Turm-Steckdosenleiste

+A -A
Autor
Beitrag
John22
Inventar
#1 erstellt: 18. Aug 2018, 19:49
Ich benötige auf engen Raum jetzt mehr Steckdosen (8-9) als bisher mit 6 wie bei meiner jetzigen Steckdosenleiste. Da ich neben dem HiFi-Regal in der Länge nicht viel Platz habe, sind mir Turm-Steckdosenleisten wie die aufgefallen:

https://www.amazon.de/dp/B06W2JJ8VD

Meine Frage ist ob jemand schon Erfahrungen mit solchen Leisten hat oder ob es weitere Alternativen gibt, die in der Länge nicht 35-39 cm überschreiten.
Wuhduh
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Aug 2018, 20:46
Nabend !

Das China-Zeugs ist mit Vorsicht zu genießen. Du könntest vor Ort echte Probleme mit der Stromversorgung bekommen.

Kein FTZ- und VDE-Symbol.
Vermutlich billigste Innenverdrahtung.
Keine Ahnung wie die auf maximal 2,5 KILOWATT kommen. Eine mittelträge 10A-Sicherung dürfte dann nicht ausreichen. Und es sollten schon von der Anschlußleitung her 2,5 qmm sein.
Sichere, streßfreie Qualitätsware mit Überstromschutz wird ein mehrfaches kosten.

MfG,
Erik
John22
Inventar
#3 erstellt: 19. Aug 2018, 23:10
Ich habe jetzt beim weiteren Suchen nach normalen Steckdosenleisten welche von APC (kannte ich bisher nur aus der PC-Branche):

https://www.apc.com/...Deutschland/P-PM8-GR

und Brennenstuhl (Made in Germany):

https://www.brennens...chaltbare-steckdosen

gefunden. Eine von den beiden wird es wohl werden.
oneforall
Stammgast
#4 erstellt: 19. Aug 2018, 23:23
was unterscheidet das jetzt von der ersten?
Ich sehe bei der ersten keine Bedenken.


[Beitrag von oneforall am 19. Aug 2018, 23:25 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 20. Aug 2018, 16:58

Wuhduh (Beitrag #2) schrieb:
Und es sollten schon von der Anschlußleitung her 2,5 qmm sein.


Warum?
Die VDE 0298-4 und IEC 60364-5-52:2009 sagt je nach Festinstallationsart in Wändern oder Leerrohren 15,5-19,5 Ampere zulässig bei 1,5 qmm und 2 belasteten Adern und einer Umgebungstemperatur von 30°C.
Bei freier Verlegung sind lt. VDE/IEC bei 1,5 qmm sogar 22 Ampere zulässig.

In normaler Hausinstallation liegt deswegen auch nur 1,5 qmm in den Wänden.
Und auch Steckdosenleistung und Geräteanschlußkabel haben deswegen auch nur 1,5 qmm.
2,5 qmm verwendet man nur bei großen Verbrauchern, wie z.B. E-Herd.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 20. Aug 2018, 17:01 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 21. Aug 2018, 00:50
Ich kann die hier empfehlen, sehr robust und stabil gebaut:
https://www.thomann.de/de/the_tracks_racksteckdose_19_mkii.htm

Steht bei mir Hochkant hinter den Lautsprechern. Ich habe mir einen Rahmen aus Holz gebaut, anfangs hatte ich sie nur an unteren 2 Schrauben an einem Holzbrett fixiert. Das schöne ist, dass sie hinten und vorne Steckdosen hat. Wenn man mal was ausprobieren möchte, kann man die Vorderen einfach erreichen.

Von dem China-Zeug auf Amazon&Ebay lass bitte die Finger.


[Beitrag von Amperlite am 21. Aug 2018, 00:51 bearbeitet]
oneforall
Stammgast
#7 erstellt: 21. Aug 2018, 13:02
Warum werden immer solche haltlosen unreflektierte Bewertungen abgegeben. Das Teil hat überwiegend positive Bewertungen und sieht weit stabiler und wertiger aus als so manch deutsche Leiste. Und wird zumindestens über QVC UK mit einem Verkaufsvideo in einer andern Konfiguration vertrieben.

https://www.qvcuk.com/Safemore-Surge-Protection-10-Way-Plug-Extender-w-4-USB-Charging-Ports.product.508524.html?sc=SRCH


[Beitrag von oneforall am 21. Aug 2018, 13:11 bearbeitet]
net-explorer
Inventar
#8 erstellt: 21. Aug 2018, 13:26

oneforall (Beitrag #7) schrieb:
... immer solche haltlosen unreflektierte Bewertungen abgegeben. ... überwiegend positive Bewertungen und sieht weit stabiler und wertiger aus als so manch deutsche Leiste. ... über QVC UK ... in einer andern Konfiguration vertrieben.


Das ist unreflektiert!
Bewertungen dort, wo ich deren Urheberschaft nicht verifizieren kann, Qualitätseinschätzung nach Abstimmung, nicht fachlicher Sicherheitsprüfung, und obendrein „nach Sicht“!
oneforall
Stammgast
#9 erstellt: 21. Aug 2018, 13:46
Prinzipiell mache ich keine Qualitätseinschätzung sondern relativiere die Kategorisierung "China Zeugs".
Das Teil hat zumindest ein CE Kennzeichen das drauf verweist, intern eine Prüfroutine durchlaufen zu sein was Europäische Normen angeht.
Außerdem deuten alle technischen Eckpunkte auf eine solide kaufbare Säule hin.


[Beitrag von oneforall am 21. Aug 2018, 13:49 bearbeitet]
Wuhduh
Gesperrt
#10 erstellt: 21. Aug 2018, 14:41
@ Roman:
Danke für die technische Nachhilfe. GUT, dann halt nur 1,5qmm.

@ oneforall:

Teilzitat: " ... solche haltlosen unreflektierte Bewertungen ... "

Solches pseudo-intellektuelle Gerede ist völlig daneben. Kommt mich fast das Mittagessen wieder hoch !

Das Bewertungsgelaber ist weltweit z. T. manipuliert und der gleiche Blödsinn wie der debile Schlachtruf eines Schrotthändlers: " Strom geht ! bzw. TÜFF NEU ! "

Handelspreis minus 19 % MwSt. , Zoll , Versand, Kalkulationsspanne mehrerer Handelsstationen - ja, dann bleibt als Materialwert nicht mehr viel übrig.

Unbedarfte Personen könnten in die Versuchung geraten, einige energiehungrige Geräte parallel betreiben zu wollen. Da wird gestöpselt bis zum Abwinken und die mehr oder minder tauglichen Zwischenschalter werden aus Faulheit oder mangels ausreichender Sprach-Lesekenntnisse auch ignoriert.

Mich haben bisher 2 bezahlbare, aber relativ hochwertige Überspannungschutzleisten mit praxistauglichen Sicherungen vor größeren Schäden an Haushaltsgeräten bewahrt. In beiden Fällen kam die Störung über das Hausnetz.

Einige teurere Produkte von REV Ritter bzw. Brennenstuhl sind durchaus tauglich.

So, Schluß mit dem Philosophieren über Billch-Gedönz. Habe wichtigeres zu tun.

MbG,
Erik
oneforall
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2018, 15:18
Um das nochmal klarzustellen, ich habe nirgendwo eine Bewertung abgegeben, sondern relativiert.


Das Bewertungsgelaber...



Was du machst ist Bewertungsgelaber.
Du nennst nicht einen technischen Fakt, der in irgendeiner Form relevant ist das Produkt als billig oder gefährlich zu bezeichnen. Machst es aber.
Du verfällst halt in das altbekannte Qualitätsgeschwurbel und denkst es hätte Substanz.


[Beitrag von oneforall am 21. Aug 2018, 15:19 bearbeitet]
HF_C
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Aug 2018, 15:22
Ich hab so ein Ding seit vorigem Jahr und kann mich NICHT wirklich beklagen.
Was mir nicht gefällt, sind die Ein/Aus-Schaltknöpfe, die fühlen sich wirklich
billig an. Aber das stört ja die Funktion nicht.
MfG
John22
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2018, 16:02
Danke für die Kommentare. Ich habe mich aber noch nicht entschieden. Das neue Gerät ist da und ich habe erstmal den Blu-ry-Player dafür vom Strom getrennt, weil ich sehr selten das Teil benutze.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komplettanlagen "Turm"
vanqulonc am 21.02.2021  –  Letzte Antwort am 24.02.2021  –  5 Beiträge
Equalizer über Steckdosenleiste anschalten
Otis_Sloan am 29.05.2021  –  Letzte Antwort am 06.06.2021  –  9 Beiträge
Verstärker an Steckdosenleiste oder direkt an Stromnetz
*Coyote am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  8 Beiträge
Master Slave Steckdosenleiste für Sub
Mayday am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  2 Beiträge
Brummen! Steckdosenleiste?oder was bringt abhilfe?
xakafabolous am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2010  –  18 Beiträge
Kabel Länge
*NiCK* am 28.07.2003  –  Letzte Antwort am 31.07.2003  –  11 Beiträge
Geeignete Steckdosenleiste für Heimkino gesucht
Camaro72 am 04.01.2021  –  Letzte Antwort am 01.04.2021  –  14 Beiträge
Netzfilter / Steckdosenleisten / Verteiler
bollekk am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  2 Beiträge
Steckdosenleiste schädlich wegen ständigem An/Aus?
hausen am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  20 Beiträge
[Erledigt] Technics Midi-Turm (Anfang 90er) "(System) Control"-Kabel?
volumeknob am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedrubylion
  • Gesamtzahl an Themen1.529.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.096.585

Hersteller in diesem Thread Widget schließen