Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha ax-1070 und ax-930 koppeln möglich ?

+A -A
Autor
Beitrag
tiquila012013
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2016, 08:33
Guten Morgen Forum , ich habe eine Frage an euch . Leider konnte ich sie mir selbst nicht beantworten da ich technisch viel zu wenig Ahnung habe und lieber nichts falsch / kaputt machen möchte . Gefunden habe ich in der Sufu leider auch nichts . Ich habe einen ax-1070 ab dem meine zwei Heco 1040 angeschlossen sind . Jetzt möchte ich gerne zur Tiefbassunterstützung einen passiven Bass wahlweise zuschalten . Also meinen ax-930 koppeln . Den Bass , da er passiv ist , an den ax-930 und den dann an den ax - 1070 . Wie verbinde ich die Verstärker ? Habe jetzt so viel gelesen , vor-endstufe , line out , y cinchkabel , .... ich habe keine Ahnung . Kann mir jemand sagen wie es genau geht ? Vielen Dank . Gruß Roman
Mr._Lovegrove
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2016, 08:40
So wie ich das sehe, ist das ganz einfach:

AX 1070----> Pre Out raus---> AX 930 Main in rein.

Damit hättest du aus dem 930 eine ungeregelte Endstufe gemacht, deren Lautstärkeregler der 1070 ist.
dpl2000
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jan 2016, 09:13
Damit wäre der 1070 nur noch ein Vorverstärker, und die HECO 1040 würde nicht mehr funktionieren. Ich würde den 930 am Tape Record Out 1070 anschliessen, damit funktionieren die Endstufen beider Verstärker, und man kann den Bass in der Lautstärke am 930 regeln.
Also 1070 Tape Record Out an CD oder AUX vom 930 anschliessen.

Grüße
Volker


[Beitrag von dpl2000 am 10. Jan 2016, 09:14 bearbeitet]
Max
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jan 2016, 09:36
Moin,
hat der anzuschließende passive Bass überhaupt eine Frequenzweiche? Sonst wird das nämlich nix werden.
Variante 1 geht mit Y-Kabel > Vorteil gemeinsame Lautstärkeregelung über den AX 1070. Nachteil > Bass lässt sich nicht von der Lautstärke anpassen.
Bei Variante 2 lässt sich die Lautstärke individuell anpassen. Zum Testen mag das mal ok sein, aber langfristig würde ich den Sub mit einem Modul aktivieren. Bietet mehr Anpassungsmöglichkeiten.

Gruß vom Küchentisch
Max
Mr._Lovegrove
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2016, 09:39

dpl2000 (Beitrag #3) schrieb:
Damit wäre der 1070 nur noch ein Vorverstärker, und die HECO 1040 würde nicht mehr funktionieren.

Ich hatte die Idee deshalb, weil bei meinem Denon der Pre-Out parallel zur Funktion der Endstufe funktioniert.
Bei mir wird der aktive Sub über den Pre Out angesteuert und der Verstärker liefert trotzdem Endstufensaft an die Boxen.

Nach meinem Dafürhalten müsste nämlich doch das Pre Out Signal dauerhaft anliegen und würde bei Benutzung die Endstufe nicht abschalten. Oder muß man beim Yamaha den Pre Out aktivieren und damit zwangsweise die Endstufe kappen?


[Beitrag von Mr._Lovegrove am 10. Jan 2016, 09:42 bearbeitet]
Max
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jan 2016, 10:42
Soweit ich weiß, sind bei den Yamahas die Vor-Endstufen gebrückt und haben keinen separaten Pre-Out. Da müsste man also ein Y-Kabel verwenden, damit beides funktioniert.

Gruß vom Küchentisch
Max
tiquila012013
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2016, 20:33
Also ich habe es jetzt so gemacht wie oben beschrieben wurde , Tape Record Out vom ax-1070 in CD beim ax-930 rein . Läuft auch so , aber das ich die Basslautstärke jetzt getrennt von den Lautsprechern regeln muss , zumal der ax 930 keine Fernbedienung hat , ist umständlich und störend . Wie kann ich denn jetzt es so anschließen das beides gleichmäßig über den ax-1070 lauter geht , sprich die Endstufen beider Verstärker über eine Vorstufe läuft ? Geht das ? Mfg Roman
dpl2000
Stammgast
#8 erstellt: 10. Jan 2016, 20:41

tiquila012013 (Beitrag #7) schrieb:
Also ich habe es jetzt so gemacht wie oben beschrieben wurde , Tape Record Out vom ax-1070 in CD beim ax-930 rein . Läuft auch so , aber das ich die Basslautstärke jetzt getrennt von den Lautsprechern regeln muss , zumal der ax 930 keine Fernbedienung hat , ist umständlich und störend . Wie kann ich denn jetzt es so anschließen das beides gleichmäßig über den ax-1070 lauter geht , sprich die Endstufen beider Verstärker über eine Vorstufe läuft ? Geht das ? Mfg Roman


Das kannst Du mit einem Y Cinch-Kabel machen, das Du an den Pre-Out des 1070 anschliesst. Ein Ausgang geht dann in den 930 Main In, der andere wieder in den 1070 Main In. Also Brücke vom Pre-Out des 1070 entfernen und dann das Y-Kabel anschliessen.

Grüße
Volker


[Beitrag von dpl2000 am 10. Jan 2016, 20:43 bearbeitet]
tiquila012013
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jan 2016, 21:04
Ich kaufe mir morgen ein entsprechendes Kabel und probiere es aus . Danke erstmal . Ich gebe nochmal Bescheid ob ich es hinbekommen habe ... Lg
dpl2000
Stammgast
#10 erstellt: 10. Jan 2016, 21:50
Viel Erfolg !
tiquila012013
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Jan 2016, 20:18
Guten Abend , ich habe es so gemacht wie Volker gerade nochmal geschrieben hatte , vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten . Die Verstärker sind gekoppelt , Lautstärke von beiden über den ax-1070 , alles schön . Jetzt ist mir nur eines aufgefallen , .... meine Selbstbau klingt s....ße . Ich bin absolut unwissend gewesen . Weder mich hier mal einlesen , damit beschäftigen und wohl einen anderen bauen oder besser noch , kaufen . Gruß Roman
Max
Stammgast
#12 erstellt: 11. Jan 2016, 20:20
Hat Dein "Selbstbau" eine Frequenzweiche?

Gruß vom Küchentisch
Max
tiquila012013
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jan 2016, 21:11
Ne , keine Weiche , kein Dämmmaterial , nichts . Eine Quader ( 20 mm Spanplatten ) 45x45 und 60 lang . Ein 30 er Woofer JBL , zwei Kabel dran und fertig . Finde auch das er glaube ich schlecht steht . Er steht links in der Ecke und somit kommt beim Hören aus der linke Seite deutlich zu orten, der Bass . Meine Superior klingen halt nicht mehr Stereo . Bass klingt auch bisschen wie ein "Kickbass " CarHifi mäßig und nicht dieser tiefe rollende Bass . Gruß Roman
dpl2000
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jan 2016, 21:22
Du brauchst auf jeden Fall eine Weiche für den Subwoofer, am besten eine aktive Weiche, die man regeln kann.
tiquila012013
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jan 2016, 21:31
Ok . Ich werde mir eine besorgen bzw. mich auch erstmal ein wenig belesen um nicht zu viele unnötige Fragen zu stellen . Aber ihr seid seid behilflich , danke . Eine aktive Weiche ? Kann ich da nicht direkt einen aktiven Subwoofer nehmen ? Ich kann ja jetzt nichts regeln so wie es angeschlossen ist . Der zweite Verstärker ist jetzt wirklich nur noch ne Endstufe . Das habt ihr mir ja schon prophezeit .Gerade mal bisschen bei Ebay und so geschaut , fast alles was angeboten wird ist aktiv . Außer Autoboxen .Gibt's nichts passives ? Habe mir extra den ax-930 gekauft . Gruß
dpl2000
Stammgast
#16 erstellt: 12. Jan 2016, 08:04
Du kannst natürlich auch einen aktiven Subwoofer nehmen, der hat dann sogar schon eine Weiche eingebaut. Dann brauchst Du den 930 nicht mehr. Der Subwoofer würde dann genau so angeschlossen wie Du das im Moment mit dem 930 machst. Einen passiven Subwoofer findest Du wahrscheinlich nur gebraucht, die neuen sind meist alle aktiv.
tiquila012013
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jan 2016, 10:00
Dann habe ich mit einem passiven nur Nachteile ? Den aktiven habe ich direkt mit Weiche und den 930 gebe ich wieder ab ? Oh man , wieso so umständlich , dachte nen aktiven kann man nur sinnvoll an einem AV anschließen , dachte mein ax 1070 sei zu alt . Ich versuche mir mal nen Subwoofer aus nem Surroundset zu leihen und anzuschließen . Vielleicht klingt es ja viel besser ? Gruß Roman
tiquila012013
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jan 2016, 11:27
Wenn ich mir jetzt einen gebrauchten subwoofer kaufe ist es bestimmt günstiger als einen zu bauen oder ? Wenn man so um die 100 - 150 Euro rechnet ? Muss ich denn auf etwas bestimmtes achten was er haben muss , bezogen auf Anschlussmöglichkeiten oder Einstellungen ? Gruß
dpl2000
Stammgast
#19 erstellt: 12. Jan 2016, 13:18
Wichtig wäre, dass er eine eingebaute Weiche hat, sonst brauchst Du halt noch mal zusätzlich die Weiche.
tiquila012013
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jan 2016, 14:36
Ah , ok . Und dann zwei Lautsprecherkabel in den aktiven Bass ? Dann ist vom B Kanal nur eine Seite belegt ? Wäre das ok ? Klaut der aktive Bass wenn er am ax 1070 hängt in irgendeiner Weise Leistung oder bringt den Hauptlautsprechen kläglich einen Nachteil ? Mein Bass steht jetzt links in der Ecke und ich finde man hört / ortet ihn sofort und der Klang ist irgendwie nicht mehr so richtig Stereo , aus der linke Ecke halt anderer Klang als vom rechten Lautsprecher wo ja kein Bass steht . Kann das sein ? Gruß
dpl2000
Stammgast
#21 erstellt: 12. Jan 2016, 15:28
Du gehst dann mit dem Cinch Kabel, das aktuell in den 930 geht in den aktiven Bass. Das klaut keine Leistung und danke der integrierten Weiche wirst Du ihn auch nicht mehr orten können.
tiquila012013
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Jan 2016, 18:28
Ich werde mir leihweise einen subwoofer besorgen und es ausprobieren wie es klingt . Denke das der 930 dann einem aktiven Subwoofer weichen wird . Nur da ist die Auswahl ja riesig . Ich werde mich nochmal melden was es gegeben hat . Vielen Dank Volker für deine Hilfe . Gruß Roman
dpl2000
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jan 2016, 20:20
Das ist ein guter Ansatz Roman. Ich wünsche Dir viel Erfolg und würde mich freuen, wenn Du uns wissen lässt, was heraus gekommen ist.
Es freut mich, dass Dir meine Tipps helfen konnten.

Grüße
Volker
Max
Stammgast
#24 erstellt: 12. Jan 2016, 20:34
Was erwartest Du eigentlich von einem Subwoofer? Deine Hecos sind doch ausgewachsene Standboxen.

Gruß vom Küchentisch
Max
tiquila012013
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Jan 2016, 04:59
Guten Morgen Max , ja du hast Recht , das sind sie und klanglich gefallen sie mir . In vielen Momenten bzw. bei vielen Musikstücken würde ich einen zusätzlichen Bass auch nicht nutzen , mache ich schon jetzt mit meinem nicht . Ich finde es "übertrieben , verfälscht " . Ich höre zb. dann Dune , Enja , ... Aber ab und zu macht es mal Spaß bei Stücken von Scorpions , Vollbeat . Aber es stimmt schon , es sind zwar " alte Damen " spielen aber noch immer schön und ich habe auch nicht vor Partyboxen daraus zu machen . Deshalb ist es auch schön wenn der Bass zugeschaltet werden kann und nicht immer mitläuft . Gruß Roman
tiquila012013
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Jan 2016, 05:44
Darf ich euch vielleicht noch eine Frage stellen ? Ich weiß , ist wieder schwer zu beantworten , da viele Faktoren eine Rolle spielen . Aber ich wollte mir ja jetzt einen Sub kaufen und vielleicht den einen oder anderen probehören . Jetzt ist der eine aber zu weit weg , könnte ihn mir nur schicken lassen und deshalb konnte ich nur auf Erfahrungsberichte hier im Forum zurückgreifen . Und zwar der Harman Kardon sub ts2 top gepflegt neuwertig 130 € oder der Nubi Aw 880 mit doch deutlichen Gebrauchsspuren ca. 150 € incl. Versand . Technisch soll er ok sein , nur die Optik . Habe gelesen der Nubi soll ganz gut sein . Kann ihn ja bißchen überarbeiten . Lg Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YAMAHA AX 1070 mit C2a???
hififreak1204 am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  9 Beiträge
AX 1070 brummt leicht!!!
hififreak1204 am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  6 Beiträge
Suche Schaltplan für Yamaha AX 1070
Röhrenwendy am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  7 Beiträge
Welche Fernbedienungen für Yamaha AX 1070 und DSP E 580
captainchaoshund am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  5 Beiträge
Yamaha AX 396
Rangy am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  13 Beiträge
Yamaha NSSA AX 590
brainone am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  9 Beiträge
yamaha ax 596
blauauge am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
Yamaha AX 592
Udo-Kurt am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  3 Beiträge
yamaha ax 396
techniklaie@rock am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.06.2005  –  3 Beiträge
Vergleich Yamaha ax 892, AX-596
ExcessRos am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedtamaraxshervan
  • Gesamtzahl an Themen1.345.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.642