Onkyo CR-325 - absolut mieser Sound!

+A -A
Autor
Beitrag
pristine
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Sep 2017, 11:47
Hallo Forum,

zuerst zu mir, ich war HiFi Fan von ca. 1987-1998, Audio, Stereo, Stereoplay, HiFi Vision Stammleser seinerzeit, ich habe Jahre hier nichts mehr gepostet, weil mein anderes Hobby Fotografie doch dann die Meiste Zeit mich "beansprucht" hat - ferner habe ich meine HiFi Anlage nicht mehr seit Ende der 90er, welche ich mir zwischen ca. 1987-1994 selbst zusammen gestellt habe - Music höre ich seit nunmehr ca. 15-17 Jahren nur noch via KH und am PC, indem ich meine lossless Dateien abspiele. (ASUS Xonar Essence STX mit OpAmp Tuning & Sennheiser HD 650)

Nachdem sich aber meine Freundin beschwerte, dass es bei mir "totenstill" ist - ich habe seit 1995 auch keinerlei TV mehr (kann Werbung absolut nicht ab, ferner schaue ich Filme im O-Ton via Kino, DVD oder BD am PC, oder via Streaming Anbieter).

Soviel dazu...jedenfalls war der Wunsch von mir auch, endlich mal wieder Music zu hören ohne KH....ich suchte in eBay Kleinanzeigen, fand ein Angebot einer absolut neuwertigen Onkyo CR/CS-325 CD Receiver Anlage mit Boxen, und Onkyo ist ja genauso wie Yamaha oder Denon ein HiFi Urgestein, sollte heißen, keine "Medion" Marke oder 0815....das System ist von 2008, also erwartete ich sinngemäß keine Bluetooth Wiedergabe... =)

Nun aber zu meinem eigentlichen Problem: Die Boxen sind natürlich mit dem CD Receiver richtig verkabelt (+/-) Polarität, das System steht auf meinem Nachttisch, d.h. die Boxen Wand-nah, aber klanglich klingt das Ganze für meine Ohren extremst mies - d.h. schlimmer als NoName 5 EUR In-Ear KH, das heißt: keine Höhen, quasi keine Mitten, und nur Bass...dabei bin ich ausgerechnet von Schuhkarton Boxen etwas ganz anderes gewöhnt - nämlich kein Bass, nur (überzogene) Höhen, schlechte Mittenqualität, und somit eigentlich ein eher hochgefrequentes Gezischel mit miesem Sound...ich habe mich schon gefragt, ob die beiden Hochtöner der 2-Wege Boxen defekt sind, aber das scheinen sie nicht zu sein - wiegesagt, die ganze Anlage sieht aus wie aus dem Laden - nagelneu....und wurde vom Vorbesitzer quasi nicht benutzt, es sind keine Gebrauchsspuren vorhanden.

Meine Frage ist da natürlich: wieso klingt so ein System, und ausgerechnet Onkyo System, was ja kein 50 EUR Brüllwürfel ist, so absolut besch....eiden?!?!

Natürlich darf ich es nicht mit meinem Marantz Verstärker der 2k DM Klasse der 90er vergleichen, Zuspieler war & ist hier ein X559 ES Sony, sowie DTC-57 ES....sowie damals noch ein Linn LP 12 mit
Tonarm Akito und Audio Technica AT-OC9, sowie 2 Tapedecks von Pioneer, CT-939 Mk. II & CT-959 gewesen...

Aber ich meine, meine 7 EUR in-Ear Phones klingen Welten besser als das Onkyo System...was ist hier falsch?!?

Danke für hilfreiche Antworten. Ich wünsche mir einfach nur etwas guten Sound im Schlafzimmer...

(Nachtrag: Die "S-Bass" Funktion ist natürlich deaktiviert via FB, ich testete nur die die reine CD Wiedergabe)

Gruß
Marc


[Beitrag von pristine am 29. Sep 2017, 11:50 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#2 erstellt: 29. Sep 2017, 11:52

pristine (Beitrag #1) schrieb:
Hallo Forum,

zuerst zu mir, ich war HiFi Fan von ca. 1987-1998, Audio, Stereo, Stereoplay, HiFi Vision Stammleser seinerzeit, ich habe Jahre hier nichts mehr gepostet, weil mein anderes Hobby Fotografie doch dann die Meiste Zeit mich "beansprucht" hat - ferner habe ich meine HiFi Anlage nicht mehr seit Ende der 90er, welche ich mir zwischen ca. 1987-1994 selbst zusammen gestellt habe - Music höre ich seit nunmehr ca. 15-17 Jahren nur noch via KH und am PC, indem ich meine lossless Dateien abspiele. (ASUS Xonar Essence STX mit OpAmp Tuning & Sennheiser HD 650)

Gruß
Marc



Was für ein Satz,

Schrammi hätt´s nicht besser auf´s Papier gebracht.

Hans
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 29. Sep 2017, 11:56
als erstes würde ich die LS mal an einem anderen System testen um zu sehen wer der schuldige ist, evtl sind ja die Hochtöner hin.
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 29. Sep 2017, 12:00

evtl sind ja die Hochtöner hin

Das war auch meine erste Idee. Oder/und mal andere LS an den Receiver klemmen. Höhenregler prüfen (manchmal übersieht man die einfachsten Sachen).


[Beitrag von JULOR am 29. Sep 2017, 12:01 bearbeitet]
pristine
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Sep 2017, 12:03
Hi Hans,

wer ist Schrammi?! Muss man den kennen?
Richtig, eure Vermutung - da ich aber derzeit keine anderen "Boxen" zum Testen habe...gestaltet sich die die Sache schwierig... ;-)

Gruß
Marc
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 29. Sep 2017, 12:28
Mal das Ohr direkt vor den Treiber halten hilft auch.
pristine
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Sep 2017, 13:15
Die Hochtöner sind nicht defekt, wie schon im Eingangspost beschrieben....ich habe auch nicht solche extremem Ansprüche...es ist nur, das System klingt einfach verdammt mies..selt-sam....
SenjorHolzOhr
Stammgast
#8 erstellt: 29. Sep 2017, 13:35
Erst Probehören dann kaufen.
Und nicht nur einen Lautsprecher sondern viele verschieden und dann nach so langer Abstinenz nicht einfach irgendein System "günstig" bei Kleinanzeigen kaufen.
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 29. Sep 2017, 15:11

pristine (Beitrag #5) schrieb:
Hi Hans,

wer ist Schrammi?! Muss man den kennen?

Gruß
Marc


ja pristine, an ihm führt kein Weg dran vorbei,

https://www.youtube.com/watch?v=Xbncvqe-Op8

https://www.youtube.com/watch?v=pSg4s27RbdE

er hat ja so recht.

Hans
pristine
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Sep 2017, 15:18

tinnitusede (Beitrag #9) schrieb:

pristine (Beitrag #5) schrieb:
Hi Hans,

wer ist Schrammi?! Muss man den kennen?

Gruß
Marc


ja pristine, an ihm führt kein Weg dran vorbei,

https://www.youtube.com/watch?v=Xbncvqe-Op8

https://www.youtube.com/watch?v=pSg4s27RbdE

er hat ja so recht.

Hans

Ach sag das doch gleich Hans! Ich mag Georg Schramm sehr - kenne ihn seit mindestens 25 Jahren, d.h. sein politisches Kabarett! :-) Richtig, er ist absolut genial, leider im Ruhestand...aber zum dt. Kleinkunstpreis alljährlich & Co taucht er oftmals wieder an die Oberfläche...

Ich dachte, Du meintest hier einen Forenuser mit Nickname "Schrammi".
pristine
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Sep 2017, 15:20

SenjorHolzOhr (Beitrag #8) schrieb:
Erst Probehören dann kaufen.
Und nicht nur einen Lautsprecher sondern viele verschieden und dann nach so langer Abstinenz nicht einfach irgendein System "günstig" bei Kleinanzeigen kaufen.

Nunja, Onkyo ist ja mal im HiFi Bereich eine gute Marke, habe mit deren Receivern seit den 80ern, 90ern sehr gute Er-fahr-ungen gemacht, gleiches gilt für deren Verstärker. Neben Marantz, NAD, Rotel, Yamaha & Co.... Das ein System dieser Machart für einige 100 EUR keineswegs klingt wie mein HD 650 - geschenkt, das weiß jeder, ich auch...ich möchte nur etwas Music Beschallung im Schlafzimmer.


[Beitrag von pristine am 29. Sep 2017, 15:21 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 29. Sep 2017, 15:35
Nützt alles nichts, wenn dir die Lautsprecher nicht gefallen. Für "einige 100 Euro" gibt es schon ordentlichen Klang, nur muss er eben passen.


[Beitrag von JULOR am 29. Sep 2017, 15:37 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2017, 15:49
also, für einige 100 € sollte das System schon so gut klingen, dass man es sich ins Wohnzimmer stellen kann um den Fernseh- Ton auf Vordermann zu bringen.
Die LS haben einen 13 cm Tief-Mitteltöner, dass sollte für feines HiFi in kleinen Räumen völlig ausreichend sein, wenn die Onkyo Mannen alles halbwegs richtig gemacht haben.
Ich hab hier so was als Tannoy M1 rumstehen und bin immer wieder begeistert, was da rauskommt.

Hans
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2017, 19:53
Richtig, ganz deiner Meinung. Also wenn kein Defekt vorliegt weiterverkaufen und was anderes holen.
Auch hier: Ein 13cm Treiber macht noch keinen guten LS.
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 30. Sep 2017, 06:48
Hallo!

@pristine

Deine Onkyo CR/CS-325 CD Receiver Anlage hat doch sicher einen KH-Ausgang?

Hier solltest du als erstes einmal einen deiner KH´s dranhängen um zu sehen ob der Hund beim Verstärker oder tatsächlich bei den Tischhupen liegt. Der KH-Ausgang dürfte aus einem einfachen Spannungsteiler bestehen so das du quasi die Endstufen direkt abhörst.

Es bringt nichts jetzt so mir nix, dir nix die Tischhupen zu verdächtigen und auf gut Glück auszutauschen sondern hier ist erstmal Fehlersuche angesagt.

Natürlich steht und fällt so eine Geschichte schlußendlich mit den LS, aber vorher sind noch andere Sachen im Spiel die ebenso gut Fehler aufweisen können.

MFG Günther
pristine
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Okt 2017, 09:54
Hi Günther,

richtig, so ist es. Ich habe mir gerade vor wenigen Wochen einen 3.5" auf 6.3" Adapter zugelegt, sodaß ich dann meinen Sennheiser am CD Receiver anschließen kann...es wird sicherlich wesentlich schlechter als an meiner STX mit explizierten KH Verstärker klingen, aber ich werde es testen, dann kann ich ja vergleichen, in Sachen Klang. So langsam habe ich den Verdacht, das die beigefügten Boxen, obwohl nicht der Klasse "Brüllwürfel" entsprechen, doch der Übeltäter sind, und für meine (klanglichen) Zwecke absolut ungeeignet sind.

Hinweis zu den Tief/Mitteltöner Chassis: 13cm sind keine Angabe für guten Klang, das verwendete Chassis Material (klangliche Eigenschaften, Bedämpfung, Verzerrungen, etc) spielt eine große Rolle, ich dachte eigentlich, bzw. war davon ausgegangen, das diese Onkyo Boxen für ihre kleine Größe ganz "passabel" klingen würden - dem ist wohl nicht so....

Das hier ist mein System - nur, dass mein Receiver die B-Variante "black" also schwarz anstatt silberfarben ist, letzterer hätte mir auch besser gefallen, optisch.

Da ich Onkyo als Marke seit ca. 1984 kenne, hatte ich mir hier eine Idee mehr "Sound" erhofft - zumal von den Features her seinerzeit die Endstufe immerhin diskret aufgebaut wurde (noch), und auch die klassischen 2-Wege Boxen keineswegs der Gattung "Müll" oder Brüllwürfel entspringen - sie sollten halbwegs tauglich sein, jedenfalls schon um einiges besser, als die typischen 08/15 Brüllwürfel, die man ansonsten so bei "HiFi" Kompaktanlagen der Billigklasse includiert....

Das ist mein System:

https://www.amazon.d...silber/dp/B0019X42Y2

PS: Da ich ein (sehr gutes) Angebot hatte für eine aktuellere Panasonic SC-PMX74, die den Reviews nach wirklich in Sachen Preis/Leistung top zu sein scheint - überlege ich hier sehr, die Anlage zu wechseln....wiegesagt, ich brauche kein Wohnzimmer HiFi, sondern nur etwas Beschallung (unterhalb Zimmerlautstärke) musikalisch im Schlafzimmer. ;-)

...und das hier ist das Panasonic System, was meint Ihr?

https://www.amazon.d...-1&keywords=sc-pmx74

Ich weiß, es ist kein System für HighEnder, aber aus dem Alter bin ich auch heraus...wenn es gut klingen soll, habe ich meine 96 KHz/24bit FLAC Files via PC, Essence STX & HD 650....damit bin ich zufrieden. ;-)


Gruß
Marc


[Beitrag von pristine am 01. Okt 2017, 10:06 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#17 erstellt: 01. Okt 2017, 11:47
Hallo!

Jetzt schau erst einmal ob die CS-325 S intakt ist oder nicht, es muss ja nicht an den kleinen LS liegen.

Falls da alles in Ordnung ist dürften die Hochtöner der kleinen LS im Eimer sein, die kannst du eventuell durch ähnliche Typen ersetzten, -das dürfte günstiger werden als eine komplette neue Miniaturanlage.

MFG Günther
tinnitusede
Inventar
#18 erstellt: 01. Okt 2017, 15:15
die Panasonic Lautsprecher mit ihren 3-Wegen sind doch Blender,

für 100 € bekommst Du was sehr vernünftiges, vorausgesetzt, die Elektronik ist ok.

https://www.ebay-kle...r/711441821-172-7227

Hans
pristine
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Okt 2017, 17:38
Hallo Hans,

warum sind es "Blender"? Ich habe diese Anlage schon gehört - sie klingt wirklich nicht schlecht, soweit ich das in den 4-5 Mins beurteilen konnte.

Gruß
Marc
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 02. Okt 2017, 18:29
Hallo!

Wie sieht es nun aus?

So ein Test mit KH kostet ja nur ein paar Minuten und du wirst ihn ja wohl schon durchgeführt haben.

Sind nun die Tischhupen oder die kleine Onkyo CR/CS-325 CD Receiver Anlage respektive ihr Endverstärker im Eimer?

Wenn´s nur die LS sind kannst du die Dreiweger der Panasonic SC-PMX74EG-K Micro HiFi-Anlage bestimmt auch einzel (neu als Ersatzteile oder auch gebraucht via Ebay) erwerben und dann an deine Onkyo hängen.

MFG Günther
tinnitusede
Inventar
#21 erstellt: 02. Okt 2017, 19:09
Hallo Marc,

weil so was bei einem "Laien" immer gut ankommt, je mehr Wege es sind, umso besser muss die Box, sein.:(

Es sind in der Regel billigste Chassis verbaut, besonders für den Mittel u. Hochtöner die mit abenteuerlichen Frequenzgängen aufwarten. Um die zu zähmen, würde die Entwicklung einer korrekt arbeitenden 3-Weg-Weiche plus Material mehr kosten, als für den Lautsprecher kalkuliert wurde.

Hans
Zarak
Inventar
#22 erstellt: 02. Okt 2017, 19:34
Hallo.

Ich kenne die aktuellen Onkyo Kompaktanlagen - die Beipack LS sind einfach echt mies, da muß gar nichts kaputt sein.

Onkyo baut noch qualitativ wertige Sachen, aber nicht in diesem Preissegment - da herrscht nur Preiskampf und das was man davon am deutlichsten mitbekommt, ist die Klangquali der LS.

Hol dir ein paar vernünftige (gebrauchte ?) LS und du wirst deutliche Unterschiede bemerken.

(Die Elektronik der Onkyo wird es tun.)

Gruß
pristine
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Okt 2017, 14:44
Sorry an alle, die mir helfen wollten. Ich habe jetzt die Panasonic SC-PMX 74, allen Unkenrufen zum Trotz - der Sound ist ABSOLUT so, wie ich mir das in dieser (Lowcost) Preisklasse vorstelle....Bass ist vorhanden, wenngleich nicht übertrieben (Die Onkyo Dinger waren 80-90% nur Bass, kaum Mitten- sch...Höhen!)....dagegen klingt diese Minicompact Anlage jetzt nach Hires Audio bei normaler CD Wiedergabe (Hires kann sie natürlich auch laut Flyer auch) Jedenfalls sind die Höhen da, wunderbar (für solche Miniboxen Zwerge finde ich)....ich bin zufrieden, nur das Bluetooth mit meinem Handy klappt noch nicht...und wenn ich besseren Sound genießen will, kommt mein HD 650 Sennheiser an meine Xonar Essence STX, mit OpAmp Tuning....und ich kann dann 24bit/96Khz oder mit 24bit/192KHz meine Hires Files am PC genießen....für mein Smartphone habe ich den Sennheiser Momentum (1st Gen) der hier genauso auch klingt, wie ich mir das vorstelle. (Musictaste: mostly Metal, aber auch etwas Rock...und ich höre nie extrem laut, auf Konzis immer Ohrenstöpsel, und auch noch 17 Khz....der Hörtest geht nur bis 10KHz, und laut meinem Ohrenarzt excellent, meine Ohren..viel besser als viele in meinem Alter (noch)....da mache ich mir keine Gedanken aktuell...bin Anfang 40....

Es ist zwar kein HighEnd, aber ich wollte einfach nur etwas "schnucklig" kleines, für's Schlafzimmer....um mal auch ohne KH meine Music zu genießen, und meine Freundin sollte auch mal "so" mit mir Music genießen können....

Addenum - die Onkyo Elektronik ist mit Sicherheit nicht am Sound "schuld" gewesen - es waren mit Sicherheit die Beipack Boxen, nur habe ich die Anlage jetzt gewechselt, weil ich mich dann doch dabei ertappte, das ich keine Music via Smartphone auf der Kompaktanlage streamen kann - mit dem Onkyo System....das soll mit der Panasonic hier funktionieren, deswegen werde ich dazu noch die Anleitung konsultieren...bisher habe ich nur die CD Wiedergabe getestet...und diese funktioniert einwandfrei...klar, es ist nicht mein Sony X559 ES mit Swoboda Audio Modification..aber hey....es reicht 100% aus im Schlafzimmer... ;-)


[Beitrag von pristine am 22. Okt 2017, 14:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangunterschied Onkyo-CS 325 und CS-525
pathethic am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  2 Beiträge
Unterschied ONKYO: CS oder CR 515?
waldlaeufer am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  3 Beiträge
Schaltplan für Onkyo TApedeck
mattes04 am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  5 Beiträge
Onkyo DX 6750 Abspielprobleme
Serpent_X am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  4 Beiträge
Aktiv-Kühlung für Onkyo
Hotdog am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.05.2006  –  7 Beiträge
Onkyo TX 8050 mit Wlan verbinden
Andi_Ahnungslos am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  2 Beiträge
älterer Denon Reciever DRA-325 Senderspeicher Problem
holli1_1 am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  2 Beiträge
Schaltplan für Yamaha CR-2020
cath-acoustic am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
Welches Setup für annehmbaren Sound über Computer?
JonDonym am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 25.09.2016  –  5 Beiträge
Guter Stereo-Sound auch mit Surround-Verstärker?
MusicFreak-HH am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedPeterk#1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.758

Hersteller in diesem Thread Widget schließen