Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Merkwürdiger Stecker

+A -A
Autor
Beitrag
funny001
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jul 2010, 19:16
Habe auf dem Flohmarkt ein Receiver mit Plattenspieler von Sony erworben , doch nun habe ich ein Problem , obwohl auf den Geräten 220 Volt steht und auch das Deutsche FTZ Prüfzeichen vorhanden ist kenne ich diese Stecker nicht , hatte beim Plattenspieler einfach mal ein neuen deutschen dran gemacht , was der Plattenspieler mit irrwitzigen Geschwindigkeiten bei Wiedergabe zur schau stellte , auf den Steckern steht 6A-250V , es steht nirgends etwas von 110 Volt ,doch ich bin mir nicht sicher ob dies ein US stecker ist den ich einfach noch nie gesehen habe.
Kann mir jemand von euch helfen bitte, bitte

tschüss
claus

http://s10.directupload.net/file/d/2231/d2vunba6_jpg.htm


[Beitrag von funny001 am 25. Jul 2010, 19:17 bearbeitet]
HinzKunz
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2010, 19:37
Hallo,

ein Netzstecker (aus irgendeinem Land) ist das glaube ich nicht. Es schaut vielmehr wie ein modifiziertes Kaltgeräte-Gegenstück aus.

Vermutlich ist das Ganze eine Systemanlage bei der alle Komponenten in eines der Geräte (das du nicht hast) eingesteckt wurden.

Wie heißt die Anlage denn?

boep
Inventar
#3 erstellt: 25. Jul 2010, 19:40
Sieht aus wien Australischer Stecker. Die haben 250V! Statt 220V wie wir. Normalerweise sind die Geräte aber Kompatibel...

Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2010, 19:49
Beim Plattenspieler ist (je nach Motor) auch die Netzfrequenz interessant! Dreht er jedoch mit einer komplett anderen Geschwindigkeit, hängt es nicht am Unterschied zwischen 50 und 60 Hz.
funny001
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jul 2010, 19:55
Hallo nochmal ,
also auch der Receiver hat diesen Stecker und dieser hat ja sein eigenes Netzteil es ist ein Sony STR 333L also nichts , unbekanntes , der Plattenspieler ist ein PS 333 auch nichts ausergewöhliches , der Plattespieler spielt zu schnell , und wenn ich die 33 auf 45 upm drücke wirds langsamer oder schneller , stroposkop ist nicht erkennbar , habe nur bedenken den Receiver mit einem Deutschen stecker zu versehen ,was beim Plattenspieler zu schnell ist kann bei dem Receiver, tschüss Endstufe oder Netzteil bedeuten , deshalb bin ich skeptisch , bei de Australichen steker sind die 2 Stromführenden falsch meine sind so II und die australichen sind -- , nur die Voltzahl stimmt

tschüss
funny001


[Beitrag von funny001 am 25. Jul 2010, 20:56 bearbeitet]
Passat
Moderator
#6 erstellt: 25. Jul 2010, 20:54
Das ist ein normaler Kaltgerätestecker ohne Schutzleiter.
Anstelle des Schutzleiters ist dieser Plastikstift oben angebracht.

Im Übrigen hat Australien keine 250 Volt, sondern genauso wie wir in Europa 230 Volt.

250 Volt gibt es außer in 3 Regionen Südafrikas nirgendwo auf der Welt.

Grüsse
Roman
funny001
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jul 2010, 21:00
Hallo und danke passt , habs ausprobiert und stimmt, sieht einfach so aus als wäre der Plattenspieler im Eimer. Hatte aber noch nie so einen Stecker gesehen, aussenliegenden Kaltgeräte Stecker , darauf muss man ers mal kommen.

Also vielen Dank

tschüss
Claus


[Beitrag von funny001 am 25. Jul 2010, 21:54 bearbeitet]
Passat
Moderator
#8 erstellt: 25. Jul 2010, 21:11
Stimmt, normalerweise steckt der Kaltgerätestecker im Gerät und das Kabel hat eine Buchse.

Kaltgerätestecker findet man eigentlich an Kabeln nur bei Kaltgeräteverlängerungskabeln (gabs früher häufig im PC-Bereich zum Anschluß des Monitors ans PC-Netzteil. PC aus = Monitor aus, PC an = Monitor an, die Monitore hatten damals noch nicht den Standby-Unsinn).

Grüsse
Roman
Hann45500
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jul 2010, 21:13
Hallo funny,
ich glaube, da wäre ich auch erstmal in`s Grübeln gekommen.

Gruß
Helmut
Maastricht
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2010, 09:43
Als häufiger Besucher Grossbritanniens dachte ich hieran:

http://www.amazon.de...wealth/dp/B00006JDK0

Gruss, Jürgen
germi1982
Moderator
#11 erstellt: 27. Jul 2010, 16:45
Das ist auch ein britischer Stecker...die Briten hatten bis Mitte der 80er eine Netzspannung von 240V. Die sind auf 230V runter und wir sind von 220 auf 230V hoch...wir haben uns sozusagen in der Mitte getroffen.

Und noch an den Threadstarter:

Amerikanische Stecker haben zwar zwei flache Anschlüsse, aber der Erdungspin ist rund:

http://www.notebook-treiber.de/IMG/hilfe/netzkabel-usa.jpg

Und 250V Netzspannung hat kein Land der Erde, die höchste ist 240V. Die niedrigste ist 100V, das haben aber nur die Japaner.


[Beitrag von germi1982 am 27. Jul 2010, 17:16 bearbeitet]
funny001
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jul 2010, 17:28
Ist ja geklärt , war mir nur nicht sicher mit dem Stecker , da er große Ähnlichkeit mit den Amerikanischen hat , schrieb ja: "ob dies ein US stecker ist den ich einfach noch nie gesehen habe"! , ich weis schon wie die sonst aussehen.
Und das die Australischen Stecker auch eine gewisse Ähnlichkeit haben, ist auch klar , manchmal ist nman so irritiert das man auf das logische nicht gleich kommt.

tschüss
funny001


[Beitrag von funny001 am 27. Jul 2010, 17:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umwandler 230 -> 110 Volt
Metal_Man am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  9 Beiträge
subwoofer von 230 auf 12 volt
traale am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  16 Beiträge
Plattenspieler
Christian23 am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  5 Beiträge
Plattenspieler an Receiver ohne Phonoeingang?
jamesbeam am 04.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  3 Beiträge
Plattenspieler + Antennenkabel = Pfeifen
SeparateReality am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  3 Beiträge
BOSE Wave Music System von 110 V auf 220 V
Kweekee am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Brummender Trafo beim Plattenspieler
Dualist am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  8 Beiträge
Brummen beim Plattenspieler
Räuber am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler mit Brenner
cr am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  12 Beiträge
DIN-Stecker <-> Cinchkabel
Jendevi am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedjokerpower
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.300