Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Naim Uniti 2 mit ext. Netzteil

+A -A
Autor
Beitrag
-Nautilus-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jun 2014, 14:40
Tach Gemeinde,

möchte mir in naher Zukunft einen NaimUniti 2 zulegen. Jetzt meine Frage: Kann ich den Naim auch mit einem externen Netzteil der Marke aufrüsten?
Ich brauch auch noch den PhonoPre, der wird über den Uniti 2 mit Strom versorgt.
In "ferner" Zukunft wird es wohl auch noch die Endstufe NAP200 werden, ist die mit einem externen Netzteil aufrüstbar?

In meinem "NaimFlyer" steht bei Aufrüstung des Uniti 2 nur "mit zusätzlichen Endstufen" aber nichts von Netzteilen!!!

Danke erstmal und schönes Wochenende...
Jeck-G
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2014, 16:03
Was versprichst Du Dir davon? Normalerweise kauft man Geräte, die ihr volles Potential entwickeln, ohne teure Zusatzkomponenten dranbasteln zu müssen.
Beim Unity besteht auch das Problem, dass die Leistungstransistoren keinen richtigen Kühlkörper haben, sondern an der Bodenplatte (also da wo die Wärme erst recht nicht weg kann) festgetackert sind. Also nur was für Leisehörer...
Weitere technische Mängel sind z.B. Krachen aus den Boxen beim Ein-/Ausschalten oder die Gefahr, dass die Geräte bei Verwendung von herstellerfremden Kabeln kaputtgehen können.

Kaufe Dir liebr für weniger(!) Geld gleich was Vernünftiges, Naim wird zum Fass ohne Boden.


In meinem "NaimFlyer" steht bei Aufrüstung des Uniti 2 nur "mit zusätzlichen Endstufen" aber nichts von Netzteilen!!!
Bei Naim gibt es auch die Anleitung zum Download. Da steht gut beschrieben, was Du Dir alles dranbasteln kannst (oder musst, um das bereits schon voll bezahlte volle Potenzial zu erreichen).


[Beitrag von Jeck-G am 21. Jun 2014, 16:06 bearbeitet]
-Nautilus-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jun 2014, 18:34
Danke für die Antwort...
Die Anleitung habe ich mir durchgelesen und nichts gefunden (vielleicht heisst das ja "Geht nicht")
dktr_faust
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2014, 18:52
Ich nehme an, dass Du den Naim als Ersatz für Deinen Z 114 kaufen willst? Was erhoffst Du Dir denn vom Wechsel?

Grüße
-Nautilus-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Jun 2014, 20:00
Ich habe ihn mir bei "meinem" HiFiHändler angehört und finde das Teil einfach geil.
Ich habe ein "all in one" Gerät mit einer Menge DigitalAnschlüssen, die fast alle benutzen werde.
Ich finde die BedienApp super.
Ausserdem finde ich es Klasse, daß ich nach/aufrüsten kann.

Ich habe ja schon in anderen Beiträgen gelesen, daß die Marke Naim sehr polarisiert.
Versteh ich garnicht, daß einzige was ich Sch..... finde, ist der Preis . Aber sonst, tolle Anschlussmöglichkeiten, super Optik (liegt im Auge des Betrachters), wie ich finde einfach geiler Sound, superflüssige Bedienung (App).

Na ein paar Punkte auf der Habenseite sind das schon, oder!
OliNrOne
Inventar
#6 erstellt: 21. Jun 2014, 20:12
Mir wäre Naim einfach zu überteuert....warum nicht sowas....?
http://www.hifi-foru...m_id=181&thread=9701
-Nautilus-
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Jun 2014, 13:15
Moin,

nochmal eine andere Frage:
Kann ich mit einer Endstufe dann BiAmping betreiben, oder ist der Verstärker im Uniti 2 dann nur noch als Vorstufe einzusetzen?
Ich habe das Manual auf der Naim Homepage gelesen, werde aber in diesem Fall nicht schlau daraus.
In dem Manual der Vollverstärker wird auf dieses Thema nämlich genau eingegangen.
dktr_faust
Inventar
#8 erstellt: 22. Jun 2014, 13:52
Lass die Finger von Biamping --> das klappt nur, wenn Du Dich wirklich sehr gut auskennst und das auch genau einstellen/-messen kannst.
Davon abgesehen ist es in 99% ohnehin Blödsinn: Wenn Dir Dein Verstärker zu schwach ist oder er klirrt, dann tüddel nichts mit einem zweiten Schwachen zusammen sondern hol Dir gleich einen Ordentlichen - erst wenn Du soviel Leistung brauchst, dass Du es nicht mehr mit einem Verstärker hinbekommst kannst Du über Biamping nachdenken.

Grüße
OliNrOne
Inventar
#9 erstellt: 22. Jun 2014, 13:56
Mein Vorschlag mit dem imho sehr guten Cocktail steht ja noch aus ....aber wenn unbedingt ca. 3000 ausgegeben werden sollen, warum nicht T+A ?? Made in Germany und zeitloses Design ....
http://www.hifi-regl...0522605f1950354a8c05
-Nautilus-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Jun 2014, 14:20
@ dktr Faust: Also ich betreibe zur Zeit BiAmping. Und das du sagst das es zu 99% Blödsinn ist, dann habe ich 1%tige gute Erfahrungen bei mir Zuhause im Wohnzimmer gemacht. Du rätst mir die ganze Zeit von Naim ab "OK". Aber Antworten auf meine Fragen würden mir wahrscheinlich weiter helfen.

@ OliNrOne: Danke für den Tip! Aber T&A mag ich überhaupt nicht, daß liegt wahrscheinlich daran, daß ich bei den Norddeutschen Hifitagen in HH war (ist schon ein paar Jahre her). Und der Mensch am T&A Stand so arrogant und hochnäsig rüberkam, daß auf Lebzeit bei nichts von genannter Marke stehen wird. Zum Glück bin ich nicht nachtragend ist aber nunmal so.

Zurück zu meiner Frage...
dktr_faust
Inventar
#11 erstellt: 22. Jun 2014, 14:40
Da hast Du mich falsch verstanden...ich rate Dir nicht von Naim ab*, ich habe nur gefragt was Du Dir von dem Naim erhoffst. Wenn Du das Ding unbedingt haben willst, dann kauf es - schließlich hat niemand gesagt, dass man bei Hobbys nicht auch unvernünftige Entscheidungen treffen darf

Auch von Biamping rate ich Dir nicht grundsätzlich ab: Wenn Du genug Geld hast und es gut eingestellt ist, dann klingt es natürlich gut. Aber es klingt nicht besser als ein ausreichender Verstärker im "Monoamping" und damit ist es ein hoher technischer und finanzieller Aufwand für keinen Mehrwert - schließlich gibt es gute Verstärker mit sehr viel Power schon für unter 500€.

Grüße

*auch wenn ich von Naim inzwischen wirklich garnichts mehr halte, dafür muss man sich hier nur mal durch die entsprechenden Threads lesen - ich hatte das Uniti auch auf dem Zettel für den Neukauf meiner Stereoanlage und habe mir dann nach längerem Vergleich für die T+A E-Serie entschieden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Jun 2014, 14:42

-Nautilus- (Beitrag #10) schrieb:

Also ich betreibe zur Zeit BiAmping. Und das du sagst das es zu 99% Blödsinn ist, dann habe ich 1%tige gute Erfahrungen bei mir Zuhause im Wohnzimmer gemacht.


Einfach köstlich.....

Vermutlich reden wir aber realistischer weise von unter 1%!


-Nautilus- (Beitrag #10) schrieb:

Aber Antworten auf meine Fragen würden mir wahrscheinlich weiter helfen.


Das bezweifle ich......

Glenn
Jeck-G
Inventar
#13 erstellt: 22. Jun 2014, 20:52
Bei dem Sinnlos-BiAmping, wie es im HiFi-Bereich praktiziert wird, verstärken beide Endstufen das gleiche Signal. D.h. die kleinere Endstufe ist der Flaschenhals, da diese bei höherer Aussteuerung (um z.B. von der größeren Endstufe profitieren zu können) übersteuert (auch Clipping genannt), selbst wenn für die Bässe kein Abnehmer ist (versorgt nur den Hochton). Man muss hierbei bedenken, dass Verstärker "Spannungsquellen" sind.

Der einzige Sinn wäre, wenn man eine große und eine kleine Endstufe hat und vor den Endstufen sich eine Aktivweiche (oder DSP-Controller) befindet, die das Signal auftrennt, so dass die schwächere Hochton-Endstufe nicht die starken Bassignale (mit höherer Spannung) verstärken muss und demzufolge nicht ins Clipping gerät. So ähnlich wird es in vielen Aktivboxen praktiziert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ipod - Netzteil
Flash am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  5 Beiträge
Anschlussproblem mit NAIM-Anlage
Tim_Xtreme am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  4 Beiträge
Autoendstufe an Netzteil
alex0289 am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  5 Beiträge
NAIM Erfahrung mit Elko update
tylor am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  10 Beiträge
Naim Geräte überholen lassen
wolfsun am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  3 Beiträge
AVM P1 Phone Pre Netzteil gesucht/Alternative
klemens2000 am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  4 Beiträge
Netzteil zu wenig Spannung?
paperweightpig am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Revox Netzteil Hilfe
slash33 am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  4 Beiträge
Netzteil Muse Dac
mikhita am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  2 Beiträge
USA-NETZTEIL UMRÜSTEN
digitalo am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.07.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedstereoalpine
  • Gesamtzahl an Themen1.345.728
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.923