Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


verstärkerleistung / tieftonfilter

+A -A
Autor
Beitrag
fjmi
Inventar
#1 erstellt: 12. Jan 2004, 20:33
hi!

ich hoffe, dass dieser beitrag hier richtig aufgehoben ist.

in meinem 'kleinem'[glaube 14m² oder so] zimmer habe ich derzeit zum musikhören/filme ansehen

* ein notebook, acer travelmate 634 LC
* einen Technics Verstärker, Stereo Integrated Amplifier SU-Z45 mit max. 35W RMS-ausgangsleistung pro Kanal bei 8 ohm; Rated Power Bandwidth, 40Hz to 20kH
* ein paar B&O RL 45.2 Lautsprecher:

Long-term max. input power: 75 W
Maximum noise power: 45 W
Speaker impedance: 8 ohms
Frequency range: 48 - 20,000 Hz
Power at 96 dB SPL: 2.5 W
Sensitivity 1 W: 92 dB


ich las schon öfter, dass lautsprecher durch 'schlechte' verstärker [zuwenig ausgansleistung] zerstört werderden können --> ist der technics verst. ausreichend?
bzw. kann ich damit die boxen übersteuern?, hat ja nur 35W also ca. die hälfte der max. eingangsleistung...

der verstärker hat kein subsonic-filter, ist das nötig? etwa bei höherer basseinstellung beim verstärker; eigentlich sollte der ja frequenzen unter 40Hz nicht mehr ausgeben, zumindest liest sich das so, tut er aber trotzdem, habs mit einem programm getestet [25Hz etwa]

was sagen die letzten zwei werte [power at ....; sensitivitiy] aus?
Peter_H
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2004, 20:44
Hi,

wenn man "laut" hört, hat man meistens gerade mal etwa 10Watt Leistung am Lautsprecher anliegen.

Jetzt kommt es drauf an, wie weit Du deinen Technics ausreizen mußt um die "laute" Lautstärke zu erreichen. Bist Du dann schon fast am Anschlag des Lautstärkereglers, besteht sehr wohl Clipping-Gefahr.

Wenn Du Dir mal genauer Leistungsdaten von heutigen Receivern ansiehst (besonders die LEISTUNGSAUFNAHME des Gerätes; es kann nicht mehr rauskommen, als hinten reingeht!) Haben meist bereits Geräte für Surround, die mit 6x 100Watt angegeben sind, gerade mal so zwischn 180 und 300Watt AUFNEHMEN, d.h. effektiv (mit ca. 30%igem Wärmeverlust) auch nur eben so zwischen 30 und 50 Watt auf jeden Kanal bringen, und das reicht allemal.

Wenn Du gerade bei teuren "High-End-Geräten" nachsiehst, wirst Du feststellen, daß diese meist realistischere Angaben machen, wo hier gut und gerne ein 3000 Euro-Gerät auf einmal "NUR" mit 30 Watt je Kanal angegeben ist. Die trauen sich halt, die realistischen Angaben draufzuschreiben...
fjmi
Inventar
#3 erstellt: 12. Jan 2004, 21:04
ist mir schon klar, dass die 600watt niemals stimmen können!, wollte damit auch nicht die 35 watt schlechtmachen, wenngleich es schon brauchbares mit 'echten' 300 watt gibt, 'etwas' teuert vlt :).

das mit dem aufdrehen ist nicht beurteilbar, da ich ja alles vom notebook abspiele und dort eine kleine änderung viel verändert.

bei max. ausgansleistung vom notebook und normals ausgesteuerter musik ist 1/4 etwas lauter als zimmerlautstärke, bei 1/3 wirds laut, und 1/2 halb ist schon fast zu laut; normales unterhalten ist schwierig.
gleich ist's bei der matrix-dvd; aber gerade dort, wie auch bei terminator2 scheint es sehr tiefe frequenzen zu geben.


[Beitrag von fjmi am 12. Jan 2004, 21:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mehr Power besserer Klang - aber wieso???
jmibk am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  30 Beiträge
Burr Brown Power Supply
wieder_singel am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  2 Beiträge
"output power" an TECHNICS SE-A5
nd.h am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  8 Beiträge
NPLC (Number of power lines)
Postsack am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  2 Beiträge
Endverstärker anschließen -> Pre Amp output / Power Amp input
PoloPower am 22.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  2 Beiträge
PS Audio Power Plant Premier- Kundenservice unter aller Sau!
XorLophaX am 21.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2013  –  17 Beiträge
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
Hilfe: kann ich in den Verstärker nur mit 110Volt oder auch 220 Volt betreiben?
drmaniac am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  14 Beiträge
Welcher Verstärker für B&W 804d?
-Nautilus- am 19.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  14 Beiträge
Power Control buchsen
HCumberdale am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.172