Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Expertenrat gesucht: Welche MM-Vorverstärker für Thorens TD 316 + ELAC ?

+A -A
Autor
Beitrag
hal_2001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2004, 09:32
Hallo Forum,

so nun hat es mich endlich gepackt ,ich habe mir wieder ein Plattenspieler zugelegt. Natürlich einen Thorens, aber da ich absoluter "analog"-Neuling bin. Besteht die Frage welchen MM-Vorverstärker soll ich nehmen, oder wie suche ich einen aus.
Ich wäre Euch dankbar für einige Hinweise, wie man da am besten vorgeht. Aber bitte denkt daran, mein Weihnachtsgeld wurde gekürzt.

Also hier meine Anlage:

Box:
Visaton 200 (www.visaton.de) +
Tiefbass Attac 300 (www.autioelevation.de)
Kette:
Marantz Slimline AV 1040
Marantz Slimline CD 1020
o.ä.

Plattenspieler:
Thorens TD 316 + ELAC MM-System

mfg hal_2001
Wildy
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2004, 11:56
Nimmst Du,

wenn es etwas besser sein soll: ROTEL
wenn es etwas günstiger sein soll: HAMA

wildy
Apalone
Inventar
#3 erstellt: 30. Nov 2004, 12:20

hal_2001 schrieb:
Aber bitte denkt daran, mein Weihnachtsgeld wurde gekürzt.


auch ein Mitarbeiter in "einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis besonderer Art"...

Viele Grüße
Marko
bogarth8321
Stammgast
#4 erstellt: 30. Nov 2004, 12:20
Hallo Wiedererwachter (Analog is Analog) !

Schau Dir auch noch NAD und Project an !
Clearaudio hat für 250,00EURO ein absolutes Hammerteil !
Guck mal beim Grössten Auktionshaus der Welt !
Lass bitte die Finger von Hama,der wird dem 318er in keinster Weise gerecht!!
Ausserdem wirst Du enttäuscht sein !
Gruss und viel Spass mit Deinem Thorens !
Lud


[Beitrag von bogarth8321 am 30. Nov 2004, 12:22 bearbeitet]
hal_2001
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Nov 2004, 12:21
Hallo Wildy,

danke für die schnelle Antwort,
bei HAMA meinst Du die "Foto"-Hama's ?
Worin unterscheiden sich Vorverstärker ?

gruss hal_2001
bogarth8321
Stammgast
#6 erstellt: 30. Nov 2004, 12:27
Ich bin wohl nicht gemeint!
Aber ich gebe mein "Senft" dazu !
Hama ist einfach-Einfacher geht es NICHT !
Bauteile Qualität unterster Rang !
Tu Dir das nicht an sonst verlierst Du gleich wieder die neugewonnene Freude an Deinem Thorens !
Gruss und Mahlzeit
Lud
hal_2001
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Nov 2004, 13:40
Hallo borgarth,

auch danke für Deine Antwort...
Beim Stöbern bin ich auf den Vincent oder Thorens eigenen gestossen. Was ist von denen zu halten ?

gruss hal_2001
Braintime
Stammgast
#8 erstellt: 30. Nov 2004, 19:38
Hi,

ich denke, für DAS Geld ist zzt. wohl kaum was besseres zu finden: http://www.preference-audio.de/MiniPhono.html
Wird in vielen hochwertigen Anlagen genutzt, oft auch mit MC-Systemen/ Übertrager. Einiges an Erfahrungsberichten findest Du bei http://www.analog-forum.de/

Grüße

Klaus
hal_2001
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Nov 2004, 21:19
Hallo,

vielen Dank für die Info's.
Aber €250,- sind momentan zuviel, mein Kassenwart spielt da nicht mit

gruss hal_2001
Wildy
Stammgast
#10 erstellt: 30. Nov 2004, 23:11

hal_2001 schrieb:
Hallo Wildy,

danke für die schnelle Antwort,
bei HAMA meinst Du die "Foto"-Hama's ?
Worin unterscheiden sich Vorverstärker ?

gruss hal_2001


Hi Hal_2001,

die Leute haben schon Recht mit der Hama-Qualität (und auch Du mit der Foto-Zubehör-Firma), der Brüller ist das Hama-Teil nicht. Aber auch nicht der letzte Dreck. In manchen Vollverstärkern ist nicht unbedingt eine bessere Vorstufe.

Unterschiede sind - wie bei vielen Elektronikgeräten - in der Qualität der Bauteile und der Qualität des Schaltungsaufbaus.

Das Gerät von Rotel spielt preislich und qualitativ in einer anderen Liga. Wenn der MM-Vorverstärker richtig gut sein soll wärste da richtig. Ist z.B. auch qualitativ höher als das Gerät von Clearaudio. Das Netzteil im Rotel gereicht so manchen Vollverstärkern zu Ehre.

wildy
Gerald65
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Nov 2004, 23:34

Wildy schrieb:
Nimmst Du,

wenn es etwas besser sein soll: ROTEL
wenn es etwas günstiger sein soll: HAMA

wildy

Die Antwort hat was!
es darf aber auch erwähnt werden, dass project einen brauchbaren MM pre anbietet, so ca. 80 euro,
Ist zwar kein Rotel, aber auch kein Hama (soo weise Erkenntnisse, und das vor mitternacht, meingott ist es heute schon spät )
Grüße Gerald
Braintime
Stammgast
#12 erstellt: 01. Dez 2004, 20:01



Das Gerät von Rotel spielt preislich und qualitativ in einer anderen Liga. wildy


Hi,

mich würde mal interessieren, welches Gerät das sein soll...

Grüße

Klaus
bogarth8321
Stammgast
#13 erstellt: 01. Dez 2004, 21:10
Ich mach auch noch ein wenig mit !
Der Rotel mag gut sein ,ist aber Schaltungstechnisch und Klanglich einem Clearaudio und Lehmann nicht gewachsen !
Diese kleinen Phono-Pre`s sind zur Zeit das "Happy End" für den mittleren Geldbeutel !
Wenn ich mir einen Phono-Vorverstärker im kleinen Preissegment kaufen würde - dann einen Project !
Weil-!Mehr für`s Geld !
Aber mein Rat über Alles - Wenn möglich Anhören !
Denn zu "Guter Letzt" entscheidet DAS Ohr !
Gruss
Lud
hal_2001
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Dez 2004, 21:49
Hallo an die Runde,

so ich versuche das Ganze nochmal einzugrenzen,
also ich habe keine €250,- damit steht anscheinend zur Auswahl.
1. NAD (macht vom Namen was her, auch das Gehäuse sieht hübsch aus, ich bin purist, als analoger passt das ;-) )
2. Hama (sorry, aber da habe ich Vorurteile)
3. Project der kleine (wurde mir auch von Herrn Trass www.vinyl-lebt.de empfohlen)
4. Oder SUPA macht bei ebay viel Bohei (schreibt man das so) aber ich habe keinen Testbericht gefunden.
5. Orginal Thorens...

also "nun steh ich hier ich armer Thorr und bin so klug wie je zuvor"...

die dinge spielen alle zwischen 50-100€ das ist mein Budget im Moment, keine Frage das es besseres gibt, aber wir müssen wie bei einem Rotwein, dass beste Preis-Leistungs-Verhältnis finden. Ansonsten wäre ein Lehmann Silver Line sicherlich auch nicht schlecht.
Dann braucht man aber einfach nicht mehr zu diskutieren... oder ...

gruss hal_2001
PS: Thema Lehmann, ich habe letzte Woche den Kopfhörerhörerverstärker von ihm gehört.....
Das hätte ich nicht tun sollen, das war so Klasse das er mir nicht mehr aus dem Kopf (im wahrsten Sinne) geht... aber €650,- da muss ich wohl zwei Jahre sparen...
bogarth8321
Stammgast
#15 erstellt: 03. Dez 2004, 22:55
Hallo hal_2001 !
Slehst Du ,auch Leute mit Erfahrung ,raten zum Project !
Kauf ihn,lehne Dich zurück ,geniese Deinen Thorens !
Denn zu viel "Rumeiern" ist STRESS !
Das macht doch Keinen Spass-Stimmt´s !?
Gruss und angenehme Musikstunden
Lud
hal_2001
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Dez 2004, 10:05
Hallo Zusammen,

nochmal vielen Dank für die Info's. Auf mehrfachen Rat hin habe ich nun den "Project" ersteigert.
Sobald alles aufgebaut ist, werde ich nochmal meine Erfahrungen zusammenfassen.
Aber nochmal ein Loob; ich hätte nicht gedacht dass so kurzfristig so viel Super-Info's dabei rauskommen.
Ich bin total dankbar und werde mein (noch bescheidenes) Wissen auch gerne weitergeben und teilen.

gruss hal_2001
bogarth8321
Stammgast
#17 erstellt: 06. Dez 2004, 16:01
EI,EI !
Rumeier sind ja nicht schlecht !
Aber ich meinte natürlich "Rummeiern" !
Hallo hal_2001!
Hast Du dich entschieden !
Toll - Lass ihn Drehen Deinen Thorens !!
Viel Spass und Willkommen im Analog - Club !!
Gruss
Lud
P.S.
Fehler die ihr findet---Dürft ihr behalten !!
Bin halt auf Weihnachten Grosszügig !!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 280
Edison am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  2 Beiträge
Thorens TD 280 Exclusive an Emitter 1 Plus
artowski am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  2 Beiträge
Vorverstärker MC
tsz63 am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  6 Beiträge
Probleme mit Thorens TD 290!
ckrohm am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  3 Beiträge
Kapazität von Phono MM
Finglas am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  6 Beiträge
Problem mit Thorens TD 280 MK 3
flow1980 am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  3 Beiträge
Audiointerface/DA-Wandler/Vorverstärker für Genelec 8040
Musicseemscomplicated am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  6 Beiträge
Brauche Expertenrat bei Vollverstärker, Rotel gegen Cambridge oder NAD!
lucasleister am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 25.04.2004  –  17 Beiträge
Expertenrat gefragt!!!!!!!
xhutzelx am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  12 Beiträge
Elac 135 aktiv
HuemFam am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedheati
  • Gesamtzahl an Themen1.345.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.609