Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impedanz-Schalter und LS-Setup

+A -A
Autor
Beitrag
Archimedes_21
Neuling
#1 erstellt: 21. Jun 2009, 18:39
Hallo Experten,

ich hab seit heute einen neuen Stereo-Verstärker bzw. der Verstärker ist schon älter, es ist ein Sansui Au-X417R.

Mit der Leistung bin ich schonmal sehr zufrieden, allerdings fehlt mir noch das Feintuning bei folgendem:

Ich habe 2x2 Boxen, zwei St. mit 8 Ohm (3-Wege) und 2 Stück mit 4 ohm (Nur Hoch- und Mitteltöner).

Ich stell mir gerade die Frage wie den Impedanz Schalter hinten optimal stelle, funktionieren tuts in beiden Einstellungen. Dazu hab ich zwei Konfigurationen gezeichnet, Vorschlag A und B.

Vorschlag A:


Vorschlag B:


Könnt ihr mir sagen wieviel Ohm ich insgesamt habe (A+B) und welche Schaltstellung für die Impedanz sinnvoll ist?

Bei Vorschlag A und Schalter links, sind die beiden 4Ohm Boxen lauter (logischerweise) allerdings fehlt so der Bass aus den 8Ohm Boxen.

Das Problem hab ich mi Vorschlag B (Boxen überkreuz) versucht zu beheben, mit subjektiven Erfolg.

Was haltet ihr vom Vorschlag B? Dadruch müsste jetzt theoretisch auf den einzelnen Anschlüssen der Boxenpaaren A , B die Gesamtimpedanz der Boxen gleich sein. Ist es sinnvoll die verschiedenen Boxen zu mischen? Ergeben sich dadurch Nachteile?

Ich meist ein bischen Lauter als Zimmerlautstärke, aber niemals mehr. Also eine Überbelastung sollte hier nicht möglich sein.

Für Eure Meinungen wäre ich sehr dankbar, da es für mich sehr schwer ist eine Bewertung herauszuhören was nun wirklich besser ist.


[Beitrag von Archimedes_21 am 21. Jun 2009, 19:03 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2009, 15:42
Zu deinen zwei Varianten:
R und L hängen im Verstärker jeweils an einer Endstufe, ob du eine Box nun 'vorne' oder 'hinten' anschließt ist dafür völlig egal.

Archimedes_21 schrieb:
Könnt ihr mir sagen wieviel Ohm ich insgesamt habe (A+B) und welche Schaltstellung für die Impedanz sinnvoll ist?

Mit 8 Ohm + 4 Ohm hast du bei Parallelschaltung eine Gesamtimpedanz von 2,67 Ohm.

"Offiziell" verträgt das dein Verstärker NICHT. Wenn du beide Boxenpaare gleichzeitig betreibst (A+B) müssen es bei "Schalterstellung links" zusammen 4 Ohm sein (also je mind. 8 Ohm); "Schalterstellung rechts" müssen es zusammen 8 Ohm sein (also je mind. 16 Ohm). Den Schalter solltest du also auf jeden Fall links stehen haben.


Archimedes_21 schrieb:
Bei Vorschlag A und Schalter links, sind die beiden 4Ohm Boxen lauter (logischerweise) allerdings fehlt so der Bass aus den 8Ohm Boxen.

Das ist nicht logisch -- oder jedenfalls nicht so, wie du offenbar denkst.

Die relative Lautstärke der Boxen hängt von deren Wirkungsgrad ab, nicht von deren Impedanz. Die hat damit nix zu tun. Der scheinbar fehlende Bass ist wohl darin begründet, dass Mittel- und Hochtonbereich einfach überpräsent sind.

Mein Fazit:

* mit dem setup kann der Verstärker überlastet werden -- bei Zimmerlautstärke dürfte das aber kein Problem sein.

* qualitativ hochwertiger STEREO-Klang ist mit zwei verschiedenen Boxenpaaren in einem Raum fast ausgeschlossen.

Daher: Schließ ein Boxenpaar an, und gut ist.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 22. Jun 2009, 15:43 bearbeitet]
Archimedes_21
Neuling
#3 erstellt: 22. Jun 2009, 18:33
Hallo Jopetz,

vielen Dank für die Antwort, das hat mir schonmal weitergeholfen... Ich bin nämlich davon ausgegangen das ich zwei Endstufen verbaut hab ... Mein alter Stereo-Verstärker aus den 80ern hatte das nämlich. Aber er kam auch ohne Impedanz Schalter aus, fällt mir gerade so ein.

Jetzt noch eine Frage,

Ist es jetzt vielleicht besser für den Verstärker ich nutze nur Anschlüsse von A und schalte die 4 Boxen in Reihe? Also die jeweils eine 8 ohm mit einer 4 ohm in Reihe. Was ist davon zu halten? Qualitativ sind die Boxen (Cambridge) ziemlich auf gleichem Niveau, nur eben nicht von der Leistung.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2009, 21:13

Archimedes_21 schrieb:
Ich bin nämlich davon ausgegangen das ich zwei Endstufen verbaut hab ... Mein alter Stereo-Verstärker aus den 80ern hatte das nämlich.

Zwei Endstufen hat jeder Stereo-Verstärker: eine für den linken Kanal, eine für den rechten. Quadrophonie-Verstärker waren eher selten, vielleicht hattest du ja tatsächlich einen solchen? Ansonsten ist ein Anschlussterminal für vier Boxen kein Indiz für mehr als zwei Endstufen.

Archimedes_21 schrieb:
Aber er kam auch ohne Impedanz Schalter aus, fällt mir gerade so ein.

Auch so ein Schalter ist nicht gerade sehr häufig anzutreffen. Was genau der schaltet weiß ich auch gar nicht...

Archimedes_21 schrieb:
Ist es jetzt vielleicht besser für den Verstärker ich nutze nur Anschlüsse von A und schalte die 4 Boxen in Reihe? Also die jeweils eine 8 ohm mit einer 4 ohm in Reihe.

Zwei unterschiedliche Boxen in Reihe zu schalten ist klanglich ziemlicher Mist. Die Widerstand einer Box ist über das Frequenzspektrum ja nicht gleich, sondern wechselt mit der Frequenz (daher auch Impedanz und nicht Widerstand). In Reihe geschaltet wirken die zwei Boxen zueinander als Spannungsteiler -- wegen des wechselnden Widerstandes aber als über das Frequenzspektrum variabler Spannungsteiler. D.h. wo eine Box ein Impedanzmaximum hat, bekommt die andere entsprechend mehr Saft ab und umgekehrt. Das verbiegt dir den Frequenzgang dann ganz gewaltig.

Ich bleibe bei meinem Fazit: um ordentlich STEREO zu hören, brauchst du ZWEI Boxen, nicht vier.

Und wenn du Surround willst, brauchst du einen entsprechenden Verstärker/Receiver.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 22. Jun 2009, 21:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
Anfängerfrage - Impedanz
time2polo am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  10 Beiträge
Impedanz/Leistung etc.
oxygene am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  8 Beiträge
Impedanz mit Widerstand erhöhen
Stephan666 am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.10.2003  –  11 Beiträge
8 und 4 Ohm kombinieren?
zebrastreifen am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  20 Beiträge
Impedanz
Hempy am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  4 Beiträge
Sansui AU-217 Verstärker und 8 ohm boxn?
Pontek am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  6 Beiträge
Was ist kaputt bei LS und Verstärker?
ndb_mann am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  2 Beiträge
Watt und Impedanz
marco9 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  7 Beiträge
Bi.Wiring <-> Impedanz
koltu am 10.09.2003  –  Letzte Antwort am 10.09.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.435