6 ohm verstärker mit 4 ohm + 8 ohm lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
gallo-negro
Neuling
#1 erstellt: 15. Nov 2017, 13:15
hallo zusammen,

habe bisher meinen 6 ohm verstärker mit 4 ohm lautsprechern betrieben, nie voll aufgedreht und keine probleme durch den niedrigeren widerstand der lautsprecher gehabt.

vor ein paar tagen habe ich zwei ältere lautsprecher (8 ohm) geschenkt bekommen, die ich gerne mit an den verstärker anschliessen wollte. nach einem klassischen anfängerfehler (lautsprecher parallel geschaltet) ist der verstärker immer wieder ausgegangen. habe daraufhin ein wenig recherchiert und nun ausgerechnet, dass ich in kombination der lautsprecher (4 ohm x 8 ohm/4 ohm + 8 ohm= 2,66 ohm) auf einen widerstand von 2,66 ohm komme und daher der verstärker überlastet wurde, sich deshalb auch selbst ausgeschaltet hat.

da ich jedoch weiterhin alle vier lp nutzen möchte, habe ich mir eine andere alternative ausgedacht. da ich ein entsprechendes szenario in keinem forum beschrieben gefunden habe, richte ich mich mit der frage an euch, da ich nicht riskieren möchte, den verstärker durch weitere anfängerfehler zu beschädigen.
also, ich habe mir folgendes gedacht:

1. bereits vorhandener verstärker (260 watt, 6 ohm) mit den 8 ohm lautsprechern nutzen
2. eine zusätzliche endstufe (200 watt, 4 ohm) die ich noch von früher habe, an den verstärker anschliessen (line out, kein vorverstärker ausgang, sondern von der endstufe des verstärkers) mit den 4 ohm lautsprechern nutzen

worüber ich mir nicht im klaren bin, ist:

1. kann ich die endstufe überhaupt an den verstärker anschliessen, ohne eines der beiden geräte zu beschädigen, zumal der verstärker kein vorverstärker ausgang besitzt, sondern nur einen "normalen" line out ausgang
2. wenn 1. kein problem darstellt, kann es funktionieren, dass das signal bzw. der strom aus dem verstärker sowohl über die 8 ohm lautsprecher ausgeht und zusätzlich die endstufe speisen kann, damit man an diese die anderen beiden lp (4 ohm) anschliesst?

klingt alles etwas verwirrend, ich weiss.... sorry. aber mir ist keine bessere lösungsvariante eingefallen, wenn ich alle vier lp nutzen möchte. falls ihr andere ideen habt wie man das zusammenbasteln könnte oder mir sagen könnt, ob das was ich mir ausgedacht habe funktioniert oder nicht, wäre ich euch sehr dankbar

nachmals danke & lg in die runde

p.s. in reihe schaltung kommt leider als option nicht infrage
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 15. Nov 2017, 13:34
also vorneweg: es gibt garantiert eine Lösung für dein Problem!

ein Problem ist, dass die Begriffe nicht wirklich genormt sind. So würde ich bei "Line-Out" von einem "in der Lautstärke geregelten" Signal ausgehen, ungeregelt ist nach meinem Verständnis der "Rec-Out" Ausgang, es gibt aber auch Definitionen, nach denen Line-Out "fix" ist.

das führt dann auch gleich zur eigentlichen Frage:
möchtest du die Lautstärke für alle LS zusammen am "alten" Verstärker einstellen?

am besten wäre es, wenn du mal die genaue Bezeichnung von Verstärker und Endstufe nennst, das vermeidet vielleicht Missverständnisse.
ach ja, und was hast du als Quellen? Nur eine oder möchtest du zwischen mehreren umschalten können?
kölsche_jung
Inventar
#3 erstellt: 15. Nov 2017, 13:47
ich glaube es wäre wirklich hilfreich, wenn du uns verrätst, um welche Geräte es sich bei den Verstärkern handelt ... ggfs Bilder der Rückseiten ...

ich überlege - genau wie MM - was du überhaupt meinst ...
gallo-negro
Neuling
#4 erstellt: 15. Nov 2017, 14:48
hallo ihr beiden,

vielen dank schon mal für das schnelle feedback.

zu den fragen:

quellen:
mehrere quellen, dvd, cassetten deck, ps3, tv, ggf. plattenspieler (für diesen brauche ich aber einen neuen vorverstärker, da mein altes mischpult mit integriertem vorverstärker nicht mehr funktioniert. am phono eingang des verstärkers kann ich den plattenspieler ohne vorverstärkersignal leider nicht anschliessen, es kommt absolut kein sound)

lautstärkenregelung:
wäre nett, wenn man alles über den 1. verstärker regeln könnte, muss aber nicht sein. bei der lösung so wie ich es oben beschrieben habe, denke ich, dass ich die lautstärke von 2 boxen über den 1. verstärker regeln kann und die anderen beiden über die endstufe

verstärker & lsp:
alter verstärker: aiwa mx-z92mz (6 ohm, 260 watt)
endstufe: mc fun milano pa 300 (4 ohm, 2x150 watt max.)
lsp alt: (pro sound 2500, 4 ohm, 25 watt)
lsp neu: fischer sme 250 (8 ohm, 80 watt)

hier die fotos, ich hoffe es klappt mit dem hochladen:

lp 4 ohm
lsp 8 ohm
verstärker (line out)
verstärker (lsp ausgang)
endstufe
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 15. Nov 2017, 15:07
so wie ich das sehe hast du als einzigen Ausgang den Rec-Out oder wie kommst du auf Line-Out?
Rec-Out hat eigentlich immer einen festen Pegel, ansonsten wäre die Aussteuerung der Aufnahme ja abhängig von der eingestellten Lautstärke.

d.h. du musst die Lautstärke für das LS-Paar an der Endstufe auch dort entsprechend einstellen.

die Verbindung ist ganz einfach vom Rec-Out mit einer Stereo Cinch Strippe an die Eingänge der Endstufe.

dann kannst du völlig gefahrlos deine 4 LS gleichzeitig betreiben (über den Sinn will ich nicht diskutieren ).
gallo-negro
Neuling
#6 erstellt: 15. Nov 2017, 16:57
danke mickey mouse für die schnelle hilfe!

habe jetzt aber leider festgestellt, dass nicht (nur) die parallelschaltung der 4 ls das problem gewesen ist. bei einem der beiden 8 ohm lsp ist ein hochtöner kaputt, sprich der gesamtwiderstand des lautsprechers liegt vermutlich weit unter den angegebenen 8 ohm. werde mir ein messgerät besorgen und mal nachmessen.

glaube aber, dass es unter diesen umständen nichts mit der konstruktion (zusätzliche endstufe) wird, sondern dass die geschenkten boxen direkt auf dem müll landen werden.... schade!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohm !
papa25 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  9 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker
Hundshaxen am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  11 Beiträge
Lautsprecher 6 Ohm an 4 Ohm
sandmann2016 am 24.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  3 Beiträge
4 Ohm oder 8 Ohm Verstärker
kschassi am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  7 Beiträge
4 oder 8 Ohm-Anschluss
MC_Marek am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  7 Beiträge
8 und 4 Ohm kombinieren?
zebrastreifen am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  20 Beiträge
6 ohm boxen - umrechnung?
SeppSeppinger am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  3 Beiträge
Richtige Ohm-Zahl?
-DaLi- am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
4 Ohm Speaker aber 8 Ohm Amp?
STO am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  6 Beiträge
Ohm
zzr2 am 27.12.2002  –  Letzte Antwort am 28.12.2002  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliednoelle25
  • Gesamtzahl an Themen1.389.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.758

Hersteller in diesem Thread Widget schließen