Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Katzen lieben Mordaunt Short Standboxen... :(

+A -A
Autor
Beitrag
airzonk!
Stammgast
#1 erstellt: 09. Sep 2003, 17:45
klingt, blöd ist aber leider ernst....

habe 2 katzen und die lieben es besonders meine mordaunt short standlautsprecher umzukippen...

zum glück konnte ich diese bis jetzt immer noch abfangen....
was aber wenn ich mal nicht da bin???

jemand ne idee wie ich die boxen so richtig standfest mache?

spikes sind schon dran...

vielleicht hat ja jemand auch einen kreativen einfall für ne abgefahrene kostruktion...bin offen für alle vorschläge...

mit sand befüllen kann man die auch.

hat jemand ein paar gute tips wie man das am besten macht???
macht man da vorher eine tüte rein oder den sand direkt in den hohlraum?

wie bekommt man den sand im bedarfsfall wieder raus???

ich weiß, sind ne menge fragen, aber ich hoffe jemand kann mir helfen....

vielen dank im vorraus
Miles
Inventar
#2 erstellt: 09. Sep 2003, 19:00
Willst du das Gehäuse mit Sand befüllen oder einen dafür vorgesehenen Standfuss?

Wenn du das Gehäuse füllst änderst du das Volumen und damit die akustischen Eigenschaften. Und der Sand darf nicht mit Membranen oder der Frequenzweiche in Kontakt kommen.

Eine Alternative wäre die Lautsprecher an einer schweren Bodenplatte aus Holz oder Stein zu befestigen, z.B. mit beidseitigem Klebeband.
zucker
Moderator
#3 erstellt: 09. Sep 2003, 19:04
wie wäre es mit katzenverbot?

henry

ps: hab selber 2, aber überall hin dürfen die nicht!
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Sep 2003, 19:15
Hi,


wie wäre es mit katzenverbot?

das ist doch nicht Dein Ernst , wofuer schon Katzen fuettern, wenn sie den Hoerraum nicht betreten duerfen ...
Hab's auch probiert, meinen Katzen das Herumgespringe abzugewoehnen, doch klappt dass natuerlich nur, wenn man auch wirklich selbst praesent ist.
Taete befuellen oder eben ordentliche Maennerboxen (ab 40 kg aufwaerts) reinstellen.
Sicherer stehen Boxen uebrigens haeufig auf 3, statt auf 4 Spikes ...
Gruss
Burkhardt
zucker
Moderator
#5 erstellt: 09. Sep 2003, 19:28
burki, meinst du die katzen verstehen etwas davon? meine beiden mag ich sehr gern, das heißt aber noch lange nicht das sie alles dürfen. also irgendwo müssen prioritäten gesetzt werden.

henry
Receiverjunkie
Stammgast
#6 erstellt: 09. Sep 2003, 19:38
Hi,


ist doch gaaaanz einfach:

Den Ls vorsichtig nach hinten kippen, die Katze so vor ihm platzieren, das beim nach vorn kippen der Schwanz der Katze unter dem LS zu liegen kommt.


Jetzt versucht das Tier in keinem Falle mehr in richtung LS zu laufen. Mußt nur darauf achten, das sie sich nicht so schnell befreien kann. Dann würde das Spiel ja wieder von vorne losgehen.



mfg.

RJ

p.s. das funktioniert auch mit Wellensittichen
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Sep 2003, 19:39
Hi Henry,


burki, meinst du die katzen verstehen etwas davon?

auch wenn jetzt schon sehr OT.
Die kleine (den Kater interessiert das weniger) steht z.B. total auf Glass (Joe Broesel's Liebingskomponist ) und laesst sich da beim Hoeren auch nicht von irgendwelchen Motten , Spinnen, Fliegen ablenken ...
Mag auch keine Katze auf meinem Roehrenamp, aber gemeinsam Musikhoeren hat irgendwie schon etwas fuer sich ...
Gruss
Burkhardt
zucker
Moderator
#8 erstellt: 09. Sep 2003, 19:45
@ burki

ja gut die große ist 1,5 und die kleine ist im mai geboren - ohne sie würde etwas fehlen, und die 2 dürfen auch viel - aber nicht ins technikzimmer, zumindest nicht ohne uns.

henry
PapaSchlumpf
Stammgast
#9 erstellt: 09. Sep 2003, 19:55
Die Katze von nem Bekannten hat es gemocht ihren Kopf ins Bassreflexrohr des Subwoofers zu stecken, ich hab aber nicht gesehen wie sie darauf reagiert hat, wenn man dann die Anlage einschaltet (hätte ich auch nie getan )

Irgendwie glaub ich Katzen stehen auf Hifi und können es uns nur nicht richtig mitteilen .

Ich persönlich wollte kein Haustier haben, egal was für eins.
zucker
Moderator
#10 erstellt: 09. Sep 2003, 20:02
ja nu, meine ist durch das rohr in die box hineingekrochen, hab sie mit leberwurst wieder herausgelockt, aber sie haben dort nichts zu suchen.
henry
burki
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Sep 2003, 20:22
Hi,

wenn wir eh schon so OT sind ...
Katzen interessieren sich eben fuer alles, was sich irgendwie veraendert oder neu fuer sie ist (hey,meine "kleine" - 4 Jahre - Jacky macht Erdmaennchen, wenn der Drucker druckt ...).
Aussergwoehnlicher finde ich es aber, dass manche Katzen anscheinend wirklich Musik (nicht die Anlage) konsumieren koennen, wobei (hab's aber irgendwie im Hinterkopf, dass das Hoervermoegen von Katzen und Menschen sich ziemlich aehnelt) auch der Musikgeschmack durchaus unterschiedlich sein kann ...
Jetzt aber genug von diesem Thema, denn airzonk! geht's schliesslich drum, wie er seine Boxen standfest bekommen kann.
Gruss
Burkhardt
Miles
Inventar
#12 erstellt: 09. Sep 2003, 20:56
Ich hatte mal eine "Audio" Test-CD mit allerlei Naturgeräuschen, darunter auch ein flatternder Vogel, der vor einem Stereomikrofon umherfliegt.

Genau im Stereo-Dreieck platziert konnte meine Katze den Flug des Vogels exakt verfolgen, ihr Kopf wirbelte hin und her und versuchte den vermeintlichen Vogel zwischen den Boxen zu entdecken.

Bei einer anderen, weniger hektischen Vogelaufnahme dachte sie der Piepmatz wäre in der Box gefangen, und sie lugte durchs Bassreflexrohr.
airzonk!
Stammgast
#13 erstellt: 10. Sep 2003, 18:42
wie soll ich meiner katze verbieten die boxen zu betreten????

die stehen im wohnzimmer!!

ich habe 2 geschwisterkatzen, ca. 1 jahr alt....

ihr wisst ja selber wie die abgehen können.
die machen das ja nicht mit absicht...
meist passiert es wenn sie drauf sitzen und dann wegspringen. dabei entsteht durch das abstoßen mit den hinterpfoten so ein druck auf die box das sie ins straucheln kommt...

beim befüllen mit sand hatte ich bis jetzt die befürchtung, dies würde die box noch lange nicht so standfest machen das die beiden sie nichtmehr bewegen könnten...

deshalb dachte ich eben auch an soetwas wie befestigen auf einer glas oder marmorplatte o.ä.

heute hab ichs einfach erstmal mit sand probiert....

15 kilo sehr feiner quarzsand je box....
und siehe da, die box steht wirklich bombenfest
aber ihre bewehrungsprobe müssen sie noch überstehen...

und der klanglichen seite kommt es auch noch zu gute....

vielen dank an alle für die hilfe

und grüße an alle Katzenbesitzer...


[Beitrag von airzonk! am 10. Sep 2003, 20:19 bearbeitet]
Nachtwächter1
Stammgast
#14 erstellt: 01. Feb 2010, 20:09
Möchte das Thema nochmal nach gut 7 Jahren aufgreifen.

Ich bin im Begriff momentan ein nagelneues Lautsprecher System der Wharfedale Diamond 10 Reihe zu kaufen. Vorne kommen Standlautsprecher hin....

Gerade eben hat meine Katze beim Absprung die schöne Quadral Box umgehauen, Front inkl. Lautsprecher hat sich komplett gelöst :-( Versuche grade mit Kleber was zu retten....

Ist nicht das erste Mal, das erste mal hatte meine Frau einen angebrochenen Großen Zeh

Nun mache ich mir natürlich mächtig sorgen wenn die neuen LS hier sind



http://www.imagebanana.com/img/qc54nxl/oiuhz6ugz6f4.jpg



Diese stehen auf Spikes, glaube nicht das die sehr standfest sind...
Ne Idee wie ich die sichern könnte? Die Idee mit dem Sand schließe ich aus, ich füll doch keinen Sand in die LS ^^


Schönen Gruss & Dank
Nachtwächter


[Beitrag von Nachtwächter1 am 01. Feb 2010, 20:20 bearbeitet]
xees
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Feb 2010, 00:19
simpel, wie man regale auch vorm umkippen sichert. gibt es in jedem baumarkt. kleiner draht an box und wand befestigen mittels schraube oder superkleber oder (2 komponeten) und das ding wackelt zwar aber fällt nicht um.

oder bodenplatte 1 m2 groß und die spikes reinversenken, verankern wie auch immer.

glück meine beiden kater stellen zwar viel an, aber flat und hifi sind tabu, hoffentlich bleibt das so
stereodreieck
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Feb 2010, 15:34
...mein kleiner liebt es einen ball unter den sub (downfire) zu rollen und dann mit beiden Pfoten wie wild danach zu schlagen
lange wird die membrane das nicht mehr mitmachen...
Elfblood
Neuling
#17 erstellt: 21. Mai 2010, 09:10
Lustiges Thema. Ich stehe ja eigentlich vor dem selben Problem. Will mir demnächst 113cm hohe Säulenboxen holen, nur haben wir weder Türen im Zimmer um die Katzen fernzuhalten, noch kann man denen verbieten da nun raufzuspringen.

Ich denke ich versuch die Bodenplatten unter dem Fernsehschrank und bei den Rears unter der Couch zu verkeilen. Irgendwie...

Mal sehen ob das klappt.
*MSRalf*
Stammgast
#18 erstellt: 21. Mai 2010, 09:29
Wirhaben auch 2 katzen. Wenn ich mir das hier so durchlese, bin ich froh, daß die beiden die komplette Elektronik scheinbar gar nicht interessiert. Ich stell es mir sehr schwierig vor Stand-LS irgendwie so zu verankern, daß sie auf gar keinen Fall kippen können! Das wird ein unlösbares Unterfangen. Drück aber trotzdem die Daumen bei dem Vorhaben. Die Sache mit dem Draht, der an der Wand festgemacht wird, schützt die LS aber nur vor dem Kippen in eine Richtung.
Elfblood
Neuling
#19 erstellt: 21. Mai 2010, 09:43
Unsere Katzen lieben Technik vor allem weil sie Warm ist ^^ Bin mal gespannt wie die 3 reagieren wenn der schöne große Röhren TV rausfliegt und die merken das man auf dem Plasma nicht mehr draufpasst.

Aber Back to Topic, vielleicht greif ich auch einfach auf etwas quadratischere Boxen zurück, die können dann wohl schwer kippen. Wobei mir die Säulen schon gefallen würden...
*MSRalf*
Stammgast
#20 erstellt: 21. Mai 2010, 09:59
Ich habe im Frontbereich die Heco Victa 700 und die wird nach hinten schmaler und steht auf Spikes. Ich glaube, wenn da eine Katze gegen springt, bleibt die auch nicht stehen. Aber wie gesagt, sie zeigen kein Interesse. Aber seit wann werden LS warm? oder bezog sich das nur aufs TV?


[Beitrag von *MSRalf* am 21. Mai 2010, 10:00 bearbeitet]
Elfblood
Neuling
#21 erstellt: 21. Mai 2010, 10:20
Ne Warm wird nur der TV
ev
Stammgast
#22 erstellt: 21. Mai 2010, 16:18
Hallo,
also ich liebe meine Katzen, aber wenn ich eine davon in der Bespannung meiner Sentry III sehen würde dann wäre hier Achterbahn.

LG
DerLomaxx
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Mai 2010, 16:28
Mit einer kleinen Änderung in der Lautsprecheraufstellung sollte das Problem schnell beseitigt sein:

Von unten nach oben: Katze -> Granit-Platte -> Lautsprecher

Nachtrag: Hier noch eine Skizze:




Die Dämpfungswerte von Katzen kann ich Dir leider nicht nennen, sollen aber sehr gut sein.


[Beitrag von DerLomaxx am 21. Mai 2010, 16:38 bearbeitet]
DerLomaxx
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Mai 2010, 16:43
Alternativ könntest Du mit einer kleinen Menge an Zahnstochern eine Schutz-Ummantelung bauen. Habe ich bei meinem Subwoofer auch gemacht. Das sieht dann so aus:



Das verbessert auch die Raumakustik auf Grund der Diffusions-Eigenschaften.


[Beitrag von DerLomaxx am 21. Mai 2010, 16:49 bearbeitet]
blackjack2002
Stammgast
#25 erstellt: 24. Mai 2010, 09:39
Naja,

Katze vor den LS hinsetzen und ordentlich aufdrehen ..

Dann kippt die Katze

LG, Werner

P.S.: Bitte nicht ernst nehme
Peter_J.
Stammgast
#26 erstellt: 26. Mai 2010, 15:04

blackjack2002 schrieb:
Naja,
Katze vor den LS hinsetzen und ordentlich aufdrehen ..
Dann kippt die Katze
LG, Werner
P.S.: Bitte nicht ernst nehme :prost

Hallo,
da unterschätzt Du aber das Standvermögen meiner Katzen! Da muss ich schon sehr laut aufdrehen, bevor sie das Weite suchen (sh. mein Avatar, das ist ein Lautsprecher, auf dem der Kater liegt!).
Grüße
Peter J.


[Beitrag von Peter_J. am 26. Mai 2010, 15:05 bearbeitet]
blackjack2002
Stammgast
#27 erstellt: 26. Mai 2010, 20:39
Nette Katze .

Gott sei Dank läßt mein Kater meine LS in Ruhe ..

Ansonsten, wie schon wer geschrieben hat, mit Draht / dünne Kette / starke Angelschnur die LS an der Wand befestigen. Seitlichen Kippschutz mit dünne Winkel / Stäbe / schöne Schmiedeeisen Stäbe machen ...

oder Lautsprecher eintopfen

LG, Werner
sumpfhuhn
Inventar
#28 erstellt: 26. Mai 2010, 22:50
Hallo

Bei uns hat folgendes geholfen:


Uploaded with ImageShack.us .

Wenn sie der Anlage/Lautsprecher zu nah kam,gabs ein kurzen Sprühstoß.Nach ca.einer Woche hat sie begriffen,das es Katzenfeuchtzonen gibt.Ist jetzt 5 Jahre her,bisher hat sie den Bereich gemieden,könnte ja wieder Regnen .

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mordaunt short
4hrsmn am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  6 Beiträge
Mordaunt Short 914 an NAD 320BEE ??
Ewan am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  2 Beiträge
mordaunt short avant 902
maliq71 am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  2 Beiträge
Mordaunt Short Avant 902
Mephisto am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2004  –  5 Beiträge
MORDAUNT SHORT MS 902
rob_at am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  3 Beiträge
Mordaunt short ms 906
Aragorn76 am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  8 Beiträge
Mordaunt Short 902 Signature
BassMan_69 am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  15 Beiträge
Neues Mordaunt Short Flaggschiff
GandRalf am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  7 Beiträge
klipsch versus mordaunt short
absolut am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  8 Beiträge
Mordaunt-short erfahrung ?
wusel123 am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedKuki1983
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.989