Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Koaxialkabel?

+A -A
Autor
Beitrag
hanson
Neuling
#1 erstellt: 29. Okt 2003, 15:00
Hallo,
ich wollte wissen, worin eigentlich der Unterschied zwischen einem Koaxialkabel und einem normalen Cinchkabel besteht und was widerum an einem digitalen Koaxialkabel anders ist.
Außerdem würde ich gern wissen, welches Kabel ich am besten benutzen sollte, um meine Soundkarte (mit Digitalausgang) mit meinem Receiver zu verbinden.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Okt 2003, 16:45
Ko-Axial bedeutet: Es sind zwei (Leiter) auf der gleichen Achse. Koaxiallautsprecher haben den Hochtöner im Zentrum des Tieftöners.
Das Cinchkabel ist ein Koaxialkabel, genau wie das Antennenkabel. Es besteht da kein direkter Unterschied, ausser...
Ein Koaxkabel kann als Induktivität L (Spulendraht) und Kapazität C (Kondensator zwischen Innenleiter und Abschirmung) angesehen werden. Diese LC-Kombination stellt einen sogenannten "Wellenwiderstand" oder Kabelimpedanz dar. Bei angepassten Systemen (Antenne, Kabel, TV) müssen alle Glieder die gleiche Impedanz aufweisen. Fehler in der Anpassung führen zu Reflexionen im Kabel, dadurch zu Frequenzgangfehlern und Pegel- und Leistungsverlusten. Je nach Frequenzbereich treten solche Effekte bei kürkeren oder erst längeren Leitungen auf.
Im Audiobereich (analog) wird nicht angepasst gearbeitet. Dies, weil erst Kabel von etw 5 Km Länge Reflexionen im Tonbereich erzielen könnten. Zweitens müsste eine Endstufe zum Beispiel einen Innenwiderstand von 8 Ohm haben. Da ist dann nichts mehr mit Dämpfungsfaktor und so...
Bei Digitalsignalen ist die Sache etwas anders. Hier können Frequenzen von bis zu 400 MHz auftreten. Nicht angepasst spielen Kabellängen von 1m schon böse Streiche. Daher verwendet man spezielle, relativ genau gefertigte Kabel und Stecker. Als Rechnungsbeispiel habe ich die Super-CD genommen.
Normale CD oder PC-Signale liegen liegen bei etwa 1,5 MHz, daher sind Kabel von 1-2m relativ unkritisch.
Eisbär64
Stammgast
#3 erstellt: 29. Okt 2003, 20:32
@Hanson
Wenn du Koaxialkabel für die Verbindung benutzen willst kannst du normalee Video Cinchkabel verwenden. Damit sind schon einige Meter möglich spezielles und damit Teures Digitalkabel brauchst du bei deinen Anforderungen nicht.

Gruß
Andreas
hanson
Neuling
#4 erstellt: 30. Okt 2003, 11:51
Danke für die ausführliche Erklärung.
Aber mein Kumpel hat sich extra ein digitales Koaxkabek gekauf, um sein DVD-Player und Receiver damit zu verbinden, weil er sagt, dass man nur damit Dolby Digital Signale von einer DVD übertragen kann.
Stimmt dass?
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Okt 2003, 11:54

Danke für die ausführliche Erklärung.
Aber mein Kumpel hat sich extra ein digitales Koaxkabek gekauf, um sein DVD-Player und Receiver damit zu verbinden, weil er sagt, dass man nur damit Dolby Digital Signale von einer DVD übertragen kann.
Stimmt dass?

Ich behaupte NEIN, aber versuch es. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Es geht (1) oder es geht nicht (0). Genu wie bei digital, 0+1
OneStone
Stammgast
#6 erstellt: 30. Okt 2003, 13:23
Besorg dir so Netzwerkkabel wie RG62 oder RG58, mit denen gehts gut
hanson
Neuling
#7 erstellt: 30. Okt 2003, 18:32
also ich hol mir jetzt so ein digitales Koaxkabel, da ich nicht will, dass die Verbindung nachher die Schwachstelle ist. Aber da so ein Kabel ja auf beiden Seiten Cinchstecker hat, brauch ich ein Cinch auf Klinke Adapter. Ich hab mir jetzt so einen gekauft, aber da steht dann nur Mono drauf und jetzt bin ich mir nicht sicher, ob durch den Adapter dann Signale verloren gehn. Kann mir da einer weiterhelfen?
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Okt 2003, 07:03

also ich hol mir jetzt so ein digitales Koaxkabel, da ich nicht will, dass die Verbindung nachher die Schwachstelle ist. Aber da so ein Kabel ja auf beiden Seiten Cinchstecker hat, brauch ich ein Cinch auf Klinke Adapter. Ich hab mir jetzt so einen gekauft, aber da steht dann nur Mono drauf und jetzt bin ich mir nicht sicher, ob durch den Adapter dann Signale verloren gehn. Kann mir da einer weiterhelfen?

Beim Koax hast Du Schirm und Seele, also zwei Leiter. Bein Cinch hast Du das Selbe und beim Mono-Jack hast Du wiederum die 2 Leiter. Und über die 2 Leiter jagst Du Daten. Das wars. Wenn Du die Übertragung optisch machen würdest, hättest Du nur einen Leiter, nämlich das Glaskabel. Und es geht. Und wenn die Übertragung per Funk gemacht würde, hättest Du keinen Leiter. Und es geht.
Es geht ja nur darum, die Daten zu übertragen. Wie ist wurscht. Und ob es sich um Stereo- oder Surroungmusik, um Texte, Bilder oder irgendwelche andere Daten handelt, spielt keine Rolle. Da merkt das Kabel und der Stecker nichts davon.
Resimilchkuh
Neuling
#9 erstellt: 31. Okt 2003, 10:47
Also, ich hab mal für nen Bekannten, der sich son 5.1 Set von Tchibo gekauft hat welches nur 2 Coaxeingänge besitzt, getestet obs mit nem normalen Chinchkabel funktioniert und mein Receiver erkennt auch damit ganz normal ein Dolby Digital Signal. Ergo es funktioniert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koaxialkabel 50 Ohm als Chinchkabel optimal?
technikol am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  3 Beiträge
digitalausgang/ kabel
robert_holzer am 13.01.2003  –  Letzte Antwort am 15.01.2003  –  6 Beiträge
Suche Koaxialkabel mit 0,2 mm Durchmesser!!!
Rossy am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  16 Beiträge
Problem mit Anschluß eines Röhrenamps und einem AV-Receiver an einem Paar Stand-LS
Tricoboleros am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  13 Beiträge
Digitalausgang in der Lautstärke regeln?
trude_a am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  8 Beiträge
Digitalausgang an einem Digital/Analog-Wandler?
Lilli2531 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  2 Beiträge
2 Digitale Musikquellen mit Y kabel an 1 Digitalen Eingang am Stereo Verstärker, geht das?
brigga am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  4 Beiträge
Digitalkabel vs Cinchkabel zwischen DVD und AV-Receiver?
Boersenbalou am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  6 Beiträge
LWL Kabel welches passt ?
ac3booster am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  7 Beiträge
Hilfe wegen Brummschleife/langem Cinchkabel
tracertong am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.944
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.093