Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


sony str-875 vs.denon pma-860

+A -A
Autor
Beitrag
hemn2
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Mrz 2003, 14:14
hallo, ich habe diese 2 geräte, der sony surround-receiver soll 100watt sinus an 8ohm, der denon verstärker 85watt sinus an 8ohm. aber ich könnte schwören dass der denon doppelt so stark ist als der sony. sind alle sony-verstärker so schwach, oder sind alle sony-receiver so schwach. habe mir überlegt den sony zuverkaufen und einen Denon-receiver oder harman-receiver zukaufen. soll ich meine av-receiver durch einen denon oder harman av-receiver austauschen, oder sind generel alle av-receiver schwächer als vollverstärker? bitte um euren Rat
Icarus
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2003, 15:00
Hi hemn2,

was lässt Dich vermuten, der Denon sei doppelt so stark wie der Sony?

Gruß,
Icarus
hemn2
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:05
also beim sony geht die lautstärke regler von 0-50, beim denon 0-40, wenn ich am sony auf halbe kraft gehe (25) und beim denon wage ich mich nicht in die nähe der halben kraft (20), sehr viel stärker ja fast doppelt so laut. beim sony muss ich, um genau solaut zuspielen, auf 40 gehen, dass heisst fast 75% der leistung.
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:17
Hi hemn2,

das ist leider eine Milchmaedchenrechnung.
Wie ist den der Lautstaerkeregler abgestimmt ? Wie sieht es mit den internen Pegelanpassung aus (hast Du das System z.B. auf 75 dB eingepegelt ?).
Bei neueren Surroundverstaerkern ist die Lautstaerkeanzeige (bzw. die Regelung) logaritmisch, wobei zu beachten ist, dass fuer doppelte Lautstaerke die zehnfache Leistung notwendig ist.

Wenn Du nicht messen kannst (wieviel Max-Leistung (beim entsprechenden Klirr) der Verstaerker bringt, wobei die Herstellerangaben zumeist unbrauchbar sind) hilft als erster Fingerzeig ein Blick aufs Netzteil.

Gruss
Burkhardt
hemn2
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:23
wie jetzt, soll ich die dingen aufschrauben oder meinst du die geräte-rückseite?
Icarus
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:23
Hallo hemn2,

Das hatte ich schon vermutet.

Aber: Welche Lautstärke Du bei welcher Stellung des Lautstärkereglers bekommst, hat überhaupt nichts mit der Leistung zu tun! Da ist eher das Design des Verstärkers entscheidend (Verstärkungsfaktor).

Der leistungsfähigere von beiden Verstärkern wird bei hoher Lautstärke den Lautsprecher besser kontrollieren.

Gruß,
Icarus
hemn2
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:24
was heisst das, dass der sony stärker ist? ich habe magnat vector55 160/250watt
Icarus
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:31
>was heisst das, dass der sony stärker ist? ich habe magnat
>vector55 160/250watt

Welcher von beiden Verstärkern "stärker" ist, läßt sich definitiv NUR mit einer Leistungsmessung ermitteln. Die Herstellerangaben bescheinigen dem Sony ja offensichtlich eine höhere Leistung. Wenn Denon nach dem gleichen Verfahren gemessen hat (und nur dann), dürfte die Sache also geklärt sein.

Die Leistungsangabe Deiner Lautsprecher sagt übrigens NUR aus, welche elektrische Eingangsleistung sie thermisch aushalten (unter festgelegten Testbedingungen, die keineswegs dem persönlichen Hörverhalten entsprechen müssen). Welche Lautstärke Du mit denen bei welcher Leistung erzeugen kannst, hängt von der Empfindlichkeit (Einheit: dB/W/m) ab.

Gruß,
Icarus


[Beitrag von Icarus am 01. Mrz 2003, 17:33 bearbeitet]
hemn2
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:35
also laut dem testbericht von stereoplay, hat der sony an 4 Ohm 124 watt. was der denon wirklich liefert weiss ich nicht, aber in der anleitung steht dass er an 4 Ohm 135watt liefert.
Icarus
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:39
Bei sinkender Lautsprecherimpedanz (4 statt 8 Ohm) steigt die maximale Leistung des Verstärkers an. Je stärker das Netzteil und je besser die Kühlung, desto mehr Leistung kann der Verstärker bei sinkenden Impedanzen abgeben.

Aber wie gesagt: Die Messverfahren müssen exakt identisch sein, da ansonsten Leistungsangaben nicht direkt vergleichbar sind.


[Beitrag von Icarus am 01. Mrz 2003, 17:42 bearbeitet]
hemn2
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Mrz 2003, 17:45
welchen av-receiver könnt ihr mir vorschlagen? welche habt ihr?
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Mrz 2003, 11:04
Hi,
Yamaha RXV-3000 RDS, ein teures Gerät. Auch ich habe hierbei das Problem, daß er, obwohl mehr Leistung als sein Vorgänger, nicht lauter spielen kann, als der Vorgänger (an den gleichen Lautsprechern). Wenn ich deswegen erst im Setup rumspielen muß um die Empfindlichkeit der Eingänge einzustellen, regt mich das schon auf. Auch die Volume-Anzeigen mit den Minuswerten mag ich nicht (von -80 bis 0 dB). Der Volume-Regler ist "schwammig", und per Fernbedienung zu langsam. Ich habe also nix zu empfehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-860 auftrennen???
Burntime am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  8 Beiträge
Denon PMA 860 schaltet irgendwie halb ab
Akalazze am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  8 Beiträge
Was könnte der Fehler sein (Denon PMA-860) ?
MaurerT am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  8 Beiträge
Sony STR-DB2000QS/S
Reiseleiter am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  15 Beiträge
Sony STR V5 Receiver
bosefan am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  3 Beiträge
Sony STR 7055 Netzbrummen
kazino am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  4 Beiträge
Problem mit Sony STR 685
Wifebeater am 24.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  15 Beiträge
4ohm an sony str-de585
vinyard1 am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
Problem mit Sony STR-DB940QS
tummy am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  2 Beiträge
Schlechter Klang Sony STR-DE197
DIDID am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.11.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Marantz
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedralfbar
  • Gesamtzahl an Themen1.344.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.118