Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Garantie vs. Reparatur

+A -A
Autor
Beitrag
manu.l
Neuling
#1 erstellt: 17. Jun 2004, 19:15
Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen einen NAD 320 BEE Verstärker, welcher leider summende Töne von sich gibt. Diese kommen direkt aus dem Verstärker, werden also nicht über die Lautsprecher übertragen. Beim Einschalten ist es deutlich zu hören. Wenn ich den Lautstärkeregler anfasse (nicht unbedingt die Lautstärke verändere), wird der Ton auch leiser bzw. lauter.

Da das nun mein zweiter 320bee ist (hatte ihn davor in Grau) kann ich mir nicht vorstellen, daß das normal ist. mein erster 320bee machte keine probleme. Werde das Gerät zur Reparatur einschicken lassen.

Was mache ich, wenn der Reparaturdienst behauptet, das ist alles im technischen Toleranzbereich? oder ist so ein Summen normal?
deivel
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2004, 19:20
den Verstärker dem Händler in die Hand drücken und das Geld zurückverlangen.
manu.l
Neuling
#3 erstellt: 17. Jun 2004, 19:39
...vielen dank. aber wenn der reparaturdienst behauptet, alles im toleranzbereich, dann ist der verstärker "in ordnung" (was er eigentlich nicht ist). warum sollte der händler das gerät zurücknehmen wenn eigentlich damit nichts sein sollte laut reparaturdienst...
Waldo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Jun 2004, 20:21
Hallo,

so was ähnliches hatte ich mit meinem ARCAM AVR-100
(ARCAM baut nette Geräte, aber auf Grund meiner Erfahrungen
mit dem deutschen Vertrieb "bridge audio" kann ich ARCAM
in Deutschland nicht guten Gewissens empfehlen) - ein
wunderschöner Netzbrumm (50 Hz) auf dem Centerkanal.
Gerät zum Händler (ok, er ist kein offizieller
ARCAM-Händler, aber halt der HiFi-Händler meines
Vertrauens), dem das vorgeführt, er schickte das Ding zum Vertrieb.

Die haben (angeblich) ein "Anti-Hum-Kit" eingebaut und das
Gerät zurückgeschickt. Ich hab's abgeholt, Center
angeschlossen - das Brummen war leiser, aber immer noch
vorhanden. Also wieder zum Händler (der hat sich das noch
nicht mal mehr angehört), ab zum Vertrieb (2. Nachbesserung)
damit. Nach ein paar Tagen bekam ich einen Anruf vom Händler,
der mir sein Telefonat mit einem Techniker des Vertriebs
schilderte: mein Gerät sei schon eines mit leiserem Brummen
und ich wär wohl überempfindlich.

Daraufhin hab ich einen Brief an meinen Händler verfaßt
(auch für Dich ist der Händler der Ansprechpartner, NICHT
der Reparaturservice), daß es wohl möglich sein muß, für
1200 Euro einen Receiver ohne Brummen zu bauen, wenn das
schon mein altes Gerät für 400 Euro geschafft hat.

Dann hat sich der Händler wieder mit dem Vertrieb in
Verbindung gesetzt, denen meine Position dargelegt - und
auf einmal bot der Vertrieb an, daß ich für den
Differenzpreis zum AVR-200 einen solchen bekommen kann -
der 200er hätte das Problem nicht. Stimmt.

Also: Laß Dir nicht bange machen, Du hast ja genug Geld für
den Verstärker ausgegeben - Du hast also Anspruch auf
einwandfreie Ware. Der Verkäufer (Dein Händler) muß von Dir
zweimal Gelegenheit zur Nachbesserung bekommen, danach
kannst Du auf Wandlung (Geld zurück) bestehen.
Am sichersten gehst Du aber definitiv, wenn Du mal eine
Verbraucherberatungsstelle aufsuchst - die können Dir
die rechtlichen Sachen genauer und besser erläutern.

Hth,

E.:wq
manu.l
Neuling
#5 erstellt: 14. Jul 2004, 16:32
Ja, alles gut ausgegangen. War ein Fall für die Garantie. Ersetzt wurden schnell, unkompliziert ein Kondensator und das Steuerteil wurde repariert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit NAD C 320BEE
hifi4life am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  2 Beiträge
NAD 320BEE zu schwach ?
vacci am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  12 Beiträge
NAD 320BEE braucht sehr viel Strom ?
Raptor am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  6 Beiträge
Hilfe! Mein NAD C370 knackt beim Einschalten!!!!
NAD_knackt am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  2 Beiträge
NAD 320 BEE an aktiv Sub anschliessen
hakki99 am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  17 Beiträge
Mein Verstärker ist krank
Futuit am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  5 Beiträge
Verstärker???
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
Rauschen beim lauter/leiser stellen
tom3736 am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  3 Beiträge
Ist mein Verstärker kaputt *Need Help* ?
Juls05 am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  8 Beiträge
Problem mit dem NAD 326 Verstärker und Kühlschrank ?
newmissioner am 20.06.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.432