derkarko am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  8 Beiträge
LS Set A und B koppeln für doppelte Leistung ?
Yammy am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  13 Beiträge
Impedanz mit Widerstand erhöhen
Stephan666 am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  11 Beiträge
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
Ohm !
papa25 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  9 Beiträge
Ohm und Leistung ?
nussberg am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  15 Beiträge
Die Sache mit den Ohm
Senbei am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
8 und 4 Ohm kombinieren?
zebrastreifen am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedEmilia123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.614
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.630