Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unbekannter Stecker an Yamaha

+A -A
Autor
Beitrag
nice222
Neuling
#1 erstellt: 02. Okt 2008, 11:52
Hallo Forengemeinde,

ich habe im Kellter ein Yamaha T-70 Radio gefunden, allerdings ist der Stecker irgendwie komisch (passt nicht in die Steckdose).
Was ist das denn für ein Stecker und gibts da nen Adapter auf nen normalen Stecker?





http://img519.imageshack.us/img519/p1030289zh4.jpg/1/w300.png

danke, gruß
langsam
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Okt 2008, 11:55

nice222 schrieb:
Hallo Forengemeinde,

ich habe im Kellter ein Yamaha T-70 Radio gefunden, allerdings ist der Stecker irgendwie komisch (passt nicht in die Steckdose).
Was ist das denn für ein Stecker und gibts da nen Adapter auf nen normalen Stecker?





http://img519.imageshack.us/img519/p1030289zh4.jpg/1/w300.png

danke, gruß


Auf den ersten Blick ist das ein USA Stecker ohne Schutzleiter. Sieh mal auf die Rückseite des Geräts, was dort an Eingangsspannung vermerkt ist. USA ist 110V, also hier nicht verwendbar. Vielleicht war der Tuner deshalb im Keller ???

Gruß, l
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 02. Okt 2008, 11:55
Das ist nen US-Stecker, vermutlich läuft das Gerät dann auch mit 110v, schau mal auf dem Typenschild.
Ein Glück daß es nicht in die Steckdose gepasst hat

Edit: da war einer schneller
Henkel
Stammgast
#4 erstellt: 02. Okt 2008, 11:56
Haben nicht die Amis so Stecker!?

Edit: Da waren 2 schneller


[Beitrag von Henkel am 02. Okt 2008, 11:56 bearbeitet]
Holger
Inventar
#5 erstellt: 02. Okt 2008, 11:58
Meine Japan-Importe hatten die gleichen Stecker, für das japanische Stromnetz - das waren aber alles 110V-Geräte (in den USA ist das glaube ich gleich), und dafür braucht man dann einen entsprechenden Spannungswandler, bei dem auf der einen Seite der Japan/US-Stecker reinkommt und auf der anderen Seite ist ein Kabel mit deutschem Stecker montiert.
Weiterhin ist ggf. das 50/60-Hz-Problem zu beachten...
nice222
Neuling
#6 erstellt: 02. Okt 2008, 12:00
danke für die schnellen antworten.

hinten ist ein schalter mit 110V und 220V.
Der Schalter steht auf 220V.
http://img523.imageshack.us/img523/9900/p1030290gb9.jpg
http://img523.imageshack.us/img523/p1030290gb9.jpg/1/w800.png


Kann ich das Gerät denn dann überhaupt verwenden?


[Beitrag von nice222 am 02. Okt 2008, 12:01 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 02. Okt 2008, 12:01
Ja, dann müsste es gehen. Prüfe noch ob hinten draufsteht 50-60Hz.
Dann brauchst Du so einen hier:

http://www.110220vol...b_adp_plug_ss409.jpg
nice222
Neuling
#8 erstellt: 02. Okt 2008, 12:03
jepp, steht hinten drauf.

wie heißt denn der Adapter? (Damit ich weiß, was ich den Leuten im Conrad erzählen soll^^)
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2008, 12:04
nice222
Neuling
#10 erstellt: 02. Okt 2008, 12:05
danke für die kompetente Auskunft *verbeug*
langsam
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Okt 2008, 12:05

nice222 schrieb:
danke für die schnellen antworten.

hinten ist ein schalter mit 110V und 220V.
Der Schalter steht auf 220V.
http://img523.imageshack.us/img523/9900/p1030290gb9.jpg
http://img523.imageshack.us/img523/p1030290gb9.jpg/1/w800.png


Kann ich das Gerät denn dann überhaupt verwenden?



Ja, sieht so aus. Mit einem Adapterstecker, wie oben beschrieben.
Bei frequency step solltest du für hiesige Empfangsverhältnisse 50 kHz einstellen.

Gruß, l
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 02. Okt 2008, 12:06
Glaube aber offiziell ist der Betrieb mit solchen Adaptern in Deutschland nicht gestattet (kann mich aber irren). Kannst ja mal bei Conrad nachfragen, nicht daß nachher die Bude brennt und die Versicherung zahlt nicht
langsam
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 02. Okt 2008, 12:08

ernie-c schrieb:
Glaube aber offiziell ist der Betrieb mit solchen Adaptern in Deutschland nicht gestattet (kann mich aber irren). Kannst ja mal bei Conrad nachfragen, nicht daß nachher die Bude brennt und die Versicherung zahlt nicht :D



Notfalls kann man den Stecker abbeissen und einen passenden Eurostecker 'dranlöten/-schrauben. Wäre in jedem Falle die betriebssicherste Variante.

Gruß, l


[Beitrag von langsam am 02. Okt 2008, 12:09 bearbeitet]
nice222
Neuling
#14 erstellt: 02. Okt 2008, 12:12
hm, aber wenn das so wäre, warum steht dann bei Amazon:


Geeignet zum Betrieb von Geräten mit USA/HongKong Stromanschluss in Deutschland und anderen europ. Ländern
langsam
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Okt 2008, 12:49

nice222 schrieb:
hm, aber wenn das so wäre, warum steht dann bei Amazon:


Geeignet zum Betrieb von Geräten mit USA/HongKong Stromanschluss in Deutschland und anderen europ. Ländern


Egal, warum das da steht, ich würde mir einen Eurostecker dranmachen und das Thema ist durch.

Gruß, l
itzenblitz
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Okt 2008, 13:07
Hallo,

>>>Egal, warum das da steht, ich würde mir einen Eurostecker dranmachen und das Thema ist durch.

Genau. Den Stecker aber bitte nicht zu kurz abkneifen, da kann man nämlich noch einen Adapter draus machen, wenn man an geschalteten Buchsen hinten an Amps etc. solche Steckernorm hat. Kam früher häufig vor....

Itzenblitz
Kogan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Okt 2008, 13:07
Hi,

also Tipp: Geh mit dem Kabel zum Conrad oder Elektromarkt oder deinem Haushaltsartikelhändler um die Ecke. Zeig es ihm, sag ihm, dass du ein passendes Kabel haben willst, sag ihm, dass das Gerät auf 240V eingestellt ist und von daher keine Gefahr droht.

Von der Sache mit den Adaptern würde ich die Finger lassen. Den Dingern ist nicht immer zu trauen. Meistens haben die auch kein VDE-Prüfzeichen (das sind die Buchstaben VDE in einem Dreieck). Wenn das Zeichen drauf ist kannste davon ausgehen, dass das Teil betriebssicher ist, dann wird es auch im Falle eines Falles bzgl. Versicherung etc. keine Schwierigkeiten geben.

Bis dann,

Kogan


[Beitrag von Kogan am 02. Okt 2008, 13:08 bearbeitet]
GandRalf
Inventar
#18 erstellt: 02. Okt 2008, 13:09
Moin auch,

VORSICHT!!!

Die Dinger nehmen es mit dem Berührungsschutz nicht so genau!!
Wenn die Stecker nicht ganz eingedrückt sind, kann man an die stromführenden Kontakte fassen.

Besser ist es von einer elektrotechnisch ausgebildeten Person einen Eurostecker oder ein Netzkabel anbringen zu lassen!

killnoizer
Inventar
#19 erstellt: 02. Okt 2008, 14:40
ist das nicht so ein stecker wie in Amerika ?
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 02. Okt 2008, 15:06
Hallo!

Das ist ein alter US-Amereikanischer oder Japanischer Stecker, die werden dort heutzutage auch nicht mehr so benutzt. Du kannst als Privatperson diesen Stecker ohne weiteres mit einem Adapter benutzen. Allerdings dürfte er heutzutage weder Verbaut noch Verkauft werden. Allerding ist der Wechsel zu einem 80 Cent Eurostecker b.z.w. zu einem Eurokabel mit angespritzen Stecker für 3 Euro in der Tat die betriebssichere Alternative.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie schliesst man an Yamaha M70 LS-Kabel an?
Mars_22 am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  5 Beiträge
Probleme beim Anschluss von PC/MP3 an Yamaha Verstärker
-Heinz74- am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  9 Beiträge
12V Stecker an Logitech Boxen!
Raffi14 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  17 Beiträge
Yamaha RX-V620 RDS Problem
jojos am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  2 Beiträge
Y-Stecker für Speakon
ErSieEs1234 am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  2 Beiträge
Welcher Stecker ist daswohl?
frieder990 am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  5 Beiträge
Yamaha Systemsteuerkabel
kurzer am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  3 Beiträge
Mischpult an Yamaha RX-797
Gee-Killa am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  2 Beiträge
Endstufe an Yamaha Pianocraft möglich?
wichelmax am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  6 Beiträge
Orion=Yamaha ?????
das_n am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.325