Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVM oder Vincent oder Atoll

+A -A
Autor
Beitrag
taubeOhren
Inventar
#1 erstellt: 21. Apr 2005, 19:27
... Hallo ...

nicht gleich loslegen ... habe gerade ´ne Stunde gelesen ... und Probe hörn ist schwierig (weil ich evtl Gebrauchte kaufen will) ...

also wären ein paar Tips von evtl. Besitzern nicht schlecht


... bilde mir ein, einen Vorverstärker/Endstufe (gerne Mono´s) haben zu müssen (fragt nicht warum) ihr kennt das sicherlich ... Blut geleckt ...

für meine Electra 926 ... bin bisher bei AVM und Vincent hängen geblieben ... würde auch noch eine Atoll AM100 + PR 200 nehmen (aber kaum auf dem Gebrauchtmarkt)

dachte an

Vincent SA91 (oder nur SA31) + 2 x SP997

AVM V2 oder V3 + Amp mono oder M2 oder M5


... jetzt bin ich ganz Ohr ... und schonmal danke


taubeOhren
Andreas_Kries
Stammgast
#2 erstellt: 21. Apr 2005, 20:31
Hi,

groß einzusteigen heißt nicht unbedingt, eine Vor-Endstufen-Kombi anschaffen zu müssen. Vollverstärker von Schäfer & Rompf oder Symphonic Line beweisen das Gegenteil.

Hier ist der Gebrauchtmarkt groß!

Gruß

Andreas
Wiesonik
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2005, 21:36
Nabend taube Ohren,

"vernünftig" gedacht, reicht für Deine Electras ein ATOLL IN 100 locker aus. Die Kombi aus PR200 und AM100 bringt gegenüber dem IN 100 IMHO keinen Klanggewinn (wie auch, ist quasi dieselbe Schaltung auf 2 Gehäuse aufgeteilt).

Die AVM-Geräte sind etwas ganz Feines ! Klanglich und leistungsmäßig sicherlich oberhalb der ATOLLs anzusiedeln (leider auch preislich).

Von den Vincent-Geräten halte ich persönlich nicht so viel. Gerade inpuncto Verarbeitung können sie mit den beiden "Europäern" nicht mithalten.

Warum willst Du nicht Probehören ?
In der von Dir angepeilten Preisklasse halte ich Probehören für Pflicht, da die Klangunterschiede der genannten Geräte relativ gering sein werden. Du kannst dadurch ggfs. eine Menge Geld sparen.
taubeOhren
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2005, 05:51
@wiesonik ... "Probe hören" - wollen schon, aber bei Gebrauchtgeräten ist das ja immer ziemlich schwierig.

... muss sagen, ich habe an meinem 3805 ja schon eine AM100 von Atoll dran ... bilde mir ein mit éiner PR200 klanglich noch etwas besser zu werden ... oder eben AVM ... die Symphonic Line (muß ich gestehen) kenne ich nicht.
Werde mich mal schlau machen darüber ... und Vincent hat also Verarbeitungsprobleme ... schade eigentlich ... opttisch (natürlich erst an 2. Stelle kommend) gefallen die mir besser als AVM ... aber das wäre nicht das entscheidende Kriterium ...


taubeOhren
Hubert789
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2005, 11:48
Hallo,

zunächst möchte ich mich Andreas anschliessen: warum eine Vor-/End-Kombi, wenn es auch schöne Vollverstärker gibt?
Wobei SL hat auch im Gebrauchtbereich immer noch ganz stattliche Preise. Und Emmis wohl erst recht (mal abgesehen vom Kultbonus im Preis).

Was die "Verarbeitungsprobleme" von Vincent angeht, so halte ich das für masslos übertrieben. Wiesonik hat ja von seinem sehr individuellen Eindruck gesprochen, dass ihm die Verabreitungsqualität nicht so gut gefällt wie bei Europäern. Mag er so empfinden, aber würd' ich nicht teilen, da es auch dort son'ne und son'ne gibt. Ich find' die Verarbeitungsqualität von Vincent in Relation zum Preis sogar ganz hervorragend.

Also: wenn einem der Klang gefällt und der Preis stimmt, würd' ich problemlos zu einem Vincent raten.

Grüße
Hubert
taubeOhren
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2005, 11:59
... schonmal Danke für die Tips ... jetzt habe ich von jedem was ... für und wider ... war aber klar ... muß ich mir doch was zum Probe hören suchen ... vielleicht hat ja jemand AVM, Vincent oder SL in der Nähe von 55497 zum anhören .... ansonsten, weitere Meinungen gern gesehen


taubeOhren
The_FlowerKing
Stammgast
#7 erstellt: 22. Apr 2005, 15:22
warum keine M3er von AVM? habe die auch, sind nicht sonderlich teuer für ihre leistung und klingen - imo - astrein sehr gute räumlichkeit, schnelle bässe dank dem sehr hohen dämpfungsfaktor und außerdem vertragen sie hohe pegel sowie niedrige impedanzen. ich meine ... 60.000µF, 200W bei 8Ohm, 300 bei 4Ohm, dämpfung über 800 sowie ein gewicht von rund 14kg pro kanal sprechen für sich oder?

bin damit jedenfalls sehr zufrieden. die avm-vorstufen kenn ich allerdings nicht, ebenso nicht die andern monosblöcke. wobei ich die class-a-blöcke meiden würde (hab da bedenken)
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 22. Apr 2005, 21:40
Nabend,

@ taube Ohren
Was ist denn ein 3805 ?
Wenn Du die AM 100 bereits Dein Eigen nennst, würde ich noch ein wenig warten und bei "boäh" die PR 200 oder PR 100 "schießen". Es waren gerade vor 2 Wochen 2 Stück im Angebot.
Sind so um die 350 € verkauft worden.

AVM macht IMHO mit Deiner Box keinen Sinn. Wenn Du deutliche Klangverbesserungen erreichen willst, mußt Du bei den LS selbst ansetzen. Vielleicht dann in Verbindung mit einem "passenden" Verstärker das Feintuning betreiben.

Allgemein betrachtet fällt mir im Forum immer wieder auf, das bei Unzufriedenheit mit dem Klang der Anlage, versucht wird, das Ganze mit dem Kauf von teureren Komponenten zu kompensieren.
IMHO der falsche Weg. Es bringt deutlich mehr, sich den Hörraum einmal mit dem "akustischen Auge" anzusehen/hören.
Etwas Boxen rücken, Ausmisten und vielleicht auch Möbel umstellen bringt deutlich mehr!
Die Klangunterschiede von Verstärkern ala ATOLL, AVM und Vincent sind da eher als marginal anzusehen !

@den anderen Postern

Ich habe nicht von Verarbeitungsproblemen bei Vincent gesprochen ! Trotzdem fällt gegenüber den europäischen Geräten die Verarbeitung etwas ab. Man erkennt das am Layout, den zum Teil verwendeten Bauteilen (da, wo man es nicht unbedingt sieht) und dem Finish des Gehäuses.
Klanglich sind die Vincent durchaus nicht schlecht.

@ Flowerking

Weshalb Bedenken bei Class A Blöcken von AVM ?
Wenn jemand laststabile Verstärker baut, ist das AVM !
(Jo, ich weiß, da gibt es auch noch ein paar ander Firmen...)


[Beitrag von Wiesonik am 22. Apr 2005, 21:46 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#9 erstellt: 23. Apr 2005, 11:34
... @Wiesonik ... danke erstmal ... ich weiß, der Raum bringt viel, habe aber da eigentlich wenig, um nicht zu sagen keine Möglichkeiten mehr ... Bass-Oldie hat das schon mal zu sehen und zu hören bekommen ...

ich hätte momentan die Möglichkeit 2 AVM M3 Monoblöcke und eine AVM V3 Vorstufe für ca. 1400,- zu bekommen, mit 1 Jahr Garantie! ... muß mich halt heute entscheiden?!?!?!?

Gruß
taubeOhren


achso 3805 ist ein Denon AVR3805!!!!!


[Beitrag von taubeOhren am 23. Apr 2005, 11:35 bearbeitet]
Wiesonik
Inventar
#10 erstellt: 23. Apr 2005, 12:21
@taube Ohren

Jo, jetzt erinnere ich mich. Wir haben doch neulich den Denon mit der AM 100 für den Stereobetrieb "aufgebohrt".

Kannst ja mal posten, ob Du Dir die AVMs gekauft hast.
Würde mich interessieren, wie sie im Vergleich zu dem AM 100 klingen.
Hubert789
Inventar
#11 erstellt: 23. Apr 2005, 13:41
@taube Ohren

Hej, für den Preis bekommst Du eigentlich auch schon einen Vincent SV 238.

@Wiesonik
Es hatte auch keiner gesagt, dass DU von Verarbeitungsproblemen gesprochen hast. Das hat doch dann taubeOhren übernommen. :x

Grüße
Hubert
xlupex
Inventar
#12 erstellt: 24. Apr 2005, 20:19
Habe bei HiFi Liedmann in Bochum mal den Unterschied zwischen Atoll Vollvertsärker 100 und Vor/Endkombi (mit der PR200 Vorstufe gehört). Ein deutlicher Unterschied, wobei ich den Vollverstärker danach nicht mehr hätte haben wollen.
Auch mein Puccini SE sah sehr alt (äh schwächlich und uninspiriert) aus.
Gespielt hat die Anlage an Amphion Kompakt-LS und ATC SCM20 passiv.

Grüsse
taubeOhren
Inventar
#13 erstellt: 27. Apr 2005, 14:44
@Wiesonik ... gutes Gedächtnis!!!!

habe mich jetzt für AVM entschieden V3/M3 ... gebe Dir dann einen kurzen Bericht über Unterschied zur Atoll ... muß mir nur noch XLR-Kabel besorgen ... also Geduld bis zum WE


Gruß
taubeOhren
taubeOhren
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2005, 09:55
@Wiesonik ...

wie versprochen - kleiner Eindruck der V3/M3 - Kombi zur Atoll AM100

... also erstmal war ich erstaunt, das meine 926 noch ein wenig besser klingen, mit einem Stockfisch-Sampler - frisch von der HighEnd in München ausgestattet, war ich hellauf begeistert von ihnen ... ich weiß nicht ob es die doppelte Leistung der M3 ist, auf jeden Fall spielen die 926 lässig, luftig und mit einem Bassfundament (ohne Subs angeschlossen zu haben), wie ich es vorher nicht kannte.
In meinen Ohren klang auch nichts "analytisch" - was den AVM ab und an wohl nachgesagt wird.
Bin also rundum zufrieden mit meinem Wechsel. Habe Stereo und Film jetzt von einander getrennt (mit einem Umschalter von Demion) - alles easy!!!


Gruß
taubeOhren
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Mai 2005, 10:15

Wiesonik schrieb:

Von den Vincent-Geräten halte ich persönlich nicht so viel. Gerade inpuncto Verarbeitung können sie mit den beiden "Europäern" nicht mithalten.


Hallo,
das ist Blödsinn
Hast Du schon besagte Gerätschaften begutachtet?Oder nur von den ersten in Europa eingeführten gesprochen ?Oder auf was beruht Deine Weisheit ?
Ich kann nur sagen das klangtechnisch die Vincents ganz oben mitspielen, desweiteren ist die Verarbeitungsqualität durchaus als sehr gut zu bezeichnen !
Elric6666
Gesperrt
#16 erstellt: 11. Mai 2005, 10:52
Hallo

[quote]Was die "Verarbeitungsprobleme" von Vincent angeht, so halte ich das für masslos übertrieben. Wiesonik hat ja von seinem sehr individuellen Eindruck gesprochen, dass ihm die Verabreitungsqualität nicht so gut gefällt wie bei Europäern. Mag er so empfinden, aber würd' ich nicht teilen, da es auch dort son'ne und son'ne gibt. [b]Ich find' die Verarbeitungsqualität von Vincent in Relation zum Preis sogar ganz hervorragend[/b][/quote]

Dem wurde ich mich vorbehaltlos anschließen und Wiesonik hat die Fehlinterpretation von taube Ohren
ja bereits korrigiert.

Gruss

Robert


[Beitrag von Elric6666 am 11. Mai 2005, 10:54 bearbeitet]
EWU
Inventar
#17 erstellt: 11. Mai 2005, 10:52
Hallo taubeOhren,
Deine Klangeindrücke zu den AVMs kann ich nur bestätigen.Ich habe die gleiche Kombi jahrelang besessen und nenne eine V3 immer noch mein eigen.Da die M3 Leistung im Überfluß haben, und was ganz wichtig ist, auch ein Netzteil entsprechender Größe, sodaß die Leistung auch auf Dauer abgegeben werden kann, ist es kein Wunder, daß sie die Boxen in jeder Situation kontrollieren können.Und nur dann kann eine Box ihr ganzes Potential zeigen.

Noch einige Sätze zu den Vincents.Sie klingen gut, ohne Frage, und die Verarbeitung ist auch ordentlich.Aber im Vergleich zu den AVM, gerade verarbeitungstechnisch gesehen, liegen da doch Welten.Einfach mal aufschrauben und reinsehen.
Und warum ein ausländisches Modell wählen, wenn es ein deutsches auch tut?So ein wenig nationalistisches Denken, das darf wohl sein.

Gruß Uwe
Wiesonik
Inventar
#18 erstellt: 11. Mai 2005, 12:29
hallo taube ohren,

erstmal Glückwunsch zu Deinen AVMs und viel Spass damit !
Hast Dir tolle Geräte gekauft.

Die Vincents habe ich bereits des öfteren begutachten können (auch aufgeschraubt).
EWU hätten meinen Eindruck von diesen Geräte (gegenüber z.B. AVM)nicht besser beschreiben können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Avm m3 oder m4???
mdenny am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
Myryad MA 120 oder Atoll AM 100
lischper am 18.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  4 Beiträge
Thread für Atoll Liebhaber / Besitzer
TheSoundAuthority am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  33 Beiträge
Audionet SAM V2 oder AVM V2+M2?
m|chael am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  2 Beiträge
AVM Evolution M3 Nachbau oder Original ?
Subertro am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2013  –  2 Beiträge
AVM Evolution DAC 1 oder DAC 1.2
shell1310 am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  3 Beiträge
AVM Monoblock = Evolution M1 ?
am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  5 Beiträge
AVM Inspiration CS 2.2
Crock am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  10 Beiträge
Vincent SVDA 1..??
buuti am 03.07.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  3 Beiträge
Vincent SP 996/997
KoenigZucker am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.289