Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Ärger mit TO-3

+A -A
Autor
Beitrag
micha_D.
Inventar
#1 erstellt: 22. Jun 2004, 06:38
Hallo

Ein Problem der ungewöhnlichen Art ist bei mir aufgetaucht.

Ich brauche die technischen Daten von einem pärchen RCA To-3
Transistoren.Typ:6803394+6803407 Jetzt hab ich an allen möglichen Stellen nach Infos gesucht und nach einer Anfrage bei RCA gab es die Antwort,das diese bestimmten Transistoren nur an einem einzigen Hersteller geliefert wurden.....Der Hersteller gibt die Daten aber nicht heraus...

Hat jemand Tips und Tricks für mich um doch noch an Daten für diese To-3,s zu kommen??


Gruß Micha
Don_Marantzio
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Jun 2004, 07:28
Hallo, hilft dir das irgendwas?
2N4900 PNP Med Pwr Transistor TO3(info from RCA)
Vcbo=80, Vceo=80, Vebo=5, Ic=1amp, Pt=25w

Hast mit schon oft geholfen bzw geantwortet, also habe ich also das Netz durchsucht.
micha_D.
Inventar
#3 erstellt: 22. Jun 2004, 07:56
Hi..grüss dich!!

Der To-3 den du genannt hast,hat mit meinem eher nichts zu tun.. Meiner müsste ein "power-Base"Transistor sein.....ähnlich dem 2N6609.....sind halt die Endstufen-Transistoren meiner BGW...

Es wird da schätzungsweise auch eine "Normale"Bezeichnung für geben..nur stehen auf meinen diese Nummern da er scheinbar nur für diesen einen Hersteller "Selektiert"oder was weiss ich fabriziert wurde...Ich wollte die Schaltung jetzt mal nachrechnen und bin auf dieses Problem gestossen....und auf einen Uralten OP-Amp (LM318H)der scheinbar immer noch so gut ist das ich keinen besseren finde...

Trotzdem,
Danke für deine Hilfe..

Gruß Micha
zucker
Moderator
#4 erstellt: 22. Jun 2004, 08:04
Hallo Micha,

Jaeger Elektronik, Vergleichstabelle

da sind RCA eingetragen. Allerdings nur RCA 3054, 3055 und 3773, dann erst wieder ab 8203. Mein Katalog ist von 96. Es könnte aber ein Ansatz sein, vielleicht hat jemand einen jüngeren oder älteren Katalog.
Die Äquvivalente zu denen hier sind jeweils 2N...., stimmt aber bei dem 2N 3394 und 2N 3407 nicht überein.
micha_D.
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2004, 08:18
Hi

Na..dein Amp schon fertig??

Der Transistor steht mit dieser bezeichnung wohl in keinem Tabellenbuch..Diese RCA-Bezeichnung gibt es scheinbar nur für diesen einen Hersteller....Hat scheinbar im Amiland einen etwas grösseren Einfluss,da er Navy und Nasa OEM ist... Nee..da bedarf es schon einen Fiesen Trick um an die daten zu kommen....vielleicht findet sich ja noch jemand der Zugang zu den RCA oder BGW Computer hat Da haben mir die Amis eine witzige Schaltung untergejubelt....Ich wüsste nicht einmal ein automatisiertes Lötverfahren um diese Platinen zu verlöten...ausser Handarbeit...das würde aber wieder nicht mit den grossen Stückzahlen dieser Amps zusammenpassen.......Kinderarbeit in Indien??

Kannst mir ja mal einen Tip geben welchen OP-Amp ich im Austausch zum LM318H nehmen kann,der bessere Audio-Eigenschaften hat und zum Austausch geeignet ist..



Gruß Micha
zucker
Moderator
#6 erstellt: 22. Jun 2004, 08:41
Hi Micha,

den LM 318 hab ich noch nie gebraucht, nur NE 5532, TL 07., TL 08. oder den 741iger, je nach Anwendung.
Der NE ist nicht verkehrt, denke ich.

RCA > wird dann wohl "geheime Verschlußsache" sein

Amp fertig > Trafo ist gestern gekommen RKT 1000 250, paßt 1A ins Gehäuse. Muß jetzt erstmal eine Netzplatine machen, wird ein wenig verwinkelt aber geht schon.
micha_D.
Inventar
#7 erstellt: 22. Jun 2004, 08:49

Hi Micha,

den LM 318 hab ich noch nie gebraucht, nur NE 5532, TL 07., TL 08. oder den 741iger, je nach Anwendung.
Der NE ist nicht verkehrt, denke ich.

RCA > wird dann wohl "geheime Verschlußsache" sein

Amp fertig > Trafo ist gestern gekommen RKT 1000 250, paßt 1A ins Gehäuse. Muß jetzt erstmal eine Netzplatine machen, wird ein wenig verwinkelt aber geht schon.



Wie..nur den einen Trafo?

Wenns fertig ist dann musst du unbedingt mal bilder rüberschicken..ich bin ja immer so ne neugierige Tante.. Hast du den Kühltunnel jetzt voll belegt??

Mit einem Trafo eher nicht..was?


Und? Schon ein Paar Daten übrig? Oder machst du,s wie RCA??


Micha
zucker
Moderator
#8 erstellt: 22. Jun 2004, 09:02
Das ist doch noch ein anderer Amp. Meine Frau wollte ein wenig Musik in ihrem Zimmer haben. Daten folgen noch. Die Endtöppe sind die besagten MJ 15024/25

Der zum schweißen folgt später . Da brauch ich einen RKT 2000 265 für einen Kanal und dafür ist auch der Tunnel, wobei ich da 2 Tunnel draus mache.
Don_Marantzio
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jun 2004, 10:06
Hhm, also ich hab bis jetzt gesucht und nicht wirklich gutes gefunden, nur das TO-3 die bauform zu sein scheint. Ansonsten ist das hier das beste(oder auch nicht?) was ich gefunden habe:
Matched NPN Pairs of Audio Power Output Transistors. Replaces 48-15 and RCA 40363, 151-0140, and 151-0291 in Acoustic model 320, 360, 370 and Magnatone/Estey model M-35 amps. 60-volts / 1.5-amps

ansonsten folgenden Link, weiß nicht was das genau ist, irgendwas mit Elektroinkbauteilen:

http://www.electronicsurplus.com/commerce/catalog/srhkeyword.cz


[Beitrag von Don_Marantzio am 22. Jun 2004, 10:13 bearbeitet]
micha_D.
Inventar
#10 erstellt: 22. Jun 2004, 10:19

Hhm, also ich hab bis jetzt gesucht und nicht wirklich gutes gefunden, nur das TO-3 die bauform zu sein scheint. Ansonsten ist das hier das beste(oder auch nicht?) was ich gefunden habe:
Matched NPN Pairs of Audio Power Output Transistors. Replaces 48-15 and RCA 40363, 151-0140, and 151-0291 in Acoustic model 320, 360, 370 and Magnatone/Estey model M-35 amps. 60-volts / 1.5-amps

ansonsten folgenden Link, weiß nicht was das genau ist, irgendwas mit Elektroinkbauteilen:

http://www.electronicsurplus.com/commerce/catalog/srhkeyword.cz


Hi

So 100Volt höhere Spannung und das 15 fache an Leistung,dann kommts schon hin....

Na, ich geh mal davon aus,das es nix mehr hier wird...

Zum Glück ist ja nichts kaputt..

Micha
micha_D.
Inventar
#11 erstellt: 22. Jun 2004, 10:23

Das ist doch noch ein anderer Amp. Meine Frau wollte ein wenig Musik in ihrem Zimmer haben. Daten folgen noch. Die Endtöppe sind die besagten MJ 15024/25

Der zum schweißen folgt später . Da brauch ich einen RKT 2000 265 für einen Kanal und dafür ist auch der Tunnel, wobei ich da 2 Tunnel draus mache.



Für 2 Monoblöcke??

Irgendwo gabs To-3,s mit 300Watt verlustleistung??

Ich muss mal rumsuchen...dann könntest du glatt ein 4 Kanal Amp bauen...Mit 4 RK-Trafos....oder für ne dicke Endstufe in A..so wie ich es mal damit vorhatte..

Micha
zucker
Moderator
#12 erstellt: 22. Jun 2004, 16:42
Hi Micha,

der Tunnel ist für die Monomosfetendstufe. Für die TO3 hab ich normale Kühler, da hat es nicht so viel Ptot.

Die Mono`s - erstmal einen, dann sehen wir weiter. Dieser ist auch nicht für den Heimgebrauch gedacht.

Mußt Du unbedingt die originalen T von RCA haben? Es gibt doch auch Ersatz.

Was anderes:
Elko, groß, blau, 10.000/100, 6 Anschlüße - welcher ist + und - ?
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 22. Jun 2004, 17:28
Hallo....


Elko, groß, blau, 10.000/100, 6 Anschlüße - welcher ist + und - ?


LOL...

Was würde "Spock" wohl darauf antworten??

"insufficient data"

Gruss
Scope
zucker
Moderator
#14 erstellt: 22. Jun 2004, 17:30
Hallo Scope,

das war einer Deiner Besten. Leider kann ich kein Foto einstellen, es wäre dennoch hilfreich, wenn Du es mir verraten könntest.

viele Grüße - Henry
steve65
Stammgast
#15 erstellt: 22. Jun 2004, 17:36
Hi Henry


6 Anschlüße - welcher ist + und - ?


das ist einer zu viel. Hast Du kein Hersteller, oder sonst noch irgendein Anhaltspunkt.

Gruß
Steve
zucker
Moderator
#16 erstellt: 22. Jun 2004, 17:42
Hallo Steve,

oje, es sind wirklich nur 5 Anschlüße.
Höhe: 101 mm
Dicke: 40 mm
Firma: BC ?
Bezeichnung 40/085/56
Die einzelnen Pin sind mit 1, 2, 3, 4, 5, auf den Anschlußbeinen gekennzeichnet. Die Anordnung scheint wahllos zu sein, also keine Symmetrie.

viele Grüße
steve65
Stammgast
#17 erstellt: 22. Jun 2004, 17:48
micha_D.
Inventar
#18 erstellt: 22. Jun 2004, 18:06

Hi Micha,

der Tunnel ist für die Monomosfetendstufe. Für die TO3 hab ich normale Kühler, da hat es nicht so viel Ptot.

Die Mono`s - erstmal einen, dann sehen wir weiter. Dieser ist auch nicht für den Heimgebrauch gedacht.

Mußt Du unbedingt die originalen T von RCA haben? Es gibt doch auch Ersatz.

Was anderes:
Elko, groß, blau, 10.000/100, 6 Anschlüße - welcher ist + und - ?



Hi

Transistoren brauch ich ja nicht..hätte nur gerne die Daten,damit ich die Schaltung nachrechnen kann..

Das mit dem Elko war Spitze


An den Anschlüssen müssten sich zumindest ein oder mehrere Symbole drauf befinden...dreieck oder Ähnliches. davon sollten 4 Minus sein.. .

Micha


[Beitrag von micha_D. am 22. Jun 2004, 18:08 bearbeitet]
zucker
Moderator
#19 erstellt: 22. Jun 2004, 18:09
Hallo Steve und Micha

das sind sie nicht. Die schwarzen BHW hab ich, die Belegung ist anders.

klick
Das sind sie, allerdings sehen sie nicht schwarz aus sondern blau und er Firmenname stimmt nicht mit den gelieferten überein. Die Pins sind aber genau so angeordnet. Im Bild ist die Belegung angegeben, nur ob sie stimmt? Mein LCR Meter geht nur bis 200 µF.
Wofür wären denn die Pinns 2, 3, und 4
micha_D.
Inventar
#20 erstellt: 22. Jun 2004, 18:11
Die übrigen Pins sind zum stützen auf der Platine da..sollten aber mit minus verbunden sein...mess doch einfach mit nem Ohmmeter nach...4 sind miteinander Verbunden und nur einer ist der Pluspol..irgendwie ist der aber auch gekennzeichnet..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 22. Jun 2004, 18:14 bearbeitet]
steve65
Stammgast
#21 erstellt: 22. Jun 2004, 18:17
Hallo Henry

die Anordnung der Pins ist so genormt, ist also Herstellerunabhängig. Es ist allerdings eine alte Bauform.

Jupp es sind Stützpins, also rein mechanisch. Aber Achtung, die sind nicht unbedingt potentialfrei, bzw. sie haben keine hohe Spannungsfestigkeit.

Gruß
Steve
zucker
Moderator
#22 erstellt: 22. Jun 2004, 18:29
Hallo,

danke Euch beiden, ich werd es versuchen.
Sollte ich einen abgerollten Abdruck des Elkos auf der Wange habe, wär mir das dann der Kauf einer Digi - Kamera auf jeden Fall wert .
zucker
Moderator
#23 erstellt: 03. Jul 2004, 17:24
Hallo,

es ging ohne Knall, Pin 1 ist + und 5 ist -, 2,3,4 sind mit auf Masse. Ein bissel Angst hatte ich aber schon und das Netzkabel auf 10m verlängert
micha_D.
Inventar
#24 erstellt: 03. Jul 2004, 17:46
Nur die Harten kommen durch..

In meinen Amps sind Elkos drin..da ist ne Coladose richtig klein gegen.. Nix für schwache Nerven....solange am Elko noch Stützpinne sind ist,s doch harmlos.. Obwohl....hätts geknallt dann hättest dir ne Digicam geholt..


Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 03. Jul 2004, 17:48 bearbeitet]
zucker
Moderator
#25 erstellt: 03. Jul 2004, 19:04
pssssssssst, hab trotzdem eine geholt, im Vorraus .

So, und nun wollen wir mal sehen, was aus 2 x 70V so heraus zu quetschen ist. Netzplatine ist fertig, eine Ampseite auch und die Last R für 4R und 800W stehen bereit.
steve65
Stammgast
#26 erstellt: 03. Jul 2004, 19:13
Hi

Elkos höher wie 2 Meter habe ich noch nie fliegen sehen, und das war einer mit 76mm Durchmesser und 144 mm Höhe.
Die anderen waren gelöchert wie mit einem Schrottgewehr, es knallt auch so ähnlich.
Alles halb so wild, und keiner davon war verpolt .


Gruß
Steve
micha_D.
Inventar
#27 erstellt: 03. Jul 2004, 19:17
Genau..Elkos knallen lassen,bringt es nicht..schließ lieber ne volle Autobatterie mit was gut massiven Kurz...Hei..dann erst kommt Freude auf..
PS:die 76er mit 144 Höhe hab ich bei mir drin..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 03. Jul 2004, 19:23 bearbeitet]
zucker
Moderator
#28 erstellt: 03. Jul 2004, 19:24
Ja, ja, lachhalbtot - kann mich noch gut an einen 1000µ/63V erinnern, der Abdruck am Hals war noch 1 Jahr danach zu sehen und das ganze Gefransel hing überall im Raum. Wißt ihr eigentlich wie schwer das zu entfernen ist, vorallem, wenn der HAF dahinter steht?
micha_D.
Inventar
#29 erstellt: 03. Jul 2004, 19:26

pssssssssst, hab trotzdem eine geholt, im Vorraus .

So, und nun wollen wir mal sehen, was aus 2 x 70V so heraus zu quetschen ist. Netzplatine ist fertig, eine Ampseite auch und die Last R für 4R und 800W stehen bereit.



Ich hör hier immer noch nichts..hab extra das Fenster aufgemacht..


Micha
micha_D.
Inventar
#30 erstellt: 03. Jul 2004, 19:28

Ja, ja, lachhalbtot - kann mich noch gut an einen 1000µ/63V erinnern, der Abdruck am Hals war noch 1 Jahr danach zu sehen und das ganze Gefransel hing überall im Raum. Wißt ihr eigentlich wie schwer das zu entfernen ist, vorallem, wenn der HAF dahinter steht?



Jaaaa und das "Gefransel"müffelt so schön..

Der "Abdruck"an Hals war bestimmt von jemand anderem..
Schieb mal alles auf den armen Elko


[Beitrag von micha_D. am 03. Jul 2004, 19:29 bearbeitet]
zucker
Moderator
#31 erstellt: 03. Jul 2004, 19:42

Ich hör hier immer noch nichts..hab extra das Fenster aufgemacht..


Gemach, gemach Teuerster, Bericht kommt demnächst. Im Probelauf mit 2 x 42V sah es schon mal gut aus. Brumm und Rausch war keiner und die Kurve war sauber. Immerhin hat er dabei an 4R ca. 170W Sinus im ganzen Spektrum geliefert. Es dürften um die 500W werden, allerdings muß ich mal sehen, ob die 17A Ic von den nur 2 parallelen T verkraftet werden.

bis dahin - viele Grüße
micha_D.
Inventar
#32 erstellt: 03. Jul 2004, 20:42
Achte aber drauf ,das die Endtransistoren in der SOA betrieben werden..sinds die MJ150xx?? 150W Verlustleistung??

Da holst du garantiert an 2 paralelle im GT keine 500 Watt Dauerleistung raus...mit 6 Stück solltest du in der SOA sein..je Halbwelle..Bei der Betriebsspannung kannst du die nicht mit 17 A belasten..das gibt Bruch..deine 170 Watt/4Ohm dürften fast das Maximum sein..

Micha


[Beitrag von micha_D. am 03. Jul 2004, 20:46 bearbeitet]
zucker
Moderator
#33 erstellt: 04. Jul 2004, 17:04
Hallo,

die Probe war ganz erfolgreich.
Ua~eff = 38V
Rl = 4R
Ub+ = 65V
Ub- = 66V
Ib+ = 4,2A
Ib- = 4,3A
P = 361W
Leistungsübertragung von 18Hz (ist so mittels der Gleichspannungsüberwachung abgeglichen) bis 22Khz fast Phasengleich mit dem Eingangssignal. Ab 30Khz ist ein Versatz von 16° vorhanden. Das ist schon erheblich besser als die letzten Endstufen. Ab 55Khz geht das Ausgangssignal in der Leistung rapide abwärts und ab 105Khz ist komplett Ruhe. Ich denke aber mal, es reicht so.

Lastprobe: 60min, dann hat es 2 End-T weggerissen, es war trotz Lüfter zu heiß geworden, also ein Ei wär garantiert fest geworden.
Die Emitter-R haben auch gekocht, 5W sind zu wenig, trotz das sie nur 0,22R haben. Laut Rechnung müssen sie 15W haben.
Laut Rechnung müssen 44V Ua~eff unverzerrt herauskommen, wahrscheinlich ist sie noch Schaumgebremst. Die R vom Ausgang zur internen Schutzschaltung muß ich halt mal kleiner machen oder den Schutz erstmal ganz rausnehmen.



Im Moment sind die Deine Kühler Favorisiert. Ich hab die mit den wenigeren TO3 Löchern auf jeweils 3 pro Zweig erweitert. Dann sind pro Endstufe 6 statt 4 MJ zu Gange. Eigentlich dürfte es dann für einen 4R Betrieb mit Freq-minima bis 2R bei max 2 x 250W Sinus reichen. Mehr soll sie nicht können, da sie für den Center LS unterm TV gedacht ist.

Mit den Kühlern hast Du mir allerdings eine schwere Aufgabe gestellt - eine Platine nach Lochvorgabe ohne Rastermaß aber es wird schon werden .
micha_D.
Inventar
#34 erstellt: 04. Jul 2004, 17:19
Mach aus den 6 besser 8 TO-3s..dann bist du auf der sicheren seite und das Ding wird unverwüstlich..Dann reichen auch die 5 Watt Emitter R,s aus.Anscheinend hast du die MJ,s nicht in der SOA gehabt..deswegen sind die dir "Hops"gegangen...am KK lags eher weniger..Dann gehen die Emitterwiderstände natürlich direkt mit kaputt..das wär dir dann auch mit 15W R,s passiert...

Micha


[Beitrag von micha_D. am 04. Jul 2004, 17:29 bearbeitet]
zucker
Moderator
#35 erstellt: 04. Jul 2004, 17:34
Hallo Micha,


SOA

iss`n das.
micha_D.
Inventar
#36 erstellt: 04. Jul 2004, 18:33

Hallo Micha,


SOA

iss`n das.



Was das ist..Nich dein ernst

SOA..."Safe Operating Area" gibt den Bereich an,in dem du deine Transistoren gefahrlos betreiben darfst...ohne das dir was um die Ohren fliegt....das A+O im Amp-Selbstbau..
Da kannst du dir die SOA für den MJ15024 schon mal ansehen..

http://pssaudio.com/Technique/motorola/MJ15024.pdf

Da steht z.B. das du an 100V Betriebsspannung das Teil nur noch mit einem Ampere am Kollektor fahren darfst..Immer schön der Linie lang..dann weisst du warum dir wann was ums Öhrchen fliegt.

Micha


[Beitrag von micha_D. am 04. Jul 2004, 18:47 bearbeitet]
zucker
Moderator
#37 erstellt: 04. Jul 2004, 18:50

Safe Operating Area


Du sollst mich doch nicht immer mit diesen fremdländischen Begriffen bombardieren . "Grenzwerte" hätte es auch getan.

Die MJ 15024/25 sind innerhalb der Werte. Ptot 250W , hier nur ca 80W pro Stück, Uceo 250V, hier nur 140V, Ic 16A, hier 17A auf 2 verteilt.
Ich denke schon, es hat etwas mit der Kühlung zu tun. Wenn die Temp. des T auf 100°C steigt, sinkt der Icmax erheblich ab. Deine Kühler sind anders aufgebaut, sie haben die Rippen horizontal und können besser vom Luftstrom des Lüfters gekühlt werden. Ich muß die Temp auf 60° senken. Bei den 4 MJ auf einem so kleinen Kühler mit vertikalen Rippen ist das aber schwer, zumal die Kühlwinkel angeschraubt und auch noch Glimmer dabei sind.
Der Deckel war nicht drauf und der Lüfter hat eben nur wild gepustet.
micha_D.
Inventar
#38 erstellt: 04. Jul 2004, 19:28
Nun gut...es sei dir vergeben..

Hättest du dir mit dem kühltunnel nicht lieber ne 3 Kanal-Endstufe bauen sollen??Von wegen der "Homogenität" mit den Front-LS??
zucker
Moderator
#39 erstellt: 04. Jul 2004, 19:55
Ach Micha,

ich hab mir das Datenblatt gerade nochmal angesehen (hab ich auch hier) - diese SOA gibt eigentlich dem Hersteller Rückhalt, wobei die 2A Ic bei 80V Uce nicht klar definiert sind. Meint ON nun Gleichstromzuführung?

Homogen mit den Front LS - ?
Die Endstufen kommen doch ins 19" Rack.
-scope-
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 04. Jul 2004, 20:53
Hallo,


"Grenzwerte" hätte es auch getan.


Die "soa" ist übrigens mehr oder weniger weit von den Grenzwerten entfernt.
Natürlich nach unten hin.
micha_D.
Inventar
#41 erstellt: 04. Jul 2004, 21:01

Ach Micha,

ich hab mir das Datenblatt gerade nochmal angesehen (hab ich auch hier) - diese SOA gibt eigentlich dem Hersteller Rückhalt, wobei die 2A Ic bei 80V Uce nicht klar definiert sind. Meint ON nun Gleichstromzuführung?

Homogen mit den Front LS - ?
Die Endstufen kommen doch ins 19" Rack.


Hi

Wo hast du denn das ON her?? V/BE??? Heisst wohl dann "Durchgesteuert"..sag ich mal ohne nachzugucken..

Was Packst du dir denn so alles schönes ins Rack??

Lass mal Platz für ne Feuerlöscher-Halterung..

Die SOA ist durchaus Ernst zu nehmen!!Ich sehe diese IMMER als "Grenzdaten"an..bei eigenbauten..und wenn ich nicht mal wieder rumgeschlampt oder gepennt hab,ist nie was Abgeraucht oder Vorzeitig einem "Exitus" unterlegen....

Ausser mit gefakten Sankens....

Micha


[Beitrag von micha_D. am 04. Jul 2004, 21:07 bearbeitet]
zucker
Moderator
#42 erstellt: 05. Jul 2004, 07:08
Hallo Micha,

ON ist der Hersteller, weil ich gerade mit diesen Fake von Reichelt zu kämpfen hatte. In einem anderen Thread habe ich darüber schon berichtet. Seither kaufe ich die Leistungs-T nur noch da, wo eine Garantie über den Hersteller angegeben wird. In diesem Fall bei Spoerle.

Wenn 44V Ua~ erreicht werden sollen, fließen da ca. 17A Ic, verteilt auf 2 sind das ca. 9 für jeden. Damit dürfte der MJ bei 50°C nicht überfordert werden aber die 50° müssen eben irgendwie beibehalten werden.

Das die "SOA" geringere Werte als die Grenzwerte darstellen ist klar, nur denke ich, es ist eine 100%ige Absicherung des Herstellers für sich selbst, um Regressansprüche abwehren zu können.

Was im Rack steht? Nunja, diverse Endstufen, EQ, Effektgeräte und Weichen. Der Mixer passt allerdings nicht rein, weil er 80cm breit und 60cm tief ist .
micha_D.
Inventar
#43 erstellt: 05. Jul 2004, 07:30
19"Mixer gibt,s da auch noch..

Ja,mit den gefakten Klamotten ist schon sehr Ärgerlich.

Habe auch noch einiges an Gerät rumstehen und suche immer Händeringend gute Sankens..

Aber die SOA ist nicht nur Hersteller,sondern in erster Linie eine Produktsicherung..Nur wenige Halbleiterproduzenten bauen eigene Geräte..und wenn ein seriöser halbleiterproduzent am Markt bestehen will,müssen die Erzeugnisse Betriebssicher sein.

Na..zur Not hab ich noch ne Natriumgefüllte Kühlkörpersache
für dich..

Die Gorillas zum schleppen musst du dir selber suchen.


Micha
zucker
Moderator
#44 erstellt: 05. Jul 2004, 07:57

Eisgekühlter Bommerlunder...
, der geht auch, allerdings nur in Massen

Ein 19" Mixer ist zu klein, ich könnt mich jetzt schon ärgern, daß ich nur einen 24 Kanal genommen habe und nicht den 32iger. Ich hab da etwas von einem DDTS 100 gelesen, den will ich für die DTS Cd`s holen und dann sind die 24 Kanäle proppevoll.
micha_D.
Inventar
#45 erstellt: 05. Jul 2004, 08:20
In Ebays Bastelecke ist ein schöner 26 Kanaler...
den Versuch ich mir unterm Nagel zu ziehen..mit etwas Glück bekommt man noch irgendwann einen zweiten..
http://cgi.ebay.de/w...item=3824904465&rd=1

Micha


[Beitrag von micha_D. am 05. Jul 2004, 08:22 bearbeitet]
zucker
Moderator
#46 erstellt: 05. Jul 2004, 08:56
Für den Preis auf jeden Fall. Er hat aber keine Subgruppen und, so wie es aussieht, auch keine Aux-wege oder nur einen.

Den hierhab ich als 24iger geholt.

Mit ihm kann ich über die Main die Front, Sub1 den Rear L, Sub2 den Rear R, Sub3 den Center und Sub4 den Blubberbass im DD Format ansteueren. Wenn nur eine Stereoquelle dran ist, schleift es vom Effektgerät beide Kanäle auf 2 Kanäle zurück, welche dann auf Sub1 + 2 geroutet werden.
Und für mich als ganz faulen, sind 2 Auxwege für einen Vollverstärker, an dem von der Front die TMT und MT/HT Kombination angeklemmt sind. Dann brauch ich beim normalen Fernsehen nicht aufstehen.
zucker
Moderator
#47 erstellt: 05. Jul 2004, 18:24
Hallo Micha,

ich hab mich heute mit den Kühlern beschäftigt und komm da nicht weiter. Verstehst Du davon etwas? Sieh Dir bitte mal die xls Datei an.
klick
Die grünen Felder sind Eingabefelder, die roten Ergebnisse.

Wenn 2 End T dabei sind, müßte sich die Ptot gesamt doch auf beide verteilen. Müßte in dem Fall die Leistung unten im gefärbten Kasten halbiert werden? Wenn ich 4 TO auf den Kühler bringe, von jeder Seite 2, dann müßte doch der Ptot Wert wieder stimmen.
Und noch etwas: wenn ein - vor dem RthK steht - braucht es dann keinen Kühler??

viele Grüße
micha_D.
Inventar
#48 erstellt: 05. Jul 2004, 19:18
Hi

Also irgendwie bekomm ich deine Tabelle nicht auf.

Also die leistung verteilt sich im GT Betrieb erstmal auf die beiden Halbwellen..NPN +PNP Transistor..klar, und auf weitere paralellgeschaltete pärchen.
RthK - sollte im normalfall keinen Kühler bedeuten...allerdings gibt es eine Ausnahme,wenn von einem Grundwert 1 ausgegangen wird,dann könnte ein Negatives vorzeichen ein positives Ergebnis bedeuten..ZB. 0,47KW..Alle Werte unter eins hätten je nach berechnung ein Negatives Vorzeichen.

Ich seh mal zu,das ich die XML aufbekomme un die sache mal anzusehen...

Ich nehme an,das du irgendwelche Probleme hast...Immer noch zu Heiss?? BIAS richtig eingestellt?? Könnte eine Ursache sein..


Micha
zucker
Moderator
#49 erstellt: 05. Jul 2004, 19:24
Äh, Micha - bei klick auf klick müßte die Berechnung kommen.
Die Ptot ist für einen Zweig und da für einen T. Iruhe ist nach Oszi eingestellt und liegt bei 40mA.
micha_D.
Inventar
#50 erstellt: 05. Jul 2004, 20:10
Hi

Ich hab hier ne Excel tabelle mit Daten bekommen..nicht mehr und nicht weniger..obs stimmt...müsste ich anhand der Datenblätter,die ich jetzt nicht vorliegen habe überprüfen..

Hier ist erstmal ein Link mit beispiel und Erklärungen zur Kühlkörperberechnung..

http://www.fischerelektronik.de/fischer/upload/Fischer/A003.pdf


Ich weiss immer noch nicht ob du Temperaturprobleme hast.....oder wo der Haken ist..

Deine Kühlkörperrechnung scheint ok zu sein. Ich hätte als umgebungstemperatur 40*C genommen..und die Sperrschichttemperatur auf 120*C gelegt...da wäre der KK wohl eher etwas grösser geraten....daten fehlen mir jetzt....Bias 40mA..Ist das die Verzerrungsgrenze bei AB Betrieb? Oder kannst du da noch was tiefer gehen??

Versuch es mal mit 30mA um den temperaturanstieg im leerlauf ohne ansteuerung zu kontrollieren....die temperatur sollte dabei eigentlich kaum ansteigen.Ein Schaltplan wär jetzt mal nicht übel..


Micha

Micha

Micha


[Beitrag von micha_D. am 05. Jul 2004, 20:33 bearbeitet]
zucker
Moderator
#51 erstellt: 06. Jul 2004, 10:47
Hallo Micha,

Fischer hab ich. Die Excelei hab ich geschrieben und jetzt vorrausgesetzt, daß Du damit zurecht kommst. Sorry, mein Fehler. In den roten Ergebnissfeldern sind die Formeln drin. In die grünen Felder kannst Du etwas ändern.

Was mich interessiert ist, wenn sich die Ptot auf 2 TO3 verteilt, muß dann für einen nur die Hälfte der Ptot angesetzt werden, bzw für 4, also für den positiven und negativen Zweig auf einem Kühler, die doppelte Ptot.

Ich kam damit nicht klar, weil, je geringer die Sperrschicht-T in der Berechnung wird, um so kleiner wird der RthK, er geht sogar in ein Minus.

Im Leerlauf wird nix warm, 30mA, muß ich versuchen. Das dürfte aber nicht das Problem sein, es geht vielmehr um die Hitze bei Vollast. Wenn zu warm, dann aus die Maus.

Riesengroßes Fragezeichen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
brauch mal hilfe bei kleinem RCA problem!
Stullen-Andy am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  3 Beiträge
Technische Daten!
Marcellilein am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  6 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereoanlage
pimatz am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  33 Beiträge
Anschluß einer Audioquelle an 3 Verstärker???
boxxers am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  6 Beiträge
XLR leiser als RCA
hoschna am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.11.2008  –  5 Beiträge
Tech. Daten für Aura VA 50
jhohm am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  3 Beiträge
SNR Signal to Noise Ratio
Gourmet am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  2 Beiträge
Sind diese Technics Geräte noch was wert? [Mehr Geräte aufgetaucht]
Bass_hunter am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  6 Beiträge
Anschluss von EINEM Lautsprecher gekoppelt an Stereoanlage
CaFri am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  3 Beiträge
Wie schließe ich diese Standlautsprecher an? :D
Bassfreak^10 am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Blue:Sens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedHans-Joachim123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.550
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.882