Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Pianocraft - Stufe 1 zu laut

+A -A
Autor
Beitrag
BerndHe
Neuling
#1 erstellt: 22. Sep 2008, 11:17
Hallo,
das ist mein erster Beitrag im Forum und ich hoffe ich habe ihn in die richtige Kategorie gestellt.
Ich habe eine Yamaha Pianocraft E320 gekauft und kann nichts Negatives sagen, bis auf folgendes:
Die Anlage ist nicht stufenlos regelbar, und wenn ich eine CD einlege zum einschlafen und die leiseste Stufe einstelle, dann ist mir das immer noch zu laut (nicht das Abspielgeräusch des CD Players, sondern tatsächlich die Musik).
Beim Radio ist die Lautstarke geringer und beim USB Port irgendwo dazwischen.
Gibt es eine Möglichkeit die untersten Stufen der Lautstärke (oder alle) noch leiser zu stellen?
Kann ja nicht die Boxen vor's Schlafzimmer stellen .
danke
BerndHe
piccohunter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Sep 2008, 11:20
Außer Poti tauschen (sofern es kein reiner Signalgeber ist) fällt mir da nichts ein...

wundert mich aber, ich habe die Pianocraft 400, und da ist ein konventionelles, stufenlos regelbares Poti eingebaut...
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2008, 11:30
Hallo,

nimm 2 Sofakissen, und stell se Dir vor die Boxen........

Gruß
BerndHe
Neuling
#4 erstellt: 22. Sep 2008, 13:32
Ein externer Lautstärkeregler hilft vielleicht. Weiss jemand, wo's die günstig gibt?
Oder einfach ein Hochlast Widerstand in Reihe geschaltet für ein paar Euro...
Memory1931
Inventar
#5 erstellt: 23. Sep 2008, 06:50
Moin,

also, ich würde da nix dran rumlöten oder so.

Es geht hier ja lediglich um ganz leise Musik (lediglich von CD) die Abends (temporär) als zu laut erscheint.

Tagsüber isse dann höchstwahrscheinlich wieder zu leise.

In Anbetracht dessen ist irgendetwas dran umlöten oder bauen sicherlich nicht besonders sinnvoll.

Evtl. Abends ein paar Tücher (oder n´ alter Pullover) über die Boxen hängen, die etwas die Lautstärke nehmen ist da wohl die Lösung mit dem geringsten Aufwand und darüberhinaus effektiv.

Und ausserdem sieht das Abends keiner.

Gruß

PS: Boxen umdrehen das se an die Wand strahlen wäre sicherlich auch möglich.
turbo_rolf
Stammgast
#6 erstellt: 23. Sep 2008, 11:38
Hallo Bernd
BerndHe schrieb:
Ein externer Lautstärkeregler hilft vielleicht. Weiss jemand, wo's die günstig gibt?
Oder einfach ein Hochlast Widerstand in Reihe geschaltet für ein paar Euro...

Die Idee mit den Widerständen ist nicht ganz von der Hand zu weisen.

Es geht Dir ja nur um den leisen Bereich, da kommen nur ein paar Milliwatt an den Boxen an. Du kannst also einfach mit ein paar Widerständen in der Lautsprecherleitung experimentieren. Das geht ohne Löten (Messer, Lüsterklemme und Schraubendreher reichen), kostet nicht viel (Du brauchst nur 1/4-Watt-Widerstände) und ist rückbaubar (Kabel per Lüsterklemme wieder direkt zusammen).

Ich vermute, dass 20 - 50 Ohm ein gut passender Wert sein könnten. Und ganz komfortabel machst Du das dann noch mit einem Überbrückungsschalter über den Widerständen schaltbar.

Externer Lautstärkeregler (L-Regler) geht natürlich auch.
Ist aber für den ersten Versuch teurer!

HTH
Rolf
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 23. Sep 2008, 13:08
Bei * Conrad * gibt es so einen Regler

Artikel-Nr.: 350712
49,95 EUR

Oder wenn du ein wenig technisches Verständnis hast , baust du dir einen Spannungsteiler !

www.igte.tugraz.at/de/lehre/wagner/en2_ue_SS06/ue1.pdf

Wenn du die Pdf öffnest findest du im oberen Bild R1 + R2

Alles andere interesiert uns nicht weiter !

R1 wird Parallel zum Kabel angeschlossen

R2 in Reihe

Hier nun ein paar Werte für 4 Ohm = 8 Ohm (Werte verdoppeln)

- 4 dB = R1 = 1,5 Ohm / R2 = 6,8 Ohm

- 5 dB = R1 = 1,8 Ohm / R2 = 5,1 Ohm

- 6 dB = R1 = 2,0 Ohm / R2 = 4,0 Ohm

Das so als Anhaltspunkt . Wenn du etwas andere Werte nimmst macht das garnichts .

Nur bei beiden Lautsprechern sollten sie schon gleich sein !
BerndHe
Neuling
#8 erstellt: 24. Sep 2008, 07:17
Hey,
danke für die Tips.

Ich bin mittlerweile bei einer ähnliche Lösung angelangt, wie 2ls4any1 - zumindest theoretisch.
Einfach ein L-Pad dazwischen schalten, mit dem richtigen Wellenwiderstand:
http://www.sengpielaudio.com/Rechner-Lpad.htm
D.h. bei 6 Ohm Impedanz, einen 6 Ohm Widerstand parallel und einen 3 Ohm Widerstand in Reihe.
Bei der Leistung bin ich mir nicht ganz sicher, werde mal mit 4 Watt Widerständen experimentieren.

Alternativ wäre ein L-Regler für 10EUR geeignet.

Ich sag bescheid, wie es geklappt hat.
BerndHe
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 24. Sep 2008, 18:45

@ BerndHe = Ich sag bescheid, wie es geklappt hat.
BerndHe


Warum sollte das nicht klappen . Der von dir gefundene Link zeigt ja viel deutlicher was gemeint war !

Viel Erfolg !

Bin gespannt was für Werte am Ende dabei raus kommen .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Pianocraft CRX-E300 CD Player Geräusch zu laut
parzival1969 am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  5 Beiträge
Yamaha Piano Craft 320 - selbst Stufe 1 zu laut - wie bekomm ich die Anlage leiser?
Dreamweaver am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  6 Beiträge
Pianocraft E320 Eingagslaustärke zu hoch
bartx am 02.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  7 Beiträge
Yamaha Pianocraft E410 Anschlussmöglichkeiten
SWE_Commander am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  2 Beiträge
Yamaha pianocraft E730 Lautstärke
feidhlim am 07.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  4 Beiträge
Yamaha PianoCraft Defekt?
Malukh am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  3 Beiträge
Bedienung yamaha pianocraft 810
five_angel am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  2 Beiträge
Verkabelung Yamaha PianoCraft MCR-640
Weberkoeln am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2011  –  5 Beiträge
Yamaha Pianocraft E840 bzw. E640
sirLobs am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  19 Beiträge
Yamaha pianocraft E320 optical in ?
bakaru am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitglied_Cane_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.886