Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zu Source Direct. Bitte um Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
Selsamur
Neuling
#1 erstellt: 07. Jan 2014, 09:22
Hallo zusammen!

Da ich gerade am umgestalten meines Wohn,- und Arbeitszimmers bin möchte ich nun auch endlich mein Stereo Setup durch höherwertigeres bzw. passenderes ersetzen.
Bitte beachtet das ich Hifi-Laie bin ich versuche mich so klar wie möglich auszudrücken.

Als Lautsprecher werden mir zukünftig die Nubert nuBox 381 dienen. Auf der Suche nach einem passenden Verstärker stellten sich mir bald folgende Fragen, welche ich trotz Recherche im Internet nicht wirklich für mich beantworten konnte.

Ich benutze bei meinem derzeit genutzten Gerät auschließlich die Pure Audio/Source Direct Funktion.
Da ich das bei meinem neuen auch nutzen möchte stellt sich mir hier die Frage, macht es denn dann aktustisch einen Unterschied ob ich einen 200€ oder 2000€ Euro Verstärker einsetze?
Denn Source Direct müsste/sollte doch stets gleich klingen egal welcher Verstärker oder hab ich da grundlegend etwas nicht bzw. falsch verstanden?
Und gibt es Verstärker die prakitsch nur Source Direkt bieten? Denn alles andere brauche ich ja eigentlich nicht.

Wenn Fragen bestehen nur zu!

Mit Gruß
- Selsamur
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2014, 09:24
Source Direct umgeht einfach die Klangeinstellungen des Verstärkes, sprich Höhen/Bass usw.

Für mich klingt ein 200€ Verstärker gleich wie ein 2000€ Verstärker, zumindest bei Source Direct, wenn kein Defekt vorliegt, wenn ich es nicht weiss usw.
Selsamur
Neuling
#3 erstellt: 07. Jan 2014, 11:41
Vielen Dank für die prompte und direkte Antwort!

Hmm....da stellt sich mir die Frage warum es dann so
große Preisunterschiede gibt.

Weiß vielleicht noch wer ob es Verstärker gibt die praktisch wie im Eingangspost beschrieben nur auf das nötigste beschränkt sind? Habe bisher keine solchen gefunden.

Auch weitere Meinungen, Tatsachen etc sind gern gesehen.
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2014, 11:43
Du musst ja keine Klangregler verwenden, ein "neutraler" Verstärker der üblichen Verdächtigen deckt deine Anforderungen sicher ab.

Warum kostet ein Mercedes soviel und ein Opel soviel? Obwohl dich beide von A nach B bringen?
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 07. Jan 2014, 12:17
Hallo!

@Selsamur

Was ist für dich das nötigste?

Das allernötigste wäre doch wohl ein einzelner Eingang und eine Lautstärkeregelung?

Da käme praktisch jede Endstufe aus dem PA-Bereich in Frage.

Z.B. http://www.thomann.de/de/alesis_ra150.htm

MFG Günther
Selsamur
Neuling
#6 erstellt: 07. Jan 2014, 12:22
Okay wegen dem mehr an Komfort, Extras und Verarbeitungsqualität etc. joa leuchtet ein.

@elchupacabre
Neutraler Verstärker hmm hast du vielleicht irgendwelche konkreten Empfehlungen parat. Womöglich sogar von Onkyo?
Was den Preis betrifft, so wenig wie möglich aber so viel wie nötig. Wenn das irgend verständlich ist. :-)

@Hörbert
Ja das nötigste ist ein einzelner Eingang (im besten Falle Cinch Stereo) und Anschlüsse für ein Paar Lautsprecher.
An den PA-Bereich hab ich bisher gar nicht gedacht da werd ich jetzt wohl mal genauer schauen bei Thomann. War bis jetzt komplett auf Home Audio fixiert aber wenn sich im PA-Bereich was finden lässt das mir zusagt warum nicht.

Ansonsten nehm ich natürlich gerne weiterhin Vorschläge an. Wie bereits erwähnt bin ich ein wenig Onkyo fixiert^^


[Beitrag von Selsamur am 07. Jan 2014, 12:42 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 08. Jan 2014, 00:36
Hallo!

Technisch gesehen ist gegen eine kleine PA-Endstufe nichts einzuwenden, falls du mehr Leistung brauchst wäre hier noch ein Tipp:

http://www.amazon.de.../ref=pd_sim_sbs_MI_1

Hat auf jeden Fall Cincheingänge, Lautsprecherklemmen und getrennte Volumeregler -somit ganz automatisch auch Balance-. Noch puristischer geht kaum.

MFG Günther
Jeck-G
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2014, 18:31
Wenn man schon in Richtung PA schaut, dann lohnt sich ein Blick auf sowas.
Zwar ist es nicht gerade das, was der TE gedacht hat (andererseits vielleicht doch, denn die Klangregelung in HiFi-Verstärkern taugt eh nichts, von daher kann man diese mit Scource Direct auch abschalten), aber eine mit DSP-Controller eingemessene und entzerrte Anlage hat mit HiFi (= hohe Wiedergabetreue) mehr zu tun als eine Anlage ohne EQ/Controller (Lautsprecher und Raum verbiegen den Frequenzgang mehr als deutlich). Falls später mal ein Subwoofer hinzukommen sollte, so ist die im Controller eingebaute Aktivweiche eine gute Möglichkeit, den Sub vernünftig zu integrieren (Entlastung der Regalboxen von den Bässen, die der Sub übernimmt, was beim in der HiFi-Welt üblichem Parallelbetrieb nicht der Fall ist).
Es eignet sich hierfür auch ein normaler HiFi-Vollverstärker, sofern dessen Vor- und Endstufenteil auftrennbar ist (meist erkennbar an den vier Cinchbuchsen mit zwei Drahtbrücken drin).


[Beitrag von Jeck-G am 08. Jan 2014, 18:32 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 09. Jan 2014, 09:49
Hallo!

@Jeck-G

Recht interessante Features aber für den Treadersteller wohl am Thema vorbei finde ich, zudem wohl auch für eine Home-HiFi-Anlage m.E. möglicherweise ein wenig Overkill.

Ein halbwegs optimierter Raum, große Standlautsprecher, eine ausreichend kräftige Endstufe sowie ein guter Vorverstärker und diverse Quellen sollten in aller Regel ausreichen.

MFG Günther
Selsamur
Neuling
#10 erstellt: 12. Jan 2014, 14:01
Hallo!

Entschuldigt bitte mein Schweigen hatte mal wieder viel um die Ohren.

Vielen Dank für die Vorschläge. Nach etwas Recherche konnte ich Hardware aus dem PA-Bereich aus diversen Gründen für mich ausschließen.

Bin also noch immer auf der Suche, allerdings bin ich mir nicht sicher ob das hier der richtige Bereich ist oder ob ich besser anderswo nen Thread aufmachen sollte.
the_det
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jan 2014, 14:09
Moin,
Selsamur (Beitrag #1) schrieb:
Ich benutze bei meinem derzeit genutzten Gerät auschließlich die Pure Audio/Source Direct Funktion.

was ist denn Dein derzeit genutztes Gerät? Und spricht was dagegen, es weiter zu verwenden?

Grüße
Det
Selsamur
Neuling
#12 erstellt: 13. Jan 2014, 09:30
Mein derzeit genutztes Gerät ist der Onkyo TX-SR606. Und dagegen spricht das es ein AV-Receiver ist und sich somit an meinem Schreibtisch "langweilt" da er ja nur Audiosignale zu "fressen" bekommt. Er soll zukünftig wieder als AV-Receiver arbeiten und zu Fernseher, Konsolen und Co ziehen.
Noch dazu ist er mir auf dem Schreibtisch eine zu imposante Erscheinung, also ein wenig zu groß für meinen Geschmack.
yahoohu
Inventar
#13 erstellt: 13. Jan 2014, 09:59
Moin,

sind die Nubert schon bei Dir?
Wie sieht die Aufstellung aus - Stereodreieck möglich? Abstand?

Der Preis der Nuberts liegt unter 400 Euro, ein 2000 Euro Verstärker wäre sicher etwas oversized

Darf es auch ein Gebrauchter sein?

Gruß Yahoohu
Fabian-R
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jan 2014, 10:17
Yamaha R-N 500?
Amperlite
Inventar
#15 erstellt: 13. Jan 2014, 11:03

Selsamur (Beitrag #12) schrieb:
Noch dazu ist er mir auf dem Schreibtisch eine zu imposante Erscheinung, also ein wenig zu groß für meinen Geschmack.

Du willst die nuBox 381 am Schreibtisch verwenden? Abhören hauptsächlich im Nahfeld? Warum nimmst du dann nicht einen aktiven Studiomonitor, wie du nuPro-Serie?
http://www.nubert.de/nupro-serie-neu/420/
yahoohu
Inventar
#16 erstellt: 13. Jan 2014, 11:21
@Amperlite:

Bis jetzt ist nur raus, das der AVR / Verstärker auf dem Schreibtisch steht,
deshalb fragte ich ja:

"Wie sieht die Aufstellung aus - Stereodreieck möglich? Abstand?"

Gruß Yahoohu
Selsamur
Neuling
#17 erstellt: 13. Jan 2014, 12:10
Hallo!

@yahoohu
Nein die Lautsprecher sind noch nicht bei mir.
Stereodreieck ist möglich und auch gewollt. Zu den Abständen nunja momentan sind die so das die Lautsprecher 80 cm auseinander stehen und ich ebefalls circa 80 cm entfernt sitze. Das kann sich allerdings mit dem neuen Schreibtisch ändern. Die Maße des neuen Tisches habe ich allerdings noch nicht da ich mich noch in der Planungsphase für eben jenen befinde. Es waren leider andere Dinge vorrangig beim Neugestalten des Zimmers.

Gegen gebraucht spricht nichts solange Daten, Preis und Optik passen. Mit Optik meinte ich das er halt zum Rest der Gerätschaften hier passen sollte.

@Fabian-R
Der Yamaha R-N 500 hat ein paar viele Features welche ich nicht wirklich benötige. Ich werde ihn also mal auf meine Eventuell-Liste packen.

@Amperlite
Naja gegen die nuPro spricht auf jedenfall der Preisunterschied. Ich bin bei den knapp 400 Euro für die nuBox 381 schon an der oberen Grenze des ermöglichbaren.

- Selsamur
Highente
Inventar
#18 erstellt: 13. Jan 2014, 13:08
Bei der Nupro benötigst du ja keinen Verstärker mehr, weil es sich um Aktive Lautsprecher handelt.

ansonsten such dir einfach einen Mainstream Verstärker der großen Japanischen Marken aus.
the_det
Stammgast
#19 erstellt: 13. Jan 2014, 13:14
wie viele Eingänge brauchst Du eigentlich? Reicht einer für den PC oder sollen noch mehr Quellen angeschlossen werden. Sonst reicht ja Prinzip eine regelbare Endstufe, z.B. solch ein Class-D-Verstärkerchen (Achtung, Link nur zu Demonstrationszwecken eingefügt!)

Grüße
Det
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2014, 13:31

Highente (Beitrag #18) schrieb:
Bei der Nupro benötigst du ja keinen Verstärker mehr, weil es sich um Aktive Lautsprecher handelt.

ansonsten such dir einfach einen Mainstream Verstärker der großen Japanischen Marken aus.

Genau, also hast du schon mal etwa 200 Euro für den Verstärker eingespart. Desweiteren ist auch eine "Soundkarte" schon integriert.
Und natürlich kann die nuPro mehr, denn die Aktivtechnik erlaubt zum Beispiel mehr Tiefgang im Bassbereich usw.
yahoohu
Inventar
#21 erstellt: 13. Jan 2014, 14:30
Hallo Selsamur,

schau mal hier:

www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

da dürfte das passende für Dich dabei sein.
Für Deine Aufstellungsart kämen auch für mich nur aktive Monitore in Frage.

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Source Direct
manu86 am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  6 Beiträge
2 Probleme bitte um Hilfe
daniel.dorfer am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  9 Beiträge
Bitte Dringend um Hilfe!
Aze1 am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  3 Beiträge
Projektvorstellung, bitte um Hilfe
Janstoch am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  4 Beiträge
Multimeter Messung bitte um Hilfe
boxenmann am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  11 Beiträge
Fette Brummschleife - Fernseher/Stereo - Bitte um Hilfe
genetix1 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  23 Beiträge
Sanyo Receiver defekt?! bitte um hilfe
hippi4gun am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2006  –  3 Beiträge
Bitte um Hilfe
sirus am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.11.2003  –  2 Beiträge
Bitte um Hilfe !
DJHydrotoxic am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  2 Beiträge
Telefunken, Bitte um Hilfe!
Bass-süchtig am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Nubert
  • Sailor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedSkibbi123
  • Gesamtzahl an Themen1.346.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.931