Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lausprecherausgang dynamisch auf 775mV begrenzen?

+A -A
Autor
Beitrag
uebermensch
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2008, 13:32
Hallo,
ich habe jetzt ne ziemliche weile ei euch gesucht aber nix gefunden, was mir weiterhilft.

Ich möchte gerne ein LED VU meter an die Lautsprecherausgänge anschließen. Das Problem ist jedoch, dass ich bei Veränderung der Lautstärke immer die Potis am VU meter nachregeln müsste.

Daher frage ich mich ob es möglich ist, eine Schaltung an den Lautsprecher ausgang anzuschließen, die ein beliebiges ausgangssignal auf ein 775mV Normsignal reduzieren kann.

Würde mich sehr über eure hilfe freuen!
mfg marten
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2008, 13:39
ist nix möglich. Von Woher soll die schaltung wissen wie das Volume Potie steht. Ich kenne noch keinen Wahrsager IC

Warum greifst du das Signal nicht vor dem Volume Poti ab?

MfG Christoph
uebermensch
Neuling
#3 erstellt: 13. Mrz 2008, 13:48
Weil ich meinen wunderschönen Onkyo TX-SR605 nich aufschrauben werde^^ der hat noch garantie.

Die schaltung muss ja nich wissen wie hoch des signal is...sie muss nur wissen dass sie nich mehr als 775mV rauslassen soll. gibts keine möglichkeit nen lautsprecher ausgang zu nem vorverstäeker ausgang zu machen?
detegg
Administrator
#4 erstellt: 13. Mrz 2008, 18:23
... dazu reicht doch ein (hochohmiger) Spannungsteiler, der Dir die max. Ausgangsspannung der Endstufe auf die gewünschten 0,775V begrenzt.

Da die jeweilige Ausgangsspannung aber immer von der Stellung des LS-Potis abhängig ist, hast Du Dein Problem nicht wirklich gelöst.

"Konstante" Amplitude erhälst Du entweder vor dem LS-Poti oder an einem TAPE-Ausgang

Gruß
Detlef
Passat
Moderator
#5 erstellt: 13. Mrz 2008, 20:15
Was macht die Begrenzung für einen Sinn?
Dann würde das VU-Meter nicht mehr im Takt der Musik zappeln.

So ein VU-Meter ist nichts anderes als ein Voltmeter, es misst die Spannung. Nur ist auf der Skala keine Voltzahl aufgedruckt, sondern dB und/oder Watt.

Grüsse
Roman
detegg
Administrator
#6 erstellt: 13. Mrz 2008, 21:12

Passat schrieb:
Dann würde das VU-Meter nicht mehr im Takt der Musik zappeln.

... Stichwort / Suchbegriff "Lichtorgel"

Gruß
Detlef
Passat
Moderator
#7 erstellt: 13. Mrz 2008, 21:42

detegg schrieb:

Passat schrieb:
Dann würde das VU-Meter nicht mehr im Takt der Musik zappeln.

... Stichwort / Suchbegriff "Lichtorgel"

Gruß
Detlef


Stimmt, die LED-Dinger sind Lichtorgeln, da zappelt das Licht im Takt der Musik

So etwas hat mein Subwoofer schon eingebaut, glücklicherweise ist das abschaltbar.

Grüsse
Roman
audioB
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Mrz 2008, 11:37
schließ doch die Zappelmaxe an den Record out an. Da ist immer gleichbleibender Pegel.
uebermensch
Neuling
#9 erstellt: 14. Mrz 2008, 13:28
da ichn 5.1 system hab wird aufm record out leider nur radio ausgegeben...der rest wird nur auf die boxen decodiert...hab nur optische eingänge genutzt
richi44
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Mrz 2008, 13:44
Wenn Du immer mit gleicher Lautstärke hörst und nichts veränderst, dann funtkionierts. Jetzt schon.
Wenn Du die Lautstärke veränderst, warum soll dann die Anzeige sich nicht verändern? Was soll die Anzeige denn anzeigen? Soll sie nur zappeln?

Wenn Du z.B. eine Übersteuerung anzeigen willst, dann darf da sicher keine Regelung sein.
Und wenn es einfach zappeln soll, dann kannst Du das auch mit irgend einem Zappelgenerator machen.

In dem Moment, wo Du eine Regelung dran hast, geht die zuerst mal auf volle Anzeige. Und wenn es lauter wird, bleibt sie auf voller Anzeige, weil sie intern zurückregelt. Und wenn es leiser wird, geht die Anzeige erst zurück und regelt dann wieder auf.

Die Frage der Regelung ist, wie schnell sie reagieren soll. Reagiert sie langsam, zeigt sie einigermassen einen Durchschnittspegel. Reagiert sie schnell, zeigt sie konstant Vollpegel.

Und wenn sie etwas vernünftig anzeigen soll, dann braucht sie einen Anzeigebereich von mehr als 60dB.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautstärke begrenzen 2.1 System
Cayn am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 07.04.2014  –  2 Beiträge
technisch Maximallautstärke begrenzen
Waldhamster am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  11 Beiträge
Umbau Mikro Eingang Elektret auf dynamisch
lötstation am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  2 Beiträge
Tiefgang durch aktive Frequenzweiche begrenzen
Kistenwesen am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  22 Beiträge
Geräte auf Spikes
H-Line am 04.01.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2003  –  18 Beiträge
Analog auf SPDIF
Apriliaracer am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  14 Beiträge
Brummen auf beiden Kanälen
hifi-chris am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  2 Beiträge
Digital auf 3 Kanäle ?
Orpheus_Deluxe am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  2 Beiträge
optischer ausgang auf cinch?
Spitmode am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  10 Beiträge
xlr auf cinch?
bearli am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.976