Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD 502 - Displaybeleuchtung reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
AlexW.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Aug 2005, 05:10
Hallo,

ich habe auf dem Flohmarkt günstig einen NAD502 gekauft, leider stellte sich hinterher raus, dass das Display nicht funktioniert. Das senkte den Preis des sehr freundlichen Verkäufers nochmals, aber jetzt möchte ich das Ganze doch reparieren so möglich. GandRalf gab mir den Tipp, dass oft nur die Birnen gewechselt werden müssen.
Ich habe also den CD-Player geöffnet, mir am Plastik eine riesen Schnittwunde geholt, die innere Displayabdeckung abgemacht und habe jetzt ein Problem:

- Beide Birnen sind durchgebrannnt. Weiss jemand den Typ? Wo bekomme ich die ausser bei Conrad?

- Beide Birnen sind von unten angelötet, d.h. die Drähte sind unten verlötet und gehen dann durch die Platine. Ich müsste die gesamte Platine ausbauen, was ich nicht gerne tue - bin kein Profi. Nach oben gehen je 2 Drähte, auf denen die Birnen sitzen, ca. 7-8 mm lang. Kann ich die defekten Birnen dort abknipsen und die neuen dort auch wieder anlöten?

Ich hoffe auf ein paar Tipps


[Beitrag von AlexW. am 03. Aug 2005, 05:10 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 03. Aug 2005, 09:44
Hallo!
Neue Birnchen bekommst du in der Regel in jedem Electronicshop. Ja du kannst einfach die Drähte abkneifen und die neuen Birnchen direkt an die Drähte löten.
Allerdings solltest du bevor du neue Birnchen besorgst die Spanung an den Drähten messen, es gibt diese Birnchen in verschiedenen Ausfertigungen zwischen 3 und 30V. Falls du kein entsprechendes Meßgerät hast solltest du das Gerät mit in den Electronicshop nehmen, die Leute die da Arbeiten sind meist so Freundlich eines der Meßgeräte die sie dort auch verkaufen zu demonstieren oder es dich ausprobieren zu lassen.
MFG Günther
AlexW.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Aug 2005, 12:54
Hallo,

danke für die Antwort! Ich lasse das Löten wohl besser meinen Vater erledigen, gemessen habe ich mal, 15,25 V Gleichspannung könnten hinkommen.....

Danke für die Antwort!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD CD 502, defekt, wer kann helfen?
michaelJK am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  17 Beiträge
Anzeige defekt bei NAD
Ampeer am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  6 Beiträge
Problem mit Display / NAD Receiver
VintageSpeaker am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Kostenpunkt zur Reperatur eines NAD 106 von 1977 ?
ant0nwax am 09.01.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2003  –  2 Beiträge
Denon reparieren???
Jogi_Bär am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  12 Beiträge
NAD C370
ehemals_ah am 01.12.2002  –  Letzte Antwort am 02.12.2002  –  5 Beiträge
NAD 319
Griffin am 07.04.2003  –  Letzte Antwort am 08.04.2003  –  10 Beiträge
NAD 2100
fire113 am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  5 Beiträge
NAD C372
cr am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  3 Beiträge
NAD Fernbedienung
lottgen am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803