Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Das leidige Thema ===KABEL===

+A -A
Autor
Beitrag
many
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Dez 2002, 09:05
Hi,
ich habe die Sache mit dem Bi-wiring gelesen.Baumarktkabel wären Ok.Gilt das auch für Cinchkabel?
Gruß Manfred
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2002, 09:18
Im Prinzip ja, aber:

Stecker sind viel wichtiger, es gibt viele, die nach kurzer Zeit korridiert sind, nach zweimaligem Stecken nicht ordentlich sitzen etc. Die Übergangswiderstände sind dann sehr hoch, teilweise kommt es zu Verzerrungen.

Wenn ich mir Stecker von Neutrik oder WBT kaufe, kann ich mir dazwischen auch ein Kabel von 10 Euro pro Meter leisten. Nur ein Geizhals wird von Beipackstrippen die Pseudostecker abknipsen und gute anlöten.

Oliver
Tantris
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Dez 2002, 11:41
Hallo Many,

in der Theorie ist das sicherlich richtig, doch ich habe im Hifi-Bereich, wo ja selten umgestöpselt wird, noch keine so starke Korrosion erlebt, daß es zu Verzerrungen gekommen wäre.

Bei Cinchkabeln gibt es eigentlich nur ein physikalisch wichtiges Phänomen: Die Abschirmung. Hier gibt es durchaus Unterschiede zwischen "Beipackstrippen" und ordentlichem, soliden Mikrofonkabeln aus dem Studiobedarf (die mit ca. 1 EUR den Meter auch nicht teuer sind). Wer allerdings mit Einstreuungen (Brummen, Rundsteuerung, Mittelwelleneinstrahlung etc.) keine Probleme hat, kann auch unbesorgt die Beipackstrippe verwenden.

Ein mechanisch und elektrisch einwandfreies, mithin "perfektes" Cinch-Kabel gibts fertig konfektioniert (auch mit vergoldeten Steckern) auch schon für 10 EUR, besonders im Car-Hifi-Bereich findet man da was ordentliches.

Gruß,

M.
Udo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Dez 2002, 18:51
Vorsicht !!! Ich bin anderer Meinung.

Auf Tantris Rat hin habe ich mir ein paar Studiomonitore besorgt. Im ersten Momment ganz ordentlich. Für den Zweck für den ich sie benutze ausreichend. (Computer) Aber: nur beim Nahhören zu gebrauchen. Zu leise. Der beschissenste Bass den ich seit langem gehört habe, u.s.w. !

Tantris hat anscheinend noch niemals richtig gut klingendes HiFi gehört. Und schon garnicht an gut klingenden Geräten anständige Kabel gehört (nicht unbedingt teure), sonst wüsste er das die Kabel den Klang so gewaltig verändern können das man meint eine neue, viel teuere, Anlage zu haben.
UweM
Moderator
#5 erstellt: 17. Dez 2002, 08:28
Hi Udo,

Vorsicht: der Begriff Monitor ist rechtlich nicht geschützt, das darf jeder Bastler auf seine Werke draufschreiben.

Handelt es sich bei den Lautsprechern, die du gekauft hast um solche, die z.B. die IRT-Norm für Abhörlautsprecher einhalten? Wie heißen die Dinger denn?

Grüße,

Uwe
Udo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Dez 2002, 09:33
Ja, ja, weiß ich inzwischen. Hier geht es aber um "bestimmte" Monitore. Es sind da mehrere Fabrikate in der Auswahl. Die werden hier öfter erwähnt. Es gibt wohl ein paar Fans dafür. (ich versteh allerdings nicht warum) Es sind Aktiv-Monitore von Genelec.
Aber hier gehts ja nicht um Monitore. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen das Tantris der Meinung ist das Kabel keine hörbaren Unterschiede bringen, ich bin jedoch aus Erfahrung extrem gegenteiliger Meinung. Gute Kabel können meiner Meinung nach den Neukauf einer Anlage sparen.
many
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Dez 2002, 10:05
Also Jungs,
es schweift wieder aus. Meine Frage war:Lohnen sich teure Cinchkabel oder tut es auch "Baumarkt" soll heißen bis 20€.
Gruß Manfred
UweM
Moderator
#8 erstellt: 17. Dez 2002, 11:01
Hi many,

lass es mich so formulieren: Es ist bisher nicht bekannt geworden, dass es irgendjemand geschafft hätte, ein halbwegs solides Cinchkabel von einem Ultrateueren in einem ordentlich durchgeführten Blindtest zu unterscheiden.

Auch die drei HiFi-Redakteure, die ich persönlich bzw. per email kenne und die Kabelklang propagieren haben auf Rückfrage sich strikt geweigert, an einem Blindtest teilzunehmen.

beantwortet das deine Frage?

Grüße,

Uwe
Oliver
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Dez 2002, 13:51
Hallo many,

ich denke mal auch, das Beipackstrippen nicht unbedingt der Renner sind. Allerdings langt es in meinen Augen, wenn Du dir ein paar Kabel für 20 bis max. 50 Euro zulegst.
Verkehrt machen kannst Du nichts, außer zuviel Geld ausgeben.

Gruß Oliver
Udo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Dez 2002, 15:01
Von HiFi-Redakteuren halte ich seit einiger Zeit nicht mehr viel. Aber so wie hier gesagt ist das OK. Pur-Goldkabel hab ich auch nicht gemeint.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Dez 2002, 19:27
Hi,
ich würde mir auch ein günstiges Cinch-Kabel kaufen, wenn ich noch eines bräuchte. Die billigen Strippen, die bei vielen Geräten dabei sind, die verwende ich jedoch nicht, wenn's geht. Über einen Zeitraum von ein paar Jahren wird doch mal umgesteckt, und irgendwann gehen diese Billig-Kabel bei mir immer kaputt (Wackelkontakt). Drum kaufe ich mir nur noch Kabel, die mechanisch stabil aussehen.
Mit Korrosion hatte ich noch keine Probleme, die entsteht wenn bestimmte verschiedene Metalle aufeinander treffen (evtl. liegt es an den vergoldeten Buchsen).
RichFra
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Dez 2002, 22:31
Hi,

zwischen den Beipackstrippen und Markenkabel (12 Euro/0,75m) habe ich noch einen, wenn auch marginalen Unterschied gehört. Darüber hinaus (bis 100 Euro/m)getestet.
Kein Unterschied zu hören.
Liegt wohl nur n der besseren Abschirmung der Markenkabel.

Gruß Richard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel
Freetimer am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  5 Beiträge
[gelöst] Brummschleife durch Sat-Kabel
infernus am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  11 Beiträge
welches Kabel ist das?
bolschoi am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  4 Beiträge
Das richtige Kabel ?
azeiher am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  10 Beiträge
Kennt jemand das Kabel?
Mister_Two am 01.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  4 Beiträge
Literatur zum Thema "HiFi-Elektronik"
Django8 am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  13 Beiträge
Kabel-konfektionierung
Brady am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 26.03.2003  –  4 Beiträge
Falsches Kabel ????
SIRsmokeAlot am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  11 Beiträge
Kabel Länge
*NiCK* am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  11 Beiträge
Koax-Kabel vs. Optisches Kabel
Django8 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577