Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schlechter Klang Sony STR-DE197

+A -A
Autor
Beitrag
DIDID
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2005, 07:14
Hallo Leute,

bin neu hier und habe eine Frage zum Sony STR-DE197.

Mein Sohn (15Jahre) mit kleinem Taschengeld, möchte sich
auch eine "aktzeptable" Stereoanlage aufbauen.
Es soll kein "High-End" sein, sondern nur ein halbwegs
erträgliches Klangbild liefern.
Ich selbst besitze auch kein "High-End" sondern nur einen
alten Onkyo-Receiver - den 9031 RDS, einen SONY-CDP (338ESD)
und zwei 2-Wege-Regal-Lautsprecher, die leicht gesoundet
(mit leicht angezogene Höhen und ein leichter Bassbuckel bei ca. 100Hz") sind.

Also wurde das obengenannte Gerät gekauft, geliefert und
an meine Stereoanlage zum Probehören angeschlossen.
Das Klangbild des Sony ist gegenüber dem Onkyo dermassen
schlecht - praktisch keine Räumlichkeit, total überzogene
Höhen, kaum Mitten und kein Tiefbass.' '

Ist das Gerät defekt oder haben heutzutage die günstigen
Geräte mit HIFI nichts mehr am Hut ?
Wieviel muss investiert werden, um ein halbwegs erträgliches
Ergebnis zu erhalten ? (Früher waren selbst die günstigen
Geräte wenigstens tonal zumindest erträglich !)

Im Voraus schon einmal vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß
Dietmar
Ultraschall
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2005, 19:18

DIDID schrieb:

Das Klangbild des Sony ist gegenüber dem Onkyo dermassen
schlecht - praktisch keine Räumlichkeit, total überzogene
Höhen, kaum Mitten und kein Tiefbass.' '

Ist das Gerät defekt oder haben heutzutage die günstigen
Geräte mit HIFI nichts mehr am Hut ?
Wieviel muss investiert werden, um ein halbwegs erträgliches
Ergebnis zu erhalten ? (Früher waren selbst die günstigen
Geräte wenigstens tonal zumindest erträglich !)


:(


Kenne dieses spezielle Gerät zwar nicht, aber:

Ja, leider in den meisten Fällen so wie Du es vermutest zutreffend. Und wenn ich die Jubelberichte über alle möglichen Geräte in den Testzeitungen lese, weiß ich was ich von den "Testzeitungen" zu halten habe. Schaltet ein Hersteller viele Anzeigen, sind seine Geräte immer super....Vielleicht testet man eher die Gutgläubigkeit der Käufer dieser Zeitungen.

Abhilfe :

In ein HifI-Studio gehen, wo man Anlagen wirklich noch einzeln hören kann und nicht wie in den großen Märkten, wo zeitgleich 20 Radios und Fernseher vor sich hindudeln
Und dann das Ohr als Meßgerät nehmen und nicht vom Verkäufer umstimmen (bequatschen)lassen!
Der hat den Auftrag das Gerät mit der höchsten Handelsspanne zuerst zu verkaufen. Als zweites die Ladenhüter raus zu kriegen. Als letztes empfiehlt er Dir wirklich das was echt gut ist und relativ wenig kostet.

Und für wenig Geld bekommst Du fast wirklich nur noch akustischen Schrott, der aber dafür wenigstens richtig gut aussieht Nur darauf kommt es ja eigentlich nícht an.


Packe das Gerät ein und schicke es zurück. Der einzige Weg wie man sich als Kunde gegen die heute vorherschende Schrottproduktion wehren kann.

Und dann eventuell bei Ebay ein Schätzchen suchen., wenns preiswert sein soll. Oder wie gesagt seriöser HiFi-Händler in der Umgebebung, der soll auch leben und vor allen überleben. Denn sonst haben wir in Zukunft nur noch Schrott.

Und noch ein Tip, ein Gerät mit weinger Tasten, Knöpfen, Geflimmer und Lämpchen kaufen, da hat der Hersteller das Geld dann meist in Teile für besseren Klang investiert.
DIDID
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Okt 2005, 20:09
Hallo Ultraschall,

wir haben Deinen Rat berherzigt, das Gerät eingepackt und
umgehend zurückgeschickt.
Das Problem ist jetzt nur, dass die Schallgrenze wirklich nur
ca. 200€ beträgt. Die meisten Anbieter führen ein Gerät in dieser Preisklasse nicht einmal mehr vor.
Wir werden uns nun doch bei e-bay umschauen müssen.

Gruß Dietmar
ta
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2005, 11:23
Wenn er die noch ein zwei Monate spart, Patentanten und Omas abettelt langt es bestimmt für einen Yamaha RX 496 (soll aber auch sehr hell sein) oder Onkyo TX 8211.
sakly
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2005, 17:33

DIDID schrieb:
Das Problem ist jetzt nur, dass die Schallgrenze wirklich nur
ca. 200€ beträgt. Die meisten Anbieter führen ein Gerät in dieser Preisklasse nicht einmal mehr vor.
Wir werden uns nun doch bei e-bay umschauen müssen.


Bei ebay bekommt man allerdings schon für deutlich weniger wirklich gute Stereogeräte. Da gibt es bei den Pioneers oft günstige Schnäppchen.
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2005, 14:05

DIDID schrieb:
Hallo Ultraschall,

wir haben Deinen Rat berherzigt, das Gerät eingepackt und
umgehend zurückgeschickt.
Das Problem ist jetzt nur, dass die Schallgrenze wirklich nur
ca. 200€ beträgt. Die meisten Anbieter führen ein Gerät in dieser Preisklasse nicht einmal mehr vor.
Wir werden uns nun doch bei e-bay umschauen müssen.

Gruß Dietmar :)


Hallo,
der Billigsony war wirklich nichts, warum eigentlich nich wieder einen 9031, den hatte ich auch schon, klingt wirklich sehr gut.

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

vermute mal, daß er so um die 100,-- weggeht.

Gruß
EagleHaWK
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2005, 12:49
Hi,

auch wenn du das Ding schon zurückgegeben hast, möchte ich
trotzdem zu diesem Thema etwas loswerden:

Ich habe den Sony STR-DE 197 auch, habe lange Zeit 2 Wege Boxen drangehabt.

Das Klangbild des Sony ist so aufgebaut, das du dafür unbedingt min. 3 Wege Boxen brauchst, sonst klingt dieser wie Blech. Seit ca. 1 Jahr habe ich Billig-3-Wege-Boxen.
Diese waren um einiges billiger als meine 2 Wege Boxen
damals (ich hatte die 3er ja eigentlich auch für meinen Bruder gekauft...).
Sie haben das Klangbild des Sony um einiges
verbessert UND ich kann dir versichern, zusammen mit dem
Bass/Höhen - Regler des Sony klingt das alles andere als
nach Blech!

Falls du dem Gerät irgendwann nocheinmal begegnest, denke
daran: 3 WEGE BOXEN N I C H T 2 WEGE BOXEN.

ps: Natürlich ist der Onkyo besser, aber vergleich mal die
Preise!
sakly
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2005, 14:43

EagleHaWK schrieb:
3 WEGE BOXEN N I C H T 2 WEGE BOXEN


So eine pauschalisierte Aussage trifft nie zu. Es gibt 2-Wege-Lautsprecher, die ohne weiteres 3-Wege-LS klanglich übertreffen und umgekehrt. Das hat nichts mit der Anzahl der Wege zu tun, sondern mit der Art und Weise, wie diese entwickelt wurden (wieviel Mühe sich damit jemand gegeben hat). Auch sagt der Preis eines Lautsprechers nichts über seine Qualitäten.
Diese pauschale Aussage gilt also nicht nur hier im Zusammenhang mit dem Sony nicht, sondern findet generell keine Anwendung.
Schwergewicht
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2005, 17:26
Hallo,
ich glaube EagleHaWK wollte uns veräppeln, oder meint er das wirklich ernst, was er uns erzählt hat.

Übrigens ist der Onkyo 9031 für nur 86,-- Euro weggegangen, für den Klang ein günstiger Preis.

Gruß
EagleHaWK
Stammgast
#10 erstellt: 27. Okt 2005, 14:47


Stimmt, wollte nur mal abchecken was ihr so alles wisst.

Also eigentlich ist hatte ich den Sony, ich hatte
ihn meinem Bruder geschenkt, weil ich mir was neues zugelegt
hatte.




Aber ich muss sagen das Teil (SONY STR :..)klingt aufjedenfall besser als
der alte Thomson-Komplett-Witz meines Bruders...


[Beitrag von EagleHaWK am 27. Okt 2005, 14:48 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#11 erstellt: 27. Okt 2005, 19:07
@ EagleHaWK

hey ich hab das gefühl das dir das jetzt peinlich ist was du da mit den 2wege/3wege erzählt hast! ich find das überhaupt nicht schlimm.

ehrlich gesagt ich finde den 197er granicht so schlecht für gelegenheitshörer.

und Schwergewicht du hättest ihm lieber sagen sollen das seine aussage nicht korekt ist !ich denke mal jeder hat so angefangen (hab selber mal 20boxen in eine LS-klemme gestopft und war begeistert )


ALSO: sagt was ihr zu sagen habt und jeder gibt freundlich seinen senf dazu oder korrigiert denjenigen höflich.


grüße
Manu
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 28. Okt 2005, 05:48
Hallo zwittius,

Du hast es glaube ich auch nicht gemerkt, daß er uns nur ein bischen veräppeln wollte.

Gruß
EagleHaWK
Stammgast
#13 erstellt: 28. Okt 2005, 10:34
Hey,

@zwittius

Was hällst du den so von DENON PMA-495R ?

Der is besser als der Sony oder?
zwittius
Inventar
#14 erstellt: 28. Okt 2005, 15:24
hab den denon heute mal wieder im mediamarkt gesehen.

naja verarbeitung OK.halt ein bisschen plastik.technisch solide.

den sony schlägt er imho aber. der unterschied würde recht gering sein. dann würde ich doch schon eher zu nem denon PMA 655R greifen.

die investition lohnt sich



Manu
EagleHaWK
Stammgast
#15 erstellt: 28. Okt 2005, 17:42
Der Denon is um einiges besser als der Sony, weis ich aus
eigener Erfahrung und von vielen anderen Leuten in diesem
Forum.

Ich hänge dort nämlich 2 Magnat Vector 77 ran und für die
reicht er alle mal aus, finde ich zumindest...



Natürlich ist der mit 655er besser aber er is halt fast
100 Euro teurer und das Geld hab ich jetzt nicht.

Außerdem kauf ich mir später mal (Wenn ich mehr Geld verdiene... bin nämlich er im 1. Lehrjahr) sowieso
einen 1055er.
DIDID
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Okt 2005, 06:31
Hallo,

zunächst einmal vielen Dank für die Antworten. Den Onkyo
haben wir ersteigert.

Parallel sind wir in einen "besseren MMarkt" gefahren,
und haben uns die Geräte einmal angeschaut.
Wenn man sich die V-Platinen und die Netzteile der aktuellen
kaufbaren Verstärker so anschaut (durch´s Deckblech)
wird einem so einiges klar.
Der Aufbau ist schlechter/unaufgeräumter als so mancher
Bausatz aus der Bastelecke.

Einmal bei einem Verkäufer nachgefragt, welches Gerät mit
dem 9031 RDS Onkyo-Receiver oder ähnlichem mithalten kann,
wurde mir ein Vincent-Receiver für 650,- genannt.


Gruss Dietmar
Schwergewicht
Inventar
#17 erstellt: 29. Okt 2005, 07:10
Hallo,
dann habe ich mit dem Hinweis auf den 9031 mal was Produktives beigesteuert, ist ja auch wirklich ein sehr gutes Gerät, viel Spaß damit.

Gruß
DIDID
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Okt 2005, 12:10
Hallo "Schwergewicht",

möchte mich auch noch für die Hilfe bedanken.
Werde mich noch einmal melden, wann der 9031 ankommt.

Gruss Dietmar


[Beitrag von DIDID am 30. Okt 2005, 12:11 bearbeitet]
DIDID
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Nov 2005, 21:38
Hallo Schwergewicht,

mittlerweile ist der 9031 eingetroffen - was soll ich sagen -
Klang Spitze - Fernbedienung dabei und funktioniert - Top
Zustand und das alles für 89€ - eifach nur Klasse.

Gruss Dietmar
Schwergewicht
Inventar
#20 erstellt: 06. Nov 2005, 06:49
Hallo,
das freut mich aber, denn ein kleiner Unsicherheitsfaktor bleibt bei Ebay ja immer bestehen, ob die Teile auch wirklich einwandfrei funktionieren.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony STR-DB2000QS/S
Reiseleiter am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  15 Beiträge
Sony STR V5 Receiver
bosefan am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  3 Beiträge
Sony STR 7055 Netzbrummen
kazino am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  4 Beiträge
Problem mit Sony STR 685
Wifebeater am 24.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  15 Beiträge
4ohm an sony str-de585
vinyard1 am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  3 Beiträge
Problem mit Sony STR-DB940QS
tummy am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  2 Beiträge
Sony STR-DB 725 durchgebrannt?
thede am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  3 Beiträge
Str V 555
Police am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  3 Beiträge
sony str-875 vs.denon pma-860
hemn2 am 01.03.2003  –  Letzte Antwort am 02.03.2003  –  12 Beiträge
Kein Ton mehr bei Sony STR-DE415
BuggerT am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Magnat
  • Denon
  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedStarwatcher73
  • Gesamtzahl an Themen1.345.025
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.613