Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sony TA-FE510R klickt nicht

+A -A
Autor
Beitrag
M3tl
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Nov 2004, 11:18
Hallo Leute,

ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch. Ich habe hier noch einen alten Sony TA-FE510R Stereo Verstärker. Das Teil hat mir jahrelang gut gedient hat aber dann irgendwann seinen geist aufgegeben.

Der Fehler lässt sich wie folgt beschreiben:
Wenn ich den Netzstecker einstecke summt das Gerät kurz auf, ganz normal also. Wenn ich es dann anschalte leuchtet kurz das Standby LED und die Auswahl LED leuchtet ebenfalls, allerdings fehlt der erlösende klick des Relais. Dann tut sich eben nichts weiter.

Meine Frage ist einfach ob ich da irgendwas machen kann, da ich, zumindest in Sachen Elektrotechnik, ein absoluter Anfänger bin. Soll heißen eine Sicherung und eine Glühbirne bekomm ich noch getauscht aber wenns schon an Schaltpläne lesen geht wirds schwer...
Vielleicht könnt ihr mir helfen und den Fehler ein wenig eingrenzen bzw. sagen ob ichs lieber gleich lassen soll und das ding aufn Müll werfen soll, wär nur schade drum.

Im Vorraus schonmal vielen Dank
Gruß M3tl
georgy
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2004, 19:04
Wahrscheinlich müssen die Kontakte im Relais gereinigt werden.
Sieht es so aus als könnte man das Relais öffnen?
M3tl
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Nov 2004, 19:59
Hi nochmal,

also das sind so blaue oeg Relais. Die sind absolut dicht. Ich hab auch schonmal en bisl dran rumgeklopft usw, hat aber nix gebracht. Wie sicher ist es denn das es an diesem Relais liegt ?! Weil sonst könnte man das ja einfach tauschen...
bukongahelas
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2004, 08:19
Nach meiner Erfahrung kann ein nicht anziehendes
BoxenSchutzRelais auch auf einen Defekt der Endstufe
deuten.Grund: Es gibt eine Schutzschaltung,die bei
mehr als ein paar Volt Gleichspannung (sowas tötet
Lautsprecher) das SchutzRelais abschaltet bzw. erst
garnicht einschaltet.
Gleichspannung am Ausgang bedeutet defekten Transistor,
einer der "fetten" auf dem Kühlkörper,meistens,und noch
ein paar TreiberTransistoren "weiter vorn" in der
Schaltung.
Tests: Verstärker vom Netz trennen,einen Tag warten,
damit sich alles entlädt.Keine Boxen am Ausgang.
Dann so ein Multimeter so einstellen,daß es piepst,
wenn man die TestLeitungen zusammenhält,
also einen Kurzschluß macht.Es piepst
also bei Kurzschluß.Jetzt jeden der drei Anschlüsse
eines fetten Endtransistors gegen jeden anderen
(alle Kombinationen) messen,wenn es jetzt piepst:
Ursache gefunden:Transistor ausbauen/löten und einzeln
nochmals messen:Transistoren haben keinen Kurzschluß,
wenn sie ok sind,schließlich sinds ja HALBleiter.
Wer nun denkt,einfach neuen Trans einbauen,schon gehts,
kann Glück haben,meistens sind aber weitere Transen
defekt,die zu finden funzt im Prinzip gleich,erfordert
aber etwas Erfahrung.Sonst brennt der neue Trans gleich
wieder ab.Endstufen laufen ohne Boxen zu Meßzwecken
auch ohne Endtransistoren,spart Geld bei der Reparatur.
Man sollte dann schon einen Oszilloskopen haben,damit
man Spannung und Strom "sehen" kann.

Anderer Test:
Mit Multimeter,geschaltet als Voltmeter im Bereich bis
100 Volt Gleichspannung,bei eingeschaltetem Amp die
Spannung an den Arbeitskontakten des Schutzrelais
messen,gegen Masse (schwarzer Boxenanschluß).
Hier sollten nicht mehr als plus oder minus fünf Volt
anliegen,sonst Endstufe im "Ungleichgewicht"=defekt.
Endstufen arbeiten mit hohen plus und minus Spannungen.
Ohne Ansteuerung (Signal) soll der Ausgang möglichst
null Volt haben,Endstufe im "Gleichgewicht" zwischen
plus und minus.
Gleichspannung am Ausgang bedeutet ein ernstes Problem
der Endstufe.Mal mit dem anderen Kanal vergleichen,
meistens brennt nur ein Kanal ab,die Schutzschaltung
überwacht aber beide zusammen.

bukongahelas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TA-FE500R Lautstärkeschwankungen
sunchild am 13.07.2003  –  Letzte Antwort am 13.07.2003  –  3 Beiträge
PROBLEM mit sony TA-FE530R
lxr am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  3 Beiträge
Sony TA-F535R Startet nicht mehr HILFE!!!!
Zoffmusic am 11.07.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  2 Beiträge
Sony TA-F519R: Verzerrung auf Tunereingang
Riding_Bean am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  7 Beiträge
TA-FA 50 ES
Alphaben2 am 10.07.2003  –  Letzte Antwort am 21.07.2003  –  5 Beiträge
Receiver meldet "no TA"
Lemmi77 am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  3 Beiträge
Sony TA-F 210
koppi am 15.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2003  –  11 Beiträge
Sony TA-FB940R
king_julius am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  3 Beiträge
Sony TA 830ES defekt !
Wattson am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  3 Beiträge
Sony TA-F 570 ES nur noch ein Kanal
MarcT am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 95 )
  • Neuestes Mitgliedjulianusafricanus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.317