Benchmark DAC1 Einkanalgerät?

+A -A
Autor
Beitrag
peteroli
Stammgast
#1 erstellt: 28. Apr 2008, 21:14
Hallo zusammen,

ich hab manchmal Probs mit meinem DAC1. Nur der linke Kanal läuft. Hab schon Kabel nachgemessen und auch optisch überprüft, ob irgendwie ein Kurzschluss sein könnte. Kabel ist sehr sauber verlötet. Nach erneutem Aufstecken ist dann auf einmal alles wieder in Ordnung. Da es mir Sorgen macht, dass da ein schleichener Störenfried herumgeistert, bitte ich um Hilfe. Habt Ihr ähnliche Phänomene gehabt und kennt einer evtl. die Ursachen?
peteroli
Stammgast
#2 erstellt: 29. Apr 2008, 20:01
Hallo zusammen,

ist der Benchmark ausgefallen, oder liegen derzeit keine Erfahrungen bezüglich der Probs vor?
Albus
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2008, 12:51
Tag,

typisch wäre eine Bruchstelle zwischen Cinch/XLR-Buchse und Platine infolge Druckausübung beim Steckzyklus. Probe: Vorsichtiges Bewegen der Buchse bei aufgestecktem Stecker.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 30. Apr 2008, 14:02 bearbeitet]
peteroli
Stammgast
#4 erstellt: 30. Apr 2008, 19:27
Hallo Albus,

Danke. Werde es mal ausprobieren. Stecker sind jedoch noch zusätzlich am Gehäuse geschraubt. Könnte es auch irgendeine Steuerelektronik sein, die "spinnt"?
Albus
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2008, 08:21
Morgen,

ja, die Trennung der Kanäle heschieht im DAC; der eigentliche DAC könnte bei der Erkennung der Flags (Marken) zu den Frames (Blöcken) für den linken Kanal versagen. Der Datenstrom besteht nur zu einem geringeren Anteil aus Signaldaten, der größere Anteil enthält Steuerdaten.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 02. Mai 2008, 08:21 bearbeitet]
peteroli
Stammgast
#6 erstellt: 02. Mai 2008, 20:33
Hallo,

Danke für die Antwort. Bei mir war jedoch 2-Mal der rechte Kanal nicht zu hören.
Albus
Inventar
#7 erstellt: 05. Mai 2008, 10:08
Morgen,

das 'links' war ein Flüchtigkeitsfehler von mir. - Der Datenstrom enthält an definierten Stellen Blöcke für Audio-Links, Audio-Rechts, Track-Time, Total-Time, etc. Kommt es zu prozesstechnischen Fehlern, dann wird uU (wenn eingerichtet) ein zugehöriger Fehlercode ausgegeben (etwa in Ziffern, die dann in einer Error-Code-Tabelle als Hinweis dienen, etwa auf einen Subcode-Error).

Nichts davon beim Benchmark vorgesehen?

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 05. Mai 2008, 10:09 bearbeitet]
peteroli
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mai 2008, 21:26
Hallo,

es gibt ne Fehlerdiode. Die war aber beim fehlenden Kanal nicht an. Evtl. wars auch der Stecker des LUA. Den hab ich aber nicht mehr. Keine Ahnung, bis jetzt gabs keine erneuten Ausfälle. Betreibe den DAC jetzt aber auch an den symm. Anschlüssen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benchmark DAC1
Everon am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  7 Beiträge
Gerätekabel für Benchmark DAC1 pre
Big_Jeff am 30.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  5 Beiträge
Benchmark DAC1 über XLR- Ausgänge?
Nicknick am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  2 Beiträge
my winner: Benchmark DAC1 USB (lang.)
AndyME am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  14 Beiträge
Benckmark DAC1 kontra Aqvox MKII
schaschuh am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  3 Beiträge
Verbindung Denon 1510ae & Marantz HD-DAC1
veritass am 28.02.2017  –  Letzte Antwort am 14.03.2017  –  2 Beiträge
Bitte Dringend um Hilfe!
Aze1 am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  3 Beiträge
Benchmark DAC1 oder Aqvox USB 2 D/A für 17 Euro ausleihen
ich_bin_der_unglaubliche_heinz am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  2 Beiträge
Bitte um Hilfe stereo Signal auf 5.1
overflyer am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  3 Beiträge
Linker Kanal irgendwie Bassarm
Gauloises am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedKaro64#
  • Gesamtzahl an Themen1.406.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.793.780