Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alte stereoanlage viel zu tief, dröhnen

+A -A
Autor
Beitrag
lixn
Neuling
#1 erstellt: 25. Jul 2010, 13:25
Hallo allerseits!

Ich habe gerade die alte Stereo Anlage meiner Mutter aufgebaut,um meinen mp3 player per klinke-cinch adapter an den verstärker anzuschließen. Leider sind die Kabeln zu den Boxen und von den boxen abgerissen, und es stehen einfach nur die kuperdrähte raus. wenn ich die beiden zusammendrücke kommt leider nur ein dumpfer sound aus den boxen, kann dass an der Verbindung liegen? gibt es da im so Art Stecker die ich im nachhinein an den kupferenden anbringen kann?

danke für jede antwort!
Felix
Herr_E_aus_A
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jul 2010, 13:40
Hallo Felix,

also als erstes mal VORSICHT Kurzschlussgefahr. Dieses kann zum Verstärkertod führen. Also immer streng darauf achten, das du die Lautsprecherkabel die aus dem Verstärker kommen nicht zusammenklemmst.

Normalerweise sollte es bei abgerissenen Kabeln kein Problem sein, Stecker an zulöten. Ggf musst du die Boxen öffnen, wenn die Kabel zu kurz abgerissen sind. Sind die Kabel am Verstärker auch fest eingebaut? Dann wird es schon etwas problematischer. Sicher kann man auch hier neue anlöten, aber unbedingt vom Netz trennen und ggf. jemanden Fragen der sich ein wenig mit Löten auskennt.

Woher das Dröhnen aber kommt ist zunächst einmal unklar. Sind die Lautsprecher mit gewalt (gefallen oder gerissen) vom Verstärker getrennt worden?
Dann könnte schon ein defekt vorliegen. Vielleicht sind innerhalb der Box auch Kabel abgerissen, so das nur noch der Bass funktioniert, dann kommst du um ein öffnen nicht rum.

Am besten, du machst mal ein paar Bilder und stellst sie hier ein.
Dann kann dir sicher besser geholfen werden.

Ach ja, Willkommen im Forum.
Manfred


[Beitrag von Herr_E_aus_A am 25. Jul 2010, 13:42 bearbeitet]
lixn
Neuling
#3 erstellt: 26. Jul 2010, 20:10
Hallo!
Super, danke für die rasche Antwort! Kann dass sein dass so ein früherer Kurzschluss dazu führte dass so ein schlechter klang rauskommt? oder wäre da der verstärker komplett kaputt?

denke nicht dass es direkt an den boxen liegt, weil bei beiden dass selbe resultat rauskommt.. Wegen dem löten wär dass kein problem, nur ist es wahrscheinlich ein bisschen sinnlos wenn ich die ursache für den klang nicht rausbekomme!

ich füge mal ein paar fotos an; Vielen vielen Dank für jede Hilfe!!! (hoffe ich habe dass mit den fotos ganz überrissen...)

Lg
Felix

http://s1.directupload.net/file/d/2232/2rk8st5e_jpg.htm

http://s5.directupload.net/file/d/2232/vwwqm9h5_jpg.htm


[Beitrag von lixn am 26. Jul 2010, 20:14 bearbeitet]
Herr_E_aus_A
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Jul 2010, 16:35
Hab das erste Bild mal kurz angeschaut. Sorry, bin diese Woche nicht zu Hause.
Aber, das sieht übelst nach Kurzschluss an dem Lautsprecherausgang aus.
Schleunigst die Kabel raus und Enden abschneiden, (neue Kabel) und vernünftig in die Klemmen stecken.
Wenn dann immer noch ein schlechter Klang kommt, Lautsprecher prüfen, oder Verstärker in der Tat defekt.
Die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr gering.,
Kann aber jetzt nicht weiter darauf eingehen. Vielleicht findet sich noch jemand anderes hier, der dir weiterhelfen kann.

Viel Glück
Manfred
lixn
Neuling
#5 erstellt: 29. Jul 2010, 06:12
Vielen Dank zuerst einmal für deine tolle Hilfe!
Ja, es würde mich nicht wundern wenn es so wäre, leider... werde dass nächste mal wenn ich dort bin sofort die kabel austauschen. (gibt es da irgendwelche besonderen?

Wenn der Verstärker kaputt ist, gibt es keine wirklichen Reperaturmöglichkeiten mehr oder?

Vielen Dank für die Hilfe

lg
Felix
PhobosMoon
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jul 2010, 06:18
Schneide die Kabel einfach an den Enden ab und isoliere die Enden nochmal neu ab. Danach probieren. Wenns sich dann auch noch so anhört, würd ich mal einen anderen Lautsprecher/falls du einen hast) an dem Verstärker anschließen um zu probieren ob dieser Funktioniert. Sollte dieser dann funktionieren weißt du das die Lautsprecher was haben, wenn er nicht funktioniert ist es der Receiver

lg
lixn
Neuling
#7 erstellt: 02. Aug 2010, 20:03
Vielen Dank nochmals für eure Hilfe!!!
Habe jetzt die Kabel nochmals abisoliert, und der Ton ist jedenfalls schon besser!!! Leider ist er immer noch extrem basslastig kann dass sein? wenn ich den bass komplett runter drehe, und treble komplett rauf hört es sich halbwegs normal an...

Würde gern die Kabeln austauschen,welche braucht man denn da? bzw. kann dass irgendwie helfen? Oder ist es doch ein Kurzschluss? Wenn Ja, kann ich dass reparieren...??? An den Boxen kann es glaube ich nicht liegen, ist ja bei beiden dass selbe Problem oder?

Nochmals danke für jede Hilfe!

Lg Felix
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2010, 20:15
Du mußt unbedingt noch andere LS probieren.

Ich glaube eher das bei Deinen jetzigen LS die Hochtöner kaputt sind.

Aber Ferndiagnosen sind schwierig.

Halte mal Dein Ohr ganz nah an die Hochtöner. Kannst Du etwas hören?

Die gerissenen Kabel kannst Du auch ganz einfach wieder zusammenlöten oder mit Lüsterklemmen verbinden, falls kein anderer defekt vorliegt.

Schönen Gruß
Georg
lixn
Neuling
#9 erstellt: 03. Aug 2010, 11:42
verstehe, dass könnte gut möglich sein (auch bei beiden?)Werde versuche dass so schnell wie möglich auszuprobieren... Könnte man die dann noch irgendwie reparieren? oder könnte man zusätzlich noch hochtöner anbringen???

Vielen Dank!
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 03. Aug 2010, 13:01
Ja, defeke Hochtöner kann man austauschen.
Ob das allerdings sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt.
Um welche Lautsprecher handelt es sich?
Vermutlich wird aber der OriginalHT nicht mehr bekommen zu sein.
Wenn es sich um Billigboxen handelt kann man getrost einen anderen Hochtöner einbauen. Unter dem Motto: Hauptsache es kommt ein Ton raus.

Du kannst den Hochtöner auch mal ausbauen und mit einem Multimeter den Widerstand messen. Sollte so zwischen 3,5 - 10 Ohm liegen. Ist kein Durchgang vorhanden ist die Schwingspule defekt und der HT muß erneuert werden.

Schönen Gruß
Georg
lixn
Neuling
#11 erstellt: 10. Aug 2010, 19:02
entschunldigt meine unregelmäßigen antworten, ich bin leider zur zeit relativ selten zu hause...

danke für den tipp mit den hochtönern!

leider habe ich keine anderen boxen zur verfügung, eventuell kann ich sie morgen mal bei einem freund ausprobieren
Leider steht auch kein name auf den boxen der verstärker ist wie gesagt ein grundig v101

was würde denn da eine professionelle reperatur in etwa kosten?

ach ja, und kann es sein, dass bei beiden boxen die hochtöner kaputt geworden sind???

danke für alle antworten


[Beitrag von lixn am 10. Aug 2010, 19:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dröhnen an der Stereoanlage
Steve2704 am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  5 Beiträge
Stereoanlage an Autobatterie anschließen
wiese92 am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  4 Beiträge
WLAN-Bridge für alte Stereoanlage?
Mysterios am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  7 Beiträge
Stereoanlage auf 6 Lautsprecher verteilen
Blackhawk86 am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  5 Beiträge
Stereoanlage tunen???
marv100 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
Kühlschrank<-->Stereoanlage
KFZStAnnA am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  7 Beiträge
Hilfe zu Welltech Mini-Stereoanlage
jodidu am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  3 Beiträge
4 Boxen an Stereoanlage, 1 schaukelt sich auf
kasamui am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  7 Beiträge
PC mit Stereoanlage verbinden
nachoman am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  4 Beiträge
Stereoanlage klanglich verbessern mit DAC oder neuem Verstärker?
borisprohaska am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.185