Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eingangssignalsdämpfer wie?

+A -A
Autor
Beitrag
helm.helm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mrz 2004, 12:16
Ich besitze einen jvc-reciever aus der quadrophonie-ära, an den ich anstellen eines cd-players nun einen dvd-player zwecks audio-cd-wiedergabe angeschlossen habe (nach dem motto warum nicht gleich 1 gerät für alles...). leider "packt" der verstärker das eingangssignal des dvd-players offensichtlich nicht - es ist zu stark ergo übersteuert der verstärker in lauteren passagen. so. laut panasonic-techniker könnte dem ein eingangssignaldämpfer abhelfen. kann mir das gerne selber bauen wenn mir jemand sagt, wo ich einen schaltplan finde (über google kam nix brauchbares). oder gibts so etwas zu einem vertretbaren preis käuflich zu erwerben? ich alter nostalgiker hänge halt an so altem "klumpert" und würde den receiver nur ungern ausrangieren.
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2004, 12:46
Hallo helm.helm,

das kann man am einfachsten über einen Spannungsteiler am Eingang der Quadroanlage machen.

Sieh mal in den technischen Daten der Geräte nach, dann rechne ich Dir den aus.
Wir brauchen:

1. Eingangsempfindlichkeit der Quadroanlage

2. Ausgangsspannung des DVD-Gerätes

Wenn angegeben bitte auch Ein- und Ausgangswiderstand in Ohm.
helm.helm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Mrz 2004, 21:30
oh weh! für meinen receiver hab ich natürlich keinerlei technische daten. der dvd-player hat einen ausgangspegel von 2V effektiv bei 1kHz. augangswiderstand leider k.A. der techniker von panasonic mit dem ich das problem besprach meinte, ich solle einen widerstand von 10 kOhm parallel dazuschalten, dann sollte es ungefähr hinhauen. meine idee war, statt des widerstandes ein poti mit z.b. 20 kOhm zu nehmen, dann könnte ich den pegel nach gehör einstellen. nur hätte ich dazu gerne gewusst, wie ich das alles dann genau verdrahten muss, damit es hinhaut. ich verfüge zwar über so viel elektronisches wissen, daß ich mit der angabe "parallel dazuschalten" was anfangen kann, aber nicht so viel, dass ich mich das blindlings ohne rückfrage zu bauen traue (parallel zum receiver, sprich widerstand auf masse? bzw. wie genau poti anschließen? bzw. ist dass dann eh ein spannungsteiler?). eine schlanke schaltung (wenns wirklich nur ein poti pro kanal wäre, das wäre ideal!) wäre hilfreich, denn dann könnte ich das ganze in mein umschaltkastl (für 4 quellen auf einen aux-eingang) integrieren. und vielleicht gibt´s ja noch ein, zwei nützliche tipps, damit´s nachher z.b nicht furchtbar rauscht oder so...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem beim Anschließen eines DVD Players an einen Verstärker
StuBb1 am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  15 Beiträge
Cd und DVD Player am Verstärker betreiben
Headbreaker am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  23 Beiträge
Werbe-Fotos: CD/DVD-Player auf dem Verstärker?
pure_sound am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  4 Beiträge
Störgeräusch: HDMI-Anschluss eines DVD-Players an Luxman M-02 & C-02
rheinLinse am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  3 Beiträge
-->>TIMER<<-- schlecht für Verstärker/CD-Player--Elektronik?
Klangfreak am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  21 Beiträge
Messmöglichkeit für CD Player
ahies am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  4 Beiträge
Lautstärke senken (selber bauen)
The_Writer am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  18 Beiträge
PC + DVD Player an Verstärker angeschlossen = Brummen
Paddy_HH_1984 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  2 Beiträge
! HILFE ! Verstärker zu stark für Boxen?
andre1051992 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Verstärker / DVD-Player
sherra am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedMatzeNeu123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.079