Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passiver Lowpass für Signalweg (am besten regelbar)

+A -A
Autor
Beitrag
BASSINVADER
Stammgast
#1 erstellt: 29. Aug 2013, 06:02
Hi, Leute!
Ich möchte Subwoofer an einem Vollverstärker betreiben und die hohen Frequenzen schon im Signalweg zum Amp rausfiltern.
Und das am besten regelbar und passiv (ohne zusätzliche Stromversorgung)
Ich habe schon etwas gefunden was in die Richtung kommt:
http://shop.carhifi-...tecker-Low-Pass-50Hz
Was ist in diesem kleinen cinch dingens drin?
Könnte ich sowas in regelbarer (einstellbarer) Ausführung realisieren? (20-100Hz stufenlos)
Es könnte dann ungefähr so aussehen wie dieses Teil aber mit nur einem Regler für die Trennfrequenz:
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649

Ich würde mir das Teil für den Preis kaufen, allerdings denke ich dass es dort keine Trennfrequenz gibt sondern einen Bereich auf den sich der Gain Regler auswirkt, und sons alle Frequenzen mehr oder weniger ungehindert durchschlüpfen.

Kurzum gefragt:
Gibt es solch passive regelbare Lowpässe für den Signalweg (reduzierung der Signalstärke wird von mir erwartet ist also kein Manko)?
Könnte ich mir so etwas selber bauen?

Habe mir schon diesen Artikel zu Rc Gliedern zu Gemüte geführt:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0206172.htm

Ich denke, dass da schon das essentielle Wissen drin ist.
Ich schließe daraus dass ich aus einem Kondensator und einem Potentiometer eine "Schaltung" aufbauen kann wie ich sie brauche.
Seh ich das richtig?

Gruß
Bassinvader
Passat
Moderator
#2 erstellt: 29. Aug 2013, 07:59
Das funktioniert passiv nicht vernünftig.
Auch diese Cinchdinger funktionieren nicht brauchbar.
So eine Passivlösung muß genau auf die Ausgangs- und Eingangsimpedanzen der angeschlossenen Geräte berechnet werden, damit sie halbwegs brauchbar funktioniert.

Sinnvoll ist einzig eine aktive Lösung.
Beispielsweise über den Syrincs Subcontrol 2:
http://www.syrincs.de/new/index.htm?subcontrol2.htm

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 29. Aug 2013, 08:05 bearbeitet]
BASSINVADER
Stammgast
#3 erstellt: 29. Aug 2013, 08:49
hab grad etwas gelötet:
50kohm poti und 0,22µ sollten nach rechnung bis 14hz runter trennen.
das tun sie nicht. ich kann zwar höhen und mitten großflächig ausmärzen aber nicht vollständig bzw. mit mickricger flankensteilheit.
6db werden theoretisch angegeben.
ich experimentiere weiter mit verschiedenen poti/resistor kombinationen.
Oder könnte ich die Flankensteilheit durch ein ergänzendes Bauteil erhöhen?
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2013, 21:31

Oder könnte ich die Flankensteilheit durch ein ergänzendes Bauteil erhöhen?

Ist möglich, passiv aber alles andere als "elegant".
BASSINVADER
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2013, 07:52

Amperlite (Beitrag #4) schrieb:

Oder könnte ich die Flankensteilheit durch ein ergänzendes Bauteil erhöhen?

Ist möglich, passiv aber alles andere als "elegant".

das höre ich hier im forum immerwieder und auch an der anlage. bei manchen konstellationen habe ich ein erhöhtes 50hz brummen an mehrrern amps, welches ich in der summe nicht hören kann.
bin trotzdem weiter auf der suche nach einer passiven lösung.
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2013, 08:14

BASSINVADER (Beitrag #5) schrieb:
bin trotzdem weiter auf der suche nach einer passiven lösung.

Elektronik-Tabellenbuch kaufen und dort suchen nach "Tiefpass 2. Ordnung" oder "Tiefpass 12 dB".

Ohne Messtechnische Überprüfung geht natürlich nichts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tantal-Elkos im Signalweg
Schnullimaus am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  7 Beiträge
Koppelkondesatoren im Signalweg
Doc_Snyder am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  28 Beiträge
Bei passiver Monoschaltung Spannungsteilerwerte berechnen
DirtyG am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  2 Beiträge
Audionet DNP an welchen Mediaservern am Besten?
dreamer56 am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  32 Beiträge
Welcher Tuner klingt wohl am besten, am Kabelanschluss ?
koli am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  9 Beiträge
Spannungsteiler am LS ausgang
slowhand22 am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  3 Beiträge
Strom am Scart HILFE!
rotti am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  8 Beiträge
Wo am besten gebrauchten (top) HK DVD 22 verkaufen?
FeG*|_N@irolF am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  4 Beiträge
SPL Vitalizer MK2 wie am besten anschliesssen XLR/Klinke
turntablefreak am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  4 Beiträge
Gleichstromanteile im Netz vermindern - wie am besten und effektivsten?
Bartók-Fan am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  93 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitglied#Gero#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.531