Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cambridge Dacmagic hochfrequentes Fiepen normal?

+A -A
Autor
Beitrag
Filuzius
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2011, 22:01
Ein herzliches Hallo! allerseits,

Seit einigen Wochen interessiere mich seit einigen Monaten wieder für bewusstes Musik geniessen und lese in diesem sehr regen Forum mit. Ein herzlichen Dank an alle für die wirklich tollen Beiträge!

Aufgrunddessen habe ich mir jetzt ein Cambridge Dacmagic gekauft um über mein Notebook meine lossless digitalisierte Musik zu geniessen. Das Gerät ist gestern angekommen, nach der Einschalten höre ich aber ein sehr hohen Ton, der wohl mit whining am besten umschrieben wird. Der Ton ist für mich sehr unangenehm und bis in einem Abstand von ca. 1m (im leisen Raum)zu hören.

Meine Frage, ist dies bekannt und für diese Geräte gegeben?

Vielen Dank im Vorfeld für Eure Hilfe.

Grüße
Filuzius
Filuzius
Neuling
#2 erstellt: 18. Mrz 2011, 09:13
Hallo,

niemand hier im Forum der ein Cambridge Dacmagic besitzt javascript:insert('%20:.%20','')? Es wäre mir eine grosse Hilfe, wenn Ihr bei Eurem Gerät überprüfen könntet, ob es ein hochfrequentes Piepen von sich gibt.

Vielen Dabk uund Gruß
Filuzius
ALUFOLIE
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2011, 13:47
Doch, hier gibt es viele, die den Dac Magic besitzen. Ich auch. Aber bei meinem gibt es kein Tonales Problem. Dafür habe ich ein anderes. Und zwar, dass das Gerät manchmal für den Bruchteil einer Sekunde aussetzt.
Filuzius
Neuling
#4 erstellt: 19. Mrz 2011, 21:43
Danke für die Info, ich war einem Hifiladen und habe das Dacmagic dort überprüft. Beim Einschalten des Gerätes ist derselbe hohe Ton zu hören, wie bei meinem, allerdings macht es nach ca 2 sec leise klick und dann ist das Fiepen weg. Dies ist bei meinem leider nicht der Fall, also schicke ich es zurück.

Den Aussetzer habe ich bereits auch schon gehört, muss aber noch verifizieren, welche Komponente der Schuldige ist.

Das Dacmagic ist aber klanglich auf jeden Fall aber eine Bereicherung.

Gruß
Filuzius
ALUFOLIE
Inventar
#5 erstellt: 19. Mrz 2011, 22:04
Klanglich muss ich dir vollkommen Recht geben. Da ist das Gerät schon super für den Preis. Aber das mit den Aussetzern ist schon echt mies. Bei mir kommen die immer, wenn bei mir im Zimmer oder im Badezimmer unter meinem Zimmer ein Schalter ( Bspw. Lichtschalter ) betättigt wird.

Meine restlichen Geräte habe keine solchen Probleme.
watzR
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Mrz 2011, 12:26
interessant zu lesen, dass jemand das gleiche problem hat wie ich. auch mein dacmagic gibt dieses hochfrequente, extrem nervige fiepen von sich. werde dann wohl auch mal meinen hifi dealer kontaktieren.

mfg
altrock
Neuling
#7 erstellt: 05. Nov 2011, 09:47
Hallo Leute,
ich hab auch den Dac Magic und auch diese Fiepen. Gibt es hier schon eine Lösung ?
Danke und Gruß
Altrock
getright
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Nov 2011, 17:09
Das einzige Fipen was ich vom meinem DACMagic höre, ist das bescheidene Netzteil, es summt und brummt fleissig vor sich hin. Nur wenn ich auf des Gehäuse Druck ausüben, lässt es nach. Ansonsten gibt höre ich kein Fipen, auch nicht über die Lautsprecher. Kann aber natürlich daran liegen, dann ich nur noch Frequenzen bis 15k höre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cambridge Audio DacMagic NEU!
Lotion am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  13 Beiträge
Cambridge audio DacMagic Probleme.
herr_nielsson am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  4 Beiträge
Hochfrequentes "fiepen" - Keine Ahnung woher :(
zkrat am 28.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  16 Beiträge
Cambridge DacMAgic - Imcoming Sample Rate
-Scrypy- am 03.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.06.2012  –  3 Beiträge
DacMagic - Schrott ?
tom2134 am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  8 Beiträge
Hochfrequentes Fiepen (nur bei TV + angeschlossenem Laptop!)
haze* am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  11 Beiträge
V-DAV vs. DacMagic
styletaker am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  3 Beiträge
Cambridge Azur 640A
HiFiMan am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  2 Beiträge
Cambridge Azur 640 brummt ?
DerGraaf am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
Problem mit DacMagic D/A Wandler - hat ab und an kleine Aussetzer
trick17 am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder813.818 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglieddasbasti
  • Gesamtzahl an Themen1.357.063
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.867.206