Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer knackt - beim Einstecken eines Trafos

+A -A
Autor
Beitrag
sebonator
Neuling
#1 erstellt: 02. Jun 2005, 13:03
Hallo
Ich habe da einen schönen Aktiven Subwoofer von Teufel (Concept E Magnum) das ganze System, also inklusive den Boxen, habe ich an den Yamaha RX-V450 angeschlossen.
Die beiden hängen nun an einer Steckdosenleiste.

Nun habe ich an dieselbe Leiste ein Trafo angeschlossen, der mir mithilfe ein paar LEDs mein Zimmer etwas beleuchten soll. Damit ich nicht immer den Trafo rausziehen muss habe ich mir einen Schalter davorgesetzt.

Nun das Problem:
Sobald ich den Trafo anschalte knackt der Subwoofer einmal, mal mehr mal weniger, das Membran bewegt sich bis zu 2 cm - das ist bestimmt nicht gut.
Derselbe Effekt zeigt sich auch, wenn ich den Trafo wieder ausschalte.

Noch dazu:
Habe den Trafo auch schon an eine andere Steckdose im Zimmer gehängt - selber Effekt. Habe leider keine zwei Phasen in meinem Zimmer...
An dem Trafo hängt auch noch überhaupt keine Last.
Ich habe mal das Chinch-Kabel, das zum Sub geht rausgezogen - kein Knacken mehr --> folglich muss es irgendwie vom Reciever liegen.
Der Reciever hat nur einen normalen Iso-Stecker (2 Adern ohne Masse)leider auch hinten keine Masseklemme also habe ich einfach mal ein Kabel genommen und dieses an der Rückwand festgehalten und das andere Ende geerdet - leider keine Besserung. Es knackt immer, egal ob der Reciever eingeschaltet ist oder nicht. Allerdings, wenn man ihn komplett vom Strom nimmt ist es auch wieder weg...
Ist aber auch nicht Sinn der Sache.


Ich bin irgendwie am Ende, wenn ich abends das Licht ausmache macht es nun immer BOOOOM und das ganze Haus ist wieder wach - naja ganz so schlimm ist es nicht, aber es knallt schon etwas bis sehr - wovon das auch immer abhängt, also die Lautstärke - der Pegel wurde zwischendurch nicht verändert.


Ich hoffe ihr könnt euch mein Problem nun so in etwa vorstellen.
Ach nochwas: Der Sub brummt ansonsten garnicht und macht auch sonst keine Geräusche, die er nicht machen soll.

Danke schon mal für eure Mühe
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 02. Jun 2005, 21:48
Hallo!
Dein Problem ist weder dein Reciver noch dein Subwoofer, sondern schlicht und ergreifend der Schalter an deinem Trafo. Um Abhilfe zu schaffen brauchst du einen Funkenkiller d.h. über den/die Kontakt(e) deines Schalters ein 22 Nanofarad Kondensator mit Mindestens 630V DC legen. Das dürfte dein Problen Zuverlässig aus der Welt tilgen
MFG Günther
sebonator
Neuling
#3 erstellt: 03. Jun 2005, 06:37
Das klingt ja schon mal nicht schlecht!

Du meinst ich soll einfach die beiden Adern, die ich schalte schon leicht "vorschalten"? Oder wie hattest du das gedacht?
Kannst du vielleicht eine Skizze miteinstellen?
Und wie kommst du gerade auf die 22 Nanafarad?
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 03. Jun 2005, 13:20
Hallo!
22 nF ist ein üblicher Vorschaltwert um Knaksen oder Knallen bei Schaltern zu eliminieren falls du einen einpoligen schalter hast legst du den kondensator über den Kontakt (Keine Angst, ein Kondensator besteht aus zwei Platten die nur über das Elektrische Feld verbunden sind, es gibt also kein Kurzschluß) wenn du also beide Leitungen schaltest brauchst du 2 Kondensatoren. Ach ja, 22 nF sind gerade noch erlaubt, Theroetisch köntest du auch z.B.33 nF nehmen aber das wiederspricht meinens Wissens den Sicherheitsbestimmungen, ein kleinerer Kondensator ist entprechend weniger wirksam.
MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knacken beim Einstecken des Klinkensteckers
digitalray am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
Netzstecker richtig einstecken
Dieter59 am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  14 Beiträge
Thorens TIA 2300 knackt
ron.piterman am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  6 Beiträge
Hilfe! Mein NAD C370 knackt beim Einschalten!!!!
NAD_knackt am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  2 Beiträge
Behringer MS-40 an Logitech Subwoofer einstecken, oder knallts? :D
vivalapula am 13.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  2 Beiträge
Subwoofer beim Teac Reference
lavanda am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  2 Beiträge
Subwoofer Brumm
route66 am 10.02.2003  –  Letzte Antwort am 11.02.2003  –  7 Beiträge
Frequenzweiche für Subwoofer brauche Hilfe beim Schaltplan!
Rossy am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  4 Beiträge
Lautstärkeregler knackt...
Mar76 am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 23.01.2004  –  6 Beiträge
Phase eines Kanals um 180° drehen
DOSORDIE am 16.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedaggeloseco
  • Gesamtzahl an Themen1.346.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.443