Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nikotinbelag wie bekomme ich den raus?

+A -A
Autor
Beitrag
darth_vader
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jan 2004, 23:50
Mit den Jahren legt sich bei Rauchern in den Geräten ein Nikotinbelag ab, egal ob Verstärker oder Fernseher. Wie bekomme ich diesen Belag wieder aus den Geräten raus, wenn ich ein Gerät von innen reinigen will?????
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Jan 2004, 00:02
DESHALB RAUCHE ICH NICHT!!!!!!!!!


ist der belag IN den geräten? wenn ja, denke ich den wirst du so schnell nicht rausbekommen...

wenn der belag auf dem gehäuse ist, kannst du ihn mit diversen putzmitteln wegbekommen...
MH
Inventar
#3 erstellt: 11. Jan 2004, 01:20
hi darth vader,

ich rauche auch. Warum willst Du´die geräte reinigen. Hast Du angst sie könnten schlechter klingen?

Gruß
MH
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 11. Jan 2004, 01:52
Die Beschriftung der Frontplatten geht eher ab das dieser widerliche Nikotin-Siff
MH
Inventar
#5 erstellt: 11. Jan 2004, 01:58
hi,

bisher kein ich keine farblichen veränderungen an meinen Geräten feststellen. Sie haben aber auch schon ein bis zweimal ein Putztuch gespürt.

Gruß
MH
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 11. Jan 2004, 02:10
Am tollsten ist es, wenn man sich mühsam alle Geräte einer Sammler-Anlage einzeln zusammensucht und dann zwischen den glänzend silbernen eins mit gelbstichiger Frontplatte steht

Grüße,

Zweck
MH
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2004, 02:13
dann würde ich auf Champagner umrüsten. Accuphase ist eine Alternative. Sehr Raucherfreundlich.

Bisher sieht man jedenfalls nix und wenn wäre es auch nicht schlimm.

Gruß
MH
Zweck0r
Moderator
#8 erstellt: 11. Jan 2004, 02:28
Die 80er-Grundigs und Sabas gibts leider nur in silber, schwarz oder braun und letztere gefallen mir nicht so gut Accuphase übersteigt leider meine finanziellen Möglichkeiten. Ich selbst rauche auch nicht, nur bei Ebay oder auf Flohmärkten bekommt man leider manchmal Geräte mit einem Siff, der gegen Geschirrspülmittel, Spiritus oder Waschbenzin weitgehend immun ist.

Grüße,

Zweck
MH
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2004, 02:32
hi Zweck,

bei mir wird eigentlich auch nur geraucht wenn Besuch da ist. Ansonsten muss ich vor die Tür. Anlagenverfärbungen konnte ich bisher nicht feststellen. Aber selbst wenn, das Ding soll mich unterhalten und nicht einschränken.

Gruß
MH
Zweck0r
Moderator
#10 erstellt: 11. Jan 2004, 02:38
Naja oft kommt es zum Glück nicht vor, dass ich vergeblich den Wischlappen bemühe

Grüße,

Zweck

cr
Moderator
#11 erstellt: 11. Jan 2004, 02:59
Alkohol 96% ist bei schmierigen Sachen immer ein probates Mittel.
MH
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2004, 03:21
hi,

meine PCs und Macs habe ich jahrelang vollgequalmt. Wenn derartige Geräte das abkönnen, dürften doch Hifikomponenten erst recht nicht beeinflusst werden.

Gruß
MH
Wraeththu
Inventar
#13 erstellt: 11. Jan 2004, 03:22
ein nicht gerade billiges, aber auch sehr effektives mittel ist Quick & Brite, das es in manchen Supermärkten beim Putzmittel gibt.
350 ml Paste kosten ca. 10 Euro, dafür ist das mittel aber auch überhaupt nicht aggressiv oder reizend und man braucht nur sehr wenig.
wenn man nur wenig davon konzentriert aufträgt kann man den Siff ganzer Jahrzehnte meist mit einem mal einfach wegwischen.
habe damit schon diverse Hifi-Geräte, Innnenausstattung und Dachhimmel meines Autos vom Siff der Jahrzehnte befreit.

andere Mittel die ich kenne sind zwar billiger aber meist auch weitaus weniger bis gar nicht effektiv aber dafür ätzend und reizend...die lösen dann eher Die Haut oder Beschriftungen auf als den Siff
Oliver
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 11. Jan 2004, 08:38
Hallo,

am Besten versuchst du es mal mit Loctite Super Schaum. Der macht alles sauber und ist sehr mild. Vorher aber trotzdem auf Verträglichkeit prüfen. Ich hatte mal einen Harman Kardon Verstärker aus einem Pup zur Reparatur bei mir. Das Teil war richtig vergilbt und schmierig. Superschaum innen wie außen auftragen, einwirken lassen, evtl. mit einem weichen Pinsel einreiben und alles mit dest. Wasser abwaschen. Evtl. nochmals wiederholen danach die Elektronik mit Kontakt WL nochmals spülen. ACHTUNG: das Gerät muss 100% trocken sein, bevor du wieder Strom drauf gibst.

Hat wunderbar funktioniert. Der HK sieht aus wie neu.
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 11. Jan 2004, 10:12
Das Schlimmste was Nikotinbelag erzeugt, sind "blinde" Abtasteinheiten von CD-Geräten. Die bekommt man eigentlich gar nicht mehr sauber, da die Linsen meist aus Kunstoff sind und sich mit den meisten Putzmittelchen nicht vertragen, sofern man überhaupt an die richtigen Komponentan rankommt & nicht dejustiert.

Auch offene Potis & Schalter mögen den dicken Schmierbelag von Nikotin überhaupt nicht .. :-(

Alles andere kann man durchaus putzen, ich nehme entsprechend aufgekaufte Geräte soweit möglich komplett auseinander und sprühe die Gehäuseteile mit Badewannenspray ein. Nach ´ner halben Stunde kann man das Zeug fast vollkommen sauber wieder abwaschen. Hartnäckigen Belägen auf nicht allzu empfindlichen Oberflächen gehe ich auch gerne mit "Wiener Kalk" zu Leibe, das Zeug findet man unter allen möglichen Namen auch in diversen Tele-Shops.

Extrem versiffte Platinen werden mit reinem Isopropanol und einem Malerpinsel recht flüssig abgewaschen und einen Tag lang getrocknet.

Offene Potis und Schalter sind etwas problematischer, lassen sich aber auch in Isoprop getaucht "einweichen" und säubern.

Natürlich sollte man bei solchen Aktionen auch etwas Erfahrung haben und sich mit den Materialen & Putzmittelchen auskennen ... Im Zweifelsfall erst mal vorsichtig an "Altlasten" ausprobieren.

Andre
lieberkater
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jan 2004, 10:49
Die eigentliche Frage ist doch: wie kriegt man das Zeug aus den Lungen wieder raus??

Hilft da auch Ethanol? Denke an 40%ige Lösungen schottischer Herkunft...Single Malt...
fcspat
Stammgast
#17 erstellt: 11. Jan 2004, 11:53
Guten Morgen!!!

Benutze auch Isopropanol für die Lasereinheiten div. Geräte.

Reinigt echt gudd!!!

Pat
vgapsycho
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jan 2004, 15:24

Die eigentliche Frage ist doch: wie kriegt man das Zeug aus den Lungen wieder raus??


1. Mit dem Rauchen aufhören.
2. Einige Monate immer gut abhusten.

Gruß
Gerald

(Rauchfrei seit 1.9.03 , aber immer noch nicht teerfrei )
darth_vader
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jan 2004, 15:48
Na die guten Ratschläge mit dem Rauchen aufzuhören helfen den Geräten die das Zeug schon drinnen haben wohl wenig.....
Oder regenerieren die sich automatisch wieder?

Es geht mir tatsächlich um das Zeug, das in den Geräten ist!
Gehäuse bekomme ich problemlos sauber. Aber das Zeug, das zwischen Potis, Kondensatoren und Kühlkörpern hängt, darum geht es. Das will ich raus haben!

Hintergrund ist, das durch den Nikotinbelag sich auch die wärmeableitenden Eigenschaften z.B. der Kühlkörper ändern. Und das die Geräte dadurch heisser werden als sie müssten.

Also wie bekomme ich Nikotin aus dem Inneren der Geräte und besonders von den Platinen und Bauteilen weg?
darth_vader
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jan 2004, 15:54
@MH Wenn dich das bei den PC's und MAC's nicht stört, musst du ne Menge Kohle haben....
Besonders Bildschirme und deren Elektronik leidet unter dem Rauchen! Die Dinger leben bei Rauchern wie mir max 50% ihrer normalen Lebensdauer. Die will ich u.a. auch saubermachen.

@Oliver wo bekommt man dieses Loctite Zeug her?

Das mit dem Isopropanol werde ich mal probieren an einem nicht so wichtigen Gerät...
MH
Inventar
#21 erstellt: 11. Jan 2004, 17:42
hi darth vader,

im Gegensatz zu Hifikomponenten sind PCs oder Macs nach 2-3Jahren nur noch Schrott mit Nostalgiewert.
Dennoch sind diese Geräte wohl empfindlicher als ein CDP oder Amp.
Computer sind Arbeitsgeräte und Hifikomponenten sind Unterhaltungselektronik. Die Entscheidung ob ich rauche werde ich davon nicht abhängig machen.

Übrigens ist mein ältester Monitor ca. 3 Jahre und das Bild immer noch nicht sepiafarben.

Gruß
MH
das_n
Inventar
#22 erstellt: 11. Jan 2004, 17:48
die neueren macs sind auch alle weiss, da sieht man dann sofort, wer raucht und wer nich........
MH
Inventar
#23 erstellt: 11. Jan 2004, 18:07
eher silbergrau (quicksilver) bis Aluminiumfarben(G5)
Also sehr unempfindlich.

Gruß
MH
das_n
Inventar
#24 erstellt: 11. Jan 2004, 18:31
naja, die volumenmodelle i-mac, e-mac und i-book sind abba weiss!

(ich hab ja gerade einen vor mir)
MH
Inventar
#25 erstellt: 11. Jan 2004, 18:43
ok,

i-mac und e-mac kenne ich nicht.

Gruß
MH
darth_vader
Stammgast
#26 erstellt: 11. Jan 2004, 22:20
@MH Bei PC's stimme ich dir zu.... so alt werden die bei mir nicht. Aber meine Bildschirme behalte ich gerne etwas länger. Da investiere ich lieber mehr, sind ja meine Augen die sonst leiden. Da habe ich überhaupt keine Lust drauf. Aber von dem Nikotinbelag im Bildschirmgehäuse verändern sich im Laufe der Zeit die Farben. Auch leichte Farbwechsel im Betrieb kommen daher! Zur Zeit habe ich einen ca. 3 Jahre alten Sony 21" Trinitron und der hätte mal eine Innenreinigung verdient!
MH
Inventar
#27 erstellt: 11. Jan 2004, 22:49
hi darth vader,

meine Monitore werden regelmäßig kalibriert. Älter als 3 Jahre wird kein Monitor. Bei mir ist noch kein Monitor wegen Nikotinverfärbung ausgemustert worden. (ist eigentlich auch ein Nichtraucher Büro - Ich rauche hier nur abendes, wenn ich alleine bin)

Gruß
MH
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie bekomme ich "DIREKT" raus?
BennyP am 25.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  6 Beiträge
wie bekomme ich die ganue ohmzahl meines verstärkers raus?
hugo85 am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  7 Beiträge
Master/Slave Leiste: Sicherung fliegt raus!
Malcolm am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  6 Beiträge
Sicherung fliegt raus
najaja am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  4 Beiträge
Wie find ich raus wieviel Ohm mein Verstärker hat?
j0sch1 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  6 Beiträge
Sicherung raus
Der_Eistee am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  5 Beiträge
Wie den Empfang bei einer Kompaktanlage verstärkern
Quattro81 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  2 Beiträge
Verstärker haut beim Einschalten die Sicherung raus!
jokerexklusiv am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  14 Beiträge
sherwood verstärker komm nichst mehr raus...
luap2305 am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  7 Beiträge
Haussicherung fliegt raus
vossi75 am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.520