Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Impedanzkorrektur ?

+A -A
Autor
Beitrag
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Aug 2008, 18:53
Hallo Leute,
Ich habe neuerdings ein Paar Infinity SM 225 die ich an einer
Yamaha M4 Endstufe betreiben möchte.
Ich war heute bei dem HiFi Dealer meines Vertrauens und hab mir dort das PLY Supra 2X3,4mm2 Kabel besorgt (absolut geile Leitung ).Im Laufe unseres Gespräches riet er mir dazu bei den SM`s eine Impedanzkorrektur durchzuführen, da der M4 seines erachtens ein relativ kritischer Verstärker sei und Infinity sich beim Lautsprecherbau nicht unbedingt Mühe geben würde die angegebene Lautsprecherimpedanz einzuhalten.Mir ist als gelernter Energieanlagenelektroniker klar, dass es sich bei der Korrektur um das Hinzufügen von Widerständen,Kapazitäten und/oder Induktivitäten zum Lautsprecherkreis handeln muss, nur habe ich als HiFi Neuling keine Anhaltspunkte um dies umzusetzen. Wie also muss ich die erforderlichen Bauteile berechnen?
Für eure Hilfe wäre ich euch dankbar!!!

Gruß

Christian
enoelle
Stammgast
#2 erstellt: 18. Aug 2008, 19:31
Hallo Christian.

Dein Händler meint vermutlich, die Korrektur sollte zum Schutz des Verstärkers vor zu niedrigen Impedanzen geschützt werden.

Bei der, so weit ich weiß, recht hohen Empfindlichkeit Deiner LS sehe ich da eigentlich keine Notwendigkeit. Ich kenne nun die Yamaha nicht. Als normaler Transistorverstärker sollte er aber mit der Infinity zurechtkommen. Oder fällt bei den Boxen der Impedanzverlauf im Bassbereich in Richtung 2 Ohm ab?

Eine Impedanzkorrektur nimmt man bei Lautsprechern üblicherweise speziell im Mittel- und Hochtonbereich vor, um empfindlichen Verstärkern, also z. B. Röhrenamps mit Ausgangsübertragern die Arbeit zu erleichtern. Diese neigen dort bei schwankendem Impedanzverlauf zu Klangverfärbungen. Transen sind da eigentlich unempfindlich.

Eine Impedanzkorrektur im Bass ist zwar möglich, aber durch die benötigten großen Bauteilewerte s**teuer.

Meine Meinung: Solange die Geschichte einwandfrei läuft: lassen wie's ist.

Kann denn der Dealer Deines Vertrauens so 'ne Korrektur nicht bauen

Gruß

Eric
speed-of-sound
Stammgast
#3 erstellt: 18. Aug 2008, 19:34
... wie kommt der Händler zu einer solchen Aussage? Hat er einen Impedanzschrieb Infinity SM 225?

Nur weil Infinity ein paar Lautsprecher gebaut hatte, die eine sehr geringe Impedanz hatten und somit Verstärker problematisch sind, heißt das nicht, dass alle Infinitys so sind.

Eine Impedanzkorretur wird eine geringe Impedanz auch nicht ändern können, da man die Impedanz nicht durch so etwas erhöhen kann. Im Gegenzug können Impedanzmaximas durch solche Korrekturglieder schon korrigiert werden, jedoch brauchen gute Transistorverstärker so etwas nicht. Röhrenverstärker schon.

Falls die Infinity SM 225 niedrige Impedanzen und erhebliche Phasendrehungen hat (leider weiß ich es nicht, hat jemand evtl. einen Schrieb) und der Yamaha das nicht ab kann, ist er der falsche Verstärker.
Ob ein Verstärker niedrige Impedanzen und Phasendrehungen
ab kann, kann man (bis auf wenige Ausnahmen) nicht an der Marke festmachen.
YamahaM4
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Aug 2008, 19:49
Vielen Dank für eure Hilfe.
Die SM`s klingen an dem M4 absolut geil und der Verstärker zeigt auch keine Anzeichen von Schwäche, überhitzung o.ä.
Vermutlich wollte der Händler doch nur nen schnellen Euro machen. als er mir die Korrektur aufschwatzen wollte.

Gruß

Christian
speed-of-sound
Stammgast
#5 erstellt: 18. Aug 2008, 20:28
... dann ist ja alles bestens

genieße die Musik, viel Spaß
_ES_
Administrator
#6 erstellt: 18. Aug 2008, 20:36

YamahaM4 schrieb:
Vielen Dank für eure Hilfe.
Die SM`s klingen an dem M4 absolut geil und der Verstärker zeigt auch keine Anzeichen von Schwäche, überhitzung o.ä.
Vermutlich wollte der Händler doch nur nen schnellen Euro machen. als er mir die Korrektur aufschwatzen wollte.

Gruß

Christian



Eine Impedanzkorrektur der gesamten Box ist, wenn, nur bei Röhrenverstärkern sinnvoll.

Einer Transistor-Endstufe wie der Yamaha sollte das Auf und Ab einer Box, wenn dies im Bereich ab 3 Ohm geschieht, nicht interessieren..


[Beitrag von _ES_ am 18. Aug 2008, 20:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
INFINITY SM 155
nattenhoh am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  4 Beiträge
Infinity SM 112
SKA-FACE am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  9 Beiträge
Infinity SM 155 mit NAD C352 betreiben?
soundsoffriendship am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  5 Beiträge
Infinity SM 152
Toerke am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  4 Beiträge
Infinity SM 155 umbauen?
Kiwinizer am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  3 Beiträge
INFINITY SM - 155
adri29 am 27.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  4 Beiträge
Infinity sm 152
hans-hans am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  2 Beiträge
Infinity SM Studio Monitor Serie?
Dj-BBoy am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  11 Beiträge
Infinity SM 152 Transportschaden
Ducoss am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  17 Beiträge
fragen zu ininity sm 155 und infinity kappa serie
MHR_JACK am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.702
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.278