Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


woher dieses rauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
dubrownik
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2004, 14:33
habe 2 turntables an einen mixer angeschlossen und den an einen verstärker. es erklingt die ganze zeit ein nicht allzulautes aber dennoch störendes rauschen. kann mir jemand sagen wie ich die stecker genau positionieren soll und wie ich das rauschen wegkriege?

P.S.:was für ein kabel muss ich benutzen um die geräte zu "grounden"?

wäre sehr froh wenn mir ein profi helfen würde.
vielen dank im vorraus
greg
omulki
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jun 2004, 15:36
Hi,

gegen Rauschen hilft Dir grounding überhaupt nicht. Auch nicht die Positionierung Deiner Stecker, soweit hier überhaupt Freiheiten bestehen.

Frage:
Rauscht es auch, wenn Du den Master am Mixer voll runterziehst?
Vermutlich hast Du die Endstufe voll offen und regelst am Mixer.
Dann verstärkst Du das Grundrauschen des Mixers. Da hilft dann nur Tuning, siehe 2.

1.
Ich würde bei nicht-Party-Betrieb die Endstufe auf 20% drehen. Das hilft auf jeden Fall.

2.
Phono rauscht immer etwas, wegen der großen Verstärkung. Leider sind zudem gerade in Mixern ziemlich rauschende OP verbaut. Mach den doch mal auf und schreib mir alles ab, was auf den Bauteilen mit 8 Pins steht. Sag mir auch, ob die gesockelt sind, bzw. ob Du löten willst.
Ich gebe Dir gerne voll kompatible OP durch, die das Rauschen deutlich reduzieren.

Oliver.
oliverkorner
Inventar
#3 erstellt: 29. Jun 2004, 17:48
wenn die turntables net geerdet sind...rauscht es natürlich am mixer ist ne schraube die ground heist einfach da das erdungskabel anschliessen...ein bischen rauscht es aber immer.

ich hatte mal aus flax das erdunskabel an die heizung geführt auzf einmal empfing ich musik ich glaube RADIO über das erdungskabel und über die heizung...da brat mir doch einer n sittich
omulki
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jun 2004, 08:20
@oliverkorner,

das mit dem AM auf der Heizung ist ziemlich normal. Dürfte ein Grund dafür sein, dass man meistens wo anders hin erdet :-)

Wie kommst Du auf die Idee, dass fehlende Erdung des Tonarms zum Rauschen führen soll?
Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Oliver.
oliverkorner
Inventar
#5 erstellt: 30. Jun 2004, 15:41
höh habe nix mit tonarm gesagt

ach das ist normal???ich dachte schon....weil ich war voll erstaunt.war auch nur ganz leise das radio.aber ist doch ein cooler effekt oder?

naja zum thema zurück wenn das turntable nicht geerdet ist rauscht es...wenn es geerdet ist rauscht es trotzdem noch ein bischen...könnte am mixer auch liegen!!kA
omulki
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jun 2004, 15:49
Hi,

höh habe nix mit tonarm gesagt

Was glaubst Du, hängt dann an dem Kabel, von dem Du schreibst?

Oliver.
oliverkorner
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2004, 16:48
wat weiß ich^^

aus meine omnitronic kommt mit den chinchkabeln auch ein erdungskabel raus klingt komisch ist aber so..wenn dat nicht angeschlossen ist brummtrs
omulki
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jun 2004, 16:51
Na also doch Brumm und ncht Rauschen, wie Du vorher schriebst.

Dieses Kabel (auch, wenn Du nix davon sagsts) erdet v.a. den Tonarm. Das soll Brumm vermeiden. Nicht Rauschen.

Definitiv hat dieses Kabel keinen Einfluß auf Rauschabstände.

Oliver.
oliverkorner
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2004, 16:54
lol brummern oder rauschen

ja okay...nar dann
dubrownik
Neuling
#10 erstellt: 05. Jul 2004, 10:59
alles klar. hab das poblem dank eurer hilfe gelöst. danke!!
omulki
Stammgast
#11 erstellt: 05. Jul 2004, 11:04
Hi,

danke, dass DU Feedback gibst!
Sollte öfter passieren.

Enjoy your music!!!!

Oliver.
hirn-lego
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jul 2004, 16:56
Hilfe!

ich habe das Problem, daß die Control- unit meiner
Canton ergo rc-ls Rauschen verursacht-
eher gesagt ist wohl der Trafo Schuld, ich muß den leider in Nähe anderer Elektronik einstöpseln.

Im Moment habe ich also die C-unit rausgenommen, ärgerlich.
Hat jmd ne leicht praktikable Idee?
Bin leider blind was Elektronik angeht!

danke für etwaige Antworten!
omulki
Stammgast
#13 erstellt: 13. Jul 2004, 16:57
Hallo hirn-lego,

damit wir nicht nochmal an einander vorbei schreiben:

Brummen oder Rauschen?

Der Trafo hat mit Rauschen nichts zu tun.

Oliver.


[Beitrag von omulki am 13. Jul 2004, 16:58 bearbeitet]
hirn-lego
Stammgast
#14 erstellt: 13. Jul 2004, 17:34
Gut, daß du nochmal fragst-
es ist doch eher ein Brummen,
dem, das schlechte Halogenlampen von sich geben, ähnlich.
Falls du damit was anfangen kannst?

Kann denn der Trafo ein Brummen verursachen?
Wenn ich, ohne Musik zu hören aber mit eingeschalteter Anlage, am Trafo rumfummele, verändert sich die Lautstärke des Brummens.

danke für deine schnelle Antwort!
omulki
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jul 2004, 17:39

Kann denn der Trafo ein Brummen verursachen?
Ja.


Wenn ich, ohne Musik zu hören aber mit eingeschalteter Anlage, am Trafo rumfummele, verändert sich die Lautstärke des Brummens.

Okay, ich hab grad recht wenig Zeit, aber das bekommen wir hin...
Schreibe morgen gerne ausführlicher.

Vorweg:
- Wie sieht der Trafo aus? Ringkern oder nicht?
- Welche Art von "Fummeln" macht das Problem besser?
vermutlich eine Änderung der Lage....
- oder kann es ein Wackler sein, d.h. ein Kondensator hat eine kalte Löstelle....
-Ist das Netzteil extern oder intern?
-Was passiert, wenn Du den Stecker rumdrehst?

Bis dann,

Oliver.
hirn-lego
Stammgast
#16 erstellt: 13. Jul 2004, 18:03
hallo omulki,

leider weiß ich nicht, was ein Ringkerntrafo ist-
er ist extern (ne Strippe führt zur C-unit).
Wenn ich den Stecker rumdrehe---

moment!
habe den Stecker eben mal gedreht, das Brummen wurde leise,
habe den Stecker wieder zurückgedreht, das Brummen blieb leise!
jetzt ist es zwar noch da, aber konstant sehr leise.
So höre ich es nur noch, wenn ich direkt vor den Ls stehe.

Mit "Fummeln" meinte ich tatsächlich das Ändern der Lage.

Kann ich dieses letzte Bißchen Gebrumme wegbekommen (oder ist ein gewisses "Grundgeräusch" normal)?

Ist da vielleicht irgendwas wackelig drin, was nu wieder besser sitzt?

also- werde morgen nachsehen, ob du Anregungen hast,
danke schön!
omulki
Stammgast
#17 erstellt: 14. Jul 2004, 12:05
Hi,


Ist da vielleicht irgendwas wackelig drin, was nu wieder besser sitzt?
Definitiv. Wenn Du gerne lötest, sage ich Dir, welches Bauteil schuld ist.


Kann ich dieses letzte Bißchen Gebrumme wegbekommen (oder ist ein gewisses "Grundgeräusch" normal)?
Ist natürlich davon abhängig, was "bißchen" heisst. Sagen wir es so: Wenn Du auf 50cm an die Box musst um das Brummen wahrzunehmen, wird das die untere Grenze der Anornung sein.
Wenn Du - wenn auch mit Mühe - vom Hörplatz ein Brummen hörst (das durch Weglassen der C-Unit wegfällt), dann stimmt natürlich was nicht.

Oliver.
hirn-lego
Stammgast
#18 erstellt: 14. Jul 2004, 12:18
Hallo Oliver,

das Brummen kann ich nur hören, wenn ich- naja, auf jeden Fall weniger als 50 cm vom Ls weg bin.
Das geht wohl in Ordnung, ich wüßte nicht, wann mich das stören sollte.

Tja, ob ich gerne löte-
hab ich noch nie, will ich eigentlich auch nicht.
Gesetzt den Fall, der Kontakt reißt irgendwann völlig,
müßte mir doch jeder Spezialist weiterhelfen können, oder?
Will fragen, muß ich da nu ran, da es etwas ärgerlicheres
als eine Lötstelle sein könnte, um die Garantie nicht ungenutzt verstreichen zu lassen?
Oder kann ich der ganzen Sache ruhig begegnen, und einfach nichts tun?

bedankt!
omulki
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jul 2004, 12:56
Hallo,

das ist zu 99% eine sog. kalte Lötstelle (Haarriss). Das geht i.d.R. jahrelang gut. Im Zweifel draufklopfen.
Das letzte Prozent ist ein Bruch innerhalb eines Bauteils, das wäre dann ärgerlicher und etwas schwerer zu finden...

Wenn Du noch Garantie hast, überleg nicht lang und lass es machen.
Wenn nicht: Es ist ein Elko im Netzteil. Das sind die schönen bunten zylindrischen Dinger mit zwei Pins und einer Aufschrift wie 4700µ/25V...
Sehr unwarscheinlich, aber schon gesehen, ist es ein Pin am Ausgang des Trafo oder eine der vier Dioden.
Das ist bei insgesamt 10...20 Bauteilen im Netzteil auch ziemlich wurscht. Man lötet alles nach.

Oliver.


[Beitrag von omulki am 14. Jul 2004, 12:58 bearbeitet]
hirn-lego
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jul 2004, 13:12
Vielen Dank!

hast mir sehr geholfen.

Grüße,

Lego
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen
Liverix am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 27.03.2003  –  3 Beiträge
rauschen
christoph.loehr1 am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
Rauschen
Lukas_D am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  22 Beiträge
Rauschen bei Verstärker mit Equalizer
chris68g am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.08.2008  –  10 Beiträge
Rauschen im Radio
han-z am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  9 Beiträge
Rauschen wegen Mixer
Chris1338 am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  11 Beiträge
Rauschen/Brummen beim Anschluss einer Funkanlage an den Verstärker
C3000 am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  8 Beiträge
Plötzliches Rauschen?
THEREALLEIMI am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 29.08.2007  –  10 Beiträge
Verstärker -Endstufe-Rauschen
MRJACK am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  2 Beiträge
dcx 2496 starkes rauschen
el_agil am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedtiesen68
  • Gesamtzahl an Themen1.345.398
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.737