Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


unangenehmes nebengeraeusch

+A -A
Autor
Beitrag
m1ch4el
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2005, 11:27
wer kann mir raten?

meine anlage gibt unabhaengig von der programmquelle ein sehr stoerendes nebengeraeusch von sich, das sich vielleicht am bestem mit einem schnellen 'teck-teck-teck-teck-teck....' beschreiben laesst.
kommt aus beiden ls, also rechts und links.
hoch- bis mitteltonbereich.
nicht immer gleich laut.
nicht sehr laut, aber beim sehr-leise-hoeren deutlich zu vernehmen.
auch vorhanden, wenn volume ganz auf null gedreht ist.
ls kann ich ausschliessen, da das gleiche problem bei wiedergabe ueber kopfhoerer (an endstufe) besteht.
es ist quasi sicher, dass es von der endstufe kommt, da ich alle anderen geraete der anlage (incl. pre-amp) ausschalten kann, und das geraeusch trotzdem weiter vorhanden ist.
habe auch schon alle moeglichen stoerfaktoren wie handy oder funkkopfhoerer probeweise stillgelegt.

zwei fragen:

1.) welche (haushalts)geraete kommen denn ueberhaupt als 'stoerer' in frage?
2.) falls ihr meint, dass es an der endstufe liegt: auf welches bauteil wuerdet ihr tippen?

der klang der anlage ist ansonsten nicht betroffen, kein zischen-rauschen-brummen. ab zimmerlautstaerke (oder auch [gerne und oft] mehr!) hoert man dieses nerv-geraeusch nicht; es ist also nicht lautstaerke-abhaengig.


bin ziemlich verzweifelt und wirklich fuer jeden tip dankbar.

cheers

MIC

(pre: technics su-c800u, power: technics se-a900s, cd: sony cdp-xe900, tuner: sony st-s215, spk: infinity reference 31i)
Audio-man
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Apr 2005, 11:35
wie alt ist die endstufe?

schon probiert wo anders anzustecken?

hat die endstufe einen erdleiter zur steckdose?




wenn das nicht zutrifft

glaube transistor(Treiber) oder elko
m1ch4el
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2005, 11:42
>wie alt ist die endstufe?

kann ich leider nicht sagen, da gebraucht gekauft (ohne weitere angaben des verkaeufers)

>schon probiert wo anders anzustecken?
meinst du anderen pre, oder andere steckdose?

>hat die endstufe einen erdleiter zur steckdose?
nein

muesste doch mit dem netzteil (soweit ich gesehen habe, ist da nur eins fuer beide kanaele drin) zu tun haben, da beide kanaele betroffen sind. richtig?

danke fuer deine turbo-schnelle antwort.

MIC
geist4711
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2005, 11:49
das muss nicht vom netzteil kommen, es kann auch ein schwingen der endstufen sein, zb durch veraltete condensatoren.
da hilft, um den fehler wirklich zu finden, nur durchmessen in einer fachwerkstatt, was denn wohl auch der grund für den verkauf sein könnte...
mfg
robert
Albus
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2005, 11:53
Tag,

also, als ob ein Nadelimpuls verarbeitet würde. Und, um einen Anfang zu machen: Enthält die Endstufe einen Lüfter? Wenn nein, dann vermutete ich zunächst, dass Relaiskontakte "tanzen", heißt vibrieren, etwas belegte Kontaktzungen schliessen und öffnen und ..., daher das pulsierende Geräusch. Mit welcher Frequenz etwa, also soundsovielmal pro Minute oder gar Sekunde? Je schneller die Störimpulsfolge, desto geringer die Lautstärke? Je langsamer, desto lauter. Das wäre die Erwartung bei Kontaktnoise. Relais können an mehreren Stellen verbaut sein, zwischen PreDrive-Platine und Power Amplifier-Platine oder auch nur auf der zuletztgenannten. Im Netzteil sollte auch ein Relais sitzen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 25. Apr 2005, 12:37 bearbeitet]
schwarzeEminenz
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2005, 12:10
lag bei mir am cd-player
m1ch4el
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Apr 2005, 13:16
hi,
von euren antworten verschreckt, hatte ich mich erstmal ein wenig 'zurueckgezogen'.
und 'fachwerkstaetten' gibt's hier (westkueste irlands) auch leider nicht...
anyway, die gute nachricht: problem geloest. habe alle cinch-kabel ausgetauscht und das olle nerv-geraeusch ist WEG!
kabel zum spottpreis bei http://cgi.ebay.de/w...=7511065953&tc=photo
soll jetzt keine schleichwerbung sein, aber ich finde es erwaehnenswert, wenn ein haendler gute ware zu fairem preis liefert.

cheers

MIC
pizzamampf
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2005, 14:31
is denn amp, cd player etc alles an einer stromquelle angeschlossen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Volume laesst sich nicht hoeher stellen
Breakin am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  3 Beiträge
Verstärkungsproblem, LS zu leise
Quo am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  4 Beiträge
LS kaputt?
rico* am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  3 Beiträge
Links-Rechts Fader nicht einstellbar
honsl am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  4 Beiträge
laut knisterde LS beim anmachen
va_media am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  3 Beiträge
Problem: ein LS- Ausgang leise
hirn-lego am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  5 Beiträge
Rechter LS will nicht...
TheHitMan am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  2 Beiträge
Receiver wird automatisch laut und leise
raaner am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  6 Beiträge
"Panzerschrank" Kenwood DP-7030 gibt keinen laut von sich
mathi am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  9 Beiträge
Lautstärke verschiebt sich von Links nach Rechts!
cherrz am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.263