Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha NS690II, was sollte Receiver können?

+A -A
Autor
Beitrag
fred127
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Mrz 2008, 20:09
Hi Leute,

Ich habe mir vor längerer Zeit in den Kopf gesetzt, mal was für meine Ohren zu tun und mich von meinen Lautsprechern mit defekten Hochtönern zu trennen.

Letzte Woche fand ich eine Anzeige in unsrem Käseblatt. Angeboten wurde ein Pärchen Yamaha NS690 II für 100€. Für 80€ habe ich sie mir dann gekauft. Die Sicken um die Basslautsprecher müssen noch ausgetauscht werden.

Folgendes steht hinten auf den Boxen:
Rated Power: 40Watts
Impedance: 8 Ohms

Anschließen möchte ich sie an einen Grundig Fine Arts R21 Receiver, den ich glaube ich mitte der 90er geschenkt bekommen habe.

Hier die technischen Daten aus dem Handbuch zum Receiver:
Musikleistung 4 Ohm: 2x100W
Sinusleistung 4 Ohm: 2x50W
Sinusleistung 8 Ohm: 2x40W

Reicht dieser Receiver aus, um die Lautsprecher vernünftig zu betreiben?

Ich habe sehr wenig Ahnung von Kombinationen und empfehlenswerten Wattleistungen, etc. Freue mich über jede Hilfe, oder auch Tipps für einen anderen bezahlbaren (100-200€) Receiver, der besser zu den Lautsprechern passt!

MfG
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:54
Hallo fred127 ... und Willkommen im Forum !

Meiner Meinung nach passen die Geräte durchaus gut zusammen.

Du solltest die Kombination instandsetzen, anschließen und dann kannst Du ja mal berichten,
was Dir gut gefällt und was Du ( klanglich gesehen ) verbessern möchtest.

Aber ich denke, das Ergebnis wird in Ordnung sein.

Gruß
fred127
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mrz 2008, 23:00
Danke für die schnelle Antwort -

deine Signatur verunsichert mich da nur ein wenig

Ja, werde mich melden, wenn ich die Speaker wiederbekomme, habe sie allerdings noch garnicht losgeschickt.

mfg
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2008, 09:49

fred127 schrieb:
...deine Signatur verunsichert mich da nur ein wenig ...

warum ?

fred127 schrieb:
...habe sie allerdings noch garnicht losgeschickt...

Hast Du denn schon einen Preis genannt bekommen ?

Gruß
fred127
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Mrz 2008, 08:45
das mit Deiner Signatur war ein Jole
"Darf ich auch mal was dazu sagen ? - Ich habe nämlich auch keine Ahnung davon !"

Habe eine Anfrage an JH-Electronics gestellt. Für original Sicken soll ich mit allem drum und dran 40 Euro netto pro LS zahlen. Denke das ist fair. Habe hier im Forum nur Gutes über die Firma gelesen.

mfg
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2008, 13:48
Diesen Spruch habe ich auch schon in kontroversen Besprechungen in der Firma gebracht
Man muß sich natürlich sicher sein, daß die Anwesenden den Spaß abkönnen

Zum Thema : ja - den Preis halte ich auch für angemessen.

Viel Erfolg !

Gruß
fred127
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Apr 2008, 17:33
Sooo,

an einem Freitag schickte ich die Tieftöner weg, am Mittwoch waren sie wieder da. Wirklich schnell!
Zu den neuen Sicken kam noch eine Reinigung der Membranen und natürlich die Zentrierung.

Ich hatte jetzt einige Zeit, die LS zu Hören. Seeehr bassig! Die erste Maßnahme war, den Bassregler an meinem Receiver ganz nach unten zu drehen. So ergab sich für mich ein ausgeglichenes Klangbild - bin also vollauf zufrieden mit meiner Investition.

Die Basslastigkeit mag auch an der Musik liegen; höre überwiegend mnml House und Drum 'n Base. Bei Manowar, ACDC, Renaissance, Jethro Tull etc. darf der Regler auch mal wieder ein bischen höher

Ich möchte nochmals allen danken, insbesondere denen, die mir hier Tipps zum Ausbau der festsitzenden Chassis gegeben haben!

MfG fred127


[Beitrag von fred127 am 14. Apr 2008, 17:34 bearbeitet]
detegg
Administrator
#8 erstellt: 14. Apr 2008, 18:04
Moin Jesko,

... dass Du da ein paar Juwelen restauriert hast ist Dir bewusst?
Wie hast Du die Yamis denn aufgestellt? Ich besitze 3 Paar in/an unterschiedlichen Räumen/Elektronik und konnte eine Basslastigkeit nie feststellen

Gruß
Detlef
fred127
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Apr 2008, 18:27
Hi,

ja, dessen bin ich mir bewusst ;). Allerdings nur, weil ich hier den Vergleich mit den NS1000 gelesen habe.
Andernfalls hätte ich nicht so viel Geld reingesteckt.
Bei mir stehen die Yamahas derzeit noch auf dem Boden 1,50m weit auseinander ohne jegliche Unterlage. Ich habe zum Kauf originale Standfüße mit Rollen drunter dazubekommen, allerdings möchte ich sie nicht darauf stellen, weil es wohl derbe Druckstellen auf meinem Teppich gäbe.
Denke durch eine andere Ausrichtung würde sich schon was andres ergeben oder?
Da ich im Mai eh umziehe, wollte ich mich damit erstmal nicht weiter beschäftigen.

MfG fred127
fred127
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Apr 2008, 18:30
naja

die Neugier treibt mich, werde sie eben ein bischen umstellen
detegg
Administrator
#11 erstellt: 14. Apr 2008, 18:38

fred127 schrieb:
Bei mir stehen die Yamahas derzeit noch auf dem Boden 1,50m weit auseinander ohne jegliche Unterlage.

... aha!



Das sind original Füße, ca 15cm hoch, leicht nach hinten gewinkelt. Wenn die LS direkt auf dem Boden stehen, hast Du eine "Spiegelschallquelle" im Bass und damit ca. 4...6dB mehr Schalldruck.
Das ist NICHT vorgesehen.

Gruß
Detlef
fred127
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Apr 2008, 18:57
Spiegelschallquelle bedeutet, dass der Bass (da er ja ganz unten in der Box ist) quasi vom Boden reflektiert wird und sich dadurch evtl. das Klanbild sozusagen "bässlich" verschwimmt?

Schade, da habe ich wohl doch keine originalen Standfüße bekommen, die sehen ja sogar recht schick aus

Zumindest habe ich die LS jetzt auf meine Füße gepackt und schon einen Unterschied bemerkt.

edit:
by the way... ist dein Foto spiegelverkehrt? Ich habe zwei identische LS, keinen linken und keinen rechten. Bei mir sind die Regler auf der rechten Seite.


[Beitrag von fred127 am 14. Apr 2008, 18:59 bearbeitet]
detegg
Administrator
#13 erstellt: 14. Apr 2008, 19:52

fred127 schrieb:
y the way... ist dein Foto spiegelverkehrt? Ich habe zwei identische LS, keinen linken und keinen rechten. Bei mir sind die Regler auf der rechten Seite.

Ne, es gibt den LS ganz selten auch in der rechts/links Variante - das Paar auf dem Foto ist eine solche. Meine anderen sind dann wieder einseitig ;-)

Um so freier Du die LS aufstellst, um so natürlicher werden sie tönen. Das mit der Spiegelschallquelle hast Du schon richtig verstanden. Im Bassbereich breitet sich der Schall kugelförmig aus und wird von angrenzenden Flächen reflektiert (und damit "verstärkt"). Gleiches wie für den Boden gilt auch für Rück- bzw. Seitenwände. Also mind. 30cm von der Rückwand weg und auf einem Sockel - dann wird nichts mehr wummern.

Gruß
Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr von Yamaha Lautsprechern ?
Hardwell am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  11 Beiträge
Nuline 100 - gefährdet durch einfachen Receiver?
redsax am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  2 Beiträge
4 Lautsprecher an Yamaha-Receiver
heinerman am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  6 Beiträge
Canton Karat mit YAMAHA Receiver?
randoom am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  3 Beiträge
Technics-Lautsprecher an Yamaha-Receiver
Rocksau80 am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  8 Beiträge
Panasonic Lautsprecher an Yamaha Receiver
heisch65 am 23.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  2 Beiträge
WAS MACHE ICH FALSCH? Bose Acoustimass 15 Serie II in Verbindung mit Yamaha RX-V750 AV Receiver
DrG am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  10 Beiträge
Was für Boxen ???
Schwarzwälder am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
Platinum 820: Welcher Receiver?
wolle01 am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  4 Beiträge
Yamaha und Canton LS Kratzen
terzocross am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.137