Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PHILIPS VERSTÄRKER

+A -A
Autor
Beitrag
Stereogigant
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2004, 19:40
Ich habe eine Philips anlage mit 4x 70 Watt 8 OHM Impedance
und habe folgendes problem:

Áuf der Rückseite der Anlage sind 4 Anschlüsse (Klemmen) mit jeweils (2 Klemmen +/-).

Bei den oberen zwei steht "Sourround Speakers 8 Ohm Impedance"
Bei den unteren zwei steht " Speakers 8 Ohm Impedance"

Mein Problem ist wenn ich meine Boxen bei den oberen zwei anschlüsse anschliesse dan ist es leiser als wenn ich die boxen unten anstecke.

An was könnte das liegen??

Bitte helft mir weiter DANKE!!

STEREOGIGANT
funny1968
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2004, 20:28
Unten sind die normalen Anschlüsse.

Die oberen sind für "irgendwelche" Effektlauftsprecher. Da ist eine Weiche oder ein Abschwächer zwischen.
Stereogigant
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2004, 14:10
Aber es kommt genau der gleiche ton heraus, nur schwächer
-----
Kann ich bei den oberen klemmen einen verstärker anschliessen ohne das was kapput geht??
Stereogigant
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Dez 2004, 14:18
Auserdem, wie ich die Anlage ausernandergebaut habe habe ich gesehen das sie 2 getrennte verstärker eingebaut hat.
Endert das vielleicht was??
Stereogigant
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Dez 2004, 15:15
Ich freue mich schon auf eure antworten!!
funny1968
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Dez 2004, 17:37

Stereogigant schrieb:
Auserdem, wie ich die Anlage ausernandergebaut habe habe ich gesehen das sie 2 getrennte verstärker eingebaut hat.
Endert das vielleicht was??


Offensichtlich handelt es sich um Quattro, also Stereo (2 mal laut) plus zwei "Effektlautschrecher" eben ein bischen leiser, da diese hinter dem Hörplatz aufgestellt werden.
Peter_Wind
Inventar
#7 erstellt: 07. Jan 2005, 11:53
@Stereogigant

Die zwei Front LS sind unten anzuschließen.
Evtl. Surround Boxen oben, deswegen Surround. Surroundausgänge sind immer Effektkanäle. Deswegen ist der Frequenzgang und die Lautstärke dort anders/leiser.
Mit Quadrophonie hat das Ganze aber nun wirklich nichts am Hut.
Um welchen Verstärker handelt es sich denn?
Stereogigant
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jan 2005, 12:56
Es handelt sich um einen Philips Verstärker 4x 70Watt 8OHM
Passat
Moderator
#9 erstellt: 12. Jan 2005, 13:02

Es handelt sich um einen Philips Verstärker 4x 70Watt 8OHM


Damit kann hier leider niemand etwas anfangen.

Schau mal auf die Front oder aufs Typenschild, da steht die genaue Bezeichnung des Geräts drauf.

Grüsse
Roman
Stereogigant
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jan 2005, 13:09
Es handelt sich um einen Philips Verstärker AS501
Darunter steht: High Power Stereo Hi-Fi Amplifier

So sieht er aus:

http://img157.exs.cx/img157/3724/img00347vj.jpg
Peter_Wind
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2005, 13:23
Habe zwar darüber nur ein Angebot bei Ebay gefunden. Danach hast du eine Stereoanlage - schreibst du ja auch jetzt selber - mit 2 (sog. Surroundausgängen).

Im Klartext für mich:

- Stereo
- 2 Effekt-/Hall- Ausgänge.

Ein Surround-Effekt in dem heute verstandenen Sinne ist es wohl nicht.

Wie bereits geschrieben:


Die zwei Front LS sind unten anzuschließen.
Evtl. Surround Boxen oben, deswegen Surround. Surroundausgänge sind immer Effektkanäle. Deswegen ist der Frequenzgang und die Lautstärke dort anders/leiser.
Mit Quadrophonie hat das Ganze aber nun wirklich nichts am Hut.

Gruß
PETER
Stereogigant
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2005, 13:31
Wie könnte ich aber jetzt einen Verstärker anschliessen das wenn ich an meinem Verstärker (Philips) leiser drehe das auch der andere leiser wird (also das ich immer nur an einem leiser drehen muss.)
Peter_Wind
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2005, 13:37

Stereogigant schrieb:
Wie könnte ich aber jetzt einen Verstärker anschliessen das wenn ich an meinem Verstärker (Philips) leiser drehe das auch der andere leiser wird (also das ich immer nur an einem leiser drehen muss.)


Jetzt sage bitte folgendes

- was wünschst du eigentlich genau (neben dem oben zitierten)
- welche Ausgänge da diese Philips-anlage
- welche Eingänge hat dein anderen Verstärker
- was für ein Verstärker ist das?

Also beschreibe Dein vorgesehens Projekt und liefere die erforderlichen Daten dazu
Gruß
PETER
Stereogigant
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jan 2005, 13:47
So sieht die Anlge von hinten aus:

http://img108.exs.cx/img108/3598/img00356rx.jpg

So die Boxen (falls das was hilft):

http://img108.exs.cx/img108/853/img00365uw.jpg

----------
Ich will einen Verstärker bei den "Sourround Ausgängen" anschliessen. Weil ich will wenn ich bei meiner Anlage leiser drehe das der andere auch mit geregelt wird.


[Beitrag von Stereogigant am 12. Jan 2005, 13:47 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#15 erstellt: 12. Jan 2005, 14:14
Es tut mir leid, dass meine Fragen missverständlich sind. Ich/wir muss/müssen nicht wissen wie etwas aussieht.

Bitte lese meinen vorherigen Eintrag noch einmal unter einem anderen Aspekt deinerseits.
Stereogigant
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Jan 2005, 12:43
Ich will einen Verstärker bei den "Sourround Ausgängen" anschliessen. Weil ich will wenn ich bei meiner Anlage leiser drehe das der andere auch mit geregelt wird.

Es ist ein Philipsverstärker as501

sie hat 4ausgänge (2x SpeakerOUT, 2x SourroundSpeakerOut)

Der andere Verstärker hat folgende eingänge: AUX, Phono,Tape,CD,PC,DVD
Denonfreaker
Inventar
#17 erstellt: 13. Jan 2005, 14:16
kenne das ding , Ist keinswegs einen 4 x 70 w verstarker!, Der STK in dennen ist nur 2 x 25 w DIN MUSIK , Wenn du auf ebay das ding gekauft hast bist du ver%$#@ worden ( Censuur lieber kinder) Also das die boxen auf den unteren eingang angeschlossen wenden sollte ist richtig , Eine richtige Surround sound wirst du nie im leben erreichen mit das ding die processor ist ja nur HALL sound Keins wegs prologic oder dolby digital (unm van DTS ja gar nicht zu reden)

4 x 70 w angerblich = mindestens 280w netzleistung
Peter_Wind
Inventar
#18 erstellt: 13. Jan 2005, 16:10
@ Stereogigant

Ich muss immer noch raten. Ich verstehe Deine Beiträge nicht so richtig: Du willst, dass du 4 LS anschließen kannst und dass alle 4 LS gleich "LAUT" sind.

Wenn ja warum?

Das macht doch nur einen Sinn - für mich jedenfalls -, wenn das 2. Paar LS in einem anderen Raum steht.


[Beitrag von Peter_Wind am 13. Jan 2005, 16:14 bearbeitet]
Stereogigant
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Jan 2005, 16:13
RE: Denonfreaker

Meine Anlage hat auch 320Watt Netztleistung
Ich habe diese Anlage auch nicht bei Ebay gekauft.
Und in der Bedienungsanleitung steht unter Technische Daten auch 4x 70Watt drin.
Denonfreaker
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2005, 16:47
kann sein stereogigsant, so weit ich weis hatt der verstarker nur ein stk mit 2 x 25 musik leistung was ich mir erinnere aus der vergangenheit
Stereogigant
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Jan 2005, 16:52
Wenn du willst kann ich dir die Bedienungsanleitung kopieren und schicken!!
(Dann muss ein anderer Verstärker sein, als den den du kennst.)
Denonfreaker
Inventar
#22 erstellt: 13. Jan 2005, 17:59

Stereogigant schrieb:
Wenn du willst kann ich dir die Bedienungsanleitung kopieren und schicken!!
(Dann muss ein anderer Verstärker sein, als den den du kennst.)


Hmm philips hatt viele modelle in die serie aus gegeben die sehen alle gleich aus ich kann mich aber auch geirrt haben es gibt nur kleine unterschiede .. War nicht mein absicht dich oder deine verstarker zu beleidigen DF
Gelscht
Gelöscht
#23 erstellt: 14. Jan 2005, 10:52
Hi Stereogigant,

wenn Du wirklich eine gleiche Lautstärke bei allen 4 Ausgängen erzwingen willst, solltest Du über einen Widerstand, oder unterschliedliche Längen, Querschnitte im Kabel nachdenken.

Vielleicht hast Du ja jetzt schon unterschiedlicha Kabel, Kabellängen, Querschnitte, was diesen Effekt ausgelöst hat?
Peter_Wind
Inventar
#24 erstellt: 14. Jan 2005, 11:10

PMA2000 schrieb:
Hi Stereogigant,

wenn Du wirklich eine gleiche Lautstärke bei allen 4 Ausgängen erzwingen willst, solltest Du über einen Widerstand, oder unterschliedliche Längen, Querschnitte im Kabel nachdenken.
Vielleicht hast Du ja jetzt schon unterschiedlicha Kabel, Kabellängen, Querschnitte, was diesen Effekt ausgelöst hat?


Das bringt IMHO nichts. Wir wissen definitiv das die sog. Surroundausgänge nicht das gleiche Signal (Pegel bestimmt, Frequenzgang wissen wir nicht) haben.

Meine Sohn hatte auch mal eine MIDI Anlage von SABA. Sog.Surround-Kanäle hatten einfach nur schwächere Signale. Es ist aber doch kein Sorround-Decoder in der Anlage.

Was soll denn mit längeren/dickeren Kabeln erreicht werden?

Ich habe Stereogigant immer noch nicht verstanden was er eigentlich bezweckt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Output Impedance
o0Julia0o am 12.06.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  20 Beiträge
4 Ohm Lautsprecher an 8 Ohm Verstärker
Hundshaxen am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2016  –  11 Beiträge
Ohm !
papa25 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2006  –  9 Beiträge
Boxen,Receiver und die Ohm Angabe
NewMan89 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  4 Beiträge
Verstärker mit 4 oder 8 Ohm betreiben
gerrik am 12.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
6 ohm boxen - umrechnung?
SeppSeppinger am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  3 Beiträge
4 und 8 Ohm gleichzeitig ?
isch am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 12.12.2005  –  21 Beiträge
Ohm
zzr2 am 27.12.2002  –  Letzte Antwort am 28.12.2002  –  4 Beiträge
8 und 4 Ohm kombinieren?
zebrastreifen am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  20 Beiträge
2 Ohm bei Technics oder anderen?
gst am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183