Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elektrische Lautstärkeregelung rattert

+A -A
Autor
Beitrag
mogo
Inventar
#1 erstellt: 23. Feb 2006, 06:53
Hallo,
habe einen Onkyo TX-SV636 Receiver. Die elektrische Lautstärkeregelung funktioniert bestens, aber sie gibt üble Töne von sich. Ich nehme mal an, dass dieses Rattern auf Grund mangelnder Schmierung entsteht.

Nun habe ich das Gerät noch nicht aufgeschraubt, da ich wenn ich es aufschraube, den Fehler auch gleich beheben möchte.

Jetzt stellt sich mir die Frage, welches Öl ich zur Schmierung am Besten verwende. In einem anderen Thread wurde für das Laufwerk eines CD-Players das Caramba Super Plus empfohlen. Kann ich das auch hierfür verwenden oder doch besser was anderes?

Gruß
mogo
Druide16
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2006, 19:07
Hi,

wenn da was rattert, gehe ich davon aus, daß Zahnräder mit im Spiel sind. Da gehört kein Öl dran, sondern ein geeignetes Fett.
Aber um das herauszufinden, wiert Du nicht darum herumkommen, das Gerät aufzuschrauben und nachzusehen.

Gruß,

V.
mogo
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 16:03
Ok, war wohl wirklich eine gute Idee, mal vorher reinzusehen: Der Motor sitzt direkt ohne Getriebe auf dem Poti. Von daher haben sich jegliche Wartungsarbeiten wohl erledigt. Allerdings habe ich auch noch festgestellt, dass das Rattern nur beim Leiserdrehen kommt. Na ja, wird man wohl nichts machen können

Aber es ist schon irgendwie komisch, über was für dünne Drähte sämtliche Signale intern weitergeleitet werden. Etwas mehr hätte ich ja schon erwartet
Druide16
Inventar
#4 erstellt: 24. Feb 2006, 17:02

mogo schrieb:

Aber es ist schon irgendwie komisch, über was für dünne Drähte sämtliche Signale intern weitergeleitet werden. Etwas mehr hätte ich ja schon erwartet :.


Gegenüber der gedruckten Schaltung sind die Drähte riesig. Und mehr als Strom leiten können sie nicht. Also warum sollten sie dicker sein?

Gruß,

V.
mogo
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2006, 17:40
Wenn die Drähte ausreichen, habe ich kein Problem damit. Nur fragt man sich, warum hinten große Schraubklemmen dran sind und es heißt, dass man auch entsprechend dicke Lautsprecherkabel verwenden soll.
Ich glaube keines Falls an diesen Voodoo mit Kabelklang, es geht mir nur um den Durchmesser.
Könnte man denn dann nicht auch gleich solche billig Strippen (Klingeldraht) bis zu den Lautsprechern ohne Verluste verwenden?


[Beitrag von mogo am 24. Feb 2006, 17:40 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2006, 18:11
Hi,

versuch es doch einfach mal.
Wie heisst es so schön: Versuch macht kluch .

Gruß,

V.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärkeregelung
Jan86 am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  4 Beiträge
Lautstärkeregelung?
flowie am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2004  –  11 Beiträge
Probleme mit Lautstärkeregelung
fritzson am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  4 Beiträge
digital-analog Wandler mit Lautstärkeregelung
uli-be am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  5 Beiträge
Lautstärkeregelung über Steuerspannung (Vintage-Gerät)
924S2 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  2 Beiträge
Cinch-Lautstärkeregelung hilfe. :->
enom am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  8 Beiträge
Lautstärkeregelung Wadia 6
ruby06 am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  5 Beiträge
HILFE! Lautstärkeregelung über ferngesteuerten Poti... Gibt's das?
bollekk am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  12 Beiträge
[Problem]Raumfeld Cubes - Lautstärkeregelung
Majuke3012 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  2 Beiträge
Magnat MC1 Lautstärkeregelung
athm am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.888