Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mikrophon an HiFi Cinch Eingang ?

+A -A
Autor
Beitrag
gunzales
Neuling
#1 erstellt: 14. Nov 2009, 21:25
tach, ich hatte folgende Idee:

Ich wollte für unseren Veranstaltungsraum die Möglichkeit schaffen, auf der Bühne für Veranstaltungen bei denen geredet wird ein Mikrophon anschließen zu können und dieses in unsere HiFi Endstufe zu speisen.

Der Kabelweg beträgt ca. 20 m. Deshalb lag es auf der Hand ein Mikro mit symmetrischem Ausgang anzuschließen. Ich habe nun einen kleinen Mikro Preamp gekauft. Also Mikrophon - XLR Kabel - Preamp - XLR Kabel (20m). Soweit.

Jetzt habe ich mir ein Y Split gelötet. XLR female mit jeweils
2mal rot (2), zwei mal blau (3) und 2mal Schirm (1) verlötet
und dann 2 mal XLR male dran (rot(2), blau(3),Schirm(1)).

nun für rechts : cinch Stecker - Koaxial Kabel - XLR female (Schirm auf 2 und Ader auf 3)

und für links : cinch Stecker - Koaxoal Kabel - XLR female (Schirm auf 3 und Ader auf 3).

Ich hab dafür mal ne Zeichnung gemacht, zum besseren Verständniss.



nun ist das Ergebniss ernüchternd. wenn ich sowohl den Input als auch den Output Poti voll aufdrehe und den +20 dB gain drücke und die Endstufe voll aufdrehe kriege ich am Phono Eingang eine leichte Verstärkung mit enormem Clipping.

Der Verstärker hat Input Empfindlichkeit und Impedanz von
Phono MM 2,5V / 50 k Ohm
Line 150V /50 k Ohm

Das Mikro hat eine Nennimpedanz von 200 ohm



Das liegt bestimmt an der Ein- bzw Ausgangsspannung... Ich verstehe aber den Zusammenhang nicht ganz. kann das jemand erklären bzw. mir vorschlagen wie ich das hinkriegen könnte?


vielen dank fürs lesen und antworten


[Beitrag von gunzales am 14. Nov 2009, 21:25 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2009, 21:42
Hallo, da der HiFi Amp sicher keinen symmetrischen (XLR) Eingang hat, nützt der sym. Ausgang des Mikro-VV herzlich wenig. Der VV muß also direkt an den HiFi Amp.
An den XLR Ausgang des VV kurze Cinchkabel wie folgt anschliesen: Beide Schirme auf pin 1 XLR, beide Seelen des Cinchkabels auf pin 2 XLR (eventuell noch ein Widerstand etwa 100 Ohm von pin 3 XLR auf pin 1 XLR, ist aber wahrscheinlich nicht nötig)

Der Phono Eingang ist für ein Mikrofon weniger geeignet. Der Line Eingang ist für den VV das Richtige.

Gruß, Helmut
gunzales
Neuling
#3 erstellt: 14. Nov 2009, 21:53
wow das war schnell,

folgendes problem: da mein kabelweg mit 20 m recht lang ist dachte ich, dass ich einen Preamp brauche damit überhaupt was ankommt. wenn ich jetzt den preamp direkt neben den hifi amp stelle, dann ist dieser effekt ja hinfällig.

ausserdem wollte ich ja die schirmung des symmetrischen kabels (20m) durch den raum mitnehmen, und erst kurz vor dem hifi amp unsymmetrisch werden, die schirmung wäre doch über den preamp auf masse (oder?). geht das überhaupt?

desweiteren hatte ich am line eingang (cinch) überhaupt kein signal... am phono eingang wenigstens ein klägliches...
gunzales
Neuling
#4 erstellt: 14. Nov 2009, 21:56
ich habs jetzt an meinem amp amp zuhause probiert, der hat nen symmetrischen eingang. das gleiche, nur voll aufgedreht, ein ganz dünnes signal. kann das noch was anderes sein?
gunzales
Neuling
#5 erstellt: 14. Nov 2009, 22:28
super, danke für den tip.

habs jetzt umgelötet und sieh da, riesiges feedback, weil ich trottel den gain noch voll aufhatte (aua).

aber toll jetzt klappts.

was mich nur wundert, ist dass vorher überhaupt signal ankam wenn auch nur ganz wenig...


[Beitrag von gunzales am 14. Nov 2009, 22:38 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2009, 03:24
Hallo, na wunderbar wenn's jetzt klappt!

Ein modernes dynamisches Mikrofon, niederohmig - 200 Ohm hat übrigens kein Problem mit langen Mikrofonkabeln. Auch lange Leitungen , 100 Meter und mehr sind in der Praxis durchaus üblich.
In unserem Fall wird das Signal erst nach dem Mikro-VV störanfällig. Der VV liefert zwar ein für lange Übertragungs-Strecken geeignetes symetrisches Signal. Der HiFi Amp kann aber damit nichts anfangen, da nur Cinch-Eingänge vorhanden sind.

Gute Nacht, Helmut
cr
Moderator
#7 erstellt: 15. Nov 2009, 15:15
Gibts eigentlich sowas wie ein passives inverses RIAA-Filter? Damit könnte man ja Mics direkt am Phonoeingang anschließen. Empfindlichkeit würde ja passen.


[Beitrag von cr am 15. Nov 2009, 15:16 bearbeitet]
detegg
Administrator
#8 erstellt: 15. Nov 2009, 17:45

cr schrieb:
.. ein passives inverses RIAA-Filter?

... jupp, z.B. hier beschrieben.

:-) Detlef
cr
Moderator
#9 erstellt: 15. Nov 2009, 17:51
Super!

Wenn es so was auch noch im Elektronikversand zu kaufen gäbe, am besten in einem 6.3mm Klinken auf Cinch-Adapter wärs überhaupt perfekt.

In den frühen 70er Jahren hatten noch einige japanische Verstärker (die eher teueren) einen eigenen, oft blendbaren Mic-Eingang.
ruesselschorf
Inventar
#10 erstellt: 15. Nov 2009, 18:40

cr schrieb:
Super!



In den frühen 70er Jahren hatten noch einige japanische Verstärker (die eher teueren) einen eigenen, oft blendbaren Mic-Eingang.



Jo, es gab auch eingebaute Hall-Effekte mit primitiver Hallspirale. Da konnte man auch mal ne E-Gitarre anschliesen.
Allerdings sind HiFi Boxen ja wenig pegelfest, in null-komma-nix war da die Hochtonkalotte ausgespuckt

Gruß, Helmut
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cinch Switch
Daniel84 am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  5 Beiträge
2 Geräte an einen Cinch-Eingang
Killerkeks82 am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  9 Beiträge
cinch y adapter beschädigungsgefahr ?
msmet02 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
Rauschen bei Anschluss von zweitem Cinch-Eingang
Fredde008 am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  2 Beiträge
IPod über Cinch an Phono-Eingang? PIONEER PDX-Z9
Superelchi am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  16 Beiträge
Cinch Quelle an Adam P11a
cstocki am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  4 Beiträge
kleines Mikrophon zum Mitschneiden von Vorlesungen
Maupard am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  3 Beiträge
S/PDIF -> Cinch möglich?
hugelmopf am 18.11.2002  –  Letzte Antwort am 25.11.2002  –  31 Beiträge
Tape Eingang, Erdungskabel anschliessen oder nicht?
HiFi-DeamoN am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  4 Beiträge
Cinch-Adapter für Sony-Receiver
alexandrabrendel am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.01.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.803