Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frequenzweiche

+A -A
Autor
Beitrag
Thunder-Wolf
Stammgast
#1 erstellt: 24. Feb 2006, 22:28
hi,

keine ahnung wohin ichs posten sollte, da hab ichs mal hierrein getan:

Ich besitze, wie viel hier wissen, einen ca 300liter großen Bandpass mit einem BSW 154-II.

durch die großen ausmaßen kommt er zwar sehr tief (f8 = 15hz), spielt aber generell sehr leise (lauteste frequenz ist so um die -4dB).

Zu meinem Problem:

da ich armer schlucker (schüler) kein geld für ein aktiv modul habe, vergewaltige ich den Sub im moment mit nem "normalen" verstärker, der einen eingebauten equilizer hat, womit ich die ganzen hohen frequenzen vermindert habe (keine angst, ich drehe den nicht auf).
Doch durch dieses "leise sein" des subwoofers, erhöhen sich die, ich nenns mal "resonanzen", im gehäuse ungemein, sodass ich eine ziemlich hohlklingende stimme rausbekomme und auch andere instrumente, was mich aber arg stört, weil ich somit kaum bass höre.

Nun ist meine Frage, wie ich SEHR kostengünstig diese hohen frequenzen rausfiltern kann. selbstbau einer passiven weiche ist auch möglich. aber vll kennt hier jemand was? (und nein, ein AM-120 ist zu teuer!)

MfG
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 24. Feb 2006, 23:45
Hallo!
Mit Hilfe der Thile-Small Parameter deines Chassis im Subwoofer ist es ein Leichtes einen passiven Tiefpassfilter zu berechnen, selbst wenn dir diese nicht bekannt sind lässt sich unterstützt durch eine Impedanzliearisierung nur mit der Ohmzahl des Chassis ein ungefährer Filter auzfbauen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 24. Feb 2006, 23:45 bearbeitet]
Thunder-Wolf
Stammgast
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 23:46
nach neuesten Messungen von Strassacker, sind die TSP weitesgehend genau gleich wie die, die beim hersteller www.speakertrade.com angegeben sind.

MfG
sakly
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2006, 11:35
Aber ein qualitativ brauchbares passives Filter ist teuer und lange nicht so gut, wie ein aktives Filter.
Ich würde an deiner Stelle eine Car-Hifi-Weiche bei ebay kaufen und mit einem Netzteil betreiben. Da kommst du etwa mit 20-30Euro weg, je nach dem, was du für eine Weiche kaufst.
Diese Billig-Sinus-Live-Teile würde ich nicht kaufen, bevor du fragst.
Thunder-Wolf
Stammgast
#5 erstellt: 26. Feb 2006, 16:31
billig sinus live teile?
sakly
Inventar
#6 erstellt: 26. Feb 2006, 17:14
Solche Weichen meine ich:

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Die sind brauchbar.

Solche meinte ich nicht:

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Und die gibt's auch von Sinus-Live oder so. Das ist schrott.
Thunder-Wolf
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2006, 20:01
so, habe mir nun die zweite geholt.


Was für ein netzteil kann man dafür nehmen?
sakly
Inventar
#8 erstellt: 01. Mrz 2006, 20:44
Hey, da hast du ja einen Superpreis bekommen
Als Netzteil brauchst du ein stabilisiertes 12V-Netzteil mit wenigstens 500mA. Das gibt's überall im Elektronikhandel.
Thunder-Wolf
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mrz 2006, 21:13
für?


es muss von wechsel auf gleichstrom gehen, oder?^^
sakly
Inventar
#10 erstellt: 01. Mrz 2006, 21:32

es muss von wechsel auf gleichstrom gehen, oder?^^


Wenn die Teile für ein Auto genutzt werden, in dem 12V von der Batterie kommen, kannst du dir die Antwort wohl selbst geben, oder?
Wie teuer die Netzteile sind, kannst du bei den Onlineversendern oder im örtlichen Handel nachsehen. Man muss doch nicht alles vorkauen, oder?
Thunder-Wolf
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mrz 2006, 21:32
1. nein 2. doch
sakly
Inventar
#12 erstellt: 01. Mrz 2006, 21:36
Bei 2tens tut's mir dann Leid, denn mit so einer Einstellung wirst du nicht weit kommen.
Thunder-Wolf
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2006, 21:37
und 1.?
sakly
Inventar
#14 erstellt: 02. Mrz 2006, 08:36
Hast du schonmal ne Batterie mit Wechselstrom gesehen?
Thunder-Wolf
Stammgast
#15 erstellt: 02. Mrz 2006, 13:59
wenn du ein netzteil dahinterklemmst, ja^^
sakly
Inventar
#16 erstellt: 02. Mrz 2006, 14:11
Ein Netzteil an einer Batterie? Soso, interessant.

Ich bin dann mal raus hier.
Thunder-Wolf
Stammgast
#17 erstellt: 02. Mrz 2006, 14:21
warum nicht? in der physik darf man doch alles vergewaltigen
Thunder-Wolf
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:08
hi,

also ich habe die nun vor mir liegen (kann sie noch nicht testen, da ich kein netzteil habe), aber bei den Stromanschlüssen fehlen schrauben. (die zum festmachen der kabel). kann ich da jede schraube nehmen und ne mutter oder sowas??? (muss nur bei dem "ground" eine hin, weil bei 12+ eine vorhanden ist)
sakly
Inventar
#19 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:17
Bei Remote muss auch eine hin, sonst geht sie nicht an.
Du brauchst halt ne passende Schraube. So wie die aussieht, die noch vorhanden ist.
Thunder-Wolf
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:18
wieso muss bei remote auch eine????


die die vorhanden ist, ist so goldfarben
sakly
Inventar
#21 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:33
Die Farbe ist doch schei* egal. Ich hab echt das Gefühl, du willst mich verarschen.

Wenn du kein Remotekabel zum Remoteanschluss legst, geht das Teil nicht an, weil es sonst die Batt leersaugen würde, wennim Auto eingebaut.
google mal danach.
Thunder-Wolf
Stammgast
#22 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:34
ich baue die aber net ins auto ein.

und nein, ich verarshce niemanden.
sakly
Inventar
#23 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:47
google
Thunder-Wolf
Stammgast
#24 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:49
und wofür ist ein forum da, wenn man als antwort "google" bekommt????
sakly
Inventar
#25 erstellt: 08. Mrz 2006, 19:03
Ein Forum ist nicht dazu da, um jeden Mist vorgekaut zu bekommen. Schon gar nciht, wenn man sich dann erst Mühe gibt und dann so doofe Kommentare gedrückt bekommt. Die Infos, die du brauchst, bekommst du auf mindestens 1000 Seiten im Netz. Ich hab keine Lust mehr, dir zu helfen. Vielleicht findet sich ja jemand anderes.
Thunder-Wolf
Stammgast
#26 erstellt: 08. Mrz 2006, 19:21
doch, denn wenn man halt mal KEINE ahnung hat, und dann so ne dumme "google" antwort bekommt, ist das schon recht nervend.

Und was ist daran doofe kommentare meinerseits?? ich sehe nur doofe Kommentare DEINERSEITS ("google", "die farbe ist doch schei* egal. ich habe echt das gefühl, du willst mich verarschen...")

und was nützen mir 1000 seiten, wenn diese 1000 seiten in irgendeiner sprache ist, die ich nicht kenne oder irgendwo ist und man die links nicht kennt oder weiß was man bei google eintippen muss??

und dir sollte jeder nur helfen, indem er "google" in deinen thread schreibt!
Jazzy
Inventar
#27 erstellt: 08. Mrz 2006, 19:40
Hi!
ich muss sakly aber mal in Schutz nehmen,bissl d.... stellste dich schon an.Schule haste doch gehabt,oder? 10te,oder sogar mehr.


[Beitrag von Jazzy am 08. Mrz 2006, 19:41 bearbeitet]
Thunder-Wolf
Stammgast
#28 erstellt: 08. Mrz 2006, 19:47
ich gene noch zur schule, aber elektrophysik liegt mir nicht so. eher astrophysik bio und chemie
zucker
Moderator
#29 erstellt: 08. Mrz 2006, 20:19
Hallo,

der User @ Thunder-Wolf wird hiermit zur Mäßigung in seinem Schreibstil aufgefordert. Es kann nicht angehen, daß Du andere, Dir helfen wollende, User angehst. Gerade weil Du noch Schüler bist, solltest Du Dich (und die Möglichkeit dazu besteht gerade darin) etwas mit der Materie beschäftigen, eine Buch lesen, den Lehrere für Physik befragen oder aber einmal still im Forum selbst lesen.

Davon abgesehen - Google ist nicht der schlechteste Tip. Immerhin soll es da so eine Datenbank geben, die sich Wikipedia nennt.
Thunder-Wolf
Stammgast
#30 erstellt: 08. Mrz 2006, 20:22
so, und wieso werde ICH zur mäßigung aufgefordert?? ich habe ja nicht mit vorurteilen um mich geschleudert! und "angehen" tue ich keine anderen, mir helfen wollenden user.

da ich aber in der oberstufe bin, und kein physik mehr habe, kann ich mich damit wohl nicht mehr beschäftigen als ein typ, der nicht mehr zur schule geht.

google ist ein sehr schlechter tipp, weil man da 9349319413991419044098123120931028 möglichkeiten hat, ne sache zu umschreiben, definieren etc.

und wikipedia ist keine datenbank bei google

aber die haben das selbe: wenn man nicht weiß, wonach man suchen muss (stichwort), dann nützt es halt NIX
zucker
Moderator
#31 erstellt: 08. Mrz 2006, 20:33

warum nicht? in der physik darf man doch alles vergewaltigen


Nein, eben nicht!


doch, denn wenn man halt mal KEINE ahnung hat, und dann so ne dumme "google" antwort bekommt, ist das schon recht nervend.

Und was ist daran doofe kommentare meinerseits?? ich sehe nur doofe Kommentare DEINERSEITS ("google", "die farbe ist doch schei* egal. ich habe echt das gefühl, du willst mich verarschen...")

und was nützen mir 1000 seiten, wenn diese 1000 seiten in irgendeiner sprache ist, die ich nicht kenne oder irgendwo ist und man die links nicht kennt oder weiß was man bei google eintippen muss??

und dir sollte jeder nur helfen, indem er "google" in deinen thread schreibt!


Und genau da ist das Problem. Wenn er Dir schon Tips gibt, dann achte das auch, mach ihn nicht an und sieh vielleicht mal in das Physikbuch, auch wenn es das in der Oberstúfe nicht mehr geben soll (was mir schleierhaft erscheint) und versuche die Materie, zumindest die einfachen Dinge des Unterschiedes zwischen Gleich und Wechselstrom zu untersuchen und verstehen.
Mit dem gewissem Interesse ist das nicht schwer und für weitergehende Fragen stehen hier ganz bestimmt viele User zur Verfügung.
Jazzy
Inventar
#32 erstellt: 08. Mrz 2006, 21:00
Hi!
Ich bin auch mit Realstufe abgegangen und kenne mich leidlich in Physik aus.
Ist alles eine Frage des WOLLENS.
sakly
Inventar
#33 erstellt: 08. Mrz 2006, 22:00
Hey Thunder-Wolf, nun schreiben dir schon drei Leute, dass du mal selbst suchen und dich informieren sollst, und du verstehst es immer noch nicht.
Ich habe dir massig Suchbegriffe geliefert. Die Eigenleistung wäre jetzt gewesen diese mal in google einzutippen und zu sehen, was dann rauskommt. Da du das aber nicht einmal versucht hast (denn sonst wüsstest du jetzt, wie es geht und würdest hier nicht noch mehr rummeckern), hab ich noch weniger Lust dir weiter zu helfen.
Abgesehen davon, dass mich dein Rumgestänkere jetzt noch mehr davon abhält.
Thunder-Wolf
Stammgast
#34 erstellt: 09. Mrz 2006, 19:01
was ist mit "stabilisiert" gemeint? woran erkennt man das?

ich habe hier 3 netzteile mit 12V und 500mah/800mah und 1,2A
zucker
Moderator
#35 erstellt: 09. Mrz 2006, 19:45
Hallo Thunder,

"stabilisiert" heißt, daß das Netzteil bis zur Leistungsgrenze von xxA die volle Spannung von xxV halten muß. Dazu sind diverse Spannungsregler notwendig, die über eine höhere Eingangsspannung durch eine diverse Schaltung eine Art Puffer schaffen, um die Ausgangsspannung stabil auf einem vorgegebenem Wert zu halten. Es gibt dazu mehrere Möglichkleiten.
Bei Fertiggeräten ala Netztrafokästchen für Funktelefonlader kann man von der Richtigkeit des Aufdruckes ausgehen. Will man so etwas selber bauen, dann ist das natürlich kein Problem, setzt aber an gleicher Stelle wieder einmal das Verständnis vorraus.

viele Grüße
Thunder-Wolf
Stammgast
#36 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:16
also das heißt, ich kann jedes Xbeliebiges 12V netzteil nehmen?


ists schlimm, wenn da 2A drauf sind (sicherheitsfrage^^-ich frage lieber nochma nach)
zucker
Moderator
#37 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:45
Wenn das Netzteil bis 1A stabil sein soll aber bis 2A stabil ist, dann stellt das kein Manko dar, sondern eine zusätzliche Sicherheit.
Thunder-Wolf
Stammgast
#38 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:47
also ich habe nirgendswo gesehen, dass da steht, bis wohin stabil und bis wohin nicht.

da steht nur 12V/800mah (z.b.) drauf
zucker
Moderator
#39 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:54
Dann ist es möglicherweise bis 800mA stabil. 800mA/h ist aber eigentlich keine Stabilitätssache eines Netzteils am Netzt, sondern eine Angabe bei Batterien.
Thunder-Wolf
Stammgast
#40 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:56
arg, dann war das stunde zuviel
ruesselschorf
Inventar
#41 erstellt: 09. Mrz 2006, 21:14
Hallo,

bei Gleichstrom (DC) Verkabelungen immer beachten:

Rot ist Schwarz und Plus ist Minus
dann klappts auch mit der Autoweiche

Gruß, Helmut
Thunder-Wolf
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mrz 2006, 21:19
Rot ist schwarz und Plus ist minus? hä?
Thunder-Wolf
Stammgast
#43 erstellt: 10. Mrz 2006, 14:05
was bedeutet der satz denn nu???


nä. frage:

da bei dem 500er Wandler der stecker hin ist und bei dem 1A die interne sicherung die ganze platine mit in den tod gerissen hat, besitze ich nun nur noch ein 1500mA Wandler.

aber dieses benutze ich ab und zu auch für ein kleines PC-Soundsystem.


nun meine frage:

wenn ich den stecker abtrenne, kann ich den dann ohne weiteres mit lüster klemmen wieder dran machen und dann so die PC-anlage damit betreiben?


[Beitrag von Thunder-Wolf am 10. Mrz 2006, 14:06 bearbeitet]
pink-man
Stammgast
#44 erstellt: 10. Mrz 2006, 14:38
Der Satz war ein dummer Scherz.

Zu deiner Frage, ja das kannst du machen aber achte darauf das du es nachher nicht verpolst sonst hast du kein PC-Soundsystem mehr
Aber du könntest auch einfach in einen Laden gehen und dir für ein paar Cent einen neuen Stecker kaufen
Thunder-Wolf
Stammgast
#45 erstellt: 10. Mrz 2006, 14:41
für ein paar cent nen neuen stecker? oder meinst du den spannungswandler? (oder wenn du den 500er meinst, das ist so ein ding, was DIREKT in die dose kommt ;))


der wandler hat ein schwarzes kabel mit einer schrift drauf und das andere ist auch schwarz nur ist es weiß gestrichelt.

welches ist 12V+?
Thunder-Wolf
Stammgast
#46 erstellt: 10. Mrz 2006, 20:55
so, war heute im laden und habe ein einstellbares 500ma spannungswandler geholt.


egal in welcher konfiguration der kabel, die Weiche geht nicht an.


wisst ihr rat?
sakly
Inventar
#47 erstellt: 10. Mrz 2006, 22:47
Plus an Plus und Remote, Minus an Minus, fertig.
Thunder-Wolf
Stammgast
#48 erstellt: 10. Mrz 2006, 23:27
naja, hatte erst identifikationsschwierigkeiten der kabel.

als ich, so wie mir gesagt wurde, dass das mit dem weisen strich masse ist, das weiße an masse und das andere an remote und 12V+ machte, lief nix. als ich es aber anders rum machte, funzt es wunderbar


der klang ist einfach.........geil

schön sauber und tief. keine störenden nebengeröusche (ausser das ich evtl über eine entkopplung des tieftöners mim gehäuse überdenke) und mit der tiefbassanhebung bei 40hz (stärke manuelregelbar) auch schön stark.


Danke das du mir diese weiche empfohlen hast
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Frequenzweiche
Marius am 09.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.08.2003  –  3 Beiträge
Probleme mit der Frequenzweiche??
fori am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  3 Beiträge
Verstärker + Mixer.zu leise
evox87 am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  3 Beiträge
Frequenzweiche für Sub-Satellitensystem
macke_das_schnurzelchen am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  3 Beiträge
sub immer da
elm am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  3 Beiträge
Frequenzweiche Fragen!
Rabe13 am 29.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  5 Beiträge
Frequenzweiche oder Verstärker mit verstellbaren Scheitelfrequenzen
mlate am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  8 Beiträge
alte stereoanlage viel zu tief, dröhnen
lixn am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  11 Beiträge
Frequenzweiche als Ersatz für PreOut?
Soulwarrior am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  4 Beiträge
Frequenzweiche wie anschliesen
Gobal am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ravemaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedherman-toothrot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.250