Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundrauschen

+A -A
Autor
Beitrag
marcy0078
Neuling
#1 erstellt: 03. Mai 2011, 10:08
Hallo zusammen!
währe dankbar, wenn mir jemand helfen könnte das lestige Rauschen zu entfernen.
Bin nicht gerade ein Hi Fi Profi von dem her bin ich auf eure Hilfe angewiesen.
Ich habe eine Anlage Arcus Amp 200 die mit dem Pc über Toslink und einem Umschalter mit dem Toslink an dem Fernseher verbunden. An dem Verstärker sind 5 B&W 600 Lautsprecher angeschlossen und ein Subwoofer über ein Y Subwooferkabel. Alle Geräte sind an eine Steckerleiste angeschlossen.
Jetzt frage ich mich was ich falsch gemacht habe. Ich probiere seit fast einem Jahr das Rauschen zu entfernen . Auswechseln der Kabel vom PC zum Verstärker. Am ende elektronische Entkopplung durch Toslink. Kammfilter am Fernseher und PC aber alles hilft nicht. Gibt es noch alternativen?
Währe froh über Lösungen die nicht zu Teuer ist, bin noch Schüler.
Ich freue mich schon über alle Antworten!

Gruß Marcy
Ingor
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2011, 10:13
Meinst du Rauschen, oder Brummen? Einen Kammfilter gibt es zwar, du meinst aber wahrscheinlich einen Mantelstromfilter.
marcy0078
Neuling
#3 erstellt: 03. Mai 2011, 10:17
Wow danke für die schnelle Antwort!
Sorry hast recht Mantelstromfilter nicht Kammfilter.
Es ist ein Rauschen ,kein Brummschleife.
detegg
Administrator
#4 erstellt: 03. Mai 2011, 10:25
Hi,

... systematisch vorgehen!

Alles zurückbauen. Rauscht nur der Amp an den LS?
Dann die Quellen dazu anschalten - wann tritt das Rauschen auf?

;-) Detlef
Ingor
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2011, 10:47
Genau, Rauschen entsteht in Verstärkern, digitale Verbindungen rauschen nicht hörbar. Rauscht es auch, wenn du den Lautstärkeregler auf Null stellst? Rauscht es nur bei der Eingangsquelle Digital Toslink?
marcy0078
Neuling
#6 erstellt: 03. Mai 2011, 10:57
ok danke!
werde mich heute Abend daran probieren, bin immoment noch nicht zuhause.
Können eigentlich Kaltgerätekabel der Auslöser sein, wenn sie Lautsprecherkabel kreuzen?
cr
Moderator
#7 erstellt: 03. Mai 2011, 11:05
Nein.
Generell: An den Kabeln wirds ohnehin nicht liegen.
Etalon
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mai 2011, 09:46
Es sei denn sie haben einen Defekt (z.B. Kabelbruch).

Gruß Stephan
Luke66
Stammgast
#9 erstellt: 04. Mai 2011, 10:58
Rauschende Verstärker sind aber auch in hochpreisigen Gefilden keine Seltenheit...
Oftmals liegt's tatsächlich am Verstärker selbst oder am Zusammenspiel zwischen Verstärker und Boxen.
Wenn die B&Ws einen hohen Wirkungsgrad haben, wird man Rauschen deutlicher wahrnehmen als an anderen LS.
marcy0078
Neuling
#10 erstellt: 04. Mai 2011, 15:21
danke für alle antworten die ich bekommen hab!

Ich habe alle kabel abgesteckt und den Lautstärkeregeler auf 0 gestellt. Auffällig ist das es immer gleich laut rauscht, egal bei welcher Lautstärke.
Dieses ist allerdings kaum hörbar. Erst bei der Wiedergabe ist das Rauschen deutlich hörbar. Möglicherweise liegt es an minderwertiger Medienqualität? Oder liegt es an der Soundkarte ? Hab eine Creative X-FI drinn.
Etalon
Stammgast
#11 erstellt: 04. Mai 2011, 17:10

marcy0078 schrieb:
Erst bei der Wiedergabe ist das Rauschen deutlich hörbar. Möglicherweise liegt es an minderwertiger Medienqualität? Oder liegt es an der Soundkarte ? Hab eine Creative X-FI drinn.


Probiere doch mal eine andere Quelle als den PC und lasse diesen beim probieren unangeschlossen.

Gruß Stephan


[Beitrag von Etalon am 04. Mai 2011, 17:11 bearbeitet]
Ingor
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2011, 21:43
Das Grundrauschen ohne Signal rührt von minderwertigen Endstufen. Ist aber normal und auch nicht störend. Ein hörbares Rauschen während der Musikwiedergabe lässt auf eine schlechte Medienqualität oder irgendwelchen "Klangverbesserungsmechanismen" schließen. Ich habe auch ein X-FI Soundkarte, die Qualität ist sehr gut, allerdings solltest du alle Soundverbesserungen abschalten, wie z.B. Crystalsound. Der Equalizer muss auf glatt stehen.
marcy0078
Neuling
#13 erstellt: 05. Mai 2011, 15:10
ok danke für den Hinweis mit der Creative Soundkarte, auch wenn diese Funktionen eigentlich der Grund waren, warum ich diese gekauft hatte. Wird durch diese Funktion nicht der Klang nachträglich durch Algorytmen verbesser bzw. verschlimmbessert?

Hab das Problem gefunden weis zwar nicht warum es am Rauschen schuld war.
Es war das 3,5 chinch Kabel um mp3 Player anzuschließen.
Durch die 5m Länge und die nicht vorhanden Abschirmung (da es 10 Euro gekostet hat) (Saturn) war es möglicherweise wie eine Antenne. Hatte es beim Test, ohne kabel vergessen abzumachen.

DANKE an alle !!!

Endlich kann ich meine Housemusik á la mp3 quali wieder genießen

Würde mich noch freuen, wenn mir noch jemand erklären könnte warum die Creative Funktionen deaktiviert sein sollten.

Nochmal vielen DANK echt klasse wie ihr mir geholfen habt!!!

Gruß marcy
Ingor
Inventar
#14 erstellt: 05. Mai 2011, 17:14
Nun die Creative Klangverbesserungen sind eine Klangaufmotzung mit z.T. negativen Folgen. Hür House sind sie aber unproblematisch. Ich hatte da eher Musik mit akustischen Instrumenten im Sinn.
marcy0078
Neuling
#15 erstellt: 05. Mai 2011, 19:06
ja ich weis das ich eigentlich die falschen Lautsprecher für dies Art von Musik hab. Bei schlechter Qualität und dieser Musik haben empfindliche Lautsprecher eher klanglich Nachteile. Nur von CD ist die Qualität richtig gut.
Ingor
Inventar
#16 erstellt: 05. Mai 2011, 19:15
Das möchte ich so nicht sagen. Gutes mp3 lässt sich von den meisten Menschen von einer CD nicht unterscheiden. Und gute Lautsprecher kommen mit allen Musikstilen zurecht.
Etalon
Stammgast
#17 erstellt: 06. Mai 2011, 05:51
Schön, dass dein Problem gelöst ist.

Viel Spass beim geniessen.

Gruß Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toslink-Kabel
RealHendrik am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  11 Beiträge
TV und PC an Verstärker gleichzeitig angeschlossen = Boxen rauschen
Soduca am 17.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  2 Beiträge
Toslink zu Stereo - Wandler
*Allgäuer* am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  12 Beiträge
Optisch (Toslink) / Coaxial-Konverter - taugt das was?
Aladdin_Sane am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  6 Beiträge
Toslink-Verbindung über Verteiler funzt nicht!
Mad_Jack am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  2 Beiträge
Chinch o. Toslink
folkmusic am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  9 Beiträge
Lautsprecher knallen beim ausschalten über Steckerleiste
loopkid am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  23 Beiträge
Umschalter
hagen am 10.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  11 Beiträge
Probs mit dem Anschluss an Verstärker
yalla am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  2 Beiträge
Frage Subwoofer an Receiver/Amp ohne Crossover-Regler
Izildur am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 125 )
  • Neuestes MitgliedKatherinaGo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.168
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.374