Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Platine richtig reparieren, aber wie???

+A -A
Autor
Beitrag
mathi
Stammgast
#1 erstellt: 19. Nov 2004, 20:24
Hallo zusammen,

habe mir einen gebrauchten Sony CDP-X202ES zugelegt.
Leider hatte das Gerät einen Transportschaden.

Das Display funktionierte nicht und das Laufwerk tillte.

Nach langer sucherei und Komplettzerlegung fand ich enlich den Defekt:

Eine kleinere Platine ( zuständig für Spannungsversorgung des Gerätes, bestückt mit Kondensatoren, Transistoren usw. ) hat einen "Haarriss". Es sind 6 Leiterbahnen "getrennt".

Habe jetzt provisorisch über jede defekte Bahn einen sehr feinen Kupferdraht gelötet. Das Gerät spielte daraufhin einwandfrei und das Display funktionierte wieder.

Wenn ich jetzt aber an den gekennzeichneten Messpunkten messe, stimmt die Spannung mit den auf der Platine gekennzeichneten Sollwerten nicht.
ZB. Soll= +30V Ist +37,1V, beim anderen Soll= -10V Ist -11,2V. Die anderen Werte +5V und +7V stimmen exakt.

Ist das für das Gerät schädlich?

Wie kann man eine Platine denn "richtig" reparieren?

Danke schon mal im vorraus!!!

MfG, Mathias
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2004, 21:04
Moin auch,

Die Abweichungen der Spannung sind nicht so gravierend, da die Spannungen auf der Hauptplatine meisstens noch geregelt und stabilisiert werden.

Bei der Reparatur der Leiterbahnrisse empfielt es sich mit dünnen isolierten Litzen vom letzten Lötbeinchen eines Bauteils vor der Bruchstelle zum nächsten Beinchen nach der Bruchstelle zu verbinden.(Alles auf der Lötseite der Platine.)
Die Bruchstellen sollten vorher möglichst von Lötzinn und Resten gereinigt, und dann mit Lötlack oder Plastikspray isoliert werden.


[Beitrag von GandRalf am 19. Nov 2004, 21:06 bearbeitet]
Voice_of_the_theatre
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Nov 2004, 00:25
Schließe mich GandRalf an. Allerdings denn Draht weder zu dünn noch zu dick wählen. deine Spannungen liegen noch im Toleranzbereich.
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2004, 11:11
Moin auch,

Danke!

-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Nov 2004, 13:04
Hallo,

Raparaturen an sehr feinen (<0.5mm) leiterbahnen, deren Abstand zueinander bis unter 0,5 mm liegen kann, repariere ich wie Mathi...und das jede woche :-)

Dazu wird der Stoplack im Bereich der Beschädigung entfernt, und die Bahnen dort verzinnt. Danach verzinne ich eine "haarfeine" einzellitze und bringe die Litze auf etwa 8mm (unter einer guten Lupe) mit einer Lötnadel passgenau über dem Riss an, und trenne den Rest (mit dem ich sie gehalten habe) mit einem Cuttermesser sauber ab.
Damit lassen sich auch 20 oder mehr Durchtrennungen auf 10-15 mm Breite sauber und nahezu unsichtbar reparieren.
Nach einem Testlauf versiegele ich den Bereich sparsam mit 2 Komponenten Harz oder bei kleinen Stellen mit Sekundenkleber.
Ist die (hartpapier)Platine gebrochen, muss sie natürlich vorher geklebt und ggf auf der "partside" verstärkt werden.

Hier gab es zum Glück nur eine Unterbrechung:


Eine ruhige Hand, Routine und gute Augen sollte man haben
Ausserdem hilfreich: SMD Flussmittel aus dem Filzstiftspender "Fluxi FL" (von Reichelt)...sonst "pappt" es schnell.

Der "Fluxi" Stift ist auch sehr gut zum verlöten von QFP Bauteilen geeignet (Archivbilder von meiner HP :-)



Wege zum Ziel gibt es aber bekanntlich immer mehrere.


[Beitrag von -scope- am 20. Nov 2004, 13:23 bearbeitet]
mathi
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2004, 20:56
Hallo Leute,

vielen Dank für die Antworten!

@scope
Die Leiterbahnen sind ca. 1,5mm breit und der Abstand beträgt ca.1mm. Der Riss ist an der Aussenseite der Platine. Habe zur Zeit "Proforma" feine Drähte darüber gelötet. Werde mal versuchen, es etwas zu "verbessern" ( wenn ich mal "eine ruhige Hand" habe )

Versuche erst einmal die Platine zu "stabilisieren", damit sie nicht weiter einreißt.

MfG, Mathias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Platine defekt?
hoax1213 am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  2 Beiträge
Creative SoundWorks MegaWorks THX 250D - Defekt in Elektronik, wie reparieren?
Timmä am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  3 Beiträge
Akai AC-513R reparieren ?
beebop am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  3 Beiträge
NAD 502 - Displaybeleuchtung reparieren
AlexW. am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  3 Beiträge
Hilfe, Shengya Endstufe kaputt. Wie reparieren?
Gatza am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  6 Beiträge
Kopfhöhrer aber wie öffnen ?
marion_de am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  5 Beiträge
Alten Yamaha AX 700 reparieren?
Meyersen am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  8 Beiträge
Grundig R-1000 Skalenbeleuchtung reparieren
dimben am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  4 Beiträge
Verstärker im Defekt? Reparieren möglich?
ProfNuke am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  13 Beiträge
Wie IC richtig herum einbauen .
Sehrlauthörer am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedEdwinjap
  • Gesamtzahl an Themen1.357.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.879.156