Geeignete Steckdosenleiste für Heimkino gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Camaro72
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2021, 15:38
Hallo zusammen und ein Frohes neues Jahr!

Ich dachte eigentlich, ich würde sowas hier nie fragen, aber nachdem ich so einiges auch hier im Forum gelesen habe, muss ich nun doch, v.a. weil viele Threads älteren datums sind.

Ich habe nun meine neue 5.1 Heimkinoanlage zusammen. Dazu hätte ich auch gerne eine neue Steckdosenleiste. Momentan ist diese hinter dem Low/TV Board "versteckt" und hat einen An- und Ausschalter, den ich jedoch (fast) nie ausgeschaltet hatte, da ich nicht jedes Mal hinter das Board kriechen will...!
Ausnahme waren Gewitter (die jedoch nicht so oft vorgekomen sind!), da habe ich dann aber eh gleich alles gezogen.

Angeschlossen werden sollen:
- ein Denon 1600H AVR (mit 5 Boxen plus Sub)
- eine Sky-Q-Box
- Ein Blueray Player
- indirekte Beleuchtung des Boards

Was könnt ihr mir da empfehlen, was auch zweckmässig und nicht überteuert ist?

Wie handhabt ihr das? Habt ihr eine Steckdosenleiste mit An- und Ausschalter, wenn ja, schaltet ihr die nach jedem Gebrauch aus?
In meinem Fall - da Leiste hinter dem Board auf dem Boden liegend - bräuchte ich dann eine mit einer Verlängerung mit einem Ausschaltknopf außerhalb des Boards.
Habt ihr eine Leiste ohne An- und Ausschalter, lasst quasi immer alles angeschlossen?
Camaro72
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jan 2021, 20:18
Keiner eine Idee/Meinung dazu?

Was ist mit diesen Master&Slave Leisten?

Würde wegen Aufspielen der Inhalte übrigens den Sky Q Receiver über Nacht anhaben... und nur die anderen z.b. dann ausschalten.
schraddeler
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2021, 23:13
Ich habe insgesamt 4 Leisten von der Art https://www.pollin.d...-f4-2-w-weiss-452022 im Einsatz.
Preisgünstig und praktisch, der Schalter ist so formschön das meine Frau ihn sogar auf der Kommode liegen hat.

gruß schraddeler
Camaro72
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2021, 00:04
Würde meinen Bedürfnissen entsprechen.
2 Stecker dauerhaft an und 4 die man ausschalten kann.
Dann würde ich TV und Skyq Receiver dauerhaft anlassen und alles andere in die 4 schaltbaren anschließen.

Und du machst dann jede nacht praktisch die 4 schaltbaren aus über den Drücker, der bei euch echt auf dem Board liegt?
Ich glaube meine Frau erschlägt mich, wenn ich den da drauf lege...
Hast du diese schon länger und sind die auch sicher?

Gibt es noch sowas in der Art?

Was haltet ihr von Funksteckdosenleisten?
schraddeler
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2021, 01:08

Camaro72 (Beitrag #4) schrieb:
Und du machst dann jede nacht praktisch die 4 schaltbaren aus über den Drücker, der bei euch echt auf dem Board liegt?

Nein, der Schalter liegt im Fernsehzimmer meiner Frau auf deren Kommode.
Ich schalte meine Hintergrundbeleuchtung und die Konsole und den BDP über den auf dem Boden liegenden Schalter, genau wie meine Frau in ihrem Büro Fernseher und Anlage über einen Fußschalter schaltet.
Auf meinem Schreibtisch ist ein Schalter mit dem ich Monitor und PC schalte.

Ich glaube meine Frau erschlägt mich, wenn ich den da drauf lege...

Auf dem Boden war er im Weg und die Katze hat immer damit gespielt und ihn unter die Kommode "gejagt", da war das eine pragmatische Lösung.

Hast du diese schon länger und sind die auch sicher?

Ich hab die jetzt zwischen 3 Jahren und 8 Monaten und sie haben noch nicht gebrannt

Was haltet ihr von Funksteckdosenleisten?

Kann man auch einsetzen, hat man halt noch eine FB mehr.

gruß schraddeler
Camaro72
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2021, 02:29
Im Grunde genommen, was ich so alles gelesen habe, ist es eh egal ob man die Steckdosenleiste ausschaltet oder nicht, zumindest was den Stromverbauch angeht.
Wenn ich jetzt Funk einsetzen würde, wäre das auch wieder zusätzlich verbrauch.
Und mit Kippschalter oder Fußschalter sollte man seine Geräte angeblich nicht allzuoft ausschalten.

Alles was ich bisher im Netz gelesen habe, macht mich nur noch unsicherer.

Über allem steht bei mir zuerst der Schutz - Brandschutz, Sicherheit und der Schutz der angeschlossenen Geräte - gerade weil viele Geräte angeschlossen sind und diese hinter dem Low-Board versteckt sind (mit anderen Kabeln u.a. auch LS-Kabeln).

Wie seht ihr das mit dem Kippschalter-Problem und welche Steckdosenleisten könnt ihr empfehlen, die in erster Linie den Schutz den ich oben erwähnte gewährleisten?


[Beitrag von Camaro72 am 05. Jan 2021, 02:32 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2021, 16:31

Camaro72 (Beitrag #6) schrieb:
Im Grunde genommen, was ich so alles gelesen habe, ist es eh egal ob man die Steckdosenleiste ausschaltet oder nicht, zumindest was den Stromverbauch angeht.

Das kommt auf die Geräte an, moderne Geräte haben Standbyverbräuche die fast nicht meßbar sind, da ist es dann auch egal.
Wenn man wie bei mir auch Geräte einsetzt die keine FB haben gibt es keine Alternative.

Und mit Kippschalter oder Fußschalter sollte man seine Geräte angeblich nicht allzuoft ausschalten.

Also ich schalte schon seit über 30Jahren meine Geräte mit billigsten Netzleisten ab, davon ist noch keins kaputtgegangen.
Es ist natürlich so dass manche Defekte erst beim Einschalten bemerkt werden, aber die Ursache für den Defekt war dann nicht das langjährige Schalten der Netzspannung.

Über allem steht bei mir zuerst der Schutz - Brandschutz, Sicherheit und der Schutz der angeschlossenen Geräte - gerade weil viele Geräte angeschlossen sind und diese hinter dem Low-Board versteckt sind (mit anderen Kabeln u.a. auch LS-Kabeln).

Also bei einer geschalteten Leiste werden die angeschlossenen Geräte allpolig vom Netz getrennt, von daher können in den Geräten keine Brände entstehen. Da ich die Geräte auch nur einschalte wenn ich sie nutze kann es da auch nicht Nachts oder im Urlaub zu Schwelbränden kommen.
Wenn du die Geräte vor Überspannung schützen willst mach das im Sicherungskasten durch einen Elektriker.

Oder schließ eine Hausratversicherung ab die Schäden durch Überspannung bezahlt, dann gibt es auch Schadenersatz wenn es die Telefonanlage zerreißt weil an deren Strippen eine Überspannung anlag

gruß schraddeler
Camaro72
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2021, 23:47
Ich benötige 4 Plätze zum komplett ausschalten und 1-2 zum dauerhaft anlassen.
Also insgesamt 6 Plätze.
Ob das jetzt mit Funk ist oder mit Fußtrettschalter ist egal.

Hauptsache ist, ich muss das Low Board nicht jedes Mal nach vorne schieben, was auch nicht geht!

Bewertungen auf Amazon etc sprechen eigentlich für sich und da habe ich noch nix gescheites gefunden...
Hat noch jemand eine Empfehlung (bis so ca. 40€)?
burki111
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Jan 2021, 15:02
Benutze am Zweitwohnsitz eine Brennenstuhl Eco-Line Comfort Switch Plus (gibt es für < 20€), die zwei fixe und vier schaltbare Anschlüsse bietet.
Funktioniert seit einigen Jahren völlig problemlos.
Goldohr_
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jan 2021, 15:06
Wirkliche Sicherheit bringt nur das Kippen des Sicherungsschalters
maledini
Neuling
#11 erstellt: 01. Apr 2021, 10:13
Steckdosenleiste mit Schalter sind klanglich nicht das Optimum.
Rahel
Inventar
#12 erstellt: 01. Apr 2021, 10:18
Erbitte Begründung.
kölsche_jung
Moderator
#13 erstellt: 01. Apr 2021, 10:39

Rahel (Beitrag #12) schrieb:
Erbitte Begründung.

schau mal aufs heutige Datum ...
Rahel
Inventar
#14 erstellt: 01. Apr 2021, 10:51
Stimmt - habe ich übersehen.
Aber es ist nie zu spät. :


[Beitrag von Rahel am 01. Apr 2021, 10:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Turm-Steckdosenleiste
John22 am 18.08.2018  –  Letzte Antwort am 21.08.2018  –  13 Beiträge
Master Slave Steckdosenleiste für Sub
Mayday am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  2 Beiträge
Equalizer über Steckdosenleiste anschalten
Otis_Sloan am 29.05.2021  –  Letzte Antwort am 06.06.2021  –  9 Beiträge
Verstärker an Steckdosenleiste oder direkt an Stromnetz
*Coyote am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  8 Beiträge
Steckdosenleiste schädlich wegen ständigem An/Aus?
hausen am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  20 Beiträge
Brummen! Steckdosenleiste?oder was bringt abhilfe?
xakafabolous am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  18 Beiträge
Externe Soundkarte / DAC gesucht!
SphalanX am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  12 Beiträge
Zieringe gesucht
frankmaniak am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  2 Beiträge
lautstärkeregler gesucht
terence_chiLL am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  2 Beiträge
Schaltpläne gesucht
Lebkuchenmonster am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedZiegelstein75
  • Gesamtzahl an Themen1.529.234
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.726

Hersteller in diesem Thread Widget schließen