Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat Quantum 709 Hochtöner defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Aug 2008, 14:51
Hallo,
habe ein Problem und zwar,
bin seit gestern stolzer Besitzer von einem paar Magnat Quantum 709.
Habe diese per Bi-Wiring an einem Denon AVR 3800 angeschlossen.
Als ich heute mittag etwas Musik damit gehört habe, fielen auf einma bei beiden Magnats die höhen aus.
Dachte erst es liegt an der Musikquelle (war in dem Fall der PC).
Ok, umgeschaltet auf SAT mit Optischem Eingang und siehe da auch hier fehlen die höhen.
Dann habe mal auf Sourround geschaltet und siehe da der Center bringt die höhen.
Zum testen hab ich dann mal eine Magnat an den Center anschluss angeschlossen, doch die Hochtöner gehen immernoch nicht
Auch habe ich Probiert die Bi-Wiring Anschlüsse mal einzeln laufen zu lassen, Mitteltöner läuft, Hochtöner aber nicht. Bässe laufen auch.
Klanglich war ich von den LS echt beeindruckt, doch ohne die Hochtöner hört sich das dann doch bescheiden an.
Was mich jedoch wundert ist das die beide Zeitgleich ausgefallen sind ?!? Vielleicht ja einer schon früher und man hats nicht gehört weil der andre erst später kaputt gegangen ist oder keine Ahnung?!?

Verschmort riecht nichts. Oder sind evtl. die Weichen defekt?

Was mich ärgert die LS waren ja nicht billig und der Transport ist dabei auch immer so ne Sache, daher würde ich gerne selber auf Fehlersuche gehen. Das dumme ist die Hochtöner sind eingeklebt ins Chassis, daher kann ich die schlecht ausbauen um zu Messen ob überhaupt Spannung aus der Weiche noch rauskommt.

Hat vielleicht jemand noch ne Idee? Oder ähnliches Phänomän?

Vielen Dank vorab

Mfg
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Aug 2008, 18:33
niemand mit so nem Problem hier?

Kann ja nicht sein das die Hochtöner sich nach einem Tag schon verabschieden?!?
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 26. Aug 2008, 19:31

W0RSCHD schrieb:
Kann ja nicht sein das die Hochtöner sich nach einem Tag schon verabschieden?!?

Sollten sie tatsächlich nicht, so der Verstärker nicht schwingt. (Und solche Gerätschaften sollte man heutzutage eigentlich technisch soweit im Griff haben, daß das so schnell nicht passiert. Man weiß es allerdings erst, wenn man das Signal mal mit dem Oszi beäugt hat, bei angeschlossenen Lautsprechern natürlich.) Hattest du irgendwelche Highend-Strippen dran oder nur schnödes zweiadriges Kabel? Länge?

Andere Möglichkeit wäre ein Produktionsfehler. Wobei der Ausfall gleich beider Hochtöner schon etwas suspekt ist.

Du kannst nicht viel mehr tun als eine Ursache außerhalb der Lautsprecher ausschließen. Zurück müssen die LS so oder so. Selbermachen bringt nichts, dann bist du gleich alle Ansprüche los.
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Aug 2008, 20:47
ja werd sie morgen warsch auch zurück bringen.
Also angeschlossen warn sie per Bi-Wiring mit nem 1,5²mm Oehlbach Kabel, länge ca 3-4m. Sicherlicht nicht ideal aber deshalb sollten sie ja nicht gleich am ersten Tag hopps gehen?!?
Hab jetzt auf jeden Fall 4²mm Oehlbachkabel hier, wenn sie aus der Reparatur kommen.

Aber kann das Kabel denn die Ursache sein?!? Auf Dauer hatte ich das sowieso nicht vor so zu lassen, aber das sich das so schnell negativ auswirkt hätte ich nicht gedacht.
4²mm Kabel war ja geplant.

Ob der Verstärker schwingt kann ich nicht sagen, aber es ist ja kein "billig" Gerät, hat ja auch mal 2500 Euro gekostet.

Oder ist die Ursache der PC als Quelle (Audigy 2 mit Goldkontakten)?!? Evtl. zu viel höhen?!? Will mir die LS ja nicht gleich wieder kaputt machen nach der Reparatur. Mir stinkts ja sowieso schon das so teure LS am ersten Tag schon den Geist aufgeben


[Beitrag von W0RSCHD am 26. Aug 2008, 20:49 bearbeitet]
m4xz
Inventar
#5 erstellt: 26. Aug 2008, 21:56
Die Kabel sind sicher nicht schuld, selbst wenn du Klingeldraht nimmst geht nichts kaputt.

Den PC würd ich auch zu 99% ausschließen, bleibt also der Verstärker und die Lautsprecher selber die vlt einen Fertigungsfehler aufweisen.

Aber dass beide LS gleichzeitig kaputt gehn ist wirklich merkwürdig.
Charles02
Stammgast
#6 erstellt: 26. Aug 2008, 22:12
Also, ich denke, der 1.5mm² Klingeldraht ist schuld, dass die Hochtöner sich verabschiedet haben. Ist bei einem Kumpel auch passiert. Der hat tatsächlich seine Beta 50 mit 0,75mm² an seinen Verstärker angeschlossen. Unglaublich! Nach dem die Hochtöner ausgetauscht wurden, habe ich ihm mal was ordentliches mitgebracht (4mm²). Seitdem ohne Probleme.

Viele Grüße
Andre
m4xz
Inventar
#7 erstellt: 26. Aug 2008, 22:22
Warum sollte das Kabel den Hochtöner "zerschiessen"?
Es wird halt gerne auf das Kabel geschoben, weil sonst fällt einem halt auch nix ein
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Aug 2008, 22:27
Verstärker schliesse ich aus, da es ja kein billig Teil ist...

http://img135.imageshack.us/img135/9409/avc3800face3mk.jpg

Ist zwar schon 10 Jahre alt aber immernoch TOP! Technisch wie klanglich auch....

Die Einzige Ursache die evtl. noch in Frage käme, wäre die Lautstärke, wobei ich nicht extrem Laut, schon aber in etwas gehobener Lautstärke gehört hab als sich die beiden verabschiedeten.
Es gab kein Schlag, kein Krach, kein Gestank, nix, es warn einfach von jetzt auf nachher die Höhen weg...

Die Hochtöner riechen auch nicht verschmort.

Da ich ja per Bi-Wiring angeschlossen habe, sollte das Kabel nicht so viel machen, wie wenn ich die LS gebrückt mit einem Kabel angeschlossen hätte, so waren ja die Bässe auf einem 1,5²mm Kabel und der Mittel und Hochtöner getrennt auf einem 1,5²mm Kabel....

Die Ursache wär halt gut zu wissen, bzw. ein Ansatz, da ich mir die Lautsprecher nicht nochmal kaputt machen möchte, ich gehe mal stark davon aus das ich nun 3-4 Wochen ohne da stehe

Laut nem Telefonat mit dem Magnat support sind die Hochtöner leider auch nicht extra abgesichert, da ich die Hoffnung hatte das evtl. nur so ne kleine Sicherung rausgeflogen is....

Bin erstmal ein wenig sauer und auch enttäuscht, mit der Angst das sowas nochmal passiert und verärgert da ich nach 1 Tag die Dinger wieder zurück bringen kann und auf Reparatur warten muss.... grml...


[Beitrag von W0RSCHD am 26. Aug 2008, 22:33 bearbeitet]
Charles02
Stammgast
#9 erstellt: 26. Aug 2008, 22:56

m4xz schrieb:
Warum sollte das Kabel den Hochtöner "zerschiessen"?
Es wird halt gerne auf das Kabel geschoben, weil sonst fällt einem halt auch nix ein ;)


Weil, die Lautsprecher Leistung brauchen! (gerade auch diese 40kg Teile). Wenn die Lautsprecher Leistung abfragen, die sie bedingt durch ein dünnes Kabel nicht bekommen können, dann passiert sowas. Einfach mal ein dickeres Kabel nehmen. Es ist mir immer auch ein Rätsel, dass die Leute sich teure Lautsprecher kaufen, und diese dann an 0,50€/M Kabel anschließen. Kann ich nicht verstehen sowas.
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Aug 2008, 05:13
war ja in dem Falle erstens kein "billig Kabel", ok hätte etwas Dicker sein können aber das sich das gleich so auswirkt...
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Aug 2008, 10:15
kann es evtl. daran liegen das ich am PC die Höhen auf +12db stehen hatte? normal nicht oder?
Ich finde es klingt so einfach viel besser...

Man hat ja 2 Schieberegler (Hab keine Equalizer installiert) wo man einmal Höhen und Bässe getrennt einstellen kann..

Aber auf den alten LS hab ich auch immer so gehört, da hat sich nix verabschiedet?!?
Igzorn
Stammgast
#12 erstellt: 27. Aug 2008, 11:43
Das ist gut möglich.
Nein,eher wahrscheinlich.
Den Hochton auf + 12db stellen,ist ja schon vorsätzlicher Totschlag für die Hochtöner.
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Aug 2008, 14:47
hmmm...

aber hört sich nunmal besser an wie ich finde.
Wieso greift da keine Schutzschaltung?

Wieviel + an db wäre noch ok für die Hochtöner?

Ist ja "nur" ne Einstellungssache?!?

Wenns ja tödlich wäre wieso lässt sich so nen HT Killer überhaupt einstellen?
Wieviel höhen können die HT dann überhaupt ab? Ab wann ist die Grenze erreicht?

Fragen über Fragen *g*
bulb2000
Stammgast
#14 erstellt: 27. Aug 2008, 15:27
Meiner meinung nach gehört ne gute home anlage nicht an den pc,zum zocken gibts logitech,und musik übern pc zu hören ist sinnlos da man internet musik zb. youtub in komprimierter qualität sowieso nicht geniessen kann,oder den pc zu starten um ne cd zu hören Naja das ist ja nur meine meinung


aber hört sich nunmal besser an wie ich finde.


Du drehst die höhen am pc auf anschlag die armen hochtöner,und das gefällt dir wenn die höhen lauter sind als der rest eigenartiger hörgeschmack



Wenns ja tödlich wäre wieso lässt sich so nen HT Killer überhaupt einstellen?


warum ist ein messer scharf,wenn man sich darann schneiden kann,also ehrlich die funktion ist zb. dafür dar wenn einige musikstücke zu wenig höhen haben ,kann mann das ausgleichen,korrigiert mich wenn ich falsch liege

MFG Rene


[Beitrag von bulb2000 am 27. Aug 2008, 15:31 bearbeitet]
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Aug 2008, 15:35
also ich hör damit mit sicherheit keine youtube musik sondern mp3s in 192-320kbit VBR, also keine schlechte Qualität!
Ich hab halt lieber meine Musik CDs auf dem PC, dann kann ich die alle auf einmal hören ohne CD zu wechseln, ein klick und ich hör nen Track von ner anderen CD...
Und die Qualität ist nicht schlechter als von CD Direkt.
Bei SACD würde man da schon eher einen Unterschied hören aber so bezweifle ich das man das Merkt, wenn überhaupt messbar aber nicht warnehmbar.

Ist ausserdem auch einfacher wie vom DVD-Player aus oder CD-Player mit Mp3...

Ich denke der PC als Musikquelle ist heute nicht so selten wie du es grade darstellst und man kann bei weitem andere Sachen damit hören wie Youtube Videos.

Für mich hört sich das mit mehr Höhen halt klarer, besser an, ist geschmacksache, genau wie die Musikrichtung....

Elektronische Musik z.b. (ich mein jetzt kein Techno) hört sich mit mehr höhen besser an und nicht dumpf...

Bei Punk oder so hört man den Unterschied warsch gar nicht mal so stark... Zum Fernsehschauen reichts auch ohne das...

Wie gesagt das ist mein subjektives Empfinden, werde das dann halt wenn ich die Austauschlautsprecher habe wohl anderst handhaben müssen und mich überwinden mit weniger Höhen auszukommen


[Beitrag von W0RSCHD am 27. Aug 2008, 15:37 bearbeitet]
bulb2000
Stammgast
#16 erstellt: 27. Aug 2008, 15:47

mich überwinden mit weniger Höhen auszukommen

Es ist nicht davon die rede das du jetzt dumpf hören sollst, aber die höhen so hochgeschraubt das die hochtöner nach einem tag sterben, ist dein subjektives hörempfinden echt unterirdisch nicht böse gemeint aber vielleicht mal zum ohrenarzt,denn es gibt viele menschen die unbewusst nen hörschaden haben
youtube war nur ein beispiel

Ich hab halt lieber meine Musik CDs auf dem PC, dann kann ich die alle auf einmal hören ohne CD zu wechseln, ein klick und ich hör nen Track von ner anderen CD...
Und die Qualität ist nicht schlechter als von CD Direkt.


meine zustimmung

MFG Rene
m4xz
Inventar
#17 erstellt: 27. Aug 2008, 17:59
@ Charles02:

Das ist Quatsch, hier schießen doch keine Leistungen im KiloWatt Bereich durch die Leitungen, wenns hoch kommt vlt 200-300 Watt, das ist doch Firlefanz für ein 1,5mm² Kabel.

Schonmal den Leiterquerschnitt in einem Haushaltsstromkreis angesehen?

Richtig der ist meist auch 1,5mm², und wenn dieser mit 16 Ampere abgesichert ist, können bis 3680 Watt druchgehn, dagegen wirken die 200-300 Watt die der Verstärker durch so ein Kabel zur Box schickt doch lächerlich

Deine Angst, dass das Kabel die Hochtöner kaputt gemacht hat, ist also auszuschließen...

Aber der Threadersteller hat ja gerade selber geschrieben was der Grund war!

+12 dB Höhenbetonung mit einer Pc-Soundkarte (ich hoffe dass es überhaupt eine Soundkarte war...)
kann durchaus den Tod der Hochtöner bedeuten...

Wer weiß welche "Oberwellen bzw. Töne" dadurch produziert wurden, Töne die nicht mal hörbar sein müssen, fackeln dir den Hochtöner weg, da wundert mich ehrlich gesagt nichts mehr!

Zudem frage ich mich, wie man relativ neutrale Boxen mit einer Höhenanhebung von 12 dB anhören kann, sowas ist doch grausam für die Ohren.
Ich denke hier sollte man wirklich mal einen Arzt aufsuchen, weil ich mir nicht vorstellen kann dass das Gehör hier noch enwandfrei funktioniert, wenn man eine derart extreme Höhenbetonung als angenehm empfindet


[Beitrag von m4xz am 27. Aug 2008, 18:00 bearbeitet]
bulb2000
Stammgast
#18 erstellt: 27. Aug 2008, 18:21

Zudem frage ich mich, wie man relativ neutrale Boxen mit einer Höhenanhebung von 12 dB anhören kann, sowas ist doch grausam für die Ohren.
Ich denke hier sollte man wirklich mal einen Arzt aufsuchen, weil ich mir nicht vorstellen kann dass das Gehör hier noch enwandfrei funktioniert, wenn man eine derart extreme Höhenbetonung als angenehm empfindet


jackpot Endlich jemand meiner meinung

MFG RENE
m4xz
Inventar
#19 erstellt: 27. Aug 2008, 18:44
@ bulb2000:

Ich denke hier werden viele dieser Meinung sein, da es wirklich nicht "normal" ist die Höhen um 12 dB zu erhöhen

Ich selber tendiere eher zum Absenken der Höhen bei erhöhten Abhörpegeln, weil das auf Dauer das Gehör schädigt, zudem klingt es auch nicht wirklich gut, da unser Gehör nicht gut mit hoher Lautstärke klarkommt.

Unser Gehör wurde nicht für hohe Lautstärken "entwickelt", wer hätte schon "damals" wissen können, dass es irgendwann Leute gibt die sich absichtlich hohen "Lärmpegeln" aussetzen


[Beitrag von m4xz am 27. Aug 2008, 18:45 bearbeitet]
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2008, 19:38
is halt gewöhnungs und geschmack sache...

ich würde sagen mein Gehör funktioniert 1a

es ist ja nicht so das die Höhen so penetrant sind das bei einem gesprochenen oder gesungenen "S" einem das Ohr weh macht.... Das kenn ich sehr gut

Aber so extrem ist es bei weitem nicht...

Wenn sich es nicht gut anhöre würd ichs nicht machen, kommt ausserdem ja auch auf die Sachen an die man hört (Musikrichtung), da fällt das je nachdem mehr oder weniger auf...

Und jetzt -> steinigt mich dafür


[Beitrag von W0RSCHD am 27. Aug 2008, 19:39 bearbeitet]
Igzorn
Stammgast
#21 erstellt: 27. Aug 2008, 19:47
Steinigen musst Du dich schon selber.

Wenn die LS repariert sind,darfst Du halt net so die Höhen reinhauen.
Würde ich das bei meinen LS machen,würde ich aus den Ohren bluten...
Du musst Dich halt umgewöhnen wie Du Musik hörst.
m4xz
Inventar
#22 erstellt: 27. Aug 2008, 19:52
Erst wenn du mir ein ärztliches Attest vorlegst, glaube ich dir dass dein Gehör in Ordnung ist

Mit der Musikrichtung hast du aber recht, wenn du lauter dumpfe MP3 Aufnahmen hast, dann musst du ja fast die Höhen anheben

Allerdings solltest du deinen Boxen zuliebe, deine Hörgewohnheiten etwas ändern, denn wenn die Soundkarte durch die extreme Höhenanhebung verzerrt, und böse Obertöne oder dergleichen an den Hochtöner deiner Magnat schickt, würde es mich nicht wundern wenn dieser seinen Dienst quittieren würde...

Weil unter normalen Bedingungen machen die Hochtöner der Quantum Serie schon gut Pegel mit, sprich sooo schnell geht da nichts kaputt, andrerseits wäre es trotzdem nie verkehrt eine Schutzschaltung zu verbaun, sicher ist sicher
bulb2000
Stammgast
#23 erstellt: 27. Aug 2008, 20:52
wenn du unbedingt highlevel höhen brauchst,dann hol dir piezos , die sind ideal für dich, laut, kräftige höhen und die kriegst du auch nicht kapputt,das schwöre ich dir ,und wenn doch dann,ist dein gehör,und deine hörgewohnheit irgendwie total unterirdisch schlecht

Mfg grüssen Rene
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Aug 2008, 21:42

m4xz schrieb:


Weil unter normalen Bedingungen machen die Hochtöner der Quantum Serie schon gut Pegel mit, sprich sooo schnell geht da nichts kaputt, andrerseits wäre es trotzdem nie verkehrt eine Schutzschaltung zu verbaun, sicher ist sicher ;)



Wie sieht denn dann so eine Schutzschaltung aus?!?
Ich kenn so Dinger die direkt in den LS verbaut sind, aber die Hochtöner bei den Magnat sind 1. verklebt und 2. wollt ich die nicht unbedingt dann wenn ich neue habe nochmal ausbauen (Habe den kompletten LS umgetauscht)

Kann man das auch anderst schützen irgendwie???

Und JA mein Gehör ist in Ordnung, wird ja schliesslich alle 2 Jahre ärztlich Getestet vom Betriebsarzt

Und wenn ich Piezzos wollte dann wären das ja wohl oder übel PA Lautsprecher oder Ersatz Piezzos anstatt Hochtöner ausm Conrad und darüber brauche wir ja nich reden
m4xz
Inventar
#25 erstellt: 27. Aug 2008, 22:02
@ W0rschd:

Da deine Quantum keine Schutzschaltung haben, solltest du deine Hörgewohnheiten ändern, denn sonst wirste nicht lange glücklich mit den Q709...

Vielleicht hättest du etwas von Cerwin Vega kaufen sollen, deren Boxen sind ein Mittelding zwischen PA und HiFi, vertragen sicher noch mehr Pegel als die 709er.

Auf jeden Fall ist es nicht nachvollziehbar unter "normalen" Bedingungen die Höhen derart anzuheben, und erst recht über den PC

Dein AVR sollte doch auch eine Möglichkeit bieten die Höhen raufzudrehen, und sag jetzt bitte nicht dass du das auch hast...

Der PC ist in diesem Fall immer die schlechtestmögliche Wahl den Klang zu verändern, da am anfälligsten.
audiophilanthrop
Inventar
#26 erstellt: 27. Aug 2008, 22:27
Ein EQ im Rechner hat den Nachteil eines jeden Digital-EQs, bei Vollaussteuerung (-0 dBFS) des Gesamtsignals ist Schluß. Allerdings, auch wenn +12 dB schon recht kräftig ist, sind doch für gewöhnlich die Höhenanteile eher klein und damit um einiges mehr "Luft" als im Baßbereich.

Die neuen Boxen würde ich erst einmal nur mit Signalen eines gewöhnlichen Silberscheibendrehers befeuern.

Wie kommt man eigentlich dazu, mal eben die Höhen um 12 dB anzuheben? Das wäre bei meinem Receiver noch mehr als Rechtsanschlag beim Höhenregler (der kann bloß +/- 10 dB). Da muß doch irgendwas faul sein.
bulb2000
Stammgast
#27 erstellt: 28. Aug 2008, 08:26
Hörschaden

GRUSS RENE
m4xz
Inventar
#28 erstellt: 28. Aug 2008, 16:47
Bei meinem Denon gehen gar nur +- 6 dB, aber die Regler stehn bei mir imemr auf 0

Wie schon gesagt es klingt einfach schrecklich wenn man die Höhen derart anhebt, oder aber unser Threadersteller hat die Höhen erst angehoben als die Hochtöner schon kaputt waren...
Dann könnte ich es verstehen dass es ihm zu dumpf klang!
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Aug 2008, 19:53
warn ja nicht beide auf volle lotte...

Am Denon stands auf Mitte und ausserdem stand der Denon auf Direct, somit hätte das sowieso nich gejuckt...

War also nur Einstellungssache am PC.

So schrecklich wie ihr macht klingt das gar nicht ;P

Aber meine alten LS haben das Jahrelang ohne Murren und ohne Defekte mitgemacht und sogar noch um einiges Lauter...
m4xz
Inventar
#30 erstellt: 28. Aug 2008, 20:02
Wie schon gesagt, ich bezweifle fast dass der Hochtöner der 709 vor deinen Ohren Schluss macht, es sei denn du sitzt "meilenweit" entfernt von deinen Boxen.

Sollte der PC nicht schuld sein sn deinen kaputten Hochtönern, dann bleibt wirklich nur mehr der Verstärker übrig...

Geräte können mal kaputt gehen, und ich habe schon von Verstärkern gehört die mit starken Obertönen die Hochtöner einer Box gegrillt haben, das dumme dabei ist, oft hört man diese Obertöne gar nicht, dennoch muss der Hochtöner sie wiedergeben...
W0RSCHD
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 29. Aug 2008, 02:00
das einzige was ich mir noch vorstellen könnte als Ursache ist, dass die LS vorführgeräte waren und daher viell. schon evtl. vorschäden hatten...

Aber dafür bekomm ich ja jetzt ganz neue

Dann mal schauen....

4mm² Kabel liegt schon und wartet auf die LS...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Quantum 905 - Hochtöner defekt?
jablonski am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 21.09.2010  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 709
ropsie am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  5 Beiträge
Erfahrung mit Magnat Quantum 709
Bass_Lover am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  12 Beiträge
Magnat Quantum 908, 907 oder 709?
Ostwestfale am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  9 Beiträge
Magnat Quantum 709 : Ist der Preis heiss?
lab61 am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  10 Beiträge
Magnat quantum 500 hochtöner
deine_mudda_3 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  3 Beiträge
Neue Magnat quantum 557 Defekt ?
BlacK_Smoke83 am 17.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  3 Beiträge
Magnat Quantum 709 vs. Canton Vento 890 DC
dee_99 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  4 Beiträge
Canton Karat 709 rechter Lautsprecher ist leiser/dumpfer! Hochtöner defekt?
lion1979 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  4 Beiträge
Magnat Quantum 700 Serie
jakob.z am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.031