Teufel Soundbar an 60 Hertz betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
dammhahner
Neuling
#1 erstellt: 23. Dez 2013, 17:31
Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem Forum. Der Grund meines Schreibens ist, dass ich vorhabe mir den Teufel Cinebar 51 THX 2"1 Set zu kaufen.
Ich lebe auf den Philippinen wo man zwar auch 230 V aber 60 Hertz Stromfrequenz hat.

Ich moechte nun wissen ob das ohne Problem und Einschraenkungen moecglich ist ?

Ich habe mir schon sehr viele Foren Diskussionen zu aehnlichen Themen durchgelesen aber keine wirklich auf meinen Fall zugeschnittene Antwort gefunden.
Ich habe auch den Teufel Support angerufen und die meinten, dass bei dem Subwoofer keine Probleme auftauchen sollten, aber der Cinebar selbst wuerde Probleme haben aufgrund der sensiblen Chip Elektronik...
Man hat mir dann empfohlen einen "Spannungswandler" oder generell Wandler zu kaufen. Ich habe nach einem solchen Wandler gesucht aber keinen gefunden.

Das waere dann meine zweite Frage wo und welchen Wandler ich da hier in Deutschland (bin gerade auf Heimaturlaub in Deutschland) kaufen koennte.

Vielen Dank vorab und beste Gruesse,

dammhahner
Passat
Moderator
#2 erstellt: 23. Dez 2013, 17:49
Das ist kein Problem.

Die Netzfrequenz ist nur bei Geräten wichtig, die auf die Netzfrequenz syncronisieren, wie z.B. viele Plattenspieler.
Die würden bei 60 Hz zu schnell drehen.

Bei Elektronk spielt die Netzfrequenz keine Rolle.
Es gibt sogar Länder, in denen es sowohl 50 Hz als auch 60 Hz gibt, wie z.B. Japan.
Südlich einer Linie etwas südlich von Tokyo sinds 60 Hz, nördlich davon sinds 50 Hz.
Und dort gibt es auch keine unterschiedlichen Geräte für die Regionen.

Grüße
Roman
dammhahner
Neuling
#3 erstellt: 23. Dez 2013, 18:03
Hallo Roman,

vielen Dank fuer die schnelle Antwort. Also brauche ich keinen "Spannungswandler" (konnte sowas auch weder bei Amazon noch bei Conrad finden) und kann auch die Bedenken des Teufel Supports vernachlaesigen ?
In der Bedienungsanleitung ist auf Seite 9 (http://www.teufel.de/is.php?id=6178) auch nur 50 Hertz auf dem Foto zu sehen..also keine der sonst auch relativ oft anzutreffenden Angaben 50/60 Hz....

Koennte es nicht sein dass mir die Chipelektronik "abraucht" bei 60 Hertz ?

Beste Gruesse,

Andreas
detegg
Administrator
#4 erstellt: 23. Dez 2013, 18:48
Keine Sorge!
Die Elektronik sieht nach der Gleichrichtung im Netzteil keine "Hertze" mehr.
Der Trafo wird bei 60Hz sogar etwas weniger belastet, allerdings steigt auch der (induktive) Blindwiderstand etwas - bei einigen Motortypen steigt allerdings die Drehzahl.

Detlef
dammhahner
Neuling
#5 erstellt: 23. Dez 2013, 19:03
Hallo Detlef,

vielen Dank fuer Deine Antwort. Da wohl anzunehmen ist dass in dem Teufel Sounbbar kein mechanischer Motor vorhanden ist sollte es also passen mit den 60 Hertz ?
Und die Bedenken die Teufel geaeussert hat ("die empfindliche Cipelektronik koennte beeintraechtigt werden") sind auch nicht allzu kriisch zu sehen oder ?

Das mit der Umwandlung in Gleichstrom hat ein Freund von mir auch schon angesprochen...nur waren wir uns nicht sicher, dass hier bei dem Teufel Soundbar wirklich eine Umwandlung in Gleichstrom stattfindet.

Beste Gruesse,

Andreas
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 23. Dez 2013, 20:16
Die berühmten Spannungswandler, die man für "USA-Geräte" (oder unsere Geräte in USA betrieben) bekommt, machen nur das, was der Name sagt: Die Spannung wandeln bzw. transformieren. Die Netzfrequenz bleibt gleich, sind nur simple Trafos und keine Frequenzumrichter.

Davon mal abgesehen bekommt man für 700€ schon ein 5.1-System mit AV-Receiver oder macht nur 2.1 (ebenfalls mit AV-Receiver anstatt Stereoverstärker wegen HDMI, Raumeinmessung & Co.), welches man später ggf. auf 5.1 erweitern kann.
Von Soundbars (Übersetzung "Geräuschleiste" passt sogar, irgendwelche Geräusche kommen da schon raus...) halte ich nicht viel.


[Beitrag von Jeck-G am 23. Dez 2013, 20:16 bearbeitet]
detegg
Administrator
#7 erstellt: 23. Dez 2013, 20:53

dammhahner (Beitrag #5) schrieb:
Und die Bedenken die Teufel geaeussert hat ("die empfindliche Cipelektronik koennte beeintraechtigt werden") sind auch nicht allzu kriisch zu sehen oder ?

Hallo Andreas,

Ich sehe diese Äußerung des Teufel-Supports sehr(!) kritisch - scheint doch der Support etwas weniger von der verwendeten Technik zu verstehen, bzw. sich hinter irgendwelchen Zulassungen/Konformitätserklärungen/Gewährleistungsansprüchen etc. zu verstecken. Nicht einmal die Teufel-Homepage gibt irgendwelche Infos zur zulässigen Netzspannung/-frequenz.

Sowohl beim konventionellen als auch beim evtl. vorhandenen Schaltnetzteil ist die Netzfrequenz als mehr als sekundär wichtig einzustufen, erfolgt doch in beiden Fällen eine Gleichrichtung der Netzspannung.

Ich würde mir da jetzt keinen Kopp machen. Allerdings teile ich die Bedenken von Jeck-G bzgl. der Soundqualität dieses doch nicht günstigen Produktes.

etlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
50 Hertz Anlage in den USA betreiben
anarres am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  9 Beiträge
Geräte bei 60 HZ betreiben
symbol am 13.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  16 Beiträge
yamaha ax-1050 + teufel m200 / m2000 ?
pizzamampf am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  8 Beiträge
110V-Gerät an 220V betreiben
hidis am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  21 Beiträge
Einzelne Boxen an Stereoanlage betreiben?
maiaseihund am 11.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  4 Beiträge
Denon oder Teufel DAC?
Shadow777 am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  17 Beiträge
Advance Acoustic Mip Station 50 Hertz Brummen!?!?
watchspeedy am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  9 Beiträge
Störung/Interferenz von Handy an Teufel Anlage
UmbertoG am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  7 Beiträge
Teufel M80 an yamaha rx-v659
DerAchte am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  14 Beiträge
Lautsprecher unterschiedlicer Impedanen an einer Endstufe betreiben?
chocobo am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLuca99*
  • Gesamtzahl an Themen1.365.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.833