"Lautsprecher-Stecker" bis zu welcher Leistung geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
Arnop
Stammgast
#1 erstellt: 09. Dez 2005, 00:21
Hallo


ihr kennt sicher jene als "Lautsprecherstecker" bekannten Stecker. (Wie heißen die eigentlich richtig )

Zb. hier:

http://www.schulz-kabel.de/Kunden/lautsprecherstecker1ku.htm

Die ganz unten mein ich.

Bis zu welcher Leistung kann man solche Stecker verwenden?
In einigermaßen hochwertiger Ausführung versteht sich.
Welche Alternativen gibt es?
Ich mag halt keine Schraubklemmen...


mfg
Arno
kore
Stammgast
#2 erstellt: 09. Dez 2005, 01:02
hehe, nette frage... würde mal sagen, such dir den dünnsten querschnitt aus und berechne dann mal den maximal fliesenden strom, dann nimm mal den und teile durch 10 (pi*daumen) wegen den übergängen, die der stecker zu buchse hat.

fragen wir aber besser mal so: was willst du denn daran anschliessen ? oder war die frage nur mal so gestellt ?

theoretisch kannst du mit denen auch einen stromanschluss basteln. 230v 16A, sollten die auch vertragen, nur sind dann die mindestabstände sicher nicht eingehalten. da könntest du auch mal kucken, welchen mindestabstand spannungsführende leiter haben dürfen. und dann drauf schliessen wieviel da maximal anliegen darf an spannung..
ukw
Inventar
#3 erstellt: 09. Dez 2005, 02:24
Wegen der Spannung würde ich mir keine Gedanken machen.
Ehr wegen des Stroms.
Bei etwa 8 Ampere Dauerlast wird der bestimmt warm.

Welche Kabelstärke kann daran verwendet werden?
Arnop
Stammgast
#4 erstellt: 09. Dez 2005, 17:53
Mehr wie 100W/4Ohm packt mein Verstärker nicht.

Und Kabel, naja, wenn man welche zum Löten nimmt gehen die bis 2,5mm.


Angeschlossen werden sollen Cheap Trick 200 inkl. Subwoofer.
Sub hat 4Ohm.
kore
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2005, 17:57
PASST

das wären dann 20V an 4 Ohm, ergibt 5A...

sollten da schon durchpassen. was halt immer besser ist, ist dickere kabel zu verwenden. ist der verstärker denn schon sooo alt, dass der solche anschlüsse hat, dass du die unbedingt brauchst?

und warum willst du solch "alte verbindungen" nehmen ? ich meine "ich mag halt keine schraubklemmen" ist nicht wirklich ein sinnvolles argument für mich. klar das muss jeder selbst entscheiden.. aber es gibt doch wirklich schöne banana-stecker und terminals und bei deinem subwoofer solltest du da wirklich gebrauch von machen. der widerstand, der da in reihe zum sub liegt kann den klang (thema dämpfungsfaktor) auch beeinflussen. ansonsten gibts auch profistecker, die sind mit eindrehsicherung versehen, die firma neutrik stellt sowas her. im prinzip ist das dann PA material. da brauchst du dir auch keine sorgen um den stecker mehr machen...


[Beitrag von kore am 09. Dez 2005, 18:14 bearbeitet]
Arnop
Stammgast
#6 erstellt: 09. Dez 2005, 18:08
Alles klar.

Sag mal, rein interessehalber, wo wär den ungefähr die Grenze für 2,5er Strippen?
kore
Stammgast
#7 erstellt: 09. Dez 2005, 18:18
2,5er strippe ?

hehehe.. maximal um das paket für den sperrmüll zuzumachen.. nimm dickeres kabel.

edit:

sorry habe mich vertan. ich habe an das 0,75 er gedacht.

schau mal hier: (extra für dich gesucht )

http://www.selfmadehifi.de/carallg.htm#4


[Beitrag von kore am 09. Dez 2005, 18:47 bearbeitet]
Arnop
Stammgast
#8 erstellt: 10. Dez 2005, 12:31
Alles klar. Dann komm ich ja locker mit 0,75er oder 1,00er aus.
Schuemie
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Jan 2006, 17:29
Die Stecker bezeichnen sich offiziell als Lautsprecher-Steckverbinder nach DIN 41529. Sie sind ausgelegt für 4A bei 34V DC oder 24V AC.

Vernünftige Alternative: Speakons von Neutrik.

http://www.musikerkabel.de/shop~1_2_40~~~5~~~~.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Stecker ist daswohl?
frieder990 am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  5 Beiträge
Fragen zu Verstärker / Leistung / Lautsprecher.. :-)
gugsi am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
Digital Optical Out: Welcher Stecker ?
Ralfii am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  2 Beiträge
Dynamische Leistung
blindqvist20 am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  10 Beiträge
Ohm und Leistung ?
nussberg am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  15 Beiträge
2 Lautsprecher / Impedanzfrage
lesley1337 am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Zu wenig Leistung
Neu-Hifi am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  4 Beiträge
Leistung satt?
11.11.2002  –  Letzte Antwort am 14.11.2002  –  22 Beiträge
Welcher Verstärker?
Tütenbauer am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  3 Beiträge
Filmprojektor-Welcher Lautsprecher passt-Was bedeutet Impedanz
pittiplatschkobold am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.226 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedFranz-Johannes
  • Gesamtzahl an Themen1.398.448
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.628.215